Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 22. Juli 2017, 05:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 14:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 26. September 2010, 13:29
Beiträge: 105
In ox bietet auch der Meteor 845 viel Sicherheit und ordentlich Schnitt mMn

_________________
Material:

Mal dies mal das


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 15:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 11:13
Beiträge: 322
Auch von mir eine Empfehlung für das Septear.
Für eine effetvolle NI Seite perfekt. Ich spiele das Holz jetzt auch schon fast drei Jahre und habe kein vom Feeling her annähernd so schönes Holz in Händen gehabt.
Auch für die Defensive klappt das Holz wunderbar. Dabei solltest du aber auf das Gewicht achten. Meine beiden Septear wiegen um die 78 Gramm. Je schwerer, desto schneidernden sie natürlich.
Ich spiele allerdings immer mit dünnem Schwamm, kann also über "oxen" keine Aussage treffen. Macht für die HD aber meiner Einschätzung nach auch mehr Sinn, da deutlich variabler zu spielen. Das ist jedoch Geschmackssache.
Gruß von Frank

_________________
Holz: Septear
VH:MX-S 1,8
RH: Curl P 1 r 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 15:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 11:13
Beiträge: 322
...doofe Autokorrektur, soll nat. schneller heißen.
Wenn du allerdings den Anschlag des NSD magst, wird dir das Septear nicht gefallen.
Das sind zwei verschiedene Welten.
MfG

_________________
Holz: Septear
VH:MX-S 1,8
RH: Curl P 1 r 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 16:01 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 7. Mai 2012, 15:01
Beiträge: 29
Verein: TTC
Vollholz: Joo; Korbel; Primo
Carbon: Grubba Carbon; evtl. das neue Pimplepark Murus(?)
Arylate: Butterfly Boll Spark; Keyshot Light; Innerforce AL

OX-Noppen für Lange Abwehr: Friendship 755; Milky Way Neptune - sonst Klassiker a la Curl P4, P1-R, Feint Long II / III

Vlt ist da ja was dabei?

_________________
<<Armut ist kein Witz. Gäbe es kein Geld und hinge es alles nur noch vom moralischen Standard ab, wie man Leute behandelt, wären wir Millionäre.>>
Tupac


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 18:24 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 13. Dezember 2016, 08:41
Beiträge: 20
Spielklasse: BL Mittelrhein
TTR-Wert: 1750
Hey Held_der_Abwehr,

wenn du dran kommst, probier doch mal ein Diode aus und dazu die Grass D.TecS - eine, meiner Meinung nach, nach wie vor gute Kombination für diese Spielweise. ;)

Ich spiele den D.TecS OX, da ich 40% am Tisch bin und nur 60% in der Halbdistanz. Der T64 ist ohnehin einer der besten Beläge!

Viele Grüße
DRO

_________________
Diode - T64 - Grass D.TecS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 20:30 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1289
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Das Diode ist ein gutes Holz, jedoch mit gut 100g kein Leichtgewicht!

Eine Bekannter hat es mit tenergy und P1r in 1,3mm gespielt. Ich könnte da nicht mehr mit Handgelenk spielen, nach 1 Satz ging da nix mehr

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 20:53 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4059
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1781
Bisserl Krafttraining nebenbei kann das relativieren. Mache gerade so eine Erfahrung.

_________________
JSH MX-P DTecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 09:36 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 13. Dezember 2016, 08:41
Beiträge: 20
Spielklasse: BL Mittelrhein
TTR-Wert: 1750
Guten Morgen,

mein Diode wiegt nur 95g, aber im Vergleich zu anderen Hölzern natürlich nicht leicht. Dafür hat es einen großes Blatt. Natürlich kann man es auch entsprechend kleiner schleifen lassen, aber ich persönlich halte davon nichts, da meiner Meinung nach auf jeden Fall die Spieleigenschaften darunter leiden.

Spielt man den D.TecS ohne Schwamm, spart man wiederum Gewicht. So mache ich es und der Störeffekt ist auch maximiert. Aber ein bisschen dran gewöhnen muss man sich schon, zumal der T64 in Max auch einiges auf die Waage bringt.

Ich würde dennoch behaupten, nach 8 Jahren beeinträchtigt mich das Gewicht des Holzes nicht mehr. Ich vermisse zumindest nichts im Vergleich zu vorherigen Hölzern - auch den Einsatz des Handgelenks betreffend! Wer meinen Schläger ausprobiert sagt tatsächlich oft, dass er schwerer aussieht, als er ist.

_________________
Diode - T64 - Grass D.TecS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de