Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 9. Dezember 2018, 23:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 266 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 27  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 11:54 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1700
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
@Schupfkönig: Nochmal: Auch im Hobby Bereich gilt: Wer wirklich meint, gewinnen und Spaß am Wettkampf sei doch ach so egal, soll aufhören zu zählen und auch keine Spiele mehr im Training machen. Topspin Topspin und Übungen machen doch auch Spaß.

Egozentrisch und arrogant finde ich, anderen da so sehr seine eigene Meinung über solch ein individuelles Thema ins Gesicht zu drücken, nur weil du das halt so siehst.
Genauso, wie du dich ja abfällig über gewisse Spielsysteme geäußert hast.

Wer sagt denn, dass ich einen allgemeingültigen Rat an "die Materialgemeinschaft" habe? das muss jeder für sich finden. Du hast sicher völlig richtige Ansätze genannt: "Energie mehr in die Spielumstellung investieren" z.B. Völlig richtig! Aber der Ton macht die Musik. Und die Sorgen und "Nöte" von vielen Spielern kann ich eben nachvollziehen, und die sollte man dann eigentlich auch irgendwie ernst nehmen.

Was ich machen werde habe ich doch schon geschrieben: Ich werde versuchen diese Saison wie immer so gut es geht zu absolvieren. Wenn Herbert oder Guido etwas interessantes entwickelt haben: Super. Wenn nicht: Dann freue ich mich auch besonders auf den Sommer, weil mir Umstellungen wie dann auf halblange Noppe immer einen ziemlichen Motivationsschub geben.
Und ich freue mich, dass man bald nicht mehr ständig auf die Materialliste seiner Liga schauen muss, um zu sehen, auf welchen Ball man sich denn die nächste Woche einstellen muss. Ball mit Naht, also relativ flachen Absrpung, viel Spin? Ohne Naht, Anti relativ sinnlos, sehr hoher Absprung, kürzere Bewegung, mehr offensives Spiel über dem Tisch? ABS, nah am Tisch, normaler Absprung, quasi keine Rotation mehr? Oder doch G40, wo ich mich auch vor der Halle am Steintisch vorbereiten kann.

Weniger freuen werde ich mich über die anfänglichen Ergebnisse.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 12:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 269
"Egozentrisch und arrogant finde ich, anderen da so sehr seine eigene Meinung über solch ein individuelles Thema ins Gesicht zu drücken, nur weil du das halt so siehst."

Es gibt nur diese 3 Möglichkeiten diese habe ich gesagt, was ist daran Egozentrisch und arrogant. Irgendwann muss da der Ton auch mal etwas deutlicher werden wenn die betreffenden Leute es seit Wochen nicht kapieren.
Wenn du noch eine 4. Möglichkeit siehst sag sie uns. Und nein, ein Prostestmarsch oder eine Petition oder ähnliches gegen die neuen Bälle halte ich für sinnlos und daher für keine Möglichkeit.

"die Sorgen und "Nöte" von vielen Spielern kann ich eben nachvollziehen, und die sollte man dann eigentlich auch irgendwie ernst nehmen"

Du liest doch dieses Forum auch mit und du siehst do wie über Monate von den gleichen Usern immer wieder die gleichen Aussagen kommen wie: ABS Ball ist Scheisse (das isser auch), ich kann mich nicht mehr umstellen, ich will mich nicht mehr umstellen, ich werde aufhören wenn der ABS Ball kommt.
Das der ABS Ball kommt ist so sicher wie das dieses Jahr Heiligabend auf den 24.12. fallen wird. Die Zeichen deuten eindeutlich darauf hin.
Ich érkenne die "die Sorgen und Nöte" einzelner User auch und nehme Sie ernst, aber wenn immer wieder von den Gleichen das gleiche gepostet wird nehm ichs dann irgendwann nicht mehr ernst, weil es sich einfach "totläuft"

Irgendwann in das Maß von dieser Jammerei auch mal voll und man muss halt auch mal eindeutig die Möglichkeiten formulieren, anscheinend waren die vorherigen eventuell netteren Hinweise nicht deutlich genug.
Im Endeffekt muss das jeder selbst für sich entscheiden aber hier wird ein trara aus den Bällen gemacht als ob 50% der Tischtennisspieler mit dem Gedanken spielen wegen dem Ball aufzuhören, dabei sind es vielleicht 1% der weltweiten Spieler.

Im Endeffekt muss das jeder für sich selbst enscheiden was er tut das ist richtig.
Für einige ist dann jedoch mehr das Ego entscheiden und nicht das Interesse am Sport.
Wenn es mir ums gewinnen geht geh ich 1-2 Ligen runter und komme mit dem Gleichen Material und den neuen Bällen vermutlich auf die Gleiche gewinnquote wie dieses Jahr mit den Zell-Bällen.
Aber wie gesagt dann ist da die Sache mit dem Ego.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 12:57 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1700
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
Die Diskussion bringt ziemlich wenig. Du hältst halt deine Art und Weise für angemessen, da wird man dich nicht von abbringen können. Wenn jemand stressfrei damit umgehen kann ala: so macht mir das keinen Spaß, spiele ich halt 5 Klassen tiefer-> völlig in Ordnung. Aber andere können das nicht. Und das muss man akzeptieren.

Recht gebe ich dir, dass man sich hier sehr im Kreis dreht, die gleichen Argumente werden immer wieder ausgetauscht, die threads sind sehr beliebig. Aber ich bleibe dabei: es kommt auf die Art und Weise an. Wenn ich etwas nicht interessant finde, überlese ich es oder lassen das ganze topic aus. Da muss ich andere nicht für anpflaumen. Dafür ist es halt ein Forum.

Und du wirst doch sicher in der Lage sein zu erfassen, dass es nicht um das bloße gewinnen geht. Sondern um das Wissen, dass man sich den Sieg auch irgendwie erarbeitet hat.

Für den Sport war die Einführung des P Balls völlig irrelevant. Man wird nicht einen Nachwusspieler dadurch mehr in der Halle haben. Ich persönlich denke, für den Spitzensport war das trotz allem nicht schlecht, aber was für den Spitzensport gut ist, muss für den Breitensport nicht ebenfalls positiv oder durchführbar sein. Man denke da z.B. an die zeitregel beim T2.

Aus der eigenen Erfahrung kann ich nur sagen: Das Gemecker über die Bälle habe ich bei nahezu jeder Mannschaft diese Saison erlebt. Beim CA Ball ist es meist die Qualität und die Eigenschaft des "Wegrutschens" auf der Platte (auch hier habe ich nicht nur eine Aussage im persönlichen Umfeld gehört, mit dem Gedanken zu spielen, aufzuhören), beim ABS Ball wird sich über fehlendes Tempo und Spin beklagt. Grade Abwehrspieler haben große Probleme mit dem Flash, weil der erste Angriffsball oft zu fest kommt.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 13:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 622
Verein: TSV 1860 Ansbach
Ein Mentales Problem entsteht auch darin, da man sich sicher ist, würde man mit einem Z Ball spielen hätter der Gegenüber keine Chance, aber wegen dem Kackball verliert man. Das ist für viele einfach frusttrierend und nicht akzeptabel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:21 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 9. März 2012, 14:06
Beiträge: 411
Spielklasse: 2. Landesliga
Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass Schupfkönig mittlerweile genervt sein dürfte, teile ich MaikS Meinung. (Sehr schön formuliert :ok: )

Das ist, was meine Threaderöffnung angeht, auch exakt der Punkt: Den Sieg hab ich mir wirklich schwer erarbeitet. Deswegen wollte ich ja meinen Lohn auch genießen, um den der P-Ball mich brachte. Mir wurde um die Jahreswende richtig klar, dass ich für mich entschieden hab, diese Illusion endgültig zu begraben und meine Konsequenzen draus zu ziehen. Und dies einfach mal los zu werden.

@MaikS: Verstehe ich das richtig - mehrere spielten mit dem Gedanken, ggf. aufzuhören? :mrgreen:


Was mir auch einfällt ist, dass ich das Gefühl habe, mich auf die ITTF in keinster Weise verlassen zu können.

Wer weiß, welche Regeländerungen sich die Bonzen noch ausdenken. Vielleicht muss künftig in 5 Jahren mit Korkbällen gespielt werden, weil diesmal vielleicht irgend ne Mätresse von den ITTF-Bonzen ein Patent drauf hat :flame: . (Sorry, für die ITTF hab ich nur Verachtung übrig.) Und weitere 3 Jahre später wird der Durchmesser von 41 mm auf 55 mm erhöht. Und die schwer mit Erfolg erarbeitete Anpassung auf den ABS-Ball zerplatzt dann wieder wie eine Seifenblase. Ohne mich!

Dann beschweren sich wieder zig User (zu Recht), andere gerne mal häufiger und schon geht die gleiche Geschichte los.

Dies ist noch ein zusätzlicher Grund für mich persönlich, mit TT aufzuhören. Ärgere ich mich in der Zukunft halt weniger - ist ja auch gesund.

Im übrigen hab ich den Betriebssportmannschaftsführer schon informiert, dass er mich bitte nur einsetzen möge, wenn es nicht anders geht. Vereinsspielführer wird auch noch informiert. Wohl diesen Freitag beim nächsten Punktspiel.

_________________
BTY Joo (verkleinert), Tenergy 05 2.1, Joola Badman ox
BTY Joo Se Hyuk, Tenergy 05 2.1, Joola Badman ox
Spaßschläger: BTY Korbel, BTY Sriver L 2.0, Tibhar Rapid 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:48 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
Dann wünsche ich alles gute für die Zukunft!

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 16:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 23:28
Beiträge: 107
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1613
Ich für meinen Teil gehöre leider zu den 5% die nicht mit dem neuen Ball zurechtkommen. Mir fällt einfach die Umstellung sehr, sehr, sehr schwer.

Hatte immer gern alles mit der RH LN OX abgedeckt um das Tempo aus dem Spiel herauszunehmen und mit ordentlich gekrökel den Gegner zum Nachdenken zu zwingen. Klappt in der Bezirksliga vorne auch mit Z Ball nur in Kombination mit aktivem Angriffsspiel. VH Angriff bereitet mir aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung zunehmend Schmerzen.

Egal welche Plastemurmel nun am Start ist...passives Spiel(abstechen am Tisch, lange Abwehr) wird bestraft, da man selbst eigentlich kaum noch aus dem Spiel heraus Bälle rüber spielt, deren US man unterschätzen könnte.

Je höher ich spiele, z.B.: Aushilfe in der Verbandsliga desto mehr wird mit Spin wird gespielt, aufgrund von gesunder TT Technik und entsprechender Spielstärke. Je tiefer ich klassenmässig agiere, desto weniger Spin ist im Spiel. In höheren Klassen kommen auch noch Taktik und Spielverständnis hinzu, die dazu führen sollten, dass gegen Anti und Noppe eh weniger mit Spin angespielt wird.

Ich bin eine faule Socke im Sinne von Beinarbeit zusätzlich ohne Vorhand Block unterwegs und jegliche Trainingsversuche diesen zu erlernen sind gescheitert, da ich einen 30 Jahre antrainierten Spielautomatismus einfach nicht durchbrechen kann wie es aussieht.

TTR habe ich bisher 72 in der VR verloren und bin 4 PK nach unten durchgereicht worden. Zahlreiche Testversuche mit zig Hölzern und Belägen haben keine Verbesserung gebracht hinsichtlich Erhaltung meines alten Spielsystems.

Ich bin schon noch ehrgeizig, komme aber nur sehr langsam mit der veränderten Situation zurecht. Meine Gegner haben nie gerne gegen mich gespielt, selbst wenn der TTR 150 Differenz zu meinen Ungunsten aufgewiesen hat. Es war sehr häufig eng aufgrund meines Spielstieles. Dank P-Ball sehen nicht mal mehr TTR 1400 Spieler eine Herausforderung in meinem Noppenspiel.

Ich versuche gerade den Spass am TT wieder zu finden, der aufgrund meines Ehrgeizes auch ein wenig damit zusammenhängt, dass ich wieder Spiele gewinnen möchte in der Spielklasse in der ich seit 7 Jahren aktiv war. Aussagen wie hier gelesen..."dann spiel halt tiefer und finde dich damit ab" kann man wohl nur akzeptieren, wenn einem bei der Ausübung des TT Sportes und dem langen Weg zurück zu alter Stärke(wenn das überhaupt möglich ist) Dinge wie die höhere Spielklasse, alte Spielstärke und das vorherigen Mannschaftsgefüge erst einmal egal sind.

Mein Weg könnte vermutlich zu einem Sriver L 1.5 auf der RH führen, da ich aber mit Noppen "NOCH" stärker bin als mit NI, traue ich mich nicht dieses Experiment bereits in der RR anzugehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 17:29 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29
Beiträge: 430
Womöglich ist nicht der P-Ball sondern die zahlreichen Testversuche schuld am Leistungsrückgang.
Du musst dir mit neuem Material schon einige Monate Zeit geben.
Wir spielen seit 3 Jahren mit P-Bällen. Die Ergebnisse lassen keinen Einfluss auf die TTR-Werte erkennen. Und wir haben die meisten Materialspieler im Kreis.
Sicherlich ist der absolute Effet geringer. Aber der Schnitt-/Spinwechsel wirkt nach wie vor.
Wer nur hinhält und auf die Störwirkung vertraut hat natürlich Nachteile.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 19:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 742
Verein: Topspin B.
Rudi, Du bist ein Fachmann und über Landesgrenzen anerkannt. Aber das ist wohl etwas großzügig interpretiert. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ihr seit 3 Jahren mit dem ABS Ball spielt

_________________
Holz: NSD
VH: T 64
RH: Cluster ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich will den Z-Ball!!!
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 19:51 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1958
Beim ABS ist mir folgendes Phänomen aufgefallen:

Ich habe mit verschiedenen Antis und auch GLN mal Dötztests gemacht.

Gebe ich Spin, lasse dann auf den Anti dötzen und halte dann die normale Seite hin, dann hat der Ball massiv Schnitt.

Er muss ihn also durch seine "Aerodynamik" während des Fluges verlieren.

Die Bälde kreiden auch unglaublich aus. Nach dem Dötzen war die VH grau, die GLN auch, nachdem ich den Ball darauf ausrollen ließ.

Bälde niegelnagelnau Andro ABS.

Ich finde im Übrigen, dass Grln Akteure am Tisch es damit am einfachsten haben umzustellen.

Feint Long 2 und Konterangriff. Durch den wenigen Spin geht das viel einfacher als vorher. Von Nippen OX würde ich weggehen.

@Rudi:

Für die "CA" Bälle gilt das mit leichten Abstrichen. Der Ball ist etwas langsamer, so dass Spieler anfangen zu tunen, die das bei "Z" nicht taten.

Mit glA bekomme ich 80% plus X SU in den Ball.

Die Nahtlosen sind schon schlechter, der G40 bedarf einer kompletten Umstellung.

Ich denke bei ABS muss man sich zum Vorteil machen, dass der Gegner nur noch schwer töten kann.

Ich bleibe dabei, dass das Spiel lang auf die Linie erfolgen muss. Kurz hat man immer den Nachteil, dass der Gegner auf alles Flip, "Schlange" oder "Banane" spielen kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 266 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de