Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 25. Februar 2021, 16:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: donic persson power ar
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2021, 16:22 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 16:55
Beiträge: 21
hallo,

ich spiele doppelnoppe (vh kurz und rh ox) und habe 4 schläger mit genanntem holz und unterschiedlichen belagsvariationen. es handelt sich aber immer um die gleiche schwammdicke (vh zweimal degu und zweimal waran in 2.0, rückhand mit vier unterschiedlichen ox belägen).

jetzt hab ich mal die schläger gewogen und musste mit erstaunen feststellen, dass zwischen dem leichtesten 107g und dem schwersten 153g unwahrscheinliche 46g unterschied liegen (ok der leichteste schläger hat deine abdeckung am griff aber dieses plättchen kann ja nicht 46g ausmachen), zwei liegen so bei um die 135g plus minus.

jetzt ist es mir eigentlich ja egal, dass da so eine dicke lücke klafft, derzeit spiele ich nur mit einem partner und egal welchen schläger ich nutze, meistens gewinne ich.

was mir heute aber so durch den kopf gegangen ist: welche spieleigenschaft hat eigentlich ein schweres holz gegenüber einem leichten holz??

lässt sich mit einem leichten holz besser blocken oder ist zum blocken mehr masse in der hand von vorteil?? ist bei einem noppenstoppball, der sich milimeter hinter dem netz absenkt eine schweres oder leichtes holz ideal, lässt sich ein noppentop mit mehr oder weniger gewicht leichter spielen??

es gibt in diesem forum ja viele experten, vielleicht kann mir jemand vor- und nachteile von leichtem bzw. schwerem holz erklären, damit ich mich langsam holzmäßig auch finalisieren kann. belagmäßig bin ich bei degu und zeitgeist am effektivsten.

danke schon mal

_________________
Holz Donic Persson Power AR
VH Spinlord Degu 2mm schwarz
RH Spinlord Zeitgeist ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: donic persson power ar
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2021, 16:52 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 2876
Gleiche Holz ist mit höherem Gewicht immer etwas schneller.
46g, kann aber eigentlich nicht nur am Holz liegen, da kommen plusminus 10g durchaus öfter mal vor , plusminus 23 kenn ich aber bisher nicht.

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de