Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Juli 2019, 02:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 12:07 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29
Beiträge: 453
Werden, mit oder ohne eigene Jugendarbeit, die Jugendlichen der umliegenden Vereine abgegrast, so hat das fatale Folgen für das Vereinswesen. Die betroffenen Vereine stellen ihre Jugendarbeit ein. Dies beschleunigt das Vereinssterben. Vereine, die nichts machen, gehen ohnehin unter. Vereine mit Jugendarbeit, deren Jugendliche abgeworben werden, noch schneller. Denn der Einbau von Jugendlichen in die Erwachsenenteams bringt oftmals das Mannschaftsgefüge durcheinander.
Das Vereinssterben wird kaum wahrgenommen, denn es verbirgt sich hinter Fusionen und Spielgemeinschaften.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 13:22 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 2004
Vereinssterben:

Als ich anfing gab es in unserer Stadt (ohne Vororte) 4 Vereine. 1 x Landesliga, 1 x Bezirksklasse, 2 x Kreisliga, Unterbau ca. 15 Teams, Jugend in etwa auch.

Einen Verein gibt es nicht mehr, die anderen 3 haben über die Jahre fusioniert und der Verein der übrigblieb spielt Bezirksklasse und hat noch insgesamt 4 oder 5 Mannschaften inkl. Jugend. In der ganzen Zeit gab es die ganze Bandbreite. Von engagierter Jugendarbeit in dem einen Verein bis zum anderen Verein, wo jemand mal für ein paar Jahre sein Erbe angelegt hatte, um sein Ego aufzupolieren.

Der einzige Verein, der noch so existiert wie früher ist der aus dem Vorort, der seit fast 40 Jahren durchgängig gute Jugendarbeit macht UND auch zwischendurch immer mal wieder Spieler "gekauft" hat.

Meine Erfahrung hat mir über die Jahre gezeigt, auch bei ehemaligen Vereinen wo ich aktiv war, dass aus zwei fusionierenden Vereinen immer ein Gesamtverlust und ein Schrunpfen über die folgenden Jahre stattfand. Eins plus Eins wird, so konnte ich es beobachten, über die Jahre wieder zu Eins und nicht Zwei.

Für mich auch logisch, da dann nur noch ein Verein lokale Geldquellen erschließt und nicht, wie vorher, alles doppelt gemacht wird. Da man immer auch die Jugendarbeit fusioniert kommt auch immer das raus, was der dann federführende Verantwortliche dort in seinem alten Verein zustande gebracht hat. Zudem ist auch immer jemand beleidigt, weil er nicht "sein" Pöstchen bekommt.

Dasselbe konnte ich auch bei den Gebietsreformen beobachten. Unser Kreis hat vor Jahren mal mit einem anderen fusioniert. In den ersten Jahren konnte man bei Kreismeisterschaften noch beobachten, dass da kurzzeitig 1 +1 = 2 war. Schon nach kürzester Zeit konnte man aber sehen, wie die Teilnehmerzahlen sanken. Aufgrund von Entfernungen bis zu 50 KM (für viele in NRW eine "Weltreise") meldeten schon bald Viele Vereine kaum noch Teilnehmer oder viel weniger als vorher, wenn die KM im "anderen" Kreis stattfanden.

Ein dritter Kreis, der eigentlich auch mit fusionieren sollte, sich aber da rausgeklagt hatte, hat mit seinen etwa 10 Vereinen, die es da noch gibt aber recht konstante Zahlen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 14:54 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1780
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
Ja, dass Mannschaftssterben ist auch hier real. Die Gründe sind vielfältig:
- der Sprung von weniger guten Jugendlichen in den Erwachsenen Bereich scheint sehr schwer
- sind die Jugendlichen "zu gut", wandern sie schnell ab, wenn der Verein nicht finanzkräftig genug ist. Mit wem ich schon alles in einer Mannschaft gespielt habe: Yannik Dohrmann (deutscher Jugendmeister), Nils Hohmeier (deutscher Vizejugendmeister), Robert Giebenrath (immerhin Top 10 damals in Deutschland) Cedric Meißner (deutscher Jugendmeister). Aber: spielen tut keiner mehr in Göttingen
- viele Jugendliche gehen zum Studieren weg und spielen dann auch nicht mehr hier (TT Spieler sind im Durchschnitt einfach schlauer ;-) aber nur wenige TT spielende, von auswärts kommende Studenten (30.000 Studierende in Göttingen) spielen dann auch hier
- viele Vereine haben eine schlechte Jugendarbeit
- die Bereitschaft, ehrenamtlich tätig zu sein, hat in den letzten 10 Jahren DRAMATISCH abgenommen. Aber grade davon lebt ein Verein: idR ältere, pensionierte Menschen, die da wirklich ihre Freizeit für opfern und den ganzen organisatorischen Kram machen
- gefühlt leidet auch das Training: Es ist vieeel schwerer geworden als früher, dass sich mal konstant 10-15 Menschen an 2 Tagen die Woche zum Training verabreden. Alles "zerfasert", viele verabreden sich wenn möglich individuell und spielen dann nur untereinander 90 Minuten und fahren dann wieder. Woran das liegt...keine Ahnung. Vielfältigeres Freizeitangebot, mehr private Verpflichtungen...irgendwas.
- gefühlt muss auch viel öfter Ersatz gestellt/gespielt werden als früher. Ich habe letztes Jahr mal in einer TT Zeitschrift gelesen: "Früher gab es zwei Gründe, nicht an einem Punktspiel teilzunehmen: Die eigene Hochzeit und der eigene Tod. Ersteres war verhandelbar..." Das schafft glaube ich eine gewisse Grundunzufriedenheit. Aber das kann auch nur ein völlig subjektives Empfinden sein...

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 15:08 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3397
MaikS hat geschrieben:
.
- gefühlt muss auch viel öfter Ersatz gestellt/gespielt werden als früher. Ich habe letztes Jahr mal in einer TT Zeitschrift gelesen: "Früher gab es zwei Gründe, nicht an einem Punktspiel teilzunehmen: Die eigene Hochzeit und der eigene Tod. Ersteres war verhandelbar..." Das schafft glaube ich eine gewisse Grundunzufriedenheit. Aber das kann auch nur ein völlig subjektives Empfinden sein...


Heute gibt es noch einen 3. Grund: Den TTR / QTTR. Das führt zum "Rosinenpicken". Bei Matches, bei denen sich Punktverluste abzeichnen, werden Aktive von "terminbewussten Viren" befallen oder ganz dringende, lebensnotendige private und berufliche Termine machen ein Mitwirken absolut unmöglich. :twisted:

Gibt es kein klar formuliertes gemeinschaftliches Mannschaftsziel - Aufstieg oder Klassenerhalt - sieht man das nach "Kosten-Nutzengesichtspunkten und persönlichen Interesse lockerer und verhält sich "erfolgsorientierter" als früher. Kreismeisterschaften etc. und Turniere, die schaden könnten, werden dann nicht mehr besucht. Einige Probleme sind vom TT-Sport durch das "leistungsorientierte System" selbst verursacht.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Im Test:
Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, GEWO Hype XT Pro 50, Cloud & Fog 3, 1,0mm
Joola Rossi Power, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Palio Cat, Sternenfall 1,0mm, Bluestorm Z1 Turbo 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 19:15 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29
Beiträge: 453
Vor Urzeiten hatte unsere Kommune neun Vereine. Einige fusionierten, vier lösten sich auf. Den zwei übrig gebliebenen geht es so alala. Der TTR-Wert hat aus meiner Sicht bisher keine Auswirkungen. Aber wir haben ihn erst wenige Jahre.
Dass selbst mittelmäßige Spieler abgeworben werden, ist den Gesetzen des Marktes geschuldet. Je weniger Jugendarbeit gemacht wird, umso stärker wird der Abwerbedruck. Kein Wunder, dass man auch in tiefen Ligen schon mal in die Schatulle greift. Ob das ein Trend wird, wird die Zukunft zeigen. Meist sind solche Aktionen nicht nachhaltig, weil dem Mäzen das Geld ausgeht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 20:24 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1138
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
Ein Hauptsponsor bedeutet meistens über kurz oder lang den absoluten Niedergang. Bestand hat eigentlich nur das Modell FÖRDERVEREIN - das heißt auf möglich viele Schultern verlagern und nicht den Launen eines Großsponsors als Vereinsführung ausgeliefert sein!

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. April 2019, 09:19 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1780
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
Das jemand im Punktspiel aussetzt wegen seines TTR's, habe ich noch nicht erlebt, auch noch nie die Vermutung gehabt.

Aber bei Turnieren ist das wirklich so. Ich stehe ja jetzt z.B. selbst davor: Ich spiele seit 2,3 Monaten eigentlich nur NI. Ich würde jetzt gerne mal ein Turnier spielen...aber doch nicht bei der Möglichkeit, da im Extremfall 30 Punkte liegen zu lassen. Auch der Spaßfaktor ist bei Turnieren deutlich zurück gegangen. Man spielt solche Sachen nur noch, wenn man sicher ist, eigentlich keine Punkte zu verlieren und das man wirklich fit ist.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. April 2019, 10:40 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3397
Doch Maik, die Fälle gibt es und sind nicht selten. Wir hatten sogar einmal den Fall, dass ein Mitspieler in einem Pokalfinale, welches wir definitiv nicht verlieren konnten, absichtlich im Entscheidungssatz im Doppel 2 Türme verschossen hat, damit wir dieses verlieren, damit er nochmals Einzel spielen konnte.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Im Test:
Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, GEWO Hype XT Pro 50, Cloud & Fog 3, 1,0mm
Joola Rossi Power, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Palio Cat, Sternenfall 1,0mm, Bluestorm Z1 Turbo 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. April 2019, 11:03 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1847
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Hier gab´s in den letzten Jahr(zehnt)en immer wieder einzelne Sportskameraden, die Ihre Gegner selektierten. Auch vor den TTR. Kann mich an einen erinnern, der spielte nur wenn er sicher war, daß der Gegner seine Bilanz nicht gefährdete. Schade.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119 II (1,5 / 1,8), (Test: hoffentlich erst mal nix mehr ?)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. April 2019, 11:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 313
Das ist wirklich ein sehr schwerwiegendes Problem.

Die TTR Punkt sind sicherlich praktisch und auch transparent in Sachen Einschätzung der Spielstärke.
Mit der Einführung dieser Punkte ist den Turnieren jedoch das Wasser abgedreht worden.

Die Beteiligungen an Turnieren und besonders an Kreis und Bezirksmeisterschaften ist
Dramatisch zurückgegangen.
Wenn man in Hochzeiten ca. 200 TN hatte hat man jetzt schon Kreismeisterschaften durchgeführt wo 20 Leute da waren.
Und der Einbruch kam nach der Punkteeinführung.

Ich für meinen Teil habe seit dieser Einführung ebenfalls kein einziges Turnier mehr gespielt, davor eigentlich regelmäßig.
Ich besuche nur noch private Turniere ohne Punkterelevanz.
Ich kann es mir schlicht nicht erlauben Turniere mit Punkten zu spielen, da ich sehr Tagesformabhängig bin.

Wenn ich gut drauf bin habe ich Spieler im 1800er Bereich schon hintereinander am Stück verarztet, wenn ich schlecht drauf bin verliere ich gegen 1500er aber auch mal sang und klanglos.

Das weiß ich aber vorher nicht und deshalb spiel ich erst gar nicht.

Früher ist man auch einfach zum Turnier gefahren um sich mit Bekannten zu treffen und ein bisschen rumzuklickern am Tisch. Da war es egal ob man aus der Gruppe rauskam oder auch letzter wurde.
Jetzt droht das Damoklesschwert der Punkte über jedem Spiel.

Ich habe da einfach keinen Bock durch ein schlechtes Turnier aus der Mannschaft zu fliegen weil ich einen schlechten Tag erwischt habe.

Aber der DTTB hat ja den Vorschlag die gewonnen/verlorenen Punkte bei Turnieren zu Halbieren abgeschmettert.

Daher werde ich und viele die ich kenne weiterhin keine Turniere mehr besuchen können/wollen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de