Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 1. Dezember 2020, 09:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Montag 12. Oktober 2020, 13:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 15. Juli 2016, 09:58
Beiträge: 54
Hallo,

und zwar auch bedingt durch Handgelenksprobleme wollte ich auf Penholder wechseln. Bedingt da ich schon auch Lust auf Penholder habe, bin relativ Sprunghaft bei dem was ich spielen will.

Auf jeden Fall, ah wenn wir gerade dabei sind, könnt ihr Handgelenks-Bandagen empfehlen?
Möchte eine die natürlich die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt.

Ansonsten zum Penholder.

Ein Yasaka Ma Lin Extra Offensive in penholder habe ich zuhause.

Bei den Belägen hab ich gegoogelt und immer gelesen klebriger Belag auf die Vorhand und da ich nicht boosten will, dachte ich an den Battle 2. Auf der Rückhand wollte ich so ein Vega Asia nehmen.

Was haltet ihr davon?

Mit freundlichen Grüßen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Montag 12. Oktober 2020, 18:40 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 26. September 2010, 13:29
Beiträge: 164
Das kommt immer auf die gewünschte Spielausrichtung an.
Der BII ist definitiv ein sehr guter Topspinbelag, habe ihn allerdings nur in rot 1,8 gespielt, daher kann ich dir nicht genau sagen wie er sich in schwarz und 2,1 spielt. Chinesen haben ja ab und zu unterschiede zwischen rot und schwarz.

Der Umstieg würde zudem natürlich sehr viel Training bedeuten, da ist das Material erst einmal zweitrangiger. Prinzipiell könntest du auch deine jetztigen Beläge auf das Penholder packen und dann erstmal so trainieren. zu viel Umstellung auf einmal ist nicht von Vorteil

_________________
Material:

Mal dies mal das


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Montag 12. Oktober 2020, 19:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 164
Wenn es dir um deine Handgelenkverletzung geht empfehle ich eher ein deutlich leichteres Holz!
Hatte vor Jahren ähnliche Probleme (Discus Triangularis angerissen) und bin auf Balsa umgestiegen, seither (fast) keine Probleme mehr-zusätzliche Gewichtreduktion durch LN OX.
Gerade bei Penholder musst du noch mehr mit dem Handgelenk arbeiten, und dann willst du noch so einen schweren Klopper wie das Ma Lin Extra Offensive in Betracht ziehen?

PS: Falls Balsa nicht in Frage kommt für dich (ich mag es sehr!)- es gibt mittlerweile auch etliche ähnlich leichte Hölzer die kein Balsa enthalten oder wo der Balsaanteil so gering ist, dass der typche Effekt kaum auffällt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Oktober 2020, 07:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 15. Juli 2016, 09:58
Beiträge: 54
Also wenn ich penholder spiele, will ich Topspin spielen.

Also hatte gestern mit penholder Trainiert und hab heute keine so Probleme.

Balsa ist nix für mich, hab ich schon probiert.

Hab auch schon leichte Beläge drauf auf meinem normalen Schläger aber ja ist trotzdem nicht so gut.

Mit meinem Noppenschläger geht es aber weiß halt nicht ob ich Noppen spielen will, deswegen ja die Idee mit penholder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Oktober 2020, 08:36 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 164
Topspin aus der Halbdistanz geht sehr gut ohne starken Handgelenkeinsatz (wir haben auch einen Penholder in der Mannschaft). Beim Kurz-kurz über`m Tisch sieht das schon anders aus, da ist Handgelenkeinsatz gefragt-egal ob Shake Hand oder Penholder.
Ich wünsch dir viel Spass und Erfolg!
Falls die Schmerz wiederkommen, musst du dich wohl oder übel nach einem deutlich leicheren Holz umschauen, egal ob Penholder oder Shake Hand.
Pass gut auf, dass es dann nicht chronisch wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Oktober 2020, 11:44 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 1023
Ich selbst habe die Umstellung auf Penholder versucht. Problematisch ist nicht die VH. Dort geht alles eher etwas besser als mit Shake Hand. Leider spielen Gegner nicht gerne in deine VH, wenn die ersten TS bei ihnen eingeschlagen sind.

Also gibt es nur 2 Optionen. Sehr schnelle Beine und die RH viel umlaufen oder Reversed Backhand übern bis diese wirklich sehr gut klappt.

Wenn Du also Meisterschaftsspiele bestreiten willst oder deine Mannschaftskameraden lieber gewinnen wollen, dann könnte das an der Notwendigkeit des Gewinnens scheitern.

Wenn DU aber Zeit hast und jemanden, der regelmäßig 1-2 mal die Woche Übungen mit dir spielt, dann kann man das schaffen.

Bedenke, daß es auch die koreanische/japanische Griffhaltung gibt und Mischformen. Vielleicht passen die besser zu deinem Handgelenk.

Ich habe noch ein Nittaku Septear chin Penholder, falls Du Interesse hast.

_________________
Lion Blast OFF+
KTL Pro XP 2,0
Lion Mantlet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Oktober 2020, 13:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 15. Juli 2016, 09:58
Beiträge: 54
Naja also bei mir ist es genau umgekehrt. Also hab mit der reverse Rückhand Null Probleme und finde es deutlich einfacher als die Vorhand. Dort hatte ich echt Probleme auf US zu eröffnen unter anderem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Oktober 2020, 14:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 1023
Interessant! Versuche beim Eröffnen das Handgelenk einzusetzen....ach so das geht ja nicht....hmmm....nimmt halt die Stärke beim Penholderspiel. Handgelenk ist da viel Wert.

_________________
Lion Blast OFF+
KTL Pro XP 2,0
Lion Mantlet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel zu penholder
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Oktober 2020, 06:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 15. Juli 2016, 09:58
Beiträge: 54
Doch bei penholder kann ich ja es Handgelenk ohne Schmerzen benutzen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de