Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 28. Januar 2020, 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 07:31 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 14:02
Beiträge: 6
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1895
Hallo, bin seit ner Weile schon Mitleser hier im Forum, nun habe ich selbst mal eine Frage.
Ich bin auf der Suche nach einer besseren Kombination für meine aktuelle Spielweise.

Mein Spielstil ist seit ca. 5 Jahren moderne Abwehr, so ähnlich wie Filus. Vorher hatte ich beidseitig angegriffen, aber dabei etwas den Spass am Spiel verloren. Seit der Umstellung ist der Spass wieder da. VH wird sehr aggressiv angegriffen (BTY Rozena max.), auch Gegentopsin direkt am Tisch...Rückhand wird mit Langnoppe (Curl P1R 1.1mm) abgewehrt. Beim Rückschlag drehe ich auch gern den Schläger für Flip oder Schupf mit RH. Verbesserungsfähig ist bei mir vor allem die Sicherheit in der Abwehr und fast noch wichtiger der Schupfball nach Ablage des Gegners mit glattem Belag, die segeln sehr oft zu weit, weil ich vom Vorstürmen keine Kontrolle reinbekomme.

Seit 3 Jahren spiele ich das JSH erst Normalgröße, aber die Kopflastigkeit hat mich immer etwas gestört, also hatte ich es auf BTY Standardblatt abgeschliffen. Jetzt habe ich allerdings seit geraumer Weile Schmerzen im Ellenbogen und dachte ein leichteres Holz muss her und gleichzeitig etwas probieren um die Schwächen loszuwerden

Also zum Test das TSP Glasfiber 3.5 geholt...spielt sich ganz anders....für mein Empfinden...bei gleichen Belägen...TSP im Schupf und der Abwehr viel mehr Schnitt dafür aber viel langsamer und weniger effektiv beim Topsin. Kontrolle würde ich sagen, ist bei beiden in etwa gleich.

Die Frage ist gibt es ein Holz, was die Vorteile beider Hölzer kombiniert? Leicht (muss kein Balsa sein), nicht so sehr kopflastig, dynamisch auf der Vorhand, sicher in der Abwehr und bei dem Schupf nach Ablage des Gegners, wenn man vorgestürmt kommt und es nicht mehr schafft direkt anzugreifen. Oder sind meine Beläge nicht optimal? Der Curl mit Schwamm ist eigentlich gesetzt. OX ist nichts für mich, da ich das Gefühl auf der VH so überhaupt nicht mag.

Danke für eure Tips im Voraus

_________________
VH: Butterfly Rozena max.
RH: Curl P1R 1,1mm
Spielstil: moderne Abwehr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 08:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04
Beiträge: 247
eventuell könnte auf der Vorhand ein anderer Belag mit mehr Power Abhilfe schaffen wie etwa der MX-P oder MX-P 50 in max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 08:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:53
Beiträge: 118
Mein Tipp: Probiere doch mal das TSP Balsa 4,5.

Ich komme auch von einem schnelleren Abwehrholz VKMO und habe eine Weile das 3,5 getestet. Das ist bei passiven Bällen super, aber vor allem wenn ich mit der Vorhand angreifen will zu langsam und harmlos.

Jetzt teste ich gerade das 4,5 und bin super zufrieden. Ich kann mit der VH gut angreifen und die Rückhand trotzdem kontrollieren.

Mein Problem ist derzeit die Umstellung auf das kleinere Blatt, etwas ungewohnt. Da hast Dein JSH ja schon verkeinert gespielt und damit dann bestimmt kein Problem.

Mein derzeitiges Material: Holz TSP Balsa 4,5; VH Joola rhyzm 2,0; RH Donic Spike P1 0,5

Uli

_________________
......der mit der Fliegenpatsche klatscht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 08:55 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 14:02
Beiträge: 6
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1895
byebyeman hat geschrieben:
eventuell könnte auf der Vorhand ein anderer Belag mit mehr Power Abhilfe schaffen wie etwa der MX-P oder MX-P 50 in max.


MX-P hab ich vor längerer Zeit gespielt...der hat zu viel Katapulteffekt (da geht der Schupf nach gegnerischem Ablegen noch schlechter) und auch weniger Spin als Rozena und ist nebenbei auch sehr schnell verschlissen.
Mit katapultigen und auch mit weichen Belägen bin ich noch nie richtig gut klar gekommen. Am besten klappts angriffstechnisch mit dem T05, da der aber so preisintensiv ist, war und ist der Rozena eine ganz gute Alternative.

_________________
VH: Butterfly Rozena max.
RH: Curl P1R 1,1mm
Spielstil: moderne Abwehr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 08:59 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 14:02
Beiträge: 6
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1895
Uli23 hat geschrieben:
Ich komme auch von einem schnelleren Abwehrholz VKMO Uli


Was ist VKMO? Sagt mir nix...

4.5 schau ich mal nach...

_________________
VH: Butterfly Rozena max.
RH: Curl P1R 1,1mm
Spielstil: moderne Abwehr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 09:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 127
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1349
CNCFan80 hat geschrieben:
Was ist VKMO? Sagt mir nix...

Victas Koji Matsushita Offensive

_________________
Secret Flow 1.8 - Firestarter - Easy P Ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 09:08 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04
Beiträge: 247
CNCFan80 hat geschrieben:
byebyeman hat geschrieben:
eventuell könnte auf der Vorhand ein anderer Belag mit mehr Power Abhilfe schaffen wie etwa der MX-P oder MX-P 50 in max.


MX-P hab ich vor längerer Zeit gespielt...der hat zu viel Katapulteffekt (da geht der Schupf nach gegnerischem Ablegen noch schlechter) und auch weniger Spin als Rozena und ist nebenbei auch sehr schnell verschlissen.
Mit katapultigen und auch mit weichen Belägen bin ich noch nie richtig gut klar gekommen. Am besten klappts angriffstechnisch mit dem T05, da der aber so preisintensiv ist, war und ist der Rozena eine ganz gute Alternative.


Ja der hat schon ordentlich Katapult. Wenn Du das nicht magst, ist der MX-P natürlich nix für dich. Wobei ich finde, dass der MX-P 50 seinen vollen Katapult erst mit schnellem Armzug entfaltet und im passiven spiel eher katapultärmer ist als der normale MX-P.
Hoher Verschleiß lässt sich mit niedrigem Preis wieder ausgleichen. Bekommst schon ab 33€ das Stück. Musst dafür halt öfter wechseln ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. August 2019, 19:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 117
Spielklasse: Kreisliga Hessen Bezirk Süd
Vielleicht wäre auch das Victas Muramatsu ein Kandidat für dich. Es ist dem joo sowohl in den Spieleigenschaften als auch dem Aufbau (bis auf das Deckfurnier) sehr nahe.
Finde das ist ein sehr gutes Holz.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. August 2019, 07:21 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 14:02
Beiträge: 6
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1895
Danke für die Tips...

Der Zufall wollte es so, dass jmd. das Mura hier günstiger angeboten hat. Außerdem habe ich auch mal das Tibhar Stratus Powerdef zum Test besorgt. Da wird hier im Forum ja auch viel von geschwärmt. Evtl. funktioniert ja eine der Kombis dann schon besser.

_________________
VH: Butterfly Rozena max.
RH: Curl P1R 1,1mm
Spielstil: moderne Abwehr


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de