Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 21:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 30. Juni 2017, 08:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Grüße,

auf Grund des Verlustes meines alten Schlägers musste ich nun zwangsläufig einen neuen Schläger bestellen. Ich habe mich aus Geldgründen für folgende Kombination entschieden:

Victas VS >401 1,5 mm rot

Spinlord Defender II

Spinlord Agenda 1,0 mm schwarz


Bin nach der ersten Trainingseinheit gestern recht angetan. Genaueres werde ich über die nächsten Wochen ergänzen. Schlüsse werde ich erst ziehen wenn der Kleber "raus" ist und die Beläge leicht eingespielt sind.

Spielsystem: "passive" Moderne Abwehr

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Juli 2017, 17:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Erste Eindrücke nach den ersten Trainingseinheiten:

Grundsätzlich: Sowohl das Spinlord Defender II als auch der Spinlord Agenda machen einen sehr guten Qualitativen Eindruck. Victas sowieso, auch spielt sich der Belag Haargenau wie der den ich davor hatte was für eine konstante Produktion spricht.

Victas VS >401 1,5 mm: Der Belag brauchte wie auch die Beläge davor eine gewisse Einspielzeit, diese ist nach 4 Trainingseinheiten nun abgeschlossen und der Belag glänzt mit seinen gewohnten Stärken:

-sehr hohe Schnittspitzen (insbesondere die ersten Wochen Wahnsinn)
-sehr gute Kontrolle im defensiven Bereich
-ausreichend Temporeserven im aktiven Spiel am Tisch (!)
-gute Kontrolle am Tisch im Block und Konterspiel (wobei ich mit fast allen Belegen da gut zurecht komme, aber z.B. Andro Rasant 2,1 mm ist doch etwas chilliger weil man nicht so viel arbeiten muss, auch ist der Kontrollverlust nicht sonderlich hoch im Verhältnis zum Tempogewinn) -> gibt für dieses System definitiv bessere Beläge

Schwächen:
-Wenig Druck aus der Halbdistanz
-gewöhnungsbedürftiger Ballabsprung je nach Balltreffpunkt und Sound (nicht zwingend schlecht aber eben gewöhnungsbedürftig)

Vergleich: Spinlord Defender II zum Joola Chen Defender

Der Ballabsprung ist beim Spinlord etwas höher, wobei das momentan teilweise recht stark variiert. Der Chen Defender ist das etwas zuverlässiger. Dies kann natürlich mit meiner Technik zusammenhängen. Zum Beispiel kommen einige Schüsse nur ganz kurz hinter dem Netz auf während andere einfach drüber gehen. Das Gefühl dabei ist etwas schwer zu beschreiben.

Auch vermisse ich etwas die Kopflastigkeit vom Chen Defender (meins war relativ schwer) was an sich nur eine Gewöhnungssache ist. Das Ganze hat aber zur Folge dass ich intuitiv den Griff sehr weit unten anfasse und ich meinen Daumen daher nicht mehr auf dem Blatt habe... Hoffe das stellt sich noch ein.

Vom Tempo würde ich den Spinlord Defender etwas schneller einordnen als den Chen Defender.

Spinlord Agenda schwarz 1,0 mm:
Ich brauchte erstmal eine gewisse Einspielzeit, weil es doch eine etwas andere Hausnummer ist als der D-Tecs in 1,2 mm. Ich werde auch nur auf die Unterschiede zu diesem Belag eingehen, weil ich im letzten Jahr auch nicht groß etwas anderes gespielt habe.

Was extrem auffällt ist der Unterschied beim tischnahen Spiel. Der D-Tecs möchte mit "Sie" angesprochen werden, eine zu harte "direkte" Schlagbewegung resultiert (zumindest bei meinen Voraussetzungen) mit einem Turm oder einem Ball Richtung Ostsee. Bei der Agenda kann man ruhig richtig in die Bälle reinlangen, mir sind eher Bälle verhungert als drüber gegangen. Man muss dazu sagen dass ich das Schupfen beidseitig mit NI sehr sicher beherrsche, daher war die Schwäche vom D-Tecs nicht sonderlich erwähnenswert.

Thema Störeffekt: Es wird ja immer gesagt das der D-Tecs einen relativ hohen Störeffekt haben soll.. Meine Trainingspartner hatten aber nie große Probleme damit, ausgenommen unsere Spieler in den Unteren Klassen.
Was nun hingegen viel mehr Verwirrung zu stiften scheint, ist das ich mit dem Agenda sehr viel leichter Schupfen kann und mit einem guten Handgelenkseinsatz sogar ein gewisser Schnitt erzeugt werden kann (sehr wenig aber mehr als "nichts"). Diese Tatsache hat Leute die mich gewöhnlich gut Abschießen sobald ich die Noppe am Tisch benutze sehr oft zu leichten Fehlern gebraucht.

Schupfen am Tisch: Sehr gut möglich, Technik muss nicht die beste sein, relativ flacher Ballabsprung, Bälle scheinen die Tendenz zu haben einfach runter zu fallen (empfinden meiner Gegner). Schupfen auf leere Bälle geht um Dimensionen besser als mit dem Dtecs, hatte schon das Vergnügen gegen eine unserer Abwehrspezialistin die mit Ihrem Tackiness C mir gerne Bälle in die Rückhand hebt/schiebt.

Treibschläge/Kontern: Benutze ich nicht mit langen Noppen.

Blocken: Da ich nur aus der Not heraus wirklich mit der Noppe blocke kann ich hier 0 Einschätzung geben.
Schießen: Tempo ist ausreichend und das Ganze ist auf Jeden Fall etwas linearer als mit dem D-Tecs. Aber auch dieser Schlag zählt nicht unbedingt zu meinen Paradeschlägen.


Unterschnittabwehr gegen Topspin: Hier ist der Belag leider nicht so fehlerverzeihend wie der D-Tecs. Insbesondere Notschläge mit einer Halben-/Viertel-bewegung haben die Tendenz mir ins Netz zu fallen. Auch ist der Belag etwas anfälliger (wenn auch nicht viel) ggü. Schnitt.
Wenn man gut zum Ball steht und eine relativ ordentliche tangentiale Bewegung macht dann haben die Bälle eine sehr gute Rotation kombiniert mit einer schönen Länge. Auch muss man hier sehr stark auf den Balltreffpunkt achten, insbesondere wenn man den Ball zu früh nimmt, steigt die Fehlerquote doch enorm. Nach ein paar Ballwechseln hat sich die Tischhöhe als optimaler Zeitpunkt heraus gestellt. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind dann steht der Agenda dem Dtecs in Punkto Unterschnitt eigentlich in nichts nach.

Fortsetzung folgt. Zusammenfassung: Bin recht zufrieden und muss jetzt erstmal wieder etwas mehr trainieren, bin aber guter Dinge was die langfristige Entwicklung mit dem Belag/Holz betrifft.

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 8. Juli 2017, 18:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Soo erster Wettkampfeinsatz wurde heute mit sehr guten Resultaten beendet. Bin jetzt Vereinsmeister im Doppel (Titel verteidigt) und im Einzel.. Das Endspiel im Einzel wurde auch aufgenommen, eventuell kommt dann bald ein kleiner Zusammenschnitt. Leider haben nur sehr wenige Spieler aus den höheren Klassen teil genommen.

Der Sachverhalt mit dem Schupfen hat sich bestätigt. Es haben sich noch nie soviele Leute über die Noppe beschwert wie heute.. Sprich das dieses Schnittlose Schupfen vielen das Schießen zur Hölle gemacht hat. Das Ergebniss unterstreicht die Tatsache das ich bis auf weiteres keinerlei Materialveränderungen vornehmen werde..

Hauptkritikpunkt an mir selber war, dass ich soviele "Elfmeter" verschossen habe. Wie ich das genau mit der Vorhand trainieren soll weiß ich noch nicht... Typische Situation: Unterschnitt VH, "Unterschnitt" RH: Halbhoher-Hoher Ball -> Verschießen... Bin da immer so unglaublich ungeduldig und versuche es mit ALLER Gewalt...ob ich das nochmal rausbekomme...

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 8. Juli 2017, 23:17 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 27. Februar 2015, 11:22
Beiträge: 73
Verein: TTVN
Spielklasse: Bezirksliga 2. PK
TTR-Wert: 1651
In welche Richtung verschießt du?
Eher drüber oder eher ins Netz?

_________________
Holz: Sword 309
VH: Palio The Way
RH: Spinlord Agenda 0,5


Mein Hund hat immer Leute auf dem Fahrrad nachgejagt, bis ich ihm endlich das Fahrrad weggenommen habe!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juli 2017, 21:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
90% drüber, ins Netz eigentlich nur wenn ich den Unterschnitt völlig falsch eingeschätzt habe. Das liegt wie gesagt nicht am Material sondern an meiner unzureichenden Technik gepaart mit meiner "Geilheit" das Ganze mit 100% Kraft zu versuchen.. Ich hatte mal den Dreh raus, da hatte ich mich dann gezwungen die Schlagbewegung etwas zu entschleunigen.. Leider habe ich das durch einen größeren Trainingsrückstand in den letzten 6 Monaten verlernt. Muss mir auch nochmal die genaue Technik dazu ansehen..

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 14. Juli 2017, 11:19 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Spiele jetzt seit 3 Trainingseinheiten mit Plastikbällen.

Leider ist das Schupfen mit dem Spinlord Agenda, da nicht so leicht wie mit den Zelloloidbällen. Der Ball steigt etwas mehr. Ich gehe davon aus das ich meine Technik etwas abwandeln muss und sich das ganze mit der Zeit einstellt.

Was extrem auffällt ist, dass direkte Schläge mit dem Victas deutlich besser gehen. Insbesondere das Schießen fällt mir mit dem Plastikball deutlich leichter, insbesondere in Übungssituationen. In Spielsituationen bin ich meist noch zu brachial. Man muss sich auch etwas an die veränderte Flugkurve gewöhnen, der Ball hat teilweise die Tendenz viel direkter beim Schupfen abzuspringen, was bei mir zu unverhältnissmäßig vielen Schupffehlern führt, ist aber nur eine Trainingsfrage.

Die Unterschnittabwehr klappt sehr gut, ist aber insbesondere mit dem NI Belag relativ leer, dafür jedoch sehr schnell (dat Unterschnittschuss :roll: ). Mit dem Agenda ist weiterhin recht viel Asche drin, der Ball steigt aber teilweise etwas mehr, hat aber die Tendenz dann wie ein Stein abzufallen.

Topspins mit dem Victas haben bei meiner "Technik" die Tendenz extrem Abzutauchen wenn ich den Ball gut getroffen habe. Allgemein liegt mit der Plastikball aber ganz gut (deutlich besser als erwartet). Wenn ich konstant trainiere sollte ich schnell auf Zellolouid Level kommen, was die Leistung betrifft.

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Juli 2017, 14:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 220
@Panteron: Vielleicht (?) hilft dir folgender Tipp beim Schmettern. Probiere mal, wenig/kaum/gar nicht auszuholen. Nicht mehr als beim Einkontern, einfach nach vorne mit voller Kraft. Mir ist öfter aufgefallen, dass schlechte Schmetterer ewig weit ausholen und dann das Timing nicht mehr passt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Juli 2017, 09:21 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 99
Hey,
ich lese immer gerne deine Berichte und hab ähnlich gute Erfahrungen mit dem Agenda gemacht aber auf dem Sword 309.

Kennst du das 309 und magst etwas dazu sagen, ob die sich ähnlich spielen? Vom Aufbau her ja schon mal sehr unterschiedlich (SL 5 Schichten und 309 9).

LG

_________________
Holz: Sword 309
VH: Xiom Vega Japan 2.0
RH: Spinlord Agenda 1.0

Test:
Holz: Sword 309 Premium
VH: Spinlord Irbis II 2.0
RH: Spinlord Dornenglanz II 0.8


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de