Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 12. Dezember 2017, 11:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2015, 19:00 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 6. März 2015, 17:52
Beiträge: 16
Kann jemand was dazu sagen, ob das Holz gut mit Soft-Belägen harmoniert?

Noch was zur Geschwindigkeit und zum Einsatzbereich des Holzes:
Ist das Holz ein "reines Abwehrholz"? Also ist es so langsam, dass es beispielsweise für ein Allround-Spiel gänzlich ungeeignet ist?
Ich spiele momentan auf der VH einen Tibhar Rapid in 1,8mm auf einem All+ Holz (Tibhar IV-L). Durch den Wechsel auf das Koji möchte ich meine gewinnbringende Vorhand in Sachen Topspin nicht schwächen, denkt ihr ich kann den Geschwindigkeitsverlust durch einen entsprechenden Tensor-Belag ausgleichen? Ich dachte da an den Tibhar Aurus Soft in 1,9, oder den Victas V>02 Limber in 1,8.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2015, 21:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 16:08
Beiträge: 183
Verein: DJK B/W Münster
Spielklasse: OL Herren
TTR-Wert: 1948
peelslowly hat geschrieben:
Noch was zur Geschwindigkeit und zum Einsatzbereich des Holzes:
Ist das Holz ein "reines Abwehrholz"? Also ist es so langsam, dass es beispielsweise für ein Allround-Spiel gänzlich ungeeignet ist?
Ich spiele momentan auf der VH einen Tibhar Rapid in 1,8mm auf einem All+ Holz (Tibhar IV-L). Durch den Wechsel auf das Koji möchte ich meine gewinnbringende Vorhand in Sachen Topspin nicht schwächen, denkt ihr ich kann den Geschwindigkeitsverlust durch einen entsprechenden Tensor-Belag ausgleichen? Ich dachte da an den Tibhar Aurus Soft in 1,9, oder den Victas V>02 Limber in 1,8.


Kann jetzt nur von der Offense-Version sprechen, aber da sage ich definitiv nein, ist kein reines Abwehrholz. Ich persönlich finde das Holz sogar relativ schnell und direkt. Ist auf jeden Fall genügend Power für Gegenangriffe vorhanden. Ob dir da die Schwammstärke von 1,8 genügt weiß ich nicht, aber Allround-Spiel ist definitiv möglich.

_________________
Tischnahes Störspiel
VH : JOOLA Tango Ultra 2,0
Holz : Nittaku Shake Defence
RH : Tibhar Grass D´Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2015, 22:50 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 14. April 2014, 15:06
Beiträge: 44
peelslowly hat geschrieben:

Ist das Holz ein "reines Abwehrholz"? Also ist es so langsam, dass es beispielsweise für ein Allround-Spiel gänzlich ungeeignet ist?


Das VKM ist in meinen Augen kein reines Abwehrholz. Ich fand es sogar eher recht schnell - für ein Abwehrholz.
Ein Allroundspiel ist damit auf jeden Fall gut spielbar!

_________________
TSP Balsa 3,5
VH: Xiom Omega IV Pro
RH: TSP Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Sonntag 15. März 2015, 19:48 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 6. März 2015, 17:52
Beiträge: 16
Polar hat geschrieben:
peelslowly hat geschrieben:

Ist das Holz ein "reines Abwehrholz"? Also ist es so langsam, dass es beispielsweise für ein Allround-Spiel gänzlich ungeeignet ist?


Das VKM ist in meinen Augen kein reines Abwehrholz. Ich fand es sogar eher recht schnell - für ein Abwehrholz.
Ein Allroundspiel ist damit auf jeden Fall gut spielbar!



Ich hab das Holz jetzt selbst mal getestet, folgendes Set-Up
Holz: Victas Koji Matsushita
VH: TSP Ventus Spin 1.8
RH: TSP Super Spinpips Chop II 1.0

Zum Holz: Sehr dünnes Holz, hohler Klang. Sehr kontrolliert, wenig Power nach vorne. Griff liegt mir schlecht in der Hand, sehr kurz und ziemlich dick. Drehen war aufgrund der Dicke nur langsam möglich.

VH: Der Ventus Spin ist kontrolliert, spinnig und hat nen guten Sound. Aber die TS kamen einfach mit zuwenig Saft. Recht langsam, für den Gegner dankbare Flugkurve und weniger Spin als bei der oben genannten Kombination. Ganz furchtbar: Schießen ging gar nicht! Null sicherheit dabei, da kam kaum ein Schuss, ganz schlimm. Ich denke 1.8 ist einfach zu dünn gewählt für das langsame Holz. Ob vielleicht auch ein härterer Belag besser wäre? Die Angaben waren ok, recht spinnig.

Zur RH: Sehr cool! Das hat richtig Bock gemacht!! Der Belag ist super easy zu spielen, hab ja heute das erste mal mit KN gespielt und es ging mega gut. US- Abwehr ging erstaunlich einfach, allerdings war auch nicht immer sehr viel US in den Bällen und manchmal kamen sie hoch, sodass mein Gegner sie gut schießen konnte. Aber das ist Übungssache denke ich. Aufschlagannahme ging super gut, schupfen ging gut, konnte da mal viel US reinpacken mal leere Bälle spielen und meinen Gegner so zu Fehlern verleiten.
Blocken ging sicher, aber es war irgendwie auch nicht besonders effektiv oder so. Ich dachte da wären ganz kurze Stoppblocks möglich oder dass es super viel platzierter ginge als mit NI aber das war irgendwie beides nicht so ganz der Fall. US Abwehr ist da eher angezeigt als blocken am Tisch mit dieser Kombi, wenn man Punkte machen will.

Ja ihr seht: Ich hätte gerne die RH vom Koji kombiniert mit einer kraftvolleren VH...
Wie machen wir das? Vielleicht ein schnelleres Def-Holz? Das BTY Joo Se Hyuk? Oder von dem Victas die Off Version?! Liest sich ziemlich gut für mich - aber ich hab keine Möglichkeit es zu testen und blind 95€ ausgeben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2015, 06:37 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 77
TTR-Wert: 1400
Hallo peelslowly!
Hinsichtlich VH habe das Gleiche gesucht wie Du und bin letztendlich darauf gekommen, dass Victas 402 Double Extra in 2,0mm sehr gut als VKM-VH passt! (Viel Spinn und guter Schuss); da ich öfter drehe kann ich bestätigen, dass auch die RH damit sehr gut geht. (Ich spiele zurzeit VKM / VH Victas 402 DE / RH Materialspezialist-SuperWall)
bG, Saos

_________________
Holz GD/Kris Carbon Classics - Combi
VH MX-P ~2mm

RH D Tecs 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2015, 11:04 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
Beiträge: 178
Spielklasse: bezirksklasse
TTR-Wert: 1631
nachdem ich doch in letzter zeit einige spiele, vorallem gegen schlechtere gegner verloren hatte, habe ich mir mal gedanken darüber gemacht ob meine kn abwehr auf diesen eher schnelleren hölzern al`a tsp classik und tibhar ssc nicht vielleicht ein wenig to much für meine eigenen fähigkeiten ist.
problem war bei mir nie mein spiel gegen gute zieher oder störspieler, eigentlich immer gegen plazierer und unorthodoxe normalbelagspieler.

hiern schupffehler, da ein leerer aufschlag ins aus gesegelt und den schiefen block verzogen/ hohe ablage verballert...

die kleinen bälle halt, auch mal sicher 3,4 bälle schupfen bis der richtige ball für den angriff kommt - schwer mit nem scc :x

hatte ja schon länger im kopf mir maln richtiges abwehrholz zu holen, doch mein erster und letzter versuch mit dem tibhar powerdefence war doch erschreckend, ich bekam einfach kein tempo beim ziehen und packte das holz nach 5 min topspin auf block beiseite und verkaufte es am nächsten tag.

nachdem mir also von nem kollegen von dem vkm vorgeschwärmt wurde, er hatte gegen einen abwehrer verloren der seiner aussage nach "einfach keinen verdammten scheiß fehler machte" wir also in den shop und das ding getestet.

auf der vh klebte irgendein victas 1,7er belag und ich begann mich an der shopeigenen platte mit topspin auf block einzuspielen.

ok ja langsamer als mein scc mit skyline 3,60 in 2,1 aber irgenwie auch nicht sooooo langsam, mit meinem skyline sollte das doch mit zwei augen zudrücken ausreichen.
die abwehr im trainierte ich an dem tag leider nur mit langer ln, aber da war das holz wirklich extrem safe, nachdem ich 10 min erstmal natürlich kaum einen ball gesenst bekam, mit meiner kn technik :mrgreen:

irgendwie war das holz bissl wabbelig und hohl, aber auf der anderen seite auch extrem kontrolliert, das ich mir sagte scheiß drauf, du musst sicherer werden, gib der schindel ne chance.

beim letzten training dann mit meinem skyline, dann vh mäßig wieder alles gut, bissl technik angepasst, mehr in den ball gegen plus bessere gewichtsverlagerung und ich konnte annähernd dieselben granätos ziehen wie mit meinen off hölzern.

also langsam ist das holz definitiv nicht und auch hat es einen gewissen eigenkatapult, mit meinem vh belag für meine spielklasse immernoch mehr als ausreichend.

meine abwehr war erstmal gewöhnungsbedürftig, da mir jetzt meine sägen erstmal alle zu kurz geraten, ich bleibe aber standhaft und nagel mir nicht direkt den spectol in 1,8 rauf, ich will ja sicherer werden :wink:

was noch extrem positiv auffiel, war das ich mit meinem 1,4er spectol ganz locker kontern konnte und auch mein rh schuss - die große schwäche in meinem spielsystem kam auffallend oft an dem tag, was wirklich ungewöhnlich ist(höher ballabsprung?), da ich nach über einem jahr kn immernoch diese verdammte rh topspinbewegung drin habe, was für einen kn angriff natürlich blödsinn ist.

ob das erste testeuphorie war, wird sich heute zeigen, das zweite training mit dem vkm steht an.

ich fasse zusammen:

extrem kontrolliertes abwehrholz
mit richtigen vh belag, gut offensiv einsetzbar
rh abwehr mit ln sehr sehr safe
mittelhoher absprung
leicht vergrößertes schlägerblatt, keine bratpfanne
klang irgenwie hohl und feeling bissl wabbelig(kann aber auch an meinen vorherigen hölzern liegen)
leichter eigenkatapult

ps: an einer stelle lößt sich minimal ein furnier, sonst gute verarbeitung, aber sowas geht eigentlich garnicht:?

_________________
Stiga all classic-andro r42 max-dr.neubauer killer 1.8 spielstil: hou yingchao


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2015, 13:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
Beiträge: 178
Spielklasse: bezirksklasse
TTR-Wert: 1631
nun löst sich auch an anderer stelle das vh deckfurnier, so als wenn es schlecht verklebt wäre (kein kantentreffer an der stelle), blöd da mir das holz immernoch sehr gut gefällt :roll:

_________________
Stiga all classic-andro r42 max-dr.neubauer killer 1.8 spielstil: hou yingchao


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 14:49 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 45
Ich werde dieses Holz die kommende Woche testen und hätte bzgl. der Wahl des Noppenbelags eine Frage:
Derzeit spiele ich noch das JOO mit dtecs 0,5.
Hat jemand Erfahrungen, welche Noppen mit dem VKM gut gehen?
Spielsystem:
Zu Beginn des Ballwechsels druckvoll mit den Noppen am Tisch agieren um die Vorhand vorzubereiten.
Sollte der Gegner angreifen auch gerne mehrmals Rückhandschnittabwehr um dann wieder bei einem Ableger an den Tisch zu kommen und bestenfalls den Punkt machen. (In aller kürze ganz grob...)

Ich dachte evtl. P1R, Octopus, FLIII jeweils in 0,5

Danke für Antworten ;)

_________________
Holz: Victas „Yuto Muramatsu“ ST
VH: Tibhar Evolution EL-S 1,9 (rot)
RH: Tibhar Grass D.Tecs 0,5 (schwarz)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas Koji Matsushita
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 16:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 356
Der d.tecs 0,5mm geht auf dem VKM auch sehr gut.

Ich spiele diese Kombi jetzt seit 2 Jahren.

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de