Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 22. September 2018, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 18. Dezember 2017, 23:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 323
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Hallo,

ich habe in letzter Zeit durch die Umstellung die mit dem Plastikball einhergeht während und nach dem Training oft schmerzen im Schulter und Armbereich.
Ich bin wohl das Gewicht meines Noppen Innen / Noppen Innen bzw. Noppen Innen / KN Schlägers nicht gewohnt. Habe bis vor kurzem noch OX LN gespielt, das heißt das Gesamtgewicht meines Schlägers ist um ca 20g gestiegen, damit kommt mein Körper wohl zZ nicht klar.
Jetzt stellt sich natürlich die Frage ob die Schmerzen irgendwann einfach verschwinden dadurch das man sich dran gewöhnt, oder aber das ganze schlimmer wird.
Optional würde ich gerne mal was leichteres probieren, die Frage ist nur was. VH ist mit mx-p gesetzt, RH spiele ich entweder ne KN oder einen dünnen NI Belag, da ist leider auch wenig Einsparpotential vorhanden. Bleibt das Holz, mein aktuelles wiegt knapp 87g, was ja nun auch nicht die Welt ist, aber gibt es hier vielleicht die Möglichkeit auf Balsa oder vergleichbar leichte Hölzer zu wechseln?
Mein aktuelles Holz ist ein Infinity, davor bzw. parallel spiele ich ein Terror vom MSP. Tempo sollte schon beim Infinity liegen, die Härte vom Terror finde ich ganz gut, auch den Ballanschlag mag ich.
Vielleicht hat jemand von euch ja einen Tipp?

_________________
Butterfly Timo Boll ALC - GewO Nexus El 43 2.1 - RH TT Metal Death OX

Ersatz: Donic Baum Esprit - Butterfly Tenergy 25 FX 2.1 - TT Metal Death 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 00:26 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1134
Hallo, Giggel!

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es wird nicht besser (zumindest bei mir), im Gegenteil es wird schlechter. Ich hatte auch ein 87 gr. schweres NSD und ich war auch der Meinung, das wird schon wieder. Fakt war: es wurde so schlimm, das ich nicht mal mehr mit dem Messer die Pizza schneiden konnte. Mit Akupunktur und anderen Behandlungen wurde es besser, hat aber einige Monate gedauert, und genug gekostet. Hab Holz gewechselt und damit fast 25 gr. eingespart, und jetzt ist alles ok. Also gleich reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 07:33 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1539
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Geht mir ähnlich, allerdings von der anderen Richtung. Alters- und Degenreationsbedingt (Schulter) muß der Schläger leicht sein. Bin mittlerweile bei 136g für ein AR NI/GrKN Racket. Mehr geht wohl nicht - das schont. Ein Kumpel spielt RH Abwehr LN / VH Schuß KN mit einem TSP Balsa 3,5. Sehr leicht und durchschlagend. Schwingt allerdings stark. Einfach anschauen.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 08:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 512
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Hallo,
4-8 Wochen Pause, dann ist es meistens weg.
Dann langsam wieder anfangen.

Einsparpotential liegt am Holz - Balsakern + entsprechende Sperr/Deckfurniere und Carbon so fass es genauso spielt wie dein Infinity
Beläge mit weichere Schwamm spielen
Beläge mit dünneren Schwamm spielen ( und vielleicht sogar ein etwas schnelleres Holz um die 0.2mm dünneren Schwamm auszugleichen)

Bei ernsthaftes Interesse PM @ me.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 09:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 510
TTR-Wert: 1589
würde dir auch zu Balsa raten.
Habs selber nicht geglaubt, aber du merkst nahezu jedes Gramm weniger.
Für die KN kann ich dir einen dünnen Waran empfehlen. Der ist sehr leicht.

_________________
Matador Texa
Firestorm 1,8
Metal Death OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 09:57 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 323
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Was ist denn ein Balsaholz von der Stange das im unteren Bereich von 70g oder gar darunter liegt? Die TSP Hölzer mag ich nicht sonderlich. Habe im Bereich der Balsa Hölzer ohne Grossblatt keine Erfahrung.

_________________
Butterfly Timo Boll ALC - GewO Nexus El 43 2.1 - RH TT Metal Death OX

Ersatz: Donic Baum Esprit - Butterfly Tenergy 25 FX 2.1 - TT Metal Death 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 10:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 196
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1702
Eventuell das Sanwei Feather Carbon (ca. 70 bis 74 g).

_________________
XIOM Feel S7 - Xiom Omega VII Pro 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis auf YouTube


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 10:14 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3260
Neben der genannten längeren Pause und Übungen, sehe ich auch eine Verringerung des Holzgewichts als beste Lösung an. Ich hatte vor Jahren die gleichen Probleme mit der Schulter und habe dann konsequent alle Hölzer verkauft, die mehr als 90g hatten. JSH war für mich unspielbar. Das half. Aber nicht nur das Holzgewicht sollte auf den Prüfstand, auch die Schlägergröße. Großblatt / Mittelblatt haben den Nachteil, dass die Schlägerfläche größer ist, d.h. es wird "mehr" Belag zum Abdecken den Schlägerblattes benötigt, was auch einige Gramm ausmacht. Nicht erwähnenswert bei OX, sehr wohl ein Thema bei NI, KN und Schwammnoppen. Eine weitere "Stellschraube" kann der Schlägergriff sein. Oftmals führen unpassende Griffe zu einer unsauberen und orthopädisch nachteiligen Schlägerhaltung, die sich mittelfristig auf die Schulter und den Ellenbogen auswirken können. Ist mir ebenfalls bereits passier. Zu kurze gerade Griffe mit ca. 9-9,5cm, wie bei Matsushita Pro, Yanagi Touch und VKM führten zu einer ungünstigen Griffhaltung, die über Finger, Arm auf die Schulter ausstrahlten und diese verkrampfen ließen. Ich habe es durch Zufall bemerkt. Nachdem ich wieder auf ein Holz mit "normaler" Grifflänge umgestiegen bin und die Schulter mit Pferdesalbe behandelte (Leovet - Cold Pack), waren die Probleme weg.

Insofern würde ich auch mal in verschiedene Richtungen experimentieren. Es muss nicht immer nur das Holzgewicht sein, auch wenn es sehr wahrscheinlich ist. Vielleicht gibt es ja im Kollegenkreis Spieler, die etwas um die 76-80g haben. Eine radikale Umstellung auf extreme Leichtgewichte unter 70g ist schon eine große Umstellung.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Rapid Gold, MX-P 1,8mm, Mark V 2,0mm
Rapid Carbon, Gewo Hype XT 50° 2,1mm, Spin Magic 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 11:51 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1183
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Yinhe,Arbalest hat auch so 70g

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Cornilleau Hinotec All+ 80g + JSH
VH Spin Lord Marder 1,8 Schwarz
RH LN D'Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 15:21 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 417
Es muss kein Balsa sein. Das MSP Blockbuster z.B. ist ohne Balsa und superleicht, locker unter 70 g.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 05FX / Dragon Talon National Team


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de