Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 10. April 2021, 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 06:50 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 11:02
Beiträge: 24
TTR-Wert: 1473
Ich spiele nunmehr seit ca 3 Monaten eine lange Noppe ( spinlord Lev. ) auf der Rückhand und den Orkan auf der Vorhand. Das klappt nach enormer Anfangsschwierigkeit richtig gut. Wollte mal horchen ob ich ein Exot bin oder andere diese für mich spannende Kombi ebenfalls spielen und falls ja Erfahrungen austauschen. Aktuell 1500 ttr , mit Tendenz nach oben. LG Noppenfan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 10:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
Beiträge: 68
TTR-Wert: 1450
Zur Hälfte - Mittellang auf der Vorhand spiele ich auch seit Jahren, meistens sogar in ox. Allerdings basiert mein Spiel mit NI auf der Rückhand vor allem auf dem Spinunterschied zwischen Vorhand und Rückhand - wie sieht dein Spiel aus?

_________________
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion ox
Rückhand: Xiom Vega DEF max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 11:51 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 172
Hab das auch mal probiert (MLN-LN). Mir fehlte bei den von mir probierten MLN, und das waren einige..., entweder die Sicherheit oder die Möglichkeit, eigenen Schnitt zu generieren (oft fehlte mir beides).
Bin jetzt beim Degu in 1,8 VH und Troublemaker OX RH, das geht alles wunderbar. Der Tempo-, Schnitt-und Flugkurvenunterschied ist beachtlich und ich kann mit dem Degu sehr gute Schnittvarianten in den Aufschlägen umsetzen. Ganz böse für fast alle Gegner wird es, wenn ich VH mit der LN OX aufschlage, entweder lange schnelle, komplett tote Bälle oder angetäuschten US, auf den immer noch sehr, sehr viele Gegner reinfallen und zurückschupfen- der Ball steigt und ich kann mit der KN voll durchröhren, nachdem ich wieder auf die VH KN zurückgedreht habe.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 15:08 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 16:55
Beiträge: 21
also ich spiele wie rapo den degu 2.0 auf der vorhand und dawei 388d-1 auf der rückhand. fühle mich auch als exot. als spieler der untersten spielklasse merke ich aber, dass viele meiner gegner plötzlich nicht mehr wissen, wohin sie den ball spielen sollen. bei nur einseitigen noppenspielern wird halt dann versucht, die noppe tunlichst zu vermeiden, was bei doppelnoppe nicht möglich ist.
bei den angaben drehe ich auch ab und zu mal den schläger, um noch mehr verwirrung zu stiften. aber exot oder nicht, ich bleibe doppelnoppe, weil damit fühle ich mich wohl.
als noppenspieler mag ich es auch, immer wieder mal einen neuen belag zu probieren, weil man da sofort feststellen kann, ob einem der belag liegt oder nicht. die testeritis ist auch ein zusätzlicher funfaktor.

_________________
Donic Persson Power AR - 130g; VH Degu 2mm rot: RH Zeitgeist ox
Donic Persson Power AR - 140g; VH Wyvern 1,8 mm schwarz; RH Feuerstich ox
Donic Persson Power AR - 118g; VH Waran 2 mm schwarz; RH Blitzschlag ox
Donic Persson Power AR - 140g; VH Wyvern 2.0 mm schwarz; RH Kamikaze ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 16:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 172
Sehr richtig! Alle Macht den Exoten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Oktober 2020, 22:12 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. August 2012, 22:59
Beiträge: 163
Verein: TTC.Olympia Mülheim
Spielklasse: WttV Bezirksliga
TTR-Wert: 1705
Hi
ich spiele schon ca .zehn Jahre Lange Noppe mit 0,5 bis 1mm Schwamm auf der Vorhand von De Texs bis Feint Long habe ich alles ausprobiert. Seit dieser Saison spiele ich den Spinlord.Levi mit 0,8mm Schwamm auf der Vorhand. Auf der Rückhand klebt der Spinlord Waran für mich der beste Kurznoppenbelag überhaupt. Mein spiel ist Angriff am Tisch und aus der Halbdistanz. Blocken, Topspin, gut platzieren, leer ablegen. Und der Schuss. Nach Einführung der ABS Bälle hat mein Spiel sehr an Gefährlichkeit verloren, habe ca 150 TTR Punkte verloren. Ich habe immer wieder neue Beläge ausprobiert alles brachte nichts . Ich habe mir dann ein Rendler Holz das Dream gekauft , was soll ich sagen Herr Rendler hat recht es geht wieder aufwärts mit dem Holz habe schon 50 Punkte wieder gut gemacht bin jetzt auf 1600 TTR . Das holz passt sehr gut zu noppen ,für mich ein Traum.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de