Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 1. Oktober 2020, 23:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:11 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
Hallo Moin,

ich bin auf der Suche nach neuem Material und habe schon viel gelesen aber möchte bevor ich irgendwas kaufe noch einmal nach Erfahrungen und Ratschlägen fragen.

Bisher stehen folgende Hölzer bei mir auf dem Zettel:

Nittaku Shake Defence 2018
Spinlord Ultra Carbon Def
Hallmark Combination
MSP Wizard
MSP DR. JEKYLL & MR. HYDE
S&T Black & White
S&T Zeus

Bei den meisten der Hölzer handelt es sich ja um s.g. Kombihölzer. Ich selbst habe null Erfahrung mit Kombihölzern. Kann jemand was zu den Spieleigenschaften obiger Hölzern sagen bzw. diese miteinander vergleichen. Toll wäre es wenn jemand einen Ratschlag hat, welches Holz zu meinem Spielstil am ehesten passen würde.

Zu meinem Spielstil:
Ich spiele RH mit LN (Dornenglanz, ox) ein tischnahes Störspiel und bereite für die VH (Xiom Vega Asia auf Donic Burn All+) vor und gehe dann auch direkt in den Angriff.

Rückhand: möchte ich gerne den SL DG beibehalten. Welches Holz würdet ihr sagen harmoniert am ehesten mit dieser LN in Sachen Störeffekt und Schnittumkehr?

Vorhand: welchen Belag würdet ihr auf welchem Holz empfehlen für ein rotationsreiches Topspinspiel? Ich hatte an den Xiom Vega Pro in 2.0. gedacht - was haltet ihr von dem?


Ich wäre ebenfalls froh über ganz andere Materialkombinationen :-)

LG MaTs


Zuletzt geändert von MaTs am Donnerstag 16. Januar 2020, 12:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 428
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Vielleicht hilft es wenn du noch kurz beschreibst warum du deine jetzige Kombination nicht weiterspielen möchtest. Bzw. was dir daran gut / weniger gut gefallen hat. Eventuell auch in welcher TTR Region du dich bewegst.

Meiner Erfahrung nach ist das NSD / Zeus für ein Störspiel gut geeignet. Die anderen Hölzer sagen mir nicht ganz so viel. Der DG passt da auch ins Bild.

Ein vergrößertes Schlägerblatt spielt sich allerdings auch ein gutes Stück anders als dein bisheriges Kleinblatt. Ich fand zum Beispiel da Terror vom MSP ein gutes Holz für tischnahes Störspiel auch mit LN. Bietet auch noch genug Tempo auf der Vorhand.

_________________
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 20:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 437
Spielklasse: WTTV Bezirksklasse
TTR-Wert: 1596
Was passt dir denn an dem Donic Holz nicht? Ich finde das NSD spielt dich auf der Vorhand total tot, sagt mir gar nicht zu, vor allem wenn man auch mit Spin spielen möchte.

_________________
Dr. Neubauer Hercules - Gewo Nexxus EL Pro 43 - Spinlord Leviathan ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 10:12 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
Giggel hat geschrieben:
Vielleicht hilft es wenn du noch kurz beschreibst warum du deine jetzige Kombination nicht weiterspielen möchtest. Bzw. was dir daran gut / weniger gut gefallen hat. Eventuell auch in welcher TTR Region du dich bewegst.

Meiner Erfahrung nach ist das NSD / Zeus für ein Störspiel gut geeignet. Die anderen Hölzer sagen mir nicht ganz so viel. Der DG passt da auch ins Bild.


Ja klar, macht Sinn. Also ich komme mit meiner jetzigen Kombi zwar ganz gut klar, aber merke immer wieder das noch Luft nach oben ist beim Material.

RH: habe im Training öfter ein BTY Mazunov mit LN ox gespielt - dort finde ich das die Noppe gefährlicher, giftiger ist, mehr Störeffekt. Allerdings ist mir das Holz auf der VH zu schnell und Topspin gefällt mir dort auch nicht so gut.

VH: ist ganz ok, aber auch da bekomme ich teils mit vielen anderen Schläger meiner Kollegen mehr Rotation in den VH Topspin.

Daher die Suche nach Material, welches insbesondere sehr gut mein Störspiel unterstützt und gleichzeitig noch gute Spinerzeugung auf der VH zulässt - was mit Sicherheit schwierig wird. :P

Achso, TTR-mäßig bewege ich mich so zwischen 1300 und 1400.


Zuletzt geändert von MaTs am Mittwoch 15. Januar 2020, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 10:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1078
TT Manufaktur Hammer & Sichel: Spin, Kontrolle und Störeffekt sind super, DG passt perfekt!

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 11:47 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
81Bjoern hat geschrieben:
Was passt dir denn an dem Donic Holz nicht?

siehe vorige Antwort von mir..

81Bjoern hat geschrieben:
Ich finde das NSD spielt dich auf der Vorhand total tot, sagt mir gar nicht zu, vor allem wenn man auch mit Spin spielen möchte.

Echt? Hatte da auch schon mehrfach gegenteiliges gelesen.. also klar ist es nicht das gefühlvollste, aber als tot habe ich es noch nicht beschrieben gesehen.

Du spielst ja passenderweise auch den DG in ox auf RH - wie harmoniert das denn so auf dem Holz, welches du spielst?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 11:54 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
Holg hat geschrieben:
TT Manufaktur Hammer & Sichel: Spin, Kontrolle und Störeffekt sind super, DG passt perfekt!


Herstellerbeschreibung klingt wie oft vielversprechend. Kann man das Holz nur direkt über den Hersteller beziehen? Und was kostet der Spaß?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 12:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 732
Spielklasse: Kreisklasse
Hallo MaTs,
den optimalen Schläger für alle Wünsche wird es wahrscheinlich so nicht geben. Den würden wir dann wohl alle spielen.
Es gibt, grob gesagt, zwei Herangehensweisen
1.
Optimale Holz VH-Kombi für Dein TS Spiel finden. Dazu dann eine einigermaßen passende LN.

Oder

2.
Optimale Holz-RH-Kombi für Dein Störspiel finden. Dazu dann ein einigermaßen passender VH Belag.

Es kommt darauf an, was Dir wichtiger ist. Bei mir war es der VH TS. Darum ist bei mir jetzt die LN der Kompromissbelag.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 13:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 10:38
Beiträge: 187
Mein Tipp: nichts ändern und üben. Gerade bei griffigen Belägen ist allein die Technik ausschlaggebend. Da sich deine Technik/dein Timing/deine Bewegungsabläufe dem Belag anpassen, bringt jeder Wechsel - nach dem ersten Euphorietag - immer eine Phase mit sich, in der du schlechter spielst.

Falls du doch etwas ändern willst: nimm dir immer nur eine Komponente vor, wechsle nicht gleichzeitig Holz und Belag.

Falls du trotzdem eine radikale Änderung wünschst, empfehle ich folgende Vorgehensweise: suche dir ein Vorbild, dessen Spielweise deiner entspricht oder die dir gut gefällt, kopiere das Material und bleibe dann dabei. Wenn es bei dir dann mal nicht so dolle läuft, kannst du immer noch beruhigt sein, dass es nicht am Schläger liegt.

_________________
- Abwehr mit Zwischenangriffen -


Zuletzt geändert von 0x556c69 am Donnerstag 16. Januar 2020, 09:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 14:18 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
rookie hat geschrieben:
Hallo MaTs,
den optimalen Schläger für alle Wünsche wird es wahrscheinlich so nicht geben. Den würden wir dann wohl alle spielen.
Es gibt, grob gesagt, zwei Herangehensweisen
1.
Optimale Holz VH-Kombi für Dein TS Spiel finden. Dazu dann eine einigermaßen passende LN.

Oder

2.
Optimale Holz-RH-Kombi für Dein Störspiel finden. Dazu dann ein einigermaßen passender VH Belag.

Es kommt darauf an, was Dir wichtiger ist. Bei mir war es der VH TS. Darum ist bei mir jetzt die LN der Kompromissbelag.


Hi rookie,

habe mir schon gedacht, dass es darauf hinaus laufen wird. Würde denke ich eher Option 2 bevorzugen und das Störspiel priorisieren. Aber dennoch einen ganz passablen VH TS mit der Kombi spielen können. Vor allem sollten auch weich gezogene TS mit höherem Bogen und erhöhter Rotation möglich sein - klar ist es auch alles eine Frage der Technik.

Darf ich fragen, was du für eine Kombi spielst?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 14:25 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
Hi 0x556c69,

ja deinen Vorschlag habe ich auch von einigen Kameraden beherzigt bekommen und den Weg verfolge ich auch schon seit einer ganzen Zeit. Habe an meiner Technik gearbeitet und es ist auch etwas besser geworden. Aber wie oben beschrieben, habe ich dennoch bemerkt, dass Luft nach oben ist was Material angeht...

MaTs hat geschrieben:
RH: habe im Training öfter ein BTY Mazunov mit LN ox gespielt - dort finde ich das die Noppe gefährlicher, giftiger ist, mehr Störeffekt. Allerdings ist mir das Holz auf der VH zu schnell und Topspin gefällt mir dort auch nicht so gut.

VH: ist ganz ok, aber auch da bekomme ich teils mit vielen anderen Schläger meiner Kollegen mehr Rotation in den VH Topspin.


Daher würde ich gerne ein neues Holz probieren und gleichzeitig den VH Belag darauf anpassen. Der RH Belag bleibt bestehen. Um nicht in einen "Testwahn" zu verfallen und unnötig Geld auszugeben wollte ich erstmal hören, was der ein oder andere für Erfahrungen gemacht hat :-)

Nachtrag: Achso in Sachen Material kopieren, gestaltet es sich nicht ganz so einfach - der einzige der bei uns mit LN unterwegs ist, ist wie bereits erwähnt derjenige mit dem BTY Mazunov, welches mir jedoch zu schnell ist. Kommt daher nicht in Frage.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 16:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 404
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Das Problem was du übergehst, ist dass deine LN sich auf jedem anderen Holz in Verbindung mit jedem anderen VH-Belag anders verhalten wird.
Wenn du also der Meinung bist, dass du in der VH begrenzt bist, dann ändere lieber erst einmal deinen VH-Belag, anstelle die "Seele" deines Schlägers auszuwechseln.

Kleiner Wink noch zum Holz. Meines Wissens gilt für viele LN, je steifer, härter und schneller das Holz, desto mehr Störeffekt könntest du erzielen. Es wird dann nur unspielbar werden, da das ganze dann komplett unkontrollierbar ist.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Donic Crest AR+
VH: Donic Coppa Jo Gold 2,3mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper CR WRB
VH: Donic Barracuda Power Sponge 2,0mm schwarz
RH: Metall Death Ox rot

3. Schläger (Notfallersatz)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 17:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 732
Spielklasse: Kreisklasse
Hallo MaTs,

ich spiele
Holz: Stiga Allround Classic
VH: Friendship Battle II TG, 2.1 mm, schwarz
RH: SpinLord Stachelfeuer, ox, rot

Das ist halt weniger Störspiel, eher Ball im Spiel halten, verteilen und mit VH angreifen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 17:50 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1532
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Hallo,TSP Balsa 5.5 RH DG VH Acuda S2 1,8mm oder Tenergy 05,25 paßen beide sind halt teuer,dabekommst bei manchen Händler 2 Acudas

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz TSP 5,5/Combi Holz von Stefan,Donic Dotec All+
VH ???????
RH LN D'Tecs ox 0,5 mm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Januar 2020, 12:40 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 14. Januar 2020, 15:19
Beiträge: 21
Steff hat geschrieben:
Das Problem was du übergehst, ist dass deine LN sich auf jedem anderen Holz in Verbindung mit jedem anderen VH-Belag anders verhalten wird.
Wenn du also der Meinung bist, dass du in der VH begrenzt bist, dann ändere lieber erst einmal deinen VH-Belag, anstelle die "Seele" deines Schlägers auszuwechseln.


Hi Steff,

dessen bin ich mir bewusst. Ich spiele das Holz schon recht lange und hab auch ein paar VH Beläge getestet. Ein anderes Holz möchte ich aber ohnehin ausporbieren - ob ich dann von der neuen Kombi das mir vorgestellte erreiche sei mal dahin gestellt. Der alte Schläger verschwindet ja auch nicht im Nirvana, sondern bleibt stets griffbereit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de