Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. August 2019, 09:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 19. November 2018, 14:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 424
Spielklasse: Landesliga WTTV
Tach allerseits

Über Umwege (GLANTI, MLN und KN) bin ich seit zwei Wochen wieder mit meiner alten Modern-Defense-Kombi unterwegs, nachdem ich während eines Meisterschaftsspiels ein AHA-Erlebnis hatte und zwischen den Spielen aus Frust den Schläger gewechselt habe.

Damals, mit Celluloid, war mir der Curl P1r auf dem Joo zu unkontrolliert - Nun mit Plastik habe ich ein um Längen besseres Spielgefühl - Hätte ich mir so niemals träumen lassen, dass LN nochmal eine Option werden könnte.

Jetzt zu meiner Frage:
Wie seht ihr die o.a. Fragestellung? Ist es immer noch so verbreitet, dass eine LN aus der tischfernen Verteidigung mehr Sinn macht als eine ox-Noppe? Damals hatte ich den Curl P4 1mm gespielt und bin dann auf den LSD ox gewechselt um mehr Optionen am Tisch (z.B. Druckschupf) zu haben.
Macht LN ox am Tisch mit ABS heute überhaupt noch Sinn?? Viele Leute, die mit LN ox (meist dTecs) früher am Tisch gespielt haben, sind wegen des ABS-Balls auf Glanti, KN etc. gewechselt.

Habe mich der LN-Thematik lange nicht mehr beschäftigt...

Danke vorab für eure Einschätzungen :)

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

BACK TO THE ROOTS - Moderne Abwehr

Holz: BTY Joo Se Hyuk
RH: TSP Curl P1r 1,0mm
VH: Xiom Vega Def 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Februar 2019, 23:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 13:17
Beiträge: 660
Ich bin der Meinung, dass sich in der langen Abwehr, je nach persönlicher Bevorzugung, sowohl ox als auch LN mit Schwamm gut spielen lassen.
Nur für das Spiel am Tisch, so meine Meinung, ist die ox-Noppe bei Plastik mittlerweile eher schwieriger spielbar. Durch den fehlenden Effet des Balles geht die Kontrolle von ox eher verloren als LN mit Schwamm.
Wenn feste TS mit wenig Spin gespielt werden, ist es am Tisch mit ox fast unmöglich, daher versuchen sich auch einige Spieler beim Glanti, da dieser einen Schwamm hat und entsprechend dämpft.
Und ein Schupf auf leere Bälle lässt sich mMn besser mit Schwamm spielen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Februar 2019, 09:13 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 189
Verein: TTC Eppertshausen
Ich bin vom Spielsystem moderne Abwehr mit Schwamm-LN (Feint Long 2 1.1mm) auf der Rückhand zwischenzeitlich auf 2xNI umgestiegen, weil ich vom Plastikball (Donic CA-Ball) völlig frustriert war. Der hat einfach nicht genug Schnitt angenommen, um vernünftig abzuwehren.
Mittlerweile ist der Verein auf ABS-Bälle (Joola Prime) umgestiegen und ich spiele wieder Abwehr, jetzt aber mit dem Kamikaze 1.0.
Mit dem ABS-Ball geht wieder mehr Schnitt, es hat nur etwas gedauert, bis ich auf den Trichter kam. Das Hauptproblem ist mittlerweile, dass der ABS-Ball so leicht kurz abgelegt werden kann. Das erfordert permanent eine gute Länge in den eigenen Schlägen und das entsprechende Training.
Gegenüber dem Spiel mit Zelluloid versuche ich viel mehr am Tisch zu stören, um die Angreifer nicht zu leicht ins Spiel kommen zu lassen. Das geht auch mit Schwammnoppe ganz gut, nur mit dem FL2 war einfach zu wenig Störeffekt da.
Mit 0x-Belägen ist zwar noch mehr Störeffekt vorhanden, dafür fehlt aber m.E. der Schnitt in der langen Abwehr. Durch den höheren Ballabsprung der ABS-Bälle ist das reine 0x-Störspiel am Tisch schwieriger geworden. Vielleicht sind die LN-Beläge mit dünnem Schwamm (0.5mm) eine Option für das Spiel am Tisch. Feste Bälle mit wenig Schnitt kann man mit Schwammnoppen einfach besser kontrollieren, auch beim Block.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Spike P1 0,5
Im Test: Tibhar Genius 1,8|Victas Koji Matsushita|Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Februar 2019, 18:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 424
Spielklasse: Landesliga WTTV
Ich sehe das ganz ähnlich ...

In der Testphase habe ich, neben der Version mit 1mm schwamm" den Curl P1r auch in OX mal gestestet (Ball Andro 3s).

Ich finde, dass die OX Verison nur Nachteile mit sich bringt... Weniger Spin in der US Abwehr, weniger Kontrolle weil schneller ... Daher habe ich den schnell wieder abgemacht und bin mit der 1mm Schwamm Variante glücklich :)

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

BACK TO THE ROOTS - Moderne Abwehr

Holz: BTY Joo Se Hyuk
RH: TSP Curl P1r 1,0mm
VH: Xiom Vega Def 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de