Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Januar 2017, 07:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Samstag 25. Oktober 2014, 12:42 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 3. April 2007, 17:34
Beiträge: 1215
Spielklasse: BK
Hat schon jemand das holz getestet?

_________________
Mein jetziges Hölzlein:

Holz 1:
Holz: Chen Weixing
VH: T 05 FX max
RH: D´tec ox

Holz 2:(Test)
Holz: Chen Weixing
VH: T 05 FX max
RH: Bomb Talent

QTTR: 1750


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2015, 11:26 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 17. September 2015, 10:05
Beiträge: 40
Spielklasse: TTVN 2.KK oben
TTR-Wert: 1492
Der Beitrag ist schon älter - daher weiss ich nicht, ob s noch aktuell ist..
Ich spiel das Matador seit Januar 2015.

Wenn ich allerdings auf Deinen TTR Wert schiele (1750), dann kann ich Dir glaub ich nix brauchbares berichten... =(
Ich finde das Holz angemessen schnell und es fühlt sich richtig an für mich. Der Störeffekt des Killers ist in der Tat stärker als mit dem Andro Kinetic irgendwas. Auch für VH-Topspins mit viel u wenig Rotation (für mich) sehr gut geeignet - bin nun aber auch nicht sonderlich testeritisanfällig..

_________________
Dr. Neubauer Matador
T64 2.1
Der Materialspezialist HELLCAT 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. April 2016, 05:39 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Ich hole den Thread noch mal hoch. Spielt hier noch jemand das Matador? Ich wuerde gerne noch etwas mehr zu dem Holz hoeren.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. April 2016, 07:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 341
Noppen Matthes hat geschrieben:
Ich hole den Thread noch mal hoch. Spielt hier noch jemand das Matador? Ich wuerde gerne noch etwas mehr zu dem Holz hoeren.


Ist leider zulange her wo ich es in der Hand hatte. Machte aber ein guten Eindruck auf mich.
Konnte damit sehr sicher damit angreifen.
Hatte einen ungewöhnlichen Aufbau . Innen sehr weich (kein Balsa) , außen steinhart ( Hartholz? mit einer Art Lackschicht?).

Mehr kann ich leider nicht mehr dazu sagen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. April 2016, 16:51 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
hanifah1 hat geschrieben:
Konnte damit sehr sicher damit angreifen.

Angreifen mit NI oder mit Material?
hanifah1 hat geschrieben:
Hatte einen ungewöhnlichen Aufbau . Innen sehr weich (kein Balsa) , außen steinhart ( Hartholz? mit einer Art Lackschicht?).

Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie es vom Anschlag her war?
Danke hanifah1!

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. April 2016, 17:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 341
Noppen Matthes hat geschrieben:
hanifah1 hat geschrieben:
Konnte damit sehr sicher damit angreifen.

Angreifen mit NI oder mit Material?
hanifah1 hat geschrieben:
Hatte einen ungewöhnlichen Aufbau . Innen sehr weich (kein Balsa) , außen steinhart ( Hartholz? mit einer Art Lackschicht?).

Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie es vom Anschlag her war?
Danke hanifah1!


Naja , auch besonders irgendwie.
Wie ein weiches Holz mit harten Aussenfurnieren sich eben so anfühlt.
Also mit Deinem Viscaria Clone Holz hat es gar nichts zu tun.
Ist gefühlvoller , schwingt mehr und es ist nicht so steif....

Ich hatte es wieder verkauft da es mir etwas zu langsam war , allerdings spiele ich auch meist die absoluten Turbohölzer ala Neubauer Special/ Nttaku Rutis Power etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2016, 16:57 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Also, ich habe mittlerweile ein Matador hier zum Test (83g, gerade). Das Holz ist 7-schichtig mit Walnuss Aussenfunieren und einer Lackschicht aehnlich der Stiga NCT. Die anderen Funiere sehen aus wie Ayous oder aehnliches. Daher koennte es sich sozusagen um ein Clipper mit harten Aussenfunueren handeln. Die Verarbeitung sieht sehr gut aus. Ich habe es gestern nur mal kurz angetestet waehrend eines Systemtraining, VH-Uebungen mit Coach. Das Topspinspiel mit dem Holz hat sehr viel Spass gemacht und ich fand es nicht besonders hart im Anschlag, ich wuerde sagen so wie ein etwas knackigeres Clipper. Vom Tempo etwas langsamer als ein Clipper oder das Viscaria Light was ich parallel getestet habe. Topspins waren sehr konstant mit sehr gutter Kontrolle und sehr gutem Spin. Zur Kombi mit dem Buffalo kann ich noch nichts sagen, da wie gesagt nur VH Uebungen angesagt waren. Spaeter dazu mehr...

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juni 2016, 00:48 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
So, jetzt habe ich auch endlich das Matador mit dem Buffalo UND dem Bison getestet und ich bin nach wie vor von dem Holz sehr angetan. GlAnti geht sehr gut auf dem Matador mit sehr guter Kontrolle, guter SU und vor allem, nach Aussage meines Trainingspartners, mit komischen Flugkurven und Eierbaellen. Ich denke, dass das an der Walnuss Aussenschicht liegen koennte. Das Holz ist steif (aehnlich wie ein Clipper) aber nicht so steif wie die Carbondinger, mit denen ich letztens sonst unterwegs war wie Viscaria Light, Schlager Light oder YinHe Vis-A Pro. Insgesamt finde ich den Buffalo einfacher, fehlerverzeihender auf dem Matador zu spielen im Vergleich mit obigen Carbonhoelzern bei aehnlich guter SU.
Der Bison funzte auch ganz gut auf dem Matador, aber da much ich mich noch an das etwas andere Spielgefuehl gewoehnen.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Montag 27. Juni 2016, 08:22 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1320
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
Ich werde es diese Woche auch einmal testen. Ich bin sehr gespannt.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Montag 27. Juni 2016, 17:15 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
MaikS hat geschrieben:
Ich werde es diese Woche auch einmal testen. Ich bin sehr gespannt.

Ich bin gespannt auf Deinen Bericht, insbesondere da Du ja sonst Carbondinger spielst, wie ich vorher auch. Ich vermisse das Carbon nicht...

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2016, 07:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1320
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
Das war sehr interessant gestern. Das Anschlaggefühl auf der VH ist für mich gewöhnungsbedürftig, vielleicht muss ich auf dem Holz eher den 05FX spielen.
Das Spielerische hingegen ist richtig richtig gut.
Auf der VH sicher, Ballabsprung nicht zu flach, nach Aussage und Reaktion der Gegner wahnsinnig viel Rotation im VH Top. Tempo...ich würde sagen so etwa im off- Bereich, also wo vielleicht auch ein Josef liegt.
Aber das Highlight war wirklich das Spiel mit dem Anti. Ich habe noch nie so gut verteilen können, so wenig Fehler bei Blocks und Return gespielt. Gegen LL Mitte 2:0, OL oben 3:2, OL unten 4:0, LL oben 3:1.
Gerade gegen den LL oben spieler gewinne ich sonst eher durch den Angriff, weil er sehr gut blockt, schupft und hebt. Dieses mal habe ich gewonnen, weil ich einfach sicherer im RH RH duell war, ich warten konnte, bis ein Ball schlecht von ihm kam (und nicht umgekehrt wie sonst so oft) und dann gedreht oder umlaufen habe.
Heute abend kommt der zweite Test, ich bin super gespannt.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2016, 16:36 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
MaikS hat geschrieben:
Das Anschlaggefühl auf der VH ist für mich gewöhnungsbedürftig

Hattest Du das Anschlaggefuehl als sehr hart empfunden? Ich fand es nicht so uebermaessigt hart, jedenfalls weniger hart als einige der Carbonhoelzer, die ich letzter Zeit so gespielt hatte. Und die weichen inneren Schichten empfand ich insgesamt als "mittelhart".
Das mit dem Spin beim VH-Toppi war das was mich anfangs dazu bewegt hatte, das Matador weiter zu testen. Das war besser als bei den zuletzt gespielten Carbondingern.
Welchen Anti hast Du auf dem Matador gehabt? Ich fand insbesondere den Buffalo 1,8 als sehr einfach zu kontrollieren bei sehr gutem Stoereffekt.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2016, 07:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1320
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
Der Anschlag ist nicht übermäßig hart...ich weiß auch nicht wie ich ihn beschreiben soll.
Vom Gefühl fehlt mir das Carbon, aber die Schläge sind einfach gut. Auch das feedback meiner Frau war: Sehr unangenehm darauf zu ziehen, weil die SU hoch ist, die Bälle noch einen Tick stärker bzw abrupter fallen, ich sehr viel "fange", auch ihre abgeschlagenen Bälle.
Die Returns waren wieder sehr sicher und ich konnte sehr gut platzieren.
Auf der VH war das ganze sehr spinnig, mit gar keinem so flachen Ballabsprung wie befürchtet, eher sogar ein wenig höher als zB mit einem JMSZLC.
Ich werde noch mal einen T05fx darauf testen, ich glaube das passt besser.
Mit Normalkleber hat der VH Belag nicht gut gehalten...erst nach ein wenig anschmirgeln.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2016, 23:10 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1136
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
@Maik: ich habe auch Normalkleber benutzt, hatte aber keine Probleme. Jeweils 2 Schichten auf Holz und Belag, schoen trocknen lassen jeweils und dann am Ende 3 schwere Buecher drauf.
Zur Erklaerung: das Holz hat eine ziemlich dicke Versieglungsschicht, aehnlich wie das NCT Coating auf Stiga Hoelzer.
Ich empfand den Ballabsprung auf der VH auch als mittelhoch aehnlich wie mit Viscaria Light oder Black Blizzard, jeweils mit Nittaku DHS Hurricane 3 Neo. Spin ist der Hammer! Auf der RH insbesondere beim Block fand ich den Absprung beim Matador flacher.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr neubauer matador
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Juli 2016, 06:34 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1320
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
Ja, dass hat mich auch überrascht: Das der Absprung auf der RH flacher war, auf der VH aber höher, obwohl das Holz ja symetrisch aufgebaut wurde.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de