Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Oktober 2018, 00:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 28. November 2017, 15:59 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 41
Hallo ihr Lieben,

zunächst einmal ein Lob an euch und das Forum, hier steckt viel Wissen und Arbeit drin!

Nachdem ich in meiner Jugend zwischen 14 und 18 vier Jahre lang sehr aktiv (fast jeden Tag) Tischtennis gesuchtet habe, fand meine Motivation nach einem Umzug und dem Wegfall der alten Trainingspartner und der Möglichkeit, jederzeit in die Halle zu können ein jähes Ende. Kurz gesagt, ich hing das Spielen an den Nagel.

Nun bin ich 34 Jahre alt und habe enorm Lust, wieder Zeit in mein altes Hobby zu investieren.
Ich spiele nun knapp 2 Monate in einem neuen Verein und habe auch bereits 3 Punktspiele in der 3.Kreisklasse absolvieren dürfen ( Bilanz bislang 6:1 TTR 1165 :evil:) damals spielte ich Bezirksoberliga in der Jugend und zum Schluss Bezirksliga bei den Herren mit positiven Bilanzen im vorderen Paarkreuz.

Ich muss mich nun im Verein von unten hocharbeiten, womit ich aber kein Problem habe, denn ich mag meinen neuen Verein sehr und es ist klar, dass ich nun erst wieder in den Sport hereinkommen muss.

Schwierigkeiten bereiten mir noch die ungewohnt häufig "krummen Techniken" der Spieler.

Meine damalige Kombination bestand/besteht aus einem Donic Appelgren Senso V2 Holz und dem Donic Piranja 2 auf der Rückhand. Auf der Vorhand nutzte ich den Sriver in 1,9 und auch den Magic Carbon.
Nun nutze ich weiterhin mein altes Holz mit einem BTY Flextra in 1.9 auf der VH und Feint Long II in 0.5 auf der Rückhand.

Zu meiner Spielweise: Ich drehe den Schläger im Spiel sehr häufig, um es dem Gegner schwer zu machen.
Meine VH ist definitiv meine Schwachstelle. Ich traue mich hier noch wenig anzugreifen, da bin ich sehr unsicher. Meine klare Stärke ist meine RH, mit der ich gerne Topspins schlage und schieße. Weiterhin nutze ich auch die Noppen, um mit der RH anzugreifen, was mir mit dem Feint Long II auch relativ gut gelingt. Im Allgemeinen muss man aber sagen, bin ich noch sehr unsicher, nach so langer Pause. Die VH Abwehr gelingt mir noch gar nicht gut - stark ausbaufähig.
Ich habe teilweise Schwierigkeiten, mit den Noppen Schnittbälle / Angaben sicher über das Netz zu bringen (sie landen sehr gerne im Netz). Des Weiteren fällt mir die lange Abwehr mit Noppen noch sehr schwer, denn hier landen die Bälle sehr oft weit hinter der Platte.

Früher agierte ich hauptsächlich in Tischnähe und störte mit dem Priranja, was auch gut funktioniert hat.
Prinzipiell habe ich aber enorm Lust, die moderne Abwehr zu spielen und auch aktiv anzugreifen. Das es eine Menge Arbeit sein wird und noch viel Zeit und Training verlangt, ist mir bewusst. Körperlich bin ich recht fit, gehe 3 mal die Woche laufen und mache 2x die Woche Kraftsport und ernähre mich entsprechend.

Nun die Frage an euch Spezialisten: Ist meine momentane Kombination sinnvoll, oder würdet ihr mir ein anderes Holz/Belag empfehlen? Ich dachte zunächst einmal daran, erst eine langsamere, kontrolliertere Kombination zu spielen und mich dann zu steigern.

Ich mag an und für sich das leichte Gewicht des Appelgrens, mich stört allerdings das etwas weiche und leichte Anschlagsgefühl. Ich konnte ein hartes TSP OFF Holz eines Mannschaftskollegen testen und fühlte mich direkt wohler, wobei mir das Gewicht mit über 90g zu schwer war. Wichtig ist mir also eine gewisse Härte aber ein relativ leichtes Gewicht - Ich mag dieses direkte Gefühl. Mein Appelgren wiegt nur 80g, was ich sehr mag. Etwas mehr ist sicherlich ok, mag aber keinen Totschläger ^^.
Hatte eigentlich das NSD oder das Joo Se Hyuk im Visier, aber ich glaube das Gewicht schreckt mich ab...

Der Flextra erscheint mir ein wenig zu harmlos und langsam bei Topspins, was aber auch sicherlich teilweise an meiner Technik liegt.

Über Hilfe von Euch würde ich mich sehr freuen!!!

_________________
Holz: Butterfly Petr Korbel Japan Off Gerade
Vorhand: Tibhar Evolution FX-S 2,0
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. November 2017, 19:41 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1572
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Wenn´s mit dem Feint gut geht würd ich den lassen. Die Appelgrens sind rel. weich, hab auf beiden Seiten 2x versiegelt, dann wurd´s etwas härter. Auf die Kontrolle / Vielseitigkeit des Holzes würd ich ungern verzichten. Der Flextra ist schon recht einfach. Vielleicht denkst du mal über einen Soft-Klassiker nach. Z.B. ein Donic Vario Soft. Einer der besten Allrounder.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. November 2017, 19:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 399
Spielklasse: Landesliga WTTV
Ich würde in jedem Fall den FL II behalten und beim Holz evtl. das Gionis Carbon Def oder All+ testen. Bei der VH lassen sich in deinem Fall hier unzählige Beläge erwähnen, daher würde ich erstmal beim Altbewährten bleiben und zunächst einmal wieder "reinkommen"

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Dr. Neubauer Nugget 1,8mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,2mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 09:51 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 41
Vielen Dank für eure Antworten. Das Gionis Carbon Def hatte ich auch schon im Sichtfeld. Ist das Holz denn ausreichend schnell für den Angriff? Ist der Unterschied zum ALL + gross? Das BTY Korbel ist auch ziemlich steif, habe ich gesehen. Passt das für die moderne Abwehr mit dem FL II in 0.5? Bei den Belägen bleibe ich wohl in der Anfangsphase bei einem Klassiker, der aber ein bisschen rotationsreicher und schneller als der Flextra sein sollte. Denke, der Sriver passt da ganz gut?

_________________
Holz: Butterfly Petr Korbel Japan Off Gerade
Vorhand: Tibhar Evolution FX-S 2,0
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 10:00 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 16. November 2009, 08:19
Beiträge: 403
Verein: TTF Altshausen
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1658
GreenGinkgo hat geschrieben:
Vielen Dank für eure Antworten. Das Gionis Carbon Def hatte ich auch schon im Sichtfeld. Ist das Holz denn ausreichend schnell für den Angriff? Ist der Unterschied zum ALL + gross? Das BTY Korbel ist auch ziemlich steif, habe ich gesehen. Passt das für die moderne Abwehr mit dem FL II in 0.5? Bei den Belägen bleibe ich wohl in der Anfangsphase bei einem Klassiker, der aber ein bisschen rotationsreicher und schneller als der Flextra sein sollte. Denke, der Sriver passt da ganz gut?


Das Gionis Carbon Def ist ein ziemlich schnelles Abwehrholz. Völlig ausreichend für den Angriff. Mir persönlich war das Korbel für die Abwehr zu schnell. Der Angriff mit einem Donic Bluefire M2 (1,8) allerdings ein Traum. Ich habe beide Hölzer mit dem FL2 in 1,1 gespielt.

Gruß Otter

_________________
Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>402 Double Extra 1,8
RH: Butterfly Feint Long III 1,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 10:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 399
Spielklasse: Landesliga WTTV
Für den Moment reicht die Kombi - Gionis Def, Sriver FX 1,9, FL 0,5 - völlig aus und du machst sicher nichts falsch.
Gefühlvoll und sicher in der Abwehr und genug Power im Angriff

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Dr. Neubauer Nugget 1,8mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,2mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 14:26 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 41
Dann werde ich das Holz mit der Belagkombi ausprobieren!
Klingt sehr gut! Danke für die nette Beratung. Ich berichte, wenn ich getestet habe ( aber erst nach Weihnachten ;-) ).

_________________
Holz: Butterfly Petr Korbel Japan Off Gerade
Vorhand: Tibhar Evolution FX-S 2,0
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 21:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 425
Den Sriver FX auf einem Def Holz halte ich für suboptimal. Ich würde mindestens den TSP Ventus Spin in 1,8 für die VH empfehlen. Immerhin ist er noch ein junger Kerl und will perspektivisch moderne Abwehr spielen, also braucht er ein bisschen Luft nach oben.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 05FX / Dragon Talon National Team


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 21:52 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1572
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Hey snooky, jetzt bring mir doch den Kerl nicht wieder durcheinander. Soll erst mal mit nem Klassiker Erfahrungen sammeln. Dann sieht man weiter. Schließlich kommt er vom Flextra. Die Tensoren sind nicht für jeden was. Schon gar nicht bei TTR < 1200.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. November 2017, 22:11 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 41
Ich steigere mich lieber erst einmal langsam, was die Schnelligkeit angeht. Vermute, für Tensoren ist noch Zeit, wenn ich wieder Sicherheit aufgebaut habe. Vielleicht aber doch eher den normalen Sriver? Oder den FX eine Schwammstärke höher, oder Max?

_________________
Holz: Butterfly Petr Korbel Japan Off Gerade
Vorhand: Tibhar Evolution FX-S 2,0
Rückhand: Tibhar Grass D.Tecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de