Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Handmade Table Tennis Blades - die Hompages
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=15&t=32648
Seite 2 von 5

Autor:  Cogito [ Sonntag 23. April 2017, 17:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

p.s. ich habe Erfahrungen mit den Produkten von

Ross Leidy => rein ästhetisch der absolute Platzhirsch. Die beiden Hölzer, die ich testen konnte, waren mir aber zu lebhaft. Ich wusste nie so genau, wo der Ball nun hingehen würde. Sehr teuer.

BBC => spielerisch hervorragende Hölzer mit ebenfalls perfekter Verarbeitung (sieht nach CNC aus). Teuer aber preiswert !

OSP => spielerisch ebenfalls hervorragende Hölzer in Tradition der legendären alten Stiga Hölzer (=> daher auch der Name). Teuer aber preiswert.

TTM => spielerisch ebenfalls hervorragende Hölzer (Charakteristikum: flexibler Anschlag). Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis (=> neudeutsch: best buy)

Autor:  otti [ Sonntag 23. April 2017, 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

@Cogito Es war von mir nur ein weiterer Vorschlag eines Kleinserien Holzherstellers, mehr nicht.
Ich habe vom Holzbau Null Ahnung. Ich persönlich habe ein Vollholz von BSA und bin sehr zufrieden. Gruß Otti

Autor:  Lusor [ Sonntag 23. April 2017, 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Moin,

den guten Piet nicht vergessen...

http://www.tt-piet.de/


Gruß
Lusor

Autor:  Kogser [ Sonntag 23. April 2017, 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Sichel&Säge hat geschrieben:
http://www.bladesbycharlie.com/


Stimmt BBC
Hatte ich vergessen vor 4-5 Jahren habe ich mal ein 9-10-9 getestet
War wirklich gut, mir zu langsam aber 1a Verarbeitung

Autor:  Kogser [ Donnerstag 11. Mai 2017, 07:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

http://www.dattblades.com/

Ist furchtbar. Unrundes Schlägerblatt (richtiges Ei) viel zu eckiger griff (nur optisch gelungen)
Schlecht abgeschliffen, viel zu scharfkantig.

Also um gut zu werden wird es noch dauern. Wirklich hervorragend wird es wohl nie

Autor:  basaltero [ Donnerstag 11. Mai 2017, 12:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Soulspin

Bin seit drei Jahren Fan. Ich möchte nichts anderes mehr spielen.
Das liegt vor allem an den perfekten Griffschalen.
Schielen gehören der Vergangenheit an.
Das Angebot ist breit und konfigurierbar das für jeden was dabei ist. Ich hab gespielt oder Spiele: Offensive 3, Offensive 5 und das Basalt in Größe M.
Gerade hat ein Freund das neue Zylon Carbon bestellt. Werde ich ausgiebig testen, wenn es da ist.

Verarbeitung ist superb. Die Kollegen mit teureren Butterfly Schläger schauen immer neidisch auf die geschmeidigen Griffe. Nicht günstig aber preiswert.

Autor:  Kogser [ Samstag 13. Mai 2017, 12:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Das Basalt in Größe M und Offensive 1 auch in M habe ich von Soulspin getestet und muss sagen
Off 1 mir zu schnell
Basalt ist aber der Hammer, unglaublich Gefühlvoll bei genau dem richtigen Tempo.
Spinparasite war auf der RH sensationell zu kontrollieren und die Off Optionen waren mörderisch. Habe ich so noch mit keinem Holz gehabt!!

Autor:  Cohan [ Sonntag 14. Mai 2017, 11:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Aus Thailand

https://www.facebook.com/SIAMPINGPONGHANDMADE/

https://www.youtube.com/watch?v=6K8o17sYsjE

https://www.youtube.com/watch?v=JJ_ZNBIuvoM

https://www.youtube.com/watch?v=ZMVG6kBYYvY

https://www.youtube.com/watch?v=teCW6C65bns

Autor:  Cogito [ Sonntag 14. Mai 2017, 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Kogser hat geschrieben:
....
Basalt ist aber der Hammer, unglaublich Gefühlvoll bei genau dem richtigen Tempo.
...


Nach dem Yinhe Volcanics war auch ich von Basalt begeistert, bis ich selber mal Basalt anstellen von 3K Carbon verbaut habe. Alle derartigen Alternativen waren bei mir schlechter als mit dem Carbon. Um zu einem gefühlvolleren Anschlag zu kommen, benutze ich jetzt 1K Carbon statt 3K Carbon. Warum Hersteller Basalt statt 1 K nehmen, leuchtet mit Blick auf die Kosten unmittelbar ein :mrgreen: - ca. qm-Preise:
1 K Aero 60 €
3 K Aero 20 €
Basalt (Gewicht in etwa wie 3 K) 12 €

Autor:  Cogito [ Sonntag 14. Mai 2017, 13:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Handmade Table Tennis Blades - die Hompages

Cohan hat geschrieben:
Aus Thailand...


Hoch interessant ist die Verarbeitung von Maserfurnieren. Das habe ich mich bisher nie getraut, sondern stattdessen stets Wert auf möglichst feine und gleichmäßige Maserung und Schnitt auf Rift gelegt. Je homogener die Struktur desto gleichmäßiger die Impulsweiterleitung war die dahinter stehende Überlegung.

Eine erste Korrektur dieser Sicht kam durch das doch recht unregelmäßige ChingChang Rosenholz, welches den besten Störeffekt mit GlAnti ergab. Dies ist jetzt nochmals bestätigt worden durch ein sehr fladriges und eigentlich minderwertiges WRC Außenfurnier beim EKLIG*. Versuche mit edlerem auf Rift geschnittenen feinjährigen WRC nahmen deutlich etwas vom Störeffekt weg.

Ich werde jetzt mal einen Anlauf mit WRC Maserfurnier unternehmen.

* => http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.p ... 131#p33131 dort Eintrag vom 25.4.17

Seite 2 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/