Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 07:00 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Jörn hat geschrieben:
hm ... Martin, ich muss dich enttäuschen, bei mir stimmt's nicht. Ich würde mich definitiv als "tischnahen Angreifer mit Material" einstufen. Einige Dinge stimmen ja überein aber andere wiederum nicht.


Wir wäre es mit VH-orientiertem Störspieler, der häufig angreift?

Mir ist natürlich daran gelegen, so lange Thread zu arbeiten, bis die Einteilung möglichst allgemein verbindlich ist ;)

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 10:44 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1997
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Es gibt innerhalb der Spielsysteme Varianten.
Diese kommen oft dadurch zustande, dass ein Spieler einen Spezialschlag (oder mehrere) hat der vordergründig nicht zum System passt(vielleicht sogar eine unorthodoxe Eigenkreation) .
Warum sollte er dann auf eine gute Option verzichten?
Genausogut kann es vorkommen, dass er einen der benötigten (Haupt?)Schläge gar nicht kann(ungünstiges Material, Krankheit,Alter,Unvermögen, Behinderung....).Dann bastelt er drumherum.

Es muss erlaubt sein das Grundschema abzuwandeln und den eigenen Bedürfnissen anzupassen.
z.B. Tischnaher Störspieler mit Hang zur klassischen Abwehr und sehr gutem RH Handgelenks-TS.
Primäres Spielsystem+ Sekundäres Spielsystem+Spezialschlag.(Beispiel1)
Oder der beidseitige Universalkampfschupfer.
Ein durch Fehlen sämtlicher anderer Techniken basierendes Notsystem. (Beispiel2)
Oder beidseitiges Treibschlagspiel.
Veraltetes, aber mögliches System (kenne einen, der damit bis in die Landesliga kam). (Beispiel3)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 11:03 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Novalis hat geschrieben:
Es gibt innerhalb der Spielsysteme Varianten.
Diese kommen oft dadurch zustande, dass ein Spieler einen Spezialschlag (oder mehrere) hat der vordergründig nicht zum System passt(vielleicht sogar eine unorthodoxe Eigenkreation) .
Warum sollte er dann auf eine gute Option verzichten?
Genausogut kann es vorkommen, dass er einen der benötigten (Haupt?)Schläge gar nicht kann(ungünstiges Material, Krankheit,Alter,Unvermögen, Behinderung....).Dann bastelt er drumherum.

Es muss erlaubt sein das Grundschema abzuwandeln und den eigenen Bedürfnissen anzupassen.
z.B. Tischnaher Störspieler mit Hang zur klassischen Abwehr und sehr gutem RH Handgelenks-TS.
Primäres Spielsystem+ Sekundäres Spielsystem+Spezialschlag.(Beispiel1)
Oder der beidseitige Universalkampfschupfer.
Ein durch Fehlen sämtlicher anderer Techniken basierendes Notsystem. (Beispiel2)
Oder beidseitiges Treibschlagspiel.
Veraltetes, aber mögliches System (kenne einen, der damit bis in die Landesliga kam). (Beispiel3)


Hey Novalis

Das tönt wirklich vernünftig. Einerseits ist es schon mal gut, dass Spielsysteme in Reinkultur beschreiben werden. Andererseits wird es Abweichungen immer geben und soll es auch geben. Grundsätzliche Aussagen sind sinnvoll und müssen durch individuelle Neigungen modifiziert werden.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 11:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 967
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Der Versuch vom Spielsystem auf den Charakter zu schließen, finde ich doch recht überzogen. Ich weiß, dass Du gern versucht sehr schwierige Themen anzusprechen, aber diese Aufgabe ist eine Nummer zu groß. Ich vermute, dass sich einzelne Spielertypen in allen diesen Gruppen wiederfinden lassen.

Ich würde auch sagen, das so allgemein wie möglich zu halten, die Charakterzüge der Spieler gehören da absolut nicht hin.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 12:15 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Andy hat geschrieben:
Der Versuch vom Spielsystem auf den Charakter zu schließen, finde ich doch recht überzogen. Ich weiß, dass Du gern versucht sehr schwierige Themen anzusprechen, aber diese Aufgabe ist eine Nummer zu groß. Ich vermute, dass sich einzelne Spielertypen in allen diesen Gruppen wiederfinden lassen.


Ist halt so ne Macke von mir :lol:

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 12:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 11:47
Beiträge: 807
Spielklasse: 1.KL / PTTV
Andy hat geschrieben:
Der Versuch vom Spielsystem auf den Charakter zu schließen, finde ich doch recht überzogen. Ich weiß, dass Du gern versucht sehr schwierige Themen anzusprechen, aber diese Aufgabe ist eine Nummer zu groß. Ich vermute, dass sich einzelne Spielertypen in allen diesen Gruppen wiederfinden lassen.

Ich würde auch sagen, das so allgemein wie möglich zu halten, die Charakterzüge der Spieler gehören da absolut nicht hin.

...das meine ich auch.

Einem bestimmten Spielsytem zugehörigen Spieler mehr Intelligenz zu unterstellen finde ich gewagt.
Ich kenne Dummbacken mit dem IQ einer Seegurke, die ein gutes Allroundspiel aufziehen.
Auch gibt es bei allen Spielausrichtungen Schweiger und Schreier,
wobei mir die Schreier lieber sind: deren Gemütszustände kann man besser einschätzen und nutzen.

_________________
Boll Spirit / Bad Man OX schwarz / Tenergy 05 2,1 rot
NSD / Bomb Talent OX rot / AK47 Biotech 1,8 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Juli 2011, 12:32 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
grassbeißer hat geschrieben:
Andy hat geschrieben:
Der Versuch vom Spielsystem auf den Charakter zu schließen, finde ich doch recht überzogen. Ich weiß, dass Du gern versucht sehr schwierige Themen anzusprechen, aber diese Aufgabe ist eine Nummer zu groß. Ich vermute, dass sich einzelne Spielertypen in allen diesen Gruppen wiederfinden lassen.

Ich würde auch sagen, das so allgemein wie möglich zu halten, die Charakterzüge der Spieler gehören da absolut nicht hin.

...das meine ich auch.

Einem bestimmten Spielsytem zugehörigen Spieler mehr Intelligenz zu unterstellen finde ich gewagt.
Ich kenne Dummbacken mit dem IQ einer Seegurke, die ein gutes Allroundspiel aufziehen.
Auch gibt es bei allen Spielausrichtungen Schweiger und Schreier,
wobei mir die Schreier lieber sind: deren Gemütszustände kann man besser einschätzen und nutzen.


Ok, ich nehme das mit der Intelligenz wieder raus ;)

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. März 2012, 16:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 07:35
Beiträge: 97
Verein: TV Bergen-Enkheim
Spielklasse: Bezirksklasse
Hi Martin,

während ich im TT kurze Ballwechsel und den Punkt suche, war ich im Badminton ein ausgesprochener Ballhalter. Diese Unterschiede fand ich ausgesprochen faszinierend.

Es hat nur teilweise mit dem Charakter und zu einem weiteren Teil mit den Fähigkeiten und der Nutzung der selben zu tun.

TT habe ich kein Händchen, es ist für mich günstiger hart auf Punkt zu spielen als mehr oder weniger vergeblich den Ball öfter als der Gegner auf die Platte bringen zu wollen.
Im Badminton sah das anders aus, ich spielte mit Ausdauer auf die Kondition und mit präzisen Bällen auf die Nerven des Gegners. Der muss ständig einschätzen, kommt der Ball noch, spiele ich den umsonst, lasse ich den ausgehen. Feinstes Schlägerschach! Für ein offensives Spiel jenseits eingestreuter Aktionen fehlte mir bei sowieso nur mäßiger Schnellkraft vor allem deren Ausdauer.

Eine charakterliche Zuordnung mag dann zutreffend sein, wenn sie sich auch unbeeinträchtigt umsetzen lässt. In der Regel plagt sich aber jeder mit irgendwelchen Limitierungen und muss irgendwie mit denen umgehen bzw. das beste draus machen.
Du müsstest das also z.B. um Körpergröße, Gewicht, Trainingszustand, den Fähigkeiten in Ausdauer/Schnellkraft, Beeinträchtigungen, ... ergänzen oder auch um die mentalen Fähigkeiten - auf die du ja rückschließen willst - erweitern.

Ich halte es aufgrund nur dieses Beispiels für ziemlich unwahrscheinlich anhand einer Spielausprägung auf Charakter hinreichend rückschließen zu können.

Gruß, Nik

_________________
Ich hätte gerne wieder eine RH.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. März 2012, 21:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 17. April 2011, 10:04
Beiträge: 501
Guter Punkt, nik. Ich habe fast alle Stile in meiner Entwicklung aufzuzeigen, vom defensiven bis allroundigen Jugendspieler zum Nur-noch-Topspin Erwachsenen und später, in Anpassungen ans Älter werden zum Halbwesen (VH Kamikaze-Topspin, RH Anti, Angriff von der RH-Seite mit Seemiller).

_________________
Piet Eigenbau / VH Tibhar Evolution MX-P / RH Joola Timeless
Spielsystem: VH Tischnaher Angreifer, RH Spinparasit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 5. März 2012, 07:32 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Hi nik

nik hat geschrieben:
Ich halte es aufgrund nur dieses Beispiels für ziemlich unwahrscheinlich anhand einer Spielausprägung auf Charakter hinreichend rückschließen zu können.

Gruß, Nik


Danke für deinen Input. Der Thread ist schon mal gut, weil er verschiedene Spielsysteme mit Material aufzeigt. Der Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und Spielsystem ist natürlich äusserst unwissenschaftlich. Auf einige trifft es zu und auf einige andere überhaupt nicht. Vielleicht kann ich den Thread so ändern, dass einfach nur Spielsysteme mit Material aufgezeigt werden. Ich behalte mir die Diskussion mal im Hinterkopf und das zu gegebener Zeit aktualisieren.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de