Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. Dezember 2018, 04:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 13:46 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:41
Beiträge: 7
Hallo zusammen,
habe ein anspruchsvolles Vorhaben. Ich möchte in der kommenden Pause ein Wechsel meines Spielsystems von moderner Abwehr mit LN auf "normales" Angriffs/Allrround- TT mit beidseitig NI-Belägen umstellen.
Habe im Prinzip schon immer lange Noppen auf der Rückhand gespielt und nur ab und zu Rückhand mit NI-Belägen gespielt.
Meine Vorhand ist stark und auf bei der Rückhand würde ich was Technik angeht für Angriffsschläge nicht "bei Null" anfangen.Rückhand-TS ist auch gut aber natürlich schwächer als die VH, da hier normal ja die Noppen im Training strapaziert werden;).
Daher der Entschluss es einfach mal zu probieren.
Da ich noch relativ jung bin (23 J.) traue ich mir zu diese Umstellung mit dem nötigen Durchhaltevermögen anzugehen und wie gesagt, da ich nur Noppen bisher gespielt habe ( Mein damaliger Trainer hat mir mit 12 Jahren in der 2. Trainingswoche Noppen auf den Schläger geklebt und seitdem spiele ich Noppen) möchte ich für mich einfach mal herausfinden ob Angriffstischtennis vielleicht besser für mich ist.
Trainingswille, Trainingspartner sind da, weshalb ich das wirklich angehen will.

Nun zu meiner Frage:
Wir spielen BzkL. und ich werde auf keinen Fall die Noppen zur Rückrunde runter reißen jedoch wollte ich Holzseitig schon in diesem Hinblick eine Änderung vornehmen. Spiele aktuell ein Joo. Beim Holz hatte ich an ein Holz mit ALC-Anteilen gedacht. Nach ausgiebiger Recherche bin ich beim Butterfly Freitas ALC hängen geblieben, welches einen weicheren Anschlag, als z.B. ein Boll ALC haben soll und dazu wohl kontrollierter ist.
Ich bin kein Freund davon sich über andere Hölzer an schwieriger zu beherrschende Hölzer heranzutasten, weshalb ich gerne direkt mit einem Holz loslegen würde mit der Perspektive es nicht schon nach einem Jahr wieder zu wechseln.
Lieber vernünftig sich an eines gewöhnen und damit dann spielen.

Mein Problem:
Ich brauche für die Rückrunde eine Noppe, die sich auf einem solchen ALC Holz noch einigermaßen brauchbar spielen lässt.
Vorhand ist kein Problem aber die Noppen sollten mir die Möglichkeit geben Bälle zu verteilen, mal einen abwehren bzw. Nppentop ähnlich angreifen zu können um dann natürlich mit der VH den Ballwechsel zu beenden.

Gibts da was auf dem Markt?

Danke und Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 15:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 151
Verein: HTTV-070
Was für eine Noppe, und falls mit Schwamm dann wie dick, hattest Du denn bislang?
Für den gefragten Spielstil gibt es etliche Noppen die das ermöglichen, zum Teil mittellang. Auf einem ALC- Holz (Yinhe T-7 welches allerdings anscheinend mittlerweile von DHL verschludert wurde) habe ich ein paar Noppen probiert gehabt. Mir hat der FS 755 Mystery III (0.7mm) dort gut gefallen, aber auch der Kokutaku 110 in 1mm war recht effektiv einsetzbar mit doch passablem Spin.

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 16:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 516
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Wieso willst du jetzt noch nen halbes Jahr die Noppe wechseln?
Was du für ein Holz brauchst weist nur du.
Hoher Ballabsprung, flacher Ballabsprung, weich oder hart, willst du es Biegesteif, Tempo, Gewicht, Gewichtsverteilung ect. pp..
Niemand kann dir diese Fragen beantworten. Lieber vernünftig klingt sehr gut. Würde ich auch empfehlen.

Belag: etwas weniger griffigeres wie ein kontrollierter Joola Samba wäre ok. Wenn du es Soft magst.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 16:21 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 8. November 2016, 20:13
Beiträge: 75
Vielleicht 1.5 mm tibhar speedy soft kurznop am rh?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 16:22 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:41
Beiträge: 7
Ich hab letzte Saison D.Tecs 0,5 gespielt. In der Hinrunde habe ich auch D.Tecs 0,5 gespielt und ab und zu den Cluster 0,5 versucht (für Plastik)
Den Curl p4 hatte ich in 1,0 auch schonmal für 4 Wochen drauf auf dem Joo. Den fand ich auch sehr cool.
Da unser Verein nun zur Rückrunde auf Plastikball umstellt, sagt mir mein Gefühl das ich den Cluster nehmen sollte. Hab nur die Befürchtung, das der mir komplett unspielbar wird auf einem alc holz.
Aber wer weiß das schon ohne es versucht zu haben.

Aktuell bin ich an dem Punkt, den Cluster einfach mal im Training auf dem wohl zukünftigen Holz zu testen, wenn das klappt bleibt er drauf, falls nicht spiele ich die Runde mit meinem jetzigen Material fertig und fange erst in der Sommerpause mit der Umstellung zum anderen Holz an.

Was meint ihr?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 1. Januar 2018, 22:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 516
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Hallo,
das Material spielt sich der Charakteristik entsprechend. Kennt man diese Noppe sowie ein anderes Holz, weiß man dann auch wie sich etwas verändert.
Wenn dir das Joo auf der Vorhand zu sagt, dann würde ich ein ähnliches Holz bevorzugen. Da du ohne hin mit der Rückhand bei 1 anfangen musst
wird sich deine Rückhand dem neuen Feeling anpassen. Egal was da drauf ist. Denn anfühlen tut es sich sowieso komisch.

Ich würde die Halbersie so zu ende spielen. Das hat offensichtlich funktioniert. In 4 Monate kann man sich dann beschäftigen. Welche Noppe, welcher Ball, welches Holz.
Ein Update von dTecs auf Cluster wird aber keine Quantensprünge mit sich bringen. Die Nachteile des P Balls sind bei jeder Noppe spürbar. Ich würde eher am Holz etwas .
ändern als an der Noppe. Niedrigerer Ballabsprung und eine Temnpoklasse langsamer und man kann fast wieder sein Störspiel am Tisch so beibehalten.

Als Langabwehrer bleibt dann nur ein Wechsel auf griffigere Noppen um den Spin etwas auszugleichen.

Eine Option wäre KN in 0.5mm. Damit könntest du lange Abwehr und angreifen. Das sogar noch relativ bequem und extrem starke Umstellung der Technik.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 18:35 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:41
Beiträge: 7
Soo,
Holz (Freitas ALC-ST) ist unterwegs. (Man gönnt sich ja sonst nichts ;))
Mit etwas Glück trifft es morgen ein, sodass ich es gleich ausprobieren kann im Training.
Habe mir jetzt überlegt es zu allererst auf der Rückhand mit einem Curl P4 in 1,0 zu bekleben. Den habe ich zum einen schon geschnitten daheim liegen und zu anderen ist der P4 ja eine Noppe ohne Flummi oder FKE von daher erwarte ich mir ein "braveres" Verhalten als bspw. ein D.Tecs/ Cluster auf speziell diesem Holz.
Es soll ja wie vorher beschrieben ein Versuch für eine Übergangslösung sein, um mich an das wohl zukünftige Holz zu gewöhnen mit dem ich nach der Runde auf beidseitig NI wechseln möchte. Das es für den P4 bessere Hölzer gibt ist mir bewusst.

Glaubt ihr das könnte hinhauen?
Der Schwamm des P4 soll ja stark dämpfen und durch 1,0 mm Dicke sollte der Ball auch nicht auf das Holz durchschlagen, was bei 0,5 sicher der Fall wäre.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 429
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Bezirksklasse
Ich versteh nicht wieso du auf dein neues Holz überhaupt Noppen klebst. Willst doch nach der Rückrunde sowieso umstellen.

Ich würde einfach die Rückrunde ohne Umstellungsprobleme mit der gewohnten Kombi durchspielen.

Auf die neue Wunderfaffe würde ich mir direkt 2x NI kleben. Dann kannst ab und an bei Lust und Laune damit im Training spielen und alles wird gut :D

_________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 22:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 516
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1795
Wenn du nicht so viel Fichten stellen willst scheint es besser zu sein da das Freitas generell etwas flacher abspringt.
Darüber hinaus wird das Freitas deutlich mehr Dampf haben. Willst du das so?

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 09:29 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 398
Ich würde es genauso machen wie xsoulfly es geschrieben hat.
Den alten Schläger in den Rundenspielen bis zum Schluss durchspielen und den neuen mit 2x NI bekleben und im Training immer mal wieder nach Lust und Laune spielen.

Das ist nicht so umständlich wie du es vor hast, ausserdem verunsichert du dich nur mehr als nötig.

_________________
JSH
VS >401 2,0mm
Three Sword Zeus ox

Butterfly Gionis Def
VS >401 2,0mm
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de