Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Mai 2017, 18:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2011, 08:41 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Stromberg hat geschrieben:
Also die Beschreibungen der Spielsysteme ist schon gut aufgebaut, allerdings daraus eine Persönlichkeitsstruktur herzuleiten finde ich schon etwas überzogen. Denke eher das einem gewisse Bewegungsabläufe in die Wiege gelegt werden und aus motorischen Anlagen Rückschlüsse auf den Charakter zu ziehen ist doch nicht wirklich angebracht. Ich bin beispielsweise ein eher extrovertierter Typ der sich tierisch über Niederlagen ärgern kann, spiele aber eins zu eins dein erstes beschriebenes Spielsystem....
Aber sonst cool aufgebaut!


Mir ist daran gelegen, das System so darzustellen, dass es für die meisten von uns tragbar ist. Darum bin ich sehr froh über eure Meinungen. Jede Distanz hat zwei Ausrichtungen: Eine aktivere VH-orientierte Form und eine passivere RH-orientierte Form. Gut möglich, dass sich da die Charakteren nochmals differenzieren lassen.

Ärgerst du dich erst nach dem Match oder auch nach verlorenen Ballwechseln? Dringt dein Ärger nach aussen oder ist das mehr eine innere Angelegenheit? Vielleicht bist du ja auch ein tischnaher Allrounder mit Schwerpunkt tischnaher Angriff?

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2011, 09:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 17. April 2011, 10:04
Beiträge: 501
Ja, die Psychologie sehe ich auch eher als den Spaßfaktor bei der Klassifikation.

Die Aussage
Zitat:
Der Spielertyp denkt recht linear und alles nicht Vorhersehbare ist ihm ein Gräuel.

beim tischnahen Angreifer mit Material würde ich gerne diskutieren. Ich finde mich darin durchaus wieder, hatte das aber eher nicht meinem Spieltypus zugeschrieben sondern dem Alter und damit der Erfahrung, die dazu führt, dass man sehr vieles antizipiert, was ein Gegenspieler tun kann und wird. Es gibt aber Spieler, die sehr impulsiv spielen und beim Schlag erst überlegen, was sie tun wollen - die sind mir tatsächlich ein Gräuel und gegen solche Gegner habe ich Probleme, selbst wenn sie in irgendwelchen "Ranglisten" weit hinter mir spielen. Den ersten Teil der Charakteristik kenne ich aber leider auch. Ich bin ziemlich stur mein Spiel durchzusetzen und mag lange nicht einsehen, wenn das mal nicht klappt. Beide Probleme hatte ich aber in jungen Jahren nicht - deshalb habe ich mir das immer anders erklärt.

_________________
Piet Eigenbau / VH Tibhar Evolution MX-P / RH Joola Timeless
Spielsystem: VH Tischnaher Angreifer, RH Spinparasit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2011, 09:24 
Hehehe, nee nee, exakt Spieltyp 1. Ärgere mich schon sehr nach außen und lasse an meiner Unzufriedenheit auch keinen Zweifel, wenn du verstehst was ich meine. Zudem beteidige ich mich in keinster Weise am Vereinsleben sondern allenfalls mal am Mannschaftsleben. Intelligenz allerdings möchte ich mir natürlich nicht absprechen. Es ist wie bei Horoskopen, manches stimmt, manches nicht.
Also nochmals, deine Beschreibung der Spielsysteme passt sehr gut, allerdings solltest du von Verbindungen zu Charaktereigenschaften Abstand nehmen da einige Leser sicher Schwierigkeiten haben werden sich selbst zuzuordnen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2011, 09:43 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 07:35
Beiträge: 97
Verein: TV Bergen-Enkheim
Spielklasse: Bezirksklasse
Hallo Martin,

nicht schlecht!

Tischnaher Angreifer mit Material passt wie Arsch auf Eimer, aber ...

... ausgesprochene Spinspieler spiele ich z.B. ausgesprochen gerne! Ich denke das Spielsystem kann man nicht mit einer Schwäche gegen Topspinspiel verallgemeinern. Meine Schwäche sind gute Allrounder, die immer (nicht übermäßigen) Druck machen. - Dann wird es schwierig/riskant auf direkten Punkt zu spielen.

Die Beschreibung mit intro-/extrovertiert würde ich noch mal überdenken. Ich komme ganz klar aus der introvertierten Ecke. Heute merkt man das mir eher nicht mehr an. Ich wirke ruhig, das bedeutet noch lange nicht, dass ich ruhig wäre. Wenn ich mit meinem Spiel nicht zufrieden bin, dann hört sich das schon ziemlich extrovertiert an. :D
Es ist schon eine charakterliche Eigenschaft, die zu meinem "tischnahen Angriff mit Material" führte, bei mir ist es überdurchschnittliche Aggression.

Macht jetzt keinen Sinn das weiter auszuführen, entscheidend ist, was man aus einer Anlage macht. Ich bin bekennend freundlich und umgänglich, aber halt nicht harmlos. In jedem Fall ist es die Ursache für *mein* Spiel.

Ich halte das schon von grundsätzlicher Bedeutung, denn ich hatte auch mal Abwehr gespielt , weil mein Halbdistanzspinspiel einfach nur erbärmlich ist und ich für den tischnahen Angriff/Block/Konter das völlig falsche Material hatte.
Obwohl das mit der Abwehr durchaus passabel funktionierte, hat es (d.h. meine Aggression) mich innerlich zerfressen überwiegend passiv agieren zu müssen. Dafür braucht es andere Charaktereigenschaften? ;)

Gruß, Nik

_________________
Ich hätte gerne wieder eine RH.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2011, 10:07 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
nik hat geschrieben:
Hallo Martin,

nicht schlecht!

Tischnaher Angreifer mit Material passt wie Arsch auf Eimer, aber ...

... ausgesprochene Spinspieler spiele ich z.B. ausgesprochen gerne! Ich denke das Spielsystem kann man nicht mit einer Schwäche gegen Topspinspiel verallgemeinern. Meine Schwäche sind gute Allrounder, die immer (nicht übermäßigen) Druck machen. - Dann wird es schwierig/riskant auf direkten Punkt zu spielen.

Die Beschreibung mit intro-/extrovertiert würde ich noch mal überdenken. Ich komme ganz klar aus der introvertierten Ecke. Heute merkt man das mir eher nicht mehr an. Ich wirke ruhig, das bedeutet noch lange nicht, dass ich ruhig wäre. Wenn ich mit meinem Spiel nicht zufrieden bin, dann hört sich das schon ziemlich extrovertiert an. :D
Es ist schon eine charakterliche Eigenschaft, die zu meinem "tischnahen Angriff mit Material" führte, bei mir ist es überdurchschnittliche Aggression.

Macht jetzt keinen Sinn das weiter auszuführen, entscheidend ist, was man aus einer Anlage macht. Ich bin bekennend freundlich und umgänglich, aber halt nicht harmlos. In jedem Fall ist es die Ursache für *mein* Spiel.

Ich halte das schon von grundsätzlicher Bedeutung, denn ich hatte auch mal Abwehr gespielt , weil mein Halbdistanzspinspiel einfach nur erbärmlich ist und ich für den tischnahen Angriff/Block/Konter das völlig falsche Material hatte.
Obwohl das mit der Abwehr durchaus passabel funktionierte, hat es (d.h. meine Aggression) mich innerlich zerfressen überwiegend passiv agieren zu müssen. Dafür braucht es andere Charaktereigenschaften? ;)

Gruß, Nik


Hey Nik

Danke für deinen Input :D

Der Thread ist ja nicht abgeschlossen und die eine oder andere Anpassung wird noch folgen. Ich wart erst mal die Reaktionen der Foris ab und schau, wie ich das auf ein breit abgestütztes Niveau bringen kann. Du könntest doch auch der tischnahe Allrounder sein? Da steckt beides drin. Ich bin auf jeden Fall ein Allrounder, weil ich eine stark ausgeprägte passive Seite habe und eine etwas weniger ausgeprägte aber trotzdem vorhandene aktive Seite. Darum eigne ich mich besser für die Halbdistanz. Der tischnahe Allrounder hat offenbar eine ausgeprägte offensive Seite aber auch den Hang, mit passiven Bällen zu punkten. Ich glaube, dass viele hier im Forum mehr der Allroundtyp sind als ein lupenreiner Spezialist. Dieser Punkt ist nicht zu unterschätzen, denn es erklärt vieles, was bei einem vielleicht unklar ist oder war. Bei mir hat es auf jeden Fall Klick gemacht und ich weiss, was ich in naher Zukunft trainieren und spielen werde. Es beginnt für mich tatsächlich mit der Analyse meiner Persönlichkeit und erst danach mit dem Finden des passenden Spielsystems. Sowas ist wohl typisch für Allrounder, denn die könnten so gut wie jedes Spielsystem spielen, aber nicht unbedingt erfolgreich.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2011, 12:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 07:35
Beiträge: 97
Verein: TV Bergen-Enkheim
Spielklasse: Bezirksklasse
Hallo Martin,

nein, ich bin nicht mal näherungsweise Allrounder. Abwehr als auch der tischnahe Angriff sind Extreme - die Mitte fehlt mir.

Ich bin Spezialist und es bedurfte mind. eines Zufalls um überhaupt die Richtung zu meinem Spielsystem zu bekommen. Das war schon spät genug.

Um das Steckenpferd weiter zu reiten, muss ich meine Aggression im Spiel umsetzen. Zurzeit ist die RH mehr zum Ballhalten, auch ein bisschen Stören da. Offensive Gelegenheiten nehme ich wahr, aber darauf bauen kann ich ob der zu wenigen Gelegenheiten nicht. Das Material gibt es einfach nicht her. Die RH habe ich aber auch schon mit mittellangen Noppen und sogar GLN (FS 837 premium 2000) ziemlich offensiv gespielt. Das typische Noppengestochere spiele ich nicht. Wichtig ist ein Mindestmaß an offensiven Möglichkeiten, mir erst mal egal ob VH oder RH. Die VH ist halt schon effizient und nimmt dadurch mehr Raum bei einer Gesamtabstimmung ein. Mir ist auch nicht nach Ballwechseln zumute. Zur Not halte ich den Ball im Spiel, vertraue auf meinen guten NI-Block, mit dem ich VH und RH abdecke (Seemiller-Grip), aber ich warte nur auf die Möglichkeit auf direkten Punkt zu spielen. Natürlich bereite ich auch mal vor, aber mein ganzes Spiel zielt ab auf den Ball zum direkten Punkt. Deswegen bin ich übrigens auch ein guter Aufschläger.

Neben der charakterlichen Anlage mag aber weiteres eine Rolle spielen. Es spielen auch persönliche Limitierungen hinein. Ich bin z.B. kein Händchenspieler und da liegt es nahe statt einiger für mich sowieso schon zweifelhaft sicherer "Haltebälle" mit nur geringem Risikoaufschlag auf Punkt zu spielen. Umgekehrt wird ein Händchenspieler aufgrund seiner Grundsicherheit schon mal zur subeffizienten Schönspielerei verführt.

Übrigens, ich würde mich trotz meiner eindeutigen Spielanlage und eher übersichtlichem Spielrepertoire als ausgesprochen taktischen Spieler bezeichnen. Hat das was mit introvertiert zu tun? Spielen extrovertierte weniger taktisch?

Gruß, Nik

_________________
Ich hätte gerne wieder eine RH.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2011, 12:37 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 22:20
Beiträge: 1445
werden die daten für thilo gesammelt?

wird dann "deutsche abwehrspieler schaffen sich ab!"
auf basis dieses threads veröffentlicht?

_________________
Holz: Butterfly Gergely
VH: Tenergy 64 1,9mm rot
RH: Super Spinpips Chop II 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juli 2011, 21:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1271
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1608
Glaube bei mir passt tischnaher Angreifer mit Material auch am besten.

Spiel zur Not oder Variation zwar auch mal Abwehr aber i.d.R. bleib ich am Tisch und greife an oder blocke. Bin teils schon etwas extrovertiert, jedenfalls an der Platte. Hab auch eine etwas eigenartige RH-Technik wo andere als Denken ich brech mir bald die Hand. :mrgreen:

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Juli 2011, 13:23 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Dezember 2010, 10:09
Beiträge: 527
Spielklasse: WTTV Landesliga
TTR-Wert: 1770
Ist jemand von euch in der Lage die Bedingungen zu erwähnen bzw. aufzuzeigen, die von Nöten sind damit man sich umorientieren kann?

Also ich spiele momentan eher tischnahes Störspiel mit meiner Noppe aber irgendwie sind diese halb durchgezogenen Schläge nichts für mich. Mir fehlt einfach entweder die Möglichkeit anzugreifen oder die Möglichkeit meinen Gegner vor starke Probleme zu stellen.

Ich finde das System des modernen Verteidigers einfach am intressantesten und würde mich jetzt gerne umorientieren, weil ich schon immer viel Spaß an der Abwehr hatte auch wenn ich diese im Punktspiel so gut wie nie benutzt habe!

Wie genau sollte ich anfangen mein Spielsystem derartig umzustellen? Das reinhacken von hinten ist schon in Ordnung, nur habe ich Probleme bei kurz abgelegten Bällen.

Kennt jemand Trainingsmethoden mit denen ich effektiv auf das Ziel "moderne Abwehr" hinaus arbeiten kann?

Achso mein derzeitiges Material
Yinhe Bogen
VH: Palio Biotec Spin (wird aber wohl nen Hexer für mehr Power aus der Halbdistanz werden)
RH: Palio CK531a OX ( Welche griffige Noppe sollte ich hier nutzen, um auch mal am Tisch Störattacken ausführen zu können? Dtecs? Feint? Keine Ahnung :P)

Gruß
Phily

_________________
Der Materialspezialist L.S.D.
TSP Def Classic
Xiom Vega Pro max.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juli 2011, 07:53 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 07:28
Beiträge: 154
Spielklasse: 1. BK (Niedersachsen)
TTR-Wert: 1690
Also ich gehöre wohl eher in die Kategorie "tischnaher Angreifer mit Material", obwohl mein Angriff ausschließlich auf geraden Schuß limitiert ist. Aufgrund meiner Schlägerhaltung ("Bratpfannengriff") sind Topspins nicht möglich .........

Naja, schlage mich mit dieser Spielweise seit fast 20 Jahren in der 1. BK/BL durch, zur nächsten Saison spiele ich erstmalig an Position 1. :D

Mein Material:
Holz: Giant Dragon Super Balsa II
RH: Giant Dragon Giant Long OX
VH: Giant Dragon Submarine 1,0

Werde wohl zur nächsten Saison den Noppenbelag austauschen, da das Holz (welches ich UNBEDINGT BEHALTEN WILL) schon sehr schnell ist. Denke, dass der Lion Claw in OX noch ein wenig Tempo rausnimmt und trotzdem ähnlich gefährlich ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juli 2011, 08:56 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Phily hat geschrieben:
Kennt jemand Trainingsmethoden mit denen ich effektiv auf das Ziel "moderne Abwehr" hinaus arbeiten kann?

Achso mein derzeitiges Material
Yinhe Bogen
VH: Palio Biotec Spin (wird aber wohl nen Hexer für mehr Power aus der Halbdistanz werden)
RH: Palio CK531a OX ( Welche griffige Noppe sollte ich hier nutzen, um auch mal am Tisch Störattacken ausführen zu können? Dtecs? Feint? Keine Ahnung :P)

Gruß
Phily


Es gibt eigentlich viele gute Beiträge hier im Forum zum Thema "Moderne Abwehr". Palio CK531a ist doch ok für die moderne Abwehr. Das Material kannst du doch so mal lassen und mehr in Spielsystem reinwachsen. Überlege dir einfach den nächsten Schritt zu einem Thema wo du anstehst. Wenn es die abgelegten Bälle sind gibt es verschiedene Lösungen: Mit der Noppe zurück schupfen, drehen und mit NI schupfen, mit der VH angreifen oder drehen und mit der RH angreifen. Was für dich passt, musst du selber herausfinden...

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juli 2011, 09:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 18:05
Beiträge: 188
Spielklasse: Kreisliga -> 1.PK
TTR-Wert: 1499
Phily hat geschrieben:
Ist jemand von euch in der Lage die Bedingungen zu erwähnen bzw. aufzuzeigen, die von Nöten sind damit man sich umorientieren kann?

Also ich spiele momentan eher tischnahes Störspiel mit meiner Noppe aber irgendwie sind diese halb durchgezogenen Schläge nichts für mich. Mir fehlt einfach entweder die Möglichkeit anzugreifen oder die Möglichkeit meinen Gegner vor starke Probleme zu stellen.

Ich finde das System des modernen Verteidigers einfach am intressantesten und würde mich jetzt gerne umorientieren, weil ich schon immer viel Spaß an der Abwehr hatte auch wenn ich diese im Punktspiel so gut wie nie benutzt habe!

Wie genau sollte ich anfangen mein Spielsystem derartig umzustellen? Das reinhacken von hinten ist schon in Ordnung, nur habe ich Probleme bei kurz abgelegten Bällen.

Kennt jemand Trainingsmethoden mit denen ich effektiv auf das Ziel "moderne Abwehr" hinaus arbeiten kann?

Achso mein derzeitiges Material
Yinhe Bogen
VH: Palio Biotec Spin (wird aber wohl nen Hexer für mehr Power aus der Halbdistanz werden)
RH: Palio CK531a OX ( Welche griffige Noppe sollte ich hier nutzen, um auch mal am Tisch Störattacken ausführen zu können? Dtecs? Feint? Keine Ahnung :P)

Gruß
Phily

Hi Philiy,

dann lade ich dich zum Thread "Auf den Spuren Weixing's– der steinige Weg zum Abwehrspieler" ein.

Je mehr da Ihre Erfahrungen posten, desto erfolgreicher werden wir am Ende sein ;) . Das hatte ich nicht als mein persönlichen Thread geplant, sondern vielmehr als Datenansammlung bezgl. Material, Training und Taktik Tips und seit neuestem kommt sogar die Ernährung hinzu ;)

gruß, muhsin

_________________
Visitenkarte:
Butterfly Primorac Classic OFF-
XIOM Vega Pro 2.0 (VH)
TIBHAR Grass D.TecS 1.2 (RH)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juli 2011, 14:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 620
Verein: TTC Oberneufnach (ab 01.01.2017)
Spielklasse: 3 Bezirksliga
Hallo Martin

Absolut unglaublich: Deine Spielertypbeschreibung beim modernen Allroundspieler trifft mich wie die Faust aufs Auge (auch vom psychologischen Ansatz her !!!). Ich hoffe dass ich mittlerweile im unteren Abschnitt deiner Beschreibung angekommen und auf dem Weg zur goldenen Mitte bin; immerhin spiele ich mein Material nun schon über eine gesamte Saison :D

Auch mein Spielsystem ist damit treffend beschrieben, wobei ich schon noch die Tendenz zu mehr "tischnah" habe. Das "Drehen" fabriziere ich mittlerweile beim Aufschlag recht erfolgreich und beim Systemtraining klappts auch manchmal im offenen Ballwechsel mit dem NI-Angriff auf der RH-Seite. Bis ich das allerdings soweit verinnerlicht habe, dass ich es im Punktspiel erfolgreich anwenden kann, wirds noch ein weilchen dauern, da mangelt es mir an Trainingsmöglichkeiten.

Viele Grüße und Hochachtung vor deiner sehr treffenden Typisierung :ok:

Harald

_________________
DtecS OX Joo Tenergy05


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juli 2011, 14:35 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
arrigo hat geschrieben:
Hallo Martin

Absolut unglaublich: Deine Spielertypbeschreibung beim modernen Allroundspieler trifft mich wie die Faust aufs Auge (auch vom psychologischen Ansatz her !!!). Ich hoffe dass ich mittlerweile im unteren Abschnitt deiner Beschreibung angekommen und auf dem Weg zur goldenen Mitte bin; immerhin spiele ich mein Material nun schon über eine gesamte Saison :D

Auch mein Spielsystem ist damit treffend beschrieben, wobei ich schon noch die Tendenz zu mehr "tischnah" habe. Das "Drehen" fabriziere ich mittlerweile beim Aufschlag recht erfolgreich und beim Systemtraining klappts auch manchmal im offenen Ballwechsel mit dem NI-Angriff auf der RH-Seite. Bis ich das allerdings soweit verinnerlicht habe, dass ich es im Punktspiel erfolgreich anwenden kann, wirds noch ein weilchen dauern, da mangelt es mir an Trainingsmöglichkeiten.

Viele Grüße und Hochachtung vor deiner sehr treffenden Typisierung :ok:

Harald


Hi Harald

Vielen Dank für deine Bestätigung :D Persönlich ist mir der psychologische Ansatz sehr wichtig. Hab früher oft tischnahe gespielt mit der Noppe und andererseits bin ich schon rein vom Typ her kein tischnaher Angreifer. Das Allroundsystem ist so quasi mein Erklärung, weil auch schon immer mit der RH angreifen wollte. Ich mache diesen Schritt mit dem Drehen auch diese Saison und freue mich tierisch auf alle, die mir Lullibälle in die RH spielen, weil sie denken, dass da mit der Noppe eh nix Gefährliches geht :mrgreen: - Ich muss RH-TS und Drehen trainieren ohne Ende. Erstes Ziel ist, jegliche Schupfbälle in die RH mit gedrehtem Schläger anzugreifen und dann erst mal sofort wieder zu drehen. Ob ich mich irgendwann auf RH-Duelle mit NI einlassen kann, weiss ich noch nicht. Cool wär's auf jeden Fall :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juli 2011, 13:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 526
Spielklasse: Bezirksoberliga
Ich finde mich relativ gut beschrieben wieder als "Der tischnahe Angreifer mit Material"

Wobei bei der Typenbeschreibung der Hinweis auf die oft extreme Intelligenz fehlt :lol:

Weiterhin fehlt bei der Spielbeschreibung der Hinweis, daß auch mit der Noppe NI-artig angegriffen wird.

Aber in Summe echt zutreffend!

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de