Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 21. Juli 2017, 21:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 09:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 435
Gebe da Silverchris recht.

FKE Beläge sind eher was für Spieler die lieber Topspin anstatt Block spielen.
Klar kann man mit den harten FKE Beläge auch Blocken und Kontern aber halt nicht so gut wie mit einen klassiker.

Durch den Katapult ist es ebenfalls einfacher auf Unterschnittbälle zu eröffnen oder mal den Ball aus der Halbdistanz gegen zu ziehen.

Aber ich bin der Meinung das für die meisten Leute bis zur Bezirksebene ein Sriver, Coppa, MarkV mehr als aussreichend ist.

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 11:35 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
man kann sagen, dass mit zunehmenden ttr das erfordernis eines FKE steigt, da man immer mehr auf einen schnellen TS angewiesen ist um zu punkten

ich kenne aber auch in KK KL spieler die mit fke belägen besser zurecht kommen als mit klassikern

ich selber habe sowohl klassikern klebrige chinesen und FKEs gespielt, man kann mit allen gewinnen, muss aber seine taktik ein wenig anpassen (letztlich auch eine Frage, was einem spass macht!)
es gibt natürlich auch eine vielzahl von belägen "dazwischen" so ist mein vega pro oder ein tenergy lange nicht so katapultig wie die europäischen FKE Beläge die ja alle an einem ort produziert werden, xiom und butterfly aber auch einige chinesen bieten beläge in beetween an
ich denke, dass ist auch der grund warum ein vega pro oder ein T05 so beliebt ist.

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 12:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 712
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
Soweit ich weiß, wird Xiom auch an diesem "einen Ort" produziert :wink:

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 15:27 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
ich hatte mal gehört die produzieren selber, beim omega liegt aber die esn vermutung nahe

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 15:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 152
Xiom lässt bei ESN produzieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 15:53 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

denke eher das Xiom wie viele andere Teile bei ESN produzieren lassen

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 16:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1188
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
silverchris hat geschrieben:
Vorteile: viele einfacher anziehen
gegenziehen möglich
Bogen besser als bei klassikern
schneller

Nachteile: geringere Kontrolle kurz kurz
meist weniger us im schupf
kurzer Block schwierig

Ich denke zum Klassiker/Chinabelag sollte greifen, wer schupft blockt und nur 1x zieht maximal, da sind die Vorteile des Klassikers besser angesiedelt. Wer Gegenziehen will, mehrfach nachziehen will, wer überhaupt die meisten Punkte mit TS macht sollte ein FKE wählen

Das kann man m.E. so stehen lassen. :ok:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Leopard, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 17:01 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4642
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich finde die Diskussion sehr interessant hier. Ich denke Klassiker sind linearer. Weniger schnlittanfällig und man trifft mehr Schüsse.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 17:58 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 152
silverchris hat geschrieben:
hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

denke eher das Xiom wie viele andere Teile bei ESN produzieren lassen


Ja, das war gemeint :-) Man könnte die Zulassungsliste durchgehen und schauen, auf wievielen Belägen Made in Japan draufsteht, wenn man etwas Zeit hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 18:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 712
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
RealGyros hat geschrieben:
Ich finde die Diskussion sehr interessant hier. Ich denke Klassiker sind linearer. Weniger schnlittanfällig und man trifft mehr Schüsse.


Das kann man so nicht pauschalisieren!
Die "schnittanfälligkeit" hängt mit der Griffigkeit des Obergummis und der Härte des OG und des Schwammes zusammen.

Das kann sowohl bei Klassikern als auch bei FKE gleich sein....

Und die Schüsse ... naja, das ist definitiv Geschmackssache.

Der Hauptunterschied ist eigentlich nur die Geschwindigkeit und Lebendigkeit.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de