Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Victas Yuto Muramatsu
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=32040
Seite 2 von 2

Autor:  StarCross [ Dienstag 27. Juni 2017, 21:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Victas Yuto Muramatsu

Wer zockt es ? :)

Wie nahe ist es am Joo ?

Autor:  Mad_Matthew [ Dienstag 27. Juni 2017, 21:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Victas Yuto Muramatsu

Habs nicht gespielt, aber theoretisch sehr nah..Aufbau ist bis auf das Deckfurnier identisch!

Autor:  Druckschupfmonster [ Dienstag 18. Juli 2017, 18:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Victas Yuto Muramatsu

Hey,
ich spiele das YM jetzt seit Anfang Juni. Wollte eigentlich nach den ersten Wettkampfspielen auch mal einen ausführlichen Testbericht schreiben aber soviel sei zum jetzigen Zeitpunkt schon gesagt. Ich werde damit in die nächste Runde gehen.

Habe diese Saisonpause sehr viel getestet. Letzte Runde habe ich JOO/DTecs 0,5 gespielt. War nicht wirklich zufrieden mit der Sicherheit auf der RH. Die Bilanz war ok, oft war das Spiel jedoch für mich gefährlicher als für den Gegner :D
Habe dann folgendes getestet: Pimplepark Murus, BTY Gionis Def, VKM, VKMS und was Noppen angeht Pimplepark Wobbler, FL3, DTecs OX, DTecs 0,5
Eine sehr wilde Mischung zum Teil.
Als dann das YM verfügbar war, dachte ich mir. "Das wirst du dir früher oder später eh bestellen..." und nachdem mir das VKM und das VKMS eigentlich grundsätzlich ganz gut gefallen hatten hab ichs mir bestellt.
Verarbeitung ist Top! Liegt gut in der Hand.

Vergleich zum Joo:
Es ist dem Joo sehr nahe. Der größte Unterschied ist das Gewicht. Das YM dürfte 5-10 g leichter sein, je nach Produkt. Ich habe es jedenfalls direkt gemerkt. Das Joo war mir irgendwie zu schwer. Das ist mit dem YM jetzt genau den Tick besser als mit dem Joo. Von der Geschwindigkeit auf der Vorhand würde ich sagen kein Unterschied. Der Anschlag ist auch ähnlich hart, wie auf dem Joo. Kein Vergleich jedenfalls zum VKM, das sehr viel softer und langsamer ist.
Positiver Nebeneffekt: Meine Vorhand, hat sich mit dem YM verbessert, da ich sauberer und mit weniger Kraftaufwand ziehen kann. (Vermute das liegt am Gewicht im Vergleich zum Joo)

Habe nach den ersten 2 Wochen den DTecs 0,5 gegen einen DTecs OX getauscht. Ich hätte nicht gedacht, dass das so einen großen Unterschied macht, aber der DTecs OX ist was Gefährlichkeit, Ekelfaktor, Schnitt in der Abwehr angeht genau das Upgrade, das ich gesucht habe. Und da er langsamer ist als die 0,5 Version, für mich auch kontrollierter und sicherer am Tisch zu spielen.
Ich habe den DTecs OX leider nie auf dem Joo gespielt, vielleicht hätte ich mir damit die ganze Holz- und Noppentesterei sparen können und wäre mit Joo/DTecs OX schon glücklich geworden, aber dann vermutlich nie beim YM gelandet.

Ich kann stand jetzt das YM absolut empfehlen. Den Vergleich zum VKMO kann ich leider nicht liefern, da ich es nie gespielt habe. Aus der ferne würde ich aber vermuten, dass es sich ähnlich spielt. Wenn man sich den Aufbau anschaut etc.

Autor:  straftraining [ Samstag 12. August 2017, 16:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Victas Yuto Muramatsu

Hier ein Vergleich mit dem Joo Se Hyuk:

1. Setup

Habe das VM belegt mit Meteorite soft, OX, und Victas V 15 Extra, 2,0 mm.
Komme vom Joo mit gleichen Belägen; diese Kombi dient als Vergleich.

Sowohl das Joo als auch das VM kommen mit 98 gramm daher.

Mein System: Tischnah, Noppe zum Stören & Vorbereiten für die VH.

Im Vergleich ist das VM langsamer, und zwar deutlich, gefühlt etwa 20 %.
Deshalb kann ich mir recht gut vorstellen, dass der d.tecs ox auf diesem Holz "funzt",
wie vom Vorredner beschrieben. Mir selbst war der d.tecs, ox (insbesondere am Tisch)
zu schnell auf dem Joo. Vor dem Joo hatte ich den d.tecs auf dem BTY Boll Spark (bis 2014)
und danach auf dem Defence III (bis 2016).

2. Kleinteiliger

Aufschläge: Mehr Schnitt im VM, kurze Platzierungen sehr gut möglich.

Topspin: Spinnige, sichere TS sehr gut möglich mit dem VM. Mit dem Joo
brutaler, plazierungsgenauer, da das Joo insgesamt steifer (biegefester)
ausgelegt ist, mMn. Während sich das Joo offensiv wie ein 90-Gramm-Korbel
spielt, kommt das VM wie ein schweres (größer 94 gramm) Primorac daher,
also im Vergleich zum Joo eher spinelastisch.

Hacklock: Perfekt, sehr sicher, mit dem VM. Selten springen Bälle zu weit raus.

Von hinten, Abwehr: Im Vergleich zum Joo auch hier deutlich langsamer,
mit dem Meteorite gingen erstmal sehr viele Bälle ins Netz, im Vergleich
zum Joo. Anpassung war erforderlich.
Mit der VH wehre ich selten ab, im Vergleich zum Joo kamen hier aber einige
Bälle einigermaßen brauchbar auf den Tisch. MMn liegt das daran, dass
das VM eben etwas weniger steif und langsamer ist.

Block-Konter-Schuss: Gut bei VM, hier aber wegen der Brachialität des Joo
Vorteile eben bei diesem Holz; besserer Endschlag & Schlagspins beim Joo.

3. Mein Fazit

Aufgefallen ist, dass die Blattform anders ist. Beim VM ist es eher ballonartig
geformt, beim Joo hingegen eher oval. MMn ist der Schwerpunkt bei VM höher,
weshalb es mMn mehr Schnitt produziert, uU ein stärkerer Pendeleffekt beim
VM. Dazu noch die Info, dass beim VM weniger Gewicht im Griff
hängt, denn der konkave Griff des VM ist kleiner als der des Joo.
Und: Die Verarbeitung des VM ist top. Es kommt versiegelt daher,
was für die Noppe gut ist. Die VH benötigt recht fette Schichten, auf
dass der NI-Beläg gut hält.

Vom "Feeling" her ist das VM nahe am Joo, allerdings deutlich weniger brachial
und deshalb gut für das Spiel am Tisch geeignet. Spinvariation sind mMn
besser mit dem VM zu spielen. Etwas höherer Ballabsprung beim VM.

Ich werde das VM als Spielholz einsetzen, da insgesamt mehr Schlagsicherheit im
Vergleich zum Joo, insbesonder mit der Noppe am Tisch.
Zudem (mit meinen Möglichkeiten) mehr Spin im Aufschlag,
Eröffnungstopspin fällt leichter. Das überwiegt die "härteren Einschläge" des Joo.

Da ich den d.tecs wegen dem Speed des Joo beim tischnahen Spiel "heruntergenommen" habe,
juckt es nun in den Fingern, diesen auf dem VM zu testen; trotzdem das VM mit dem Meteorite sehr gut
harmoniert.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/