Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 27. März 2017, 05:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 08:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Habe das Tibhar Samsonov Alpha SGS getestet, welches als Grenze OFF- / OFF eingeschätzt wird. Das Holz wirkt sehr steif, dämpft aber bei Schnittbewegungen seltsam ab, so dass es sich für Abwehr und Stoppblock eignet und dabei sogar Schnitt weiter leitet. Stoppblock geht viel besser als mit meinem Abwehrholz, Abwehr scheint sicherer aber ungefährlicher. Ungefährlicher sind auch die Angriffsschläge mit der Vorhand, sprich die Schüsse und schnellen Topspins lassen sich deutlich leichter vom Gegner returnieren. Dafür sind die Handgelenkschüsse mit der Rückhand viel besser (mit meinem DEF Holz kaum möglich). Unterschnitt mit dem NI-Belag ist sogar mehr drin als mit dem Backstage.

Nun hätte ich mal die Frage, ob jemand ein ähnliches Holz empfehlen kann, dass aber in der Offensiv-Kontrolle noch besser ist. Es darf ruhig minimal größer sein. Also das Joola Wing ist mir in der Defensive zu schnell und insgesamt zu Topspin-lastig. Das Tibhar Powerwood hat zwar die Offensivkontrolle, bringt aber nicht genug Schnitt in die Abwehr. Ich sage mal - Vorhand wie Powerwood und Rückhand wie Samsonov Alpha - da irgendwie so´n Kompromiss.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 10:05 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2123
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1716
tsp classic defence könnte genau das sein was du suchst, recht steif VH Topspin sowie VH Abwehr gut spielbar für Noppen mit Schwamm hervorragend, außerordentliche Kontrolle bei offensiven Schlägen. Obwohl defence benannt eher im OFF- bereich.

Alternativ gibt es Hölzer die DEF angegeben sind allerdings eher im All+ bereich liegen

wie TSP Super Defence oder Tibhar Stratus Powerdefense je schwerer desto besser fand ich beide Hölzer
oder evlt. ein 80g Schweres Korbel Off Europaversion ...


von Steif zu nicht ganz so steif
TSP Super Defense Blattgröße: (HxB) 165mm x 156mm
TSP Classic Defence Blattgröße: (HxB) 165mm x 156mm
Tibhar Stratus Powerdefense Blattgröße: (HxB) 160mm x 154mm
Butterfly Korbel Off Blattgröße: (HxB) 158mm x 152mm

Tempo von langsam zu schnell
Tibhar Powerdefense
TSP Super Defense
TSP Classic Defence
Butterfly Korbel Off

_________________

BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 12:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Vielen Dank - ich sehe gerade das TSP Classic hat Carbon-Einlagen. Mit Kevlar und Metall habe ich kein Problem, aber Carbon und Balsa machen mir mein Spiel kaputt. Leider. Vielleicht probiere ich mal das Powerdefense, wenn es nicht so groß ist.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 12:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 309
Spielklasse: 2. KK WTTV
Bono hat geschrieben:
Vielen Dank - ich sehe gerade das TSP Classic hat Carbon-Einlagen. Mit Kevlar und Metall habe ich kein Problem, aber Carbon und Balsa machen mir mein Spiel kaputt. Leider. Vielleicht probiere ich mal das Powerdefense, wenn es nicht so groß ist.


Das mit den Carboneinlagen stimmt so wohl nicht. Es gibt in den verschiedenen Threads zum TDC die Aussage, das es sich lediglich bei den dunklen nach Carbon aussehenden Schichten um spezielle Klebeschichten handeln soll. Dies soll vom Hersteller offiziell bestätigt worden sein. Bei S&M wird das TDC auch als 100% Holz deklariert.

Bin selber auch schwer begeistert vom TDC, würds als geringfügig langsamer als meine JSH einstufen. Das ist für ein Abwehrholz in der Tat immer noch schnell. Habe aber auch ein mit 85g etwas leichter selektiert (angegeben 88g), dürfte mit mehr Gewicht noch schneller werden.

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 12:54 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 414
Verein: FV 1912 Wiesental
Spielklasse: Bezirksklasse Br/Sn
TTR-Wert: 1560
Ich hatte selbst einmal nachgefragt und das TSP Classic Defence hat kein Carbon sondern nur eine dunkle Klebeschicht. Aktuell spiele ich das Korbel mit einem neuen D.Tecs.

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 14:55 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1959
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Das Korbel habe ich mit feint II und III in der Abwehr gespielt.
Geht tadellos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 09:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Konnte gestern ne Viertelstunde was testen. Mehr ging gesundheitlich nicht.
Im Großen und Ganzen kann man sagen: Samsonov Alpha SGS OFF- unkontrollierter als Backstage DEF-, vor allem weil ich noch ständig die Kante treffe. Dafür viel mehr Möglichkeiten, variabel zu spielen. Einst beschriebene Probleme der non-SGS Version traten nur bei hohen Schüssen auf. Gutes Holz.

Korbel OFF: Da kamen wir aus dem Staunen und Grinsen nicht mehr raus. Was man damit alles stoppblocken und kontern konnte mit nem Dornenglanz, war schon nicht mehr schön. Vielleicht lag es ja an der Kombi mit dem Belag, aber das war schon fast lächerlich. Man konnte damit sehr "humorvoll" spielen, wobei sich die Frage stellt , ob der Gegner das dann immer so lustig findet.

Holz ist jedenfalls bestellt und wird demnächst mit meinen Originalbelägen getestet (Spaß hin oder her - ich brauche nen schnellen VH-Belag und ne richtig griffige Noppe zum Abwehren). Ob ich mir mit der Vorhand dann den Arm breche oder noch genügend Schnitt reinbekomme, muss ich dann sehen...

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 09:38 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4034
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
Das Tibhar Stratus Samsono CB hätte ich Dir noch empfohlen. Ich fand es noch besser als das Jp Korbel.
Wobei das Korbel schon sehr gut ist.

_________________
JSH MX-S Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 10:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
CB heißt ja "Carbon". Ist das dieses Carbon, was zu nem höheren Ballabsprung und mehr Dynamik führen soll? Mit dem Zeug breche ich mir mit meiner Vorhand-Technik ("windshield wiper grip" :mrgreen: ) den Arm (NSD etc). Oder ist es dieses Kevlar Zeugs, dass abdämpfen soll und zu einem vergrößerten Sweetspot (KVU etc). Das wäre ganz nett.

Allerdings war mir das normale Stratus Powerwood schon zu flott in der Verteidigung. Bzw. ich musste vorsichtiger abwehren und bekam nicht ganz den Schnitt rein, während Aufschläge und Vorhand echt gut und gefährlich waren. Angriffsbälle mit der Noppe gingen aber super.

Das Sams Alpha SGS kombiniert alle Vorteile des normalen Sams Alpha mit einigen des Powerwoods, obgleich es langsamer ist. Die Schichten sind auch ganz andere als beim normalen. Da ist eben nicht nur dieser blaue Schaumstoffklotz im Griff.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 07:54 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4034
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
Es ist einiges langsamer als der normaler Powerwood Prügel. Es spielen hier paar sehr gute Leute dieses Holz. ( unwichtig aber zu Vollständigkeit : Der kleine Stumper spielt es auch ;-) )
Das Holz besitzt eine gewisse Restflexibilität, die eine wirklich tolle Ballrückmeldung liefert. Ich habe es damals nur zur Seite gelegt, weil ich zu gaaaanz langsamen Schindeln gewechselt bin.....naja, jetzt bin ich wieder auf dem schnelleren Trip ( JSH ) :-)

_________________
JSH MX-S Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 13:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 172
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1505
Hat mal jemand ein Holz wie das Samsonov force mit Langen Noppen probiert? Würde mich dahingehend interessieren das ich die Vorhand mit dem Holz richtig gut finde aber mit dem Schläger den ich in der Hand hatte die Rückhand nicht testen konnte da doppelt NI geklebt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Oktober 2016, 19:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Das Powerwood CB hat eine Kevlar/Carbon-Mischfaser und einen Balsakern. Hmmm... Nix für mich.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Oktober 2016, 19:58 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4034
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
Das mit dem Balsakern wird immer wieder behauptet/geschrieben. Ich sehe da weder noch fühle ich etwas von Balsakern. :o

_________________
JSH MX-S Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Oktober 2016, 23:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 14:52
Beiträge: 136
Vielleicht verwechseln einige das Powerwood CB mit dem Black Devil CB, da steht das CB ja für Carbon Balsa

_________________
X-Plode sen. - Sanwei M8 - Bomb Talent

Vereinsmeister Doppel 2016!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offensivholz zum Abwehren
BeitragVerfasst: Montag 24. Oktober 2016, 05:21 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 129
Ich möchte gerne noch das Matador vom Dr. ins Spiel bringen...

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Friendship Battle II 2,1mm
RH: Dr. Bison 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de