Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 09:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 08:07 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 21. November 2015, 17:49
Beiträge: 12
TTR-Wert: 1662
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob ich hier ganz richtig bin oder ob das Thema schonmal behandelt wurde. Ich würde gerne eine größere Anzahl an Noppen aus China & Co bestellen da die dort ja weitaus günstiger sind.
Kennt da jemand gute und seriöse shops?

Würde mich über eine schnelle info freuen :)

Danke!

_________________
Holz: Re-impact swift 66 VH: Victas vs401 1,5 RH: Dawei D388 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 08:49 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 18. April 2016, 18:06
Beiträge: 15
Spielklasse: TTVN Bezirksliga
Good_tt Shop -(E-Bay Shop)
Habe dort schon mehrfach bestellt.
Bis jetzt absolut zuverlässig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 08:59 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2446
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Den gleichen Shop kann ich ebenfalls empfehlen zwar schon länger her. Aber würde immer relativ schnell und zuverlässig geliefert meist so 14 tage

_________________

MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 09:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 609
http://www.eacheng.net/

und

http://www.ttnpp.com

habe bei Beiden schon oft bestellt und immer einwandfreie Lieferung. Lange habe ich dort z.B. den Andro Hexer/HD inkl. Versand für unter 25 Euro bekommen. Hängt immer vom Dollar Kurs ab.

_________________
Re-Impact Dr. Barath VH: DONIC Acuda Blue P1 Turbo 2.0mm rot , RH: Xiom Musa 2.0m schwarz
Re-Impact Turbo VH: Donic Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 16:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 925
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Diesmal Holz aus Australien bestellt (in EU nicht mehr im Angebot) und habe Zoll zahlen müssen.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 06:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 99
Verein: HTTV-070
Ich habe seit meinem Wiederantritt im September 2016 mehrfach Ware aus China geordert ohne das es besondere Probleme mit dem Zoll gab. Zumeist kamen die Artikel von Eacheng oder einem der Ablegershops die über Aliexpress oder auch eBay zu finden sind - je nachdem wo es dann für mich am günstigsten gewesen ist. Ein paar Hölzer kamen von Prince of Table-Tennis, trotz das die Versandkosten da einen ordentlichen Prozentsatz der Gesamtkosten ausmachten.
Ich achte schlicht darauf das eine Bestellung inklusive Versand maximal $25 kostet.

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 08:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
Meist geht die Ware durch oder wird von der Post abgerechnet ABER negative Erfahrung

1. ein DHS C8 im Wert von 11 € (inkl. Versand)
sollte im Hauptzollamt (=> Farhrstrecke 30 km !!) abgeholt werden. Da ich ohnehin in der Stadt zu tun hatte, bin vorbei gefahren, um mir dort anhören zu müssen, dass ich eine Rechnung bräuchte. Vermerk auf der Verpackung irrelevant. Nach frustrierender Diskussion bin ich einfach gegangen und habe die 11 € abgehakt.

2. Kürzlich ein Mizuno Booster zu 40 €(inkl. Versand)
dieser Belag war korrekt mit Nettowert + Versand auf der Verpackung deklariert. Ich hatte diesmal auch "einen Zahlungsnachweis wie z.B. .... PayPal Auszug ...." (Zitat aus der Benachrichtigung !) dabei. Erklärt mir der Typ, er könne keine Verbindung zwischen der Ware und dem Zahlungsnachweis erkennen, er bräuchte eine Rechnung. Diesmal gleich den Vorgesetzten hinzugezogen, der das wiederholte. Mein Hinweis,
- dass auf dem Paypal Auszug ja derselbe Empfänger stehe, wie der Absender auf der Ware - der Belag lag mittlerweile ausgepackt auf dem Tresen - ,
- dass die Ware ja sichtlich der Deklaration auf der Verpackung - table tennis rubber - entspräche
wurde nicht anerkannt. Dieser Oberblödmann sagte doch glatt nach einigem Sinnieren
"Die Überweisung kann sich auf etwas ganz anderes beziehen und die Ware ist wesentlich teurer."
Mir blieb die Spucke weg: ein intenationales Komplott von japanischem Händler und deutschem Kunden zum Nachteil des deutschen Zolls für ein Stück Gummi im Wert von 40 € !. Die Lächerlichkeit dieser Argumentation mache ich mittlerweile auf 180 überaus deutlich. Ich sagte, dass ich keine Rechnung hätte, worauf der Idiot meinte, dass Paypal auch Rechnungen ausstellt. Ich belehrte ihn, dass hier PayPal wie eine Bank als Finanzdienstleister fungiert und daher ebenso wenig eine ein Bank eine Rechnung ausstellt.Mein Vorschlag vor Ort im Internet nachzuschauen wurde ebenfalls abgelehnt. Vor Wut rauchend bin ich nach hause und habe einen Screenshot meines Accounts beim Händler ausgedruckt, wieder zurück und mir den Belag gegen 6,45 € Zoll aushändigen lassen.

Meine Dienstaufsichtsbeschwerde wurde rechtsunkundig vom Leiter des Hauptzollamtes abgeschmettert. Na ja,. immerhin hat er sich mit der Sache befassen müssen.

So und jetzt die absolut korrekte Verfahrensweise, die mir von einem Dozenten (Jurist) für die Ausbildung von Zollbeamten an der Fachhochschule des Bundes in Münster mitgeteilt wurde:
- vor Ort eindeutig darauf bestehen, dass keine Rechnung vorliegt.
- dann darauf hinweisen, dass in diesem Falle die Beamten den Warenwert vor Ort nach der sogenannten Schlussmethode zu ermitteln hätten
- im Falle einer Weigerung das zu tun, sich das am besten schriftlich geben lassen
- wieder Dienstaufsichtsbeschwerde; diesmal mit Hinweis auf die Gesetzeslage.
- bei Ablehnung Klage vor dem Verwaltungsgericht

Genau diese Nummer werde ich nächstes Mal durchziehen - auch bei einen Noppengummi für 10 €. Ich bin jetzt noch stinkig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 09:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 925
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Krasse Story..
Hier läuft das anders. Ware geht durch den Zoll und es klebt eine weitere Rechnung vom Zoll dran, die man dann dem Postboten bezahlen muss. Keine Umstände, fertig...

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 09:47 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
Andy hat geschrieben:
Krasse Story..
Hier läuft das anders. Ware geht durch den Zoll und es klebt eine weitere Rechnung vom Zoll dran, die man dann dem Postboten bezahlen muss. Keine Umstände, fertig...


So geht das hier meist auch, aber es gibt eben Stichproben. Auch bei euch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ware aus China - Zoll?
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 20:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 968
Wow, Cogito, das ist ja wirklich schräg! 60km zusätzliche Wegstrecke nur wegen der Bürokratie, das sind wirklich Schildbürgermethoden. Das ist schlichtweg "Verarsche" und das wegen einem Stück Gummi. Naja so vergeht auch der Beamtentag:)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de