Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 11. Dezember 2017, 16:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 11:18 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 164
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,
liebe Fangemeinde!

Ich möchte mal eine Diskussion in die Runde werfen.
....
Es ist sicher schon jedem passiert. Bei einem Ballwechsel versucht man den Ball noch zu erreichen und streift bei diesem Schlag die Platte. Der Belag ist am Rand beschädigt. Hat man etwas Glück, dann ist es nur eine "kleine" Beschädigung. Hier lohnt sich vielleicht eine "Reparatur" ...!
Der Belag wird vom Holz entfernt und erneut unter höheren Druck aufgeklebt. Hierbei streckt sich der Belag und die schadhafte Stelle "wandert" über den Schlägerrand hinaus.... und kann abgeschnitten werden. Alles gerettet..... ??? - (Hier sollte zunächst der griffige NI-Belag gemeint >mit Schwamm< sein)

Jetzt die konkrete Frage(n):
Was glaubt Ihr, wie verändert sich die Eigenschaft des Belages?
Wird er griffiger, langsamer oder eher schneller?
Wie verändert sich das Katapultverhalten?

Ist eine "Streckung" überhaupt erlaubt?

Die letzte Frage sollte zumindest bei Noppen außen Beläge klar beantwortbar sein, aber würde dies überhaupt kontrollierbar sein?

Bin auf eurer Antworten gespannt....

Gruß
Eisenfuß


Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
Mark Twain


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 14:13 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 4. September 2016, 16:27
Beiträge: 16
Ich antworte mal als erstes darauf.

Also zum ersten glaube ich, dass eine Streckung nicht erlaubt ist. Auf der anderen Seite wenn der Belag vom ITTF zugelassen wurde und man diesen streckt und mehr als 3 Tage vor einem Turnier wartet, damit dieser nicht als frisch geklebt gilt, dann kann ich mir schon vorstellen, dass der Belag so erlaubt ist. Natürlich kann aber auch in irgendeiner Normklausel ein Verbot für Streckung stehen das weiß ich nicht.

Außerdem glaube ich, dass der Belag durch das verstärkte kleben und durch die Sreckung einen härteren Bums bekommt. also das die Katapultfähigkeit steigt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 15:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 324
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Spielt sich meiner Erfahrung nach dann etwas direkter, leicht katapultiger, Spin bleibt identisch.

Aber uffbasse!! Gerade Beläge mit werksseitigem Tuning oder vorgespanntem Obergummi neigen dazu sich nach und nach extrem zu verkleinern! Heisst man hat nach ein paar Tagen/Wochen nen "unbelegten" Rand vom Blatt rausgucken. Je mehr Druck beim Kleben, desto krasser der Effekt.

Passiert leider auch nicht bloss bei VOC Montage und kann somit zum Totalschaden führen. Beim Xiom Carbosponge oder auch beim Tenergy25 konnten wir das schon öfter beobachten. Ich würde somit eine Montage unter Dehnung eher vermeiden.

Bei LN muss auf die Aspect Ratio geachtet werden (maximaler Noppenabstand) und die Geometrie darf sich nicht verändern (schiefe Noppenreihen).

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / der-Materialspezialist Turtle Twister Soft 1.9 / Sauer & Tröger Schmerz ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 16:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 992
Hallo, mein lieber Eisenfuß!

Kann meinen Vorredner nur beipflichten, bei NI dürfte es absolut kein Problem sein, ob erlaubt oder nicht. Aber das ganze spielt sich dann direkter mit etwas mehr Katapult.
Bei den sogenannten High-Tension Beläge wird das ganze dann problematischer, ist Kollegen grad bei einem Donic Coppa Belag passiert. Er hat ihn dann 3x nachgeklebt, und ist jetzt ein Fall für die Mülltonne. Leider, einige Euros dahin....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2016, 07:15 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 164
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,

.... danke zuerst mal für die Antworten.
Natürlich habe ich die Frage nicht aus heiterem Himmel gestellt, sondern nur, weil ich dieses so versucht habe. Ich spiele den DHS Skyline 2, 1,8mm - ohne FKE. Von daher hat die "Streckung" funktioniert. Der Belag löst sich auch (noch) nicht vom Holz und gestern konnte ich beim Training "testen".
Also einem leicht erhöhten Katapulteffekt würde ich zunächst (gefühlt) zustimmen, es kann aber auch sein, dass sich dies mit der Zeit wieder legt, wie eigentlich jeder Belag nach und nach "erlahmt". Bleibt abzuwarten...
Effet..... ich glaube mal, dass hier kein Unterschied zu vorher spürbar ist. Allerdings fühlt sich der Belag weicher an, vielleicht auch ein wenig klebriger (der Skyline 2 ist naturgemäss ein klebriger Belag), aber es scheint, als ob der Belag ein wenig die usprüngliche Klebrigkeit zurück erhält. Vielleicht misst der Schwamm auch nur noch 1,7mm ?? :idea: :dreh:
Sicherlich gibt es bei "dieser Methode" eine Grenze, aber rein optisch betrachtet lässt sich kein Unterschied feststellen.

Natürlich ist dies bei Noppen aussen Belägen schon sehr fraglich, aber würde dies überhaupt erkennbar sein? Sofern nicht wirklich geprüft würde, fällt es sicher niemanden auf, vorausgesetzt, die Noppenreihen sind - wie gentlemac auch bemerkt hat - in der Geometrie nicht erkennbar verändert....
( wer weiss, ob hier der eine oder andere angeregt wird, mal zu probieren.... ? :twisted: :flame: :peace: ) ...!!!

Mal sehen, was sonst noch gemeldet wird ....

Gruß
Eisenfuß

Wer nie zu weit geht, kommt nicht weit.
Manfred Hinrich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2016, 19:34 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. Januar 2015, 18:28
Beiträge: 35
Spielklasse: 1 Bezirksklasse
TTR-Wert: 1540
Hallo Leute,
also ich finde sofern man nicht ein Profitischtennisspieler ist oder z.b nur BZ Liga oder so spielt ist das doch alles völlig egal,mir jedenfalls;-) klebt hier noch irgendwer mit VOC freien kleber? Wenn der Belag halt nicht passt wird er halt gezogen bis er passt. spiele nen 1,5 Belag auf der Vorhand. 1 mal in der Woche wird der Belag mit VOC Kleber neu drauf geklebt, dann spielt er sich am besten.
Was glaubt ihr wieviele Tischtennisspieler noch Frischkleben? ich kenne selbst noch Spieler, die in der 1 BK noch mit GL Noppe spielen. Na und mir z.b völlig egal wenn es Ihnen spaß macht ;-).
Wie gesagt wir sind keine Profis. Und mit den Sch... Plastikbällen spielen wir auch nicht:-).
Leute macht das wozu Ihr Lust habt....

_________________
2 Schläger:
Stiga Defence NCT
VH: TSP Agrit Speed 1,5mm
RH: Der Materialspezialist Superwall OX
----------------------------------------
YinHe No.z5 VF Vulkan Fiber/ Shiryu Katana
VH :TSP Agrit Speed 1,5 mm
RH :D-Tecs Ox
-----------------------------------------
Es ist nicht gesagt, daß es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muß es anders werden. (Georg Ch. Lichtenberg)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2016, 19:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 992
Gute Frage :D
Aber der vielgerühmte alte D´tecs auf Folie, war ja so gesehen auch gestreckt. Hab vorige Saison gegen einen gespielt, bei dem war der Schriftzug auf seiner LN mindestens um 5mm versetzt falsch aufgeklebt, also komplett schief.
Das sich der Skyline jetzt weicher anfühlt, ist interessant. Denn eigentlich sollte er durch die Streckung ja eher härter werden, oder?

Wünsche noch eine gute Nacht!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 07:55 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 164
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,
und hallo Doppelnoppe1, ....mein "alter" Forumsbruder....
..... ich hatte ja noch gar nicht geantwortet...

Also mit meiner Angabe, dass sich der Skyline weicher anfühlt, meinte ich eher nur direkt die Oberfläche des Belags. Auch jetzt noch nach (über 2 Wochen) würde ich dieses Gefühl bestätigen. Ob der Katapulteffekt noch leicht erhöht ist, mag ich nicht unbedingt noch so empfinden, es scheint einfach, als wenn sich der Effekt nach und nach legt, also der Belag sich "setzt" .... oder man gewöhnt sich derart so an dieses "neue" Spielverhalten, dass sich dieser wargenommene Eindruck nach und nach verliert. :?:
Auf jeden Fall lohnt sich eine solche "Reparatur", sofern die Dehnung oder Streckung nicht zu extrem ist. Die Grenze eines solchen Prozesses sollte auch ganz leicht festzustellen sein - wie Gentlemac auch passend erwähnt hatte - nämlich ist zuviel gedehnt, löst sich der Belag wieder vom Holz. ....... in meinem Fall aber noch nicht 8-)
Fazit und Tipp von mir: Es lohnt sich allemal, wenn die Schadstelle am Rand so etwa bis zu 7mm groß ist (entsprach meiner Schadstelle). Dies sollte sich ohne Probleme "wegdehnen" lassen. Ist die Schadstelle am seitlichen Rand - also nicht Kopfende - sollte natürlich quer zum Griff "gedehnt" werden... logisch :dreh:

Gruß
Eisenfuß

Wir würden gar vieles besser kennen, wenn wir es nicht zu genau erkennen wollten.
Johann Wolfgang von Goethe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de