Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 15:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cogito DER GRAL
BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 14:01 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 183
wo und wie kann man den Gral denn bestellen?

_________________
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: Dr. Bison 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cogito DER GRAL
BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 16:14 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 326
bei cogito?

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: MSP Diabolic 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cogito DER GRAL
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. März 2017, 13:45 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 12:16
Beiträge: 55
Verein: TTC Thörishaus
Spielklasse: 1 Liga Schweiz
Hallo zusammen

ich bin nun seit Anfang Janaur besitzer eines Code 149.
Ich hatte das "Gral" vorletztes Jahr schon einmal für 2-3 Monate gespielt und war auch recht begeistert davon.
Leider gab es damals zwei Gründe nicht dabei zu bleiben.

1. Regelkonformität.
Mein Gral war recht schnell verzogen (und zwar recht deutlich). Ich werde zwar in meinen Klassen nicht oft kontrolliert, aber ich hatte wirklich keine Lust bei einem Turnier probleme zu bekommen

2. Und wichtiger:
Die Vorhand. Es mag daran liegen, dass ich noch nicht lange vorher auf KN gewechselt bin und technisch noch nicht gesichert war.
Aber meine Vorhand klappte nicht. Der Schuss wurde instabil ungenau und leider auch nicht durchschlagkräfitg genug.


Damals bin ich wieder auf mein Yinhe Bogen zurück und war wieder glücklich. Das Holz ist zwar langsamer als das Gral, aber auf der Anti Seite sehr gefährlich und der Schuss kommt sicher und trocken.

Ende Dezember rief Peter mich dann an und berichtete mir von seinem neuen 149. Das ist eigentlich ein Gral allerdings mit Carbonschichten.
Das hörte sich für mich sehr spannend an.

Soviel zur Vorgeschichte.

Den Mittelteil überspringe ich gleich.

Fazit: meine neue Waffe. Die Rückhand ist für den Gegner unangenehm, die Vorhand sicher, schnell und gefährlich.
Was will ich mehr.

Super Holz. Das zweite sollte bald kommen, dann werde ich noch etwas mit der Rückhand experimentieren.


Ok, jetzt doch etwas Prosa zum Mittelteil:

Die Vorhand:
Hier spiele ich jetzt einen 802 Mystery in 1,7.
Der Harmoniert mit dem Holz wunderbar.
Das Holz ermöglicht auf der VH deutlich mehr spin. Das war mir mit dem Waran gar nicht so recht, da ich nur für den Aufschlag Rotation benötige. Im spiel komme ich ganz gut ohne aus.
Hier ist der 802 ideal.
Die Aufschläge bleiben gefährlich. Der Schuss und der Block kommen save und haben eine gute Durchschlagskraft.
Das Holz hat einen dezenten Katapult, der aber mit dem zwar weichen aber nicht sehr dynamsichen Mysteryschwamm und dem harten 802 Obergummi nicht negativ auffält.

Auf der Rückhand habe ich zwei Beläge getestet.
Zum einen einen Buffalo in 1,8 welcher auf dem Bogen mein Stammbelag war. Er bot dort die für mich optimale Schnittweiterleitung (weit besser als Bison, Transformer, Bad oder Beast), bei guter Kontrolle (besser als Bison, Beast, ABS oddr Grizzly ABS) und absolut Ausreichend unruiger flugbahn. (besser als Beast, Transformer, BAD). Daher für mich die ideale Kombination auf dem Bogen

Zum anderen den MegaBlock in 1,5.
Der hatte mir zwar auch auf dem Bogen gut gefallen, bot aber die deutlich schlechtere Schnittweiterleitung, die weniger unruhige Flugbahn und war insgesamt für den Gegner etwas harmloser. Dafür aber in der Kontrolle (gerade im beim offensiven drücken, schieben usw) das ich mit ihm trotzdem ein paar Punktspiele bestritten habe.

Auf dem 149 hat sich für mich der 1,5er Megablock durchgesetzt.
Die Schnittweiterleitung ist zwar immer noch deutlich schlechter (oder vielleicht auch nur so anders, dass der Gegner weniger Fehler macht) aber absolut ausreichend um nicht abgeschossen zu werden. Der etwas weitere, dünnere Schwamm des MB harmoniert besser mit der dämpfenden Rückhand des 149 als der 1,8 Buffalo.
Die Offensivoptionen sind sehr sehr gut.

Hier werde ich in der Pause mal einen Buffalo in 1,5 montieren. Es künnte gut sein, dass das dann die eierlegende Wollmichlsau wird.

Der Block lässt sich in der länge sehr gut steuern. Hier muss ich mich nur zwingen etwas aktiver zu blocken. Die Flugkurve ist unruhig, so das Seitwischer und Druckschupf oft zu einem schlechten Return führen.

Insgesamt ist die Kombination
802 Mystery III in 1,7
MB in 1,5 und
Code 149

zurzeit der goldene Mittelweg.

_________________

Holz: ..BBC ...... 7-9-7
(noch im Test)
..VH: ..DHS ...... Hurricane 3 national ..2.2 - 39°. schwarz
..RH: ..TIBHAR . Grass D. TecS ..........OX ..........rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de