Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 29. März 2020, 20:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Freitag 7. Februar 2020, 20:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 540
Zitat:
Zitat von 4olaf
wusste nicht, dass Tischtennisschläger Lichtjahre von uns entfernt sind :wink:


Dann solltest du vielleicht mal einen Tischtennisschläger vom Balsa Guru aus L...... spielen, da bist du in anderen Dimension ! :lol:

_________________
Holz : TSP Balsa 6,5
Vorhand : Spinlord Tiger 1,8 mm - Rückhand : Vortex in 1,2 schwarz, roter Schwamm !

Testschläger : Spinlord Ultra Aramid - Xiom Vega Europe 1,8 mm - Rückhand : Vortex in 1,2 rot, roter Schwamm !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 13:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 178
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,

.... mal eine Gegenfrage:
Selbst wenn der Gegner meinen Belag "prüft" (egal welcher Belag) ... also mit dem Ball darüber streicht... reibt .... gleitet ... antippt... oder sonst was ..... oder evt. mit dem Finger rüberfährt.... fühlt....drückt .... oder wie auch immer "prüft" ............. -> Was sollte denn das Ergebnis dieser Prüfung sein?????
Sofern ein Belag definiert ist - also zugelassen ist laut Belagmeldeliste LARC - und optisch ok ist bzw. eben, Schlägerblatt komplett abdeckend, Belagdicke, seine "Noppendichte" ok ist ...(usw.)...!
... Leute, was will der "Prüfling" nun sagen? Er kann immer irgendwas behaupten - ohne es je beweisen zu können. Wenn der "Prüfling" also ein "Stinkstiefel" ist läuft es vermutlich in diese Richtung, andernfalls sollten alle "Klarheiten" beseitigt sein.... also alles ok sein.
Ob ein Belag geboostet ist, in der Mikrowelle oder Backofen gelegt wurde, mit irgendwelchen Ölen "behandelt" wurde oder ein falscher Kleber verwendet ist ..... oder was weiß ich welche "Methoden" es noch geben mag..... es kann immer nur in die Richtung der Mutmaßung gehen.
Beschränkt euch doch auf die erkennbaren Faktoren, alles andere ist mMn. pure Emotion gegen den Gegner.....

Gruß
Eisenfuß

Würde der Mensch weniger emotional und mehr rational handeln,
hätten wir eine verständnisvollere Welt.
Ingrid Klaus Uschold (2016)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 14:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1290
naja, wenn ich weiß, dass ein Belag viel, wenig, gar keine Reibung hat, kann ich mein Spiel darauf einstellen...und zwar vom ersten Ball an und nicht erst im zweiten oder dritten Satz, ganz einfach. Ein glatter Belag ist nicht wirklich gefährlich zu spielen, wenn man weiß, wie. Aber man muß es halt auch wissen. Ob derjenige betrogen hat oder nicht, ist erst mal nur zweitrangig, weil - wie Du schon geschrieben hast - kann man außer einem Protest nicht viel machen. Hinzu kommt, dass ein Protest erst VOR dem Spiel anerkannt wird - wenn wir die ersten Punkte gespielt haben, bringt es relativ wenig, danach noch einen Protest einzulegen. Deswegen ist es natürlich wichtig, auch vorher den Belag zu testen/überprüfen und eine Unregelmäßigkeit kann man nicht mit anschauen feststellen. Wenn sich z.B. diese Proteste häufen bei einem bestimmten Spieler - dann wird der Staffelleiter auch einschreiten und ggfl. auch eine Überprüfung anordnen oder beim nächsten Spiel einen OSR bestellen. Ich selbst habe solch einen Fall erlebt, wo der Spieler (alle kannten ihn als GLN Spieler) bewußt IMMER und IMMER wieder seine behandelte Noppe (einen modifizierten Curl P1r mit runden und glatten Köpfen) eingesetzt hat und mehrmals auch diese im Spielbereicht als Protest von unterschiedlichen Mannschaften eingetragen wurde. Dann kam der OSR und auf einmal hatte er einen Schläger mit einer anderen Noppe und hat sofort auch beide Einzel klar verloren...

_________________
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath/Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 15:01 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Die Schlägeruntersuchung durch SR und Spieler haben ja unterschiedliche Gründe. Der SR untersucht, ob der Schläger regelkonform ist; der Gegner hingegen untersucht, welche Spieleigenschaften das Spielgerät aufweist, um sich darauf einstellen zu können. Deshalb müssen auch beide untersuchen dürfen, weil sie das mit unterschiedlicher Zielsetzung tun.

Und zu den "Duden- und Gesetzesdiskussionen" in diesem Thread: Da in der Regel explizit
"zeigen" und "untersuchen" steht, reicht eben nur hinlegen nicht aus. Denn damit würde nur dem ersten Teil (der mit dem "zeigen") genüge getan. Es steht aber eben auch noch "untersuchen" drin, weshalb ja ganz offenkundig mehr erlaubt ist als nur anzuschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Montag 24. Februar 2020, 12:15 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1290
schaut mal...sogar Profis lassen sich den Schläger vom Gegner aushändigen und streichen drüber...welch Frevel - aber MaikS geht damit wohl etwas lockerer um :wink:

http://ttvgeismar.de/videos//maik_vs_ovtcharov_1.mp4

_________________
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath/Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Montag 24. Februar 2020, 13:24 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1906
Verein: TTV Geismar
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1965
Mir ist das tatsächlich relativ egal, solange die Leute nicht mit Fettfingern über die Belagmitte wischen. Wenn das passiert, muss ich halt nochmal reinigen. Aber ich glaube das ist überhaupt erst einmal vorgekommen.

_________________
- BTY Harimoto
- T05 2,1mm
- ABS² 2,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eklat vorm Wettkampf
BeitragVerfasst: Montag 24. Februar 2020, 13:33 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4242
Spielklasse: BL
Dima würde ich auch über meine Noppe streicheln lassen :-)

_________________
Zum Beispiel Victas Koji Matsushita Special und Stiga Vertical 55 1.0 auf der RH


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schieber und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de