Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 1. Oktober 2020, 23:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 20:37 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 9. April 2018, 01:10
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

ich bin vor ca. 1 Jahr auf Material umgestiegen (auf der Rückhand) und jetzt bei einer Langnoppe geblieben.

Ich spiele am Tisch, möchte mit der Noppe stören und mit der Vorhand angreifen. Meine Vorhand ist deutlich besser als meine Rückhand, mit der Vorhand greife ich meistens an. Auf der Rückhand brauche ich Sicherheit und eine relativ kontrollierte Holz-Belag-Kombi.

Mein Problem ist, dass bei mir entweder die Vorhand gut ist oder die Rückhand. Am stärksten spiele ich meine Vorhand mit einem Yinhe-T1 mit bspw. einem soften oder mittelharten Tibhar Evolution oder einem Xiom Vega Pro. Auf dem Holz ist meine Noppenrückhand jedoch unkontrollierbar. Ich habe nun einige langsame Hölzer gestestet und die Rückhand war viel besser, die Vorhand aber richtig schwach.

Ich suche ein Holz, mit dem ich noch offensiv Vorhand spielen kann und gleichzeitig relativ kontrolliert auf der Rückhand die Noppe spielen kann. Wenn möglich, soll das Holz auch insofern zur Noppe passen, dass ein hoher Störeffekt erzeugt wird (meinen Tests nach gibt es da sehr starke Unterschiede).

Als Langnoppe möchte ich jetzt den Dornenglanz testen. Falls der für mich nicht passt, werde ich den Spinloard Agenda spielen.

Könnt ihr mir helfen und ein Holz empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 20:54 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:17
Beiträge: 53
Verein: SV Medizin Stralsund
Spielklasse: BL
TTR-Wert: 1611
Joola Holz Eagle Carbon

_________________
Holz Black Dragon OFF + Eigenbau
VH Impartial XS max rot
RH Grass D.Tecs mit 0,8mm Dämpfungsschwamm schwarz

im Test Black Dragon OFF + mit Dark Limba
VH Impartial XS 1,9 mm schwarz
RH Grass D.Tecs mit 0,8mm Dämpfungsschwamm rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 20:56 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 245
Verein: TTC Eppertshausen
Für diese Problematik wurden Kombihölzer erfunden :D
Der tasächlich machbare Tempounterschied zwischen VH (schneller) und RH (langsamer) ist aber bei den meisten Kombihölzern überschaubar, es sei denn die Hölzer werden stark asymmetrisch aufgebaut. Meine Empfehlung ist eine kontrollierte 0x-Noppe auf der RH und ein schneller NI-Belag auf der VH. Das Tempo bringt dann eine höhere Schwammstärke.
Gut geht das z.B. mit dem Arbalest Horsa (früher Yinhe Schild). Das spielt sich gut mit 0x-Noppen (D'tecs geht hervorragend, Agenda ist etwas sicherer, DG habe ich nie probiert) und hat einen leichten Katapult, der harte Schüsse mit der VH erlaubt. Das Horsa gibt es in einem weiten Gewichtsbereich. Unter 70 g ist es eher Def, bis ca. 75 g ist es vom Tempo her Def+ bis All. Bei höherem Gewicht (> 80g) geht es dann bis in den flotten All+-Bereich. Das kann man sich vom Händler nach Wunsch selektieren lassen. Auf der VH passt ein weicher bis mittelharter Belag. Evo FX-S oder EL-S sollten gehen, von einem Vega Pro oder ähnlich harten Belägen würde ich abraten.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5
Im Test: Joola Golden Tango PS 2,0|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 20:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
Beiträge: 223
Spielklasse: 20/21 Bezirksklasse
TTR-Wert: 1526
Hi,

kann dir das Kombiholz 2 Faces von MSP empfehlen. Sollte deinen Anforderungen entsprechen. Nachteil ist der hohe Neupreis, aber ich hab bei Interesse noch ein Holz mit konkaven Griff. Schau mal auf der Seite von MSP.

_________________
Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 57 gr.)
VH: Dr. Neubauer Killer Soft 1,3
RH: SpinLab Vortex 1,2 rot
Gesamtgewicht: 125 gr.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 21:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
Beiträge: 178
TTR-Wert: 1520
Ich verkauf grade hier im Forum ein Kombiholz, was eigentlich ganz gut passen sollte. Kannst ja mal im Verkaufsthread gucken, da steht mehr dazu :)

_________________
Battle 2 Murus Leviathan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 23. August 2019, 05:59 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 9. April 2018, 01:10
Beiträge: 15
Ich habe auch schon Kombihölzer getestet und als zu langsam empfunden.
Das 2-Faces vom MSP war mir zu leicht, habe ich schon getestet.

Das Horsa könnte ich in einer verkleinerten Version vom Vereinskollegen bekommen und testen. Mein Vorhandspiel ist aber nicht auf Schießen ausgelegt (kann ich nicht so gut), sondern eher auf rotationsreiche Topspins. Würde dann wohl das Horsa mit Dornenglanz und Soft- oder mittelhartem Belag testen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 23. August 2019, 10:29 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1078
Das Horsa ist sicher ein richtig cooles Holz, aber nicht wirklich ein Kombiholz. Es hat zwar unterschiedliche Aussenfurniere, aber mMn dennoch nahezu keinen wirklichen Tempounterschied zwischen VH und RH.
Wie gesagt: gutes Holz, aber wenn du einen starken Unterschied erwartest, wirst du enttäuscht werden!

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 23. August 2019, 10:48 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6049
Holg hat geschrieben:
...Es hat zwar unterschiedliche Aussenfurniere, ...


Das bringt in der Regel nur unterschiedlichen Anschlag, eine Seite weich die andere hart. Echte Tempounterschiede bekommt man nur durch eine einseitige Dämpfung zustande.

Solange man in den unteren Regionen des TT 'rumturnt - und das geht bis OL - reicht es als Noppist auf der VH einen schnellen Belag in 2,1 oder max zu nehmen und auf der RH halt die LN - das Ganze auf einem def+ bis all+ Holz je nach Können.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 23. August 2019, 18:10 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1390
Wie Holg und Cogito schon sagen: Horsa ist ein Topholz, hab immerhin 6,7 besessen und die 2 besten für mich behalten. Harmoniert mit DG hervorragend, aber auch wenn es 2 verschiedene Aussenfurniere (Lima = RH, Hinoki = VH) hat, merken tut man es nicht wirklich. Hab es etliche Male gewechselt und so gut wie keinen Unterschied gemerkt. Meine 2 Exemplare haben 64 bzw. 67 Gramm und sind so im All-Bereich. Sicher nicht schneller. Allerdings hab ich auch ein Bogen, dass laut Beschreibung ein ALL+ sein soll, und dies spielt sich definitiv langsamer und dämpft etwas besser ab. Aber wie schon Cogito auch anmerkt, ohne einseitige Dämpfung wirst Du nicht wirklich viel von Tempounterschied wahrnehmen können. Zumindest nicht beim Horsa:)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2019, 07:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 806
TTR-Wert: 1660
Wenn du mit dem T1 gut klar kommst, würde ich auch bei Carbon bleiben.
Dann z.B. das Yinhe/Arbalest Bogen, was wie vorher schon erwähnt wurde nur ALL+ ist, aber trotzdem einen schönen harten Anschlag hat.

Ich persönlich finde, dass Kombihölzer kompletter Schwachsinn sind. Einen Tempounterschied merkt man nur bei kompletter Entkopplung, und dann ist sämtliches Gefühl für den Ball weg.
Ich persönlich habe schon viele Hölzer getestet, bin aber immer wieder beim Bogen gelandet und werde zukünftig keine Hölzer mehr testen. Würde ich Großblatt spielen wollen, käme neben dem NSD auch ein Diode noch in meine Testauswahl, das war es schon.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de