Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 15:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mindestabsprunghöhe
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 08:25 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 16. November 2009, 08:19
Beiträge: 382
Verein: TTF Altshausen
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1658
@ttbleki
Ich denke, mit der "Nachmesserei" erntest du entweder Unmut oder Gespött.
Die einzigste Möglichkeit wäre ein Protest beim Bezirk (oder Verband) wegen der mangelhaften Spielbedingungen. Die definierte Absprunghöhe kannst du ja als Grund mit angeben. Dann wird der Verband, bzw. der Bezirk die Umstände entsprechend prüfen. Es kann dann allerdings passieren, daß du einen ganzen Verein ins Nirvana katapultierst, wenn du diesem mit deinem Protest die Spielmöglichkeiten entziehst, weil sie evtl keine Ausweichmöglichkeit haben. In diesem Fall dürfte sich die Anzahl deiner TT-Freunde nicht gerade erhöhen.

Gruß Otter

_________________
Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>401 1,8
RH: TSP Curl P1R OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mindestabsprunghöhe
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 14:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 300
Hallo @Otter1978,
magst u.Umständen vlt. recht haben, andererseits sind manche Vereine ja auch nicht gerade zimperlich, wenn's darum geht mit abenteuerlichen Methoden irgendwelche Belagsbeanstandungen vorzunehmen od. je nach Lust u. Laune Aufschläge abzuerkennen, weil angeblich die Aufschlagshöhe (nach Augenmaß !!!) nicht gestimmt hat. Mein Motto lautet daher immer : "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück" bzw. eine Nuance drastischer : "wer Sturm sät, wird Gewalt ernten" . Ist ja schließlich nicht schlecht, wenn man von Dingen erfährt, die so manch Überhebliche in die Bredoille bringen können !

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
Hölzer: Sword Subdue bzw. KTL 368


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mindestabsprunghöhe
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 15:38 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 163
Ich würde mich über einen zu niedrigen Ballabsprung nicht aufregen
Das Gegenteil ist viel schlimmer. In der Konstellation mit einem zb G40+ wenn der Gegner mit einem 3cm Balsaprügel und getunten tenergy auf alles draufhaut und aufgrund der Höhe alles trifft hat das nix mehr mit tt zu tun sondern tischschiessen....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de