Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Dr neubauer matador
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=27024
Seite 5 von 10

Autor:  Noppen Matthes [ Dienstag 19. Juli 2016, 14:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

MaikS hat geschrieben:
Es würde mich aktuell nur ein Holz reizen: Das Hinoki Carbon Holz von Neubauer, der Name ist mir grade entfallen.

Maik, meinst Du das Hercules?

Autor:  MaikS [ Dienstag 19. Juli 2016, 14:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

Ja genau!

Autor:  Noppen Matthes [ Dienstag 19. Juli 2016, 17:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

MaikS hat geschrieben:
Ja genau!

Also, ich war mit Hercules eine ganze Zeit unterwegs, daher hier ein Vergleich mit Matador. Bei gleichem Gewicht (meine beiden Hercules und meine beiden Matador wogen so in etwa das gleiche; um die 83g) schaetze ich das Hercules als All+ bis Off- ein und das Matador Off- bis Off. Das Hercules spielt sich deutlich haerter und steifer als das Matador mit aehlich guter Kontrolle, aber deutlich toter und weniger gefuehlvoll. Die Hinoki Aussenfuniere scheinen irgendwie hitzebehandelt zu sein und sind nicht ganz so weich wie man das von anderen Hinokihoelzern gewohnt ist, aber trotzdem ist es im kurz-kurz noch recht angenehm. Die SU (beide mit Buffalo 1,8) ist beim Hercules vielleicht noch etwas hoeher und fuer mich ist es das Referenzholz fuer GlAntis; Ballabsprung mit Anti aehnlich flach wie Matador. ABER, auf der VH ist der Ballabsprung flacher und deutlich weniger Rotation im TS; ich habe das Hercules mit T05 und Nittaku DHS H3N auf der VH gespielt und mit beiden deutlich weniger Spin. Mein Trainer (TTR geschaetzt >2000) hatte es auch angetestet mit gleichem Ergebnis: deutlich weniger Rotation. Das Matador ist wesentlich besser fuer das Topspinspiel sowohl am Tisch als auch aus der Halbdistanz geeignet. Gerade beim TS entwickelt das Matador mehr Dampf und Endgeschwindigkeit als das Hercules. Wenn ich 75% des Tisches mit dem GlAnti auf der RH abdecken wuerde und/oder mit KN auf der VH spiele, wuerde ich das Hercules nehmen. Ansonsten, wer mit der VH TS spielen will, sollte das Matador bevorzugen.

Autor:  tt-fan [ Dienstag 19. Juli 2016, 18:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

Er ist schon glatt. Auch bei Druck ist er noch glatt, wobei schon mehr Reibung zu spüren ist. Mein transformer ist deutlich glatter. Spüre den Unterschied direkt.

Autor:  Noppen Matthes [ Dienstag 19. Juli 2016, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

tt-fan hat geschrieben:
Er ist schon glatt. Auch bei Druck ist er noch glatt, wobei schon mehr Reibung zu spüren ist. Mein transformer ist deutlich glatter. Spüre den Unterschied direkt.

Hatte Dein Bison aus der Tuete irgendsoein feines Pulver auf der Oberflaeche? Ich hatte mal einen Buffalo und ich glaube auch ein Bison, der so etwas hatte; muessen wohl Produktionsrueckstaende sein. Ich habe das mit ArmorAll (1x kurz angesprueht) und einem Mikrofasertuch abgewischt.

Autor:  tt-fan [ Dienstag 19. Juli 2016, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

der war total fleckig. Erst hab ich ohne Reiniger poliert und gespielt. Schlechtes Ergebnis. Danach poliert mit MSP reiniger und naja selber Effekt.

Autor:  Noppen Matthes [ Dienstag 19. Juli 2016, 21:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

tt-fan hat geschrieben:
der war total fleckig. Erst hab ich ohne Reiniger poliert und gespielt. Schlechtes Ergebnis. Danach poliert mit MSP reiniger und naja selber Effekt.

Komisch...vielleicht doch ein "Montagsexemplar" erwischt? Schreib' doch mal dem Doc eine email. Wie gesagt, ich hatte mal einen fleckigen Buffalo, aber einmal kurz geputzt war der top. Die SU mit dem Matador ist auf jeden Fall spitze bei mir sowohl mit Buffalo als auch Bison, jeweils 1,8 und Maik scheint ja wohl auch eine ziemlich gute SU zu haben.

Autor:  MaikS [ Mittwoch 20. Juli 2016, 08:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

Danke...dann muss ich ja nicht mehr testen :-) :-(

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 20. Juli 2016, 17:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

@Maik: das waere auch meine Schlussfolgerung gewesen.
Mein Trainer ist gestern nun auch auf das Matador umgestiegen. Er hatte seinen eigenen Schlaeger dabei (Schlager Light mit H3N) und dann parallel wieder mit meinem Zweitschlaeger (Matador mit H3N) gespielt. Seine Topis hatten mehr Rotation und Kick nach dem dem Aufsprung und er meinte, dass es sich auch angenehmer und kontrollierter spiele. Er hat sich dann mein Zweitholz ausgeliehen, mit dem er das Tunier am Wochenende bestreiten will und dann wird er sich noch ein Matador bestellen.

Autor:  oakley07 [ Mittwoch 20. Juli 2016, 18:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr neubauer matador

Habe mir das gute Stück nun auch geordert - für 40 Schleifen kann man echt nichts sagen.

Bin gespannt, was mich erwartet - ist wirklich lange her, dass ich ein Vollholz gespielt habe. Hatte mal ein Ebenholz NCT7 - gibt es zufällig jemanden, der dies mit dem Matador vergleichen kann? Bzw. welchen Vollhölzern das Matador ähnelt?

Seite 5 von 10 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/