Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 24. März 2017, 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2015, 23:04 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4529
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich hatte jetzt eine Grundsatzdiskussion bezüglich Fke, welcher Spielertyp braucht ihn wirklich?
Bin mal gespannt auf eure Meinungen.

_________________
Jackpot: RH: Talon OX VH: Hikari SR 7 40° 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2015, 23:39 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1122
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Alle Spieler, bei denen auf einer Seite der Topspin der Grundschlag ist. Bei Konterspielern wird er erst aber hohen Klassen relevant.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2015, 23:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 626
Ich empfinde FKE als schnittunempfindlicher. Ich kann mit einem T80 besser abwehren als mit einem dicken Klassiker, auch bei der
Aufschlaganahme ist es angenehmer. Das geht vielleicht auch nur mir so.

Beim Topspin kann man mehr GAS geben. Wenn der TS höher ausfällt, drückt der Spin den ball wieder runter.

_________________
BTF ZLF - Tibhar ELS Max - Spectol Red Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2015, 23:53 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4529
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich bin bisher davon ausgegangen dass fke Beläge schneller und katapultiger sind und mehr Effet erzeugen.

Bei Klassikern mehr Kontrolle weniger Tempo weniger Katapult und weniger Effet.

Für Block Konter Schuss eher dünner ansonsten dicker.

Aber ob das so stimmt?

_________________
Jackpot: RH: Talon OX VH: Hikari SR 7 40° 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2015, 23:54 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1216
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
TTR-Wert: 1516
hi...glaube das nicht wirklich viele das brauchen...höhere klassen...ok...aber in den unteren nicht wirklich...spiele auch nur den mark v...hab zwar lange zeit den tango extrem gespielt...aber glaub der hat nicht wirklich was mit dem fke von heute was zu zu tun.... klar hat er vorteile beim spinspiel...grade topspin...aber viele in den unteren klassen spielen ihre beläge eh so lange, das der da sowieso nicht mehr wirkt und sie genauso einen klassiker spielen könnten...

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Imperial Energy off+
Vh Xiom Vega Asia
RH Lion Claw 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 00:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3029
FKE und Tensorbeläge sind für viele Spieler, mit einer nicht ganz sauberen Armzugtechnik zu einer "Krücke" geworden. Speziell sieht man es in den unteren Spielklassen, wo variabler gespielt wird als früher. Heute können viel mehr Spieler beidseitig anziehen, wo früher ggf. auf einer Seite, meist RH, geschupft oder geblockt wurde, weil RH-Spins im Netz landeten. Das macht sich speziell beim Spiele gegen Unterschnitt positiv bemerkbar, z.B. durch höhere Ballflugkurven. Tensorbeläge bieten hier Hilfestellung und verlängertes Ballgefühl. Wer es richtig gelernt hat, spielt auch mit Sriver, Mark-V oder sogar Friendship seine Topspins. Hier steigern FKE-Beläge höchstens noch die Dynamik. Merke es selbst an mir. Als Abwehrer gegen den US anderer Abwehrer anzuziehen, war früher mit normalem Sriver kaum machbar, später dann mit geklebtem Sriver EL oder FX. Seit Genius Optimum +, Samba+, Hexer PS, P5, Vegas gelingt dies viel häufiger und das eigene Spiel hat sich offensivmäßig verändert. Sound ist mir egal, aber ich "spüre" den Return mit FKE-Belägen besser.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Im Einsatz:
TSP Balsa Fitter 5.5: TSP Curl P1R 1,5mm, DHS Hurricane Neo 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 07:46 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1106
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Das TT ist vor allem in der Spitze viel schneller geworden. Da bleibt keine Zeit mehr für einen langen Armzug. FKE hilft TS Spielern mit einem kleinen Armzug aus dem Ellenbogen und Handgelenk trotzdem viel Spin zu kreieren. Dazu muß man aber schon schnelle Bewegungen haben
und gut auf den Beinen sein sonst bringt das wenig. Höhere Ballflugkurve kann sein, aber die hat ein Vario Soft auch. Ob jemand die Kontrolle als höher empfindet ist sicher individuell. Bei geraden Schlägen hat es m.E. wenig Bedeutung, aber die gibt´s ja in der Spitze kaum noch. Alles "spinnt". In den KK macht es m.M.n. keinen großen Sinn. Die Spieler mit dem meisten Drall spielen hier allesamt Klassiker. Vermutlich weil die Technik nicht passt.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 08:15 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1265
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1576
Naja die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Die Frage ist wie man spielen will und was für ein Spielertyp man ist.
Das muss jeder für sich sehn ob ihm ein Tenergy oder was ähnliches denn auch was bringt oder nicht.

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 09:45 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1495
Deserteur hat geschrieben:
Alle Spieler, bei denen auf einer Seite der Topspin der Grundschlag ist. Bei Konterspielern wird er erst aber hohen Klassen relevant.


Quatsch! Konterspieler benötigen überhaupt keinen Fke, sie benötigen wohl eher einen dünneren Schwamm um mehr Kontrolle zu haben oder halt KN!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2015, 15:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
Beiträge: 167
Spielklasse: bezirksklasse
TTR-Wert: 1631
fke mehr spin, seid ihr da sicher, meine erfahrungen sagen da was anderes ?!

_________________
victas matsushita off rh: master anti 1,5 vh: schwanke zwischen totaler angriff mit tenergy 05 fx 2,1 oder klassischer abwehr mit victas 401 1,5

Spielstil: irgendwas zwischen hou yingchao und evgueni chtchetinine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2015, 21:55 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1106
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@cronsen
Bin in niederen Klassen voll bei dir. Kenne bis zur BL keinen Spieler, der mit FKE außergewöhnlich viel Effet produziert. Um FKE nutzen zu können braucht man einen schnellen, kurzen Armzug in optimaler Technik und muß gut stehen / laufen. Und dann gilt das m.E. nur für TS und nicht für US.
Spieler mit geraden Schlägen haben davon m.E. keinen Nutzen. Und KN/LN schon gar nicht.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2015, 22:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 150
Gute Technik bei FKE Belägen? Naja, da würde ich differenzieren. Für nen Tenergy ja, irgendwelche Softies wie sagen wir mal einen Aurus Sound oder Acunda S3 sind extrem fehlerverzeihend und meiner Meinung nach ist das TS Spiel sehr viel einfacher als mit Klassikern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 01:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1122
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
@noppi08 Kuck doch mal, was tang peng, wang zeng yi oder jesus cantero spielen. Alles getunte/FKE-Noppen. Und die spielen auf hoher Eben eben das, was dem Konterspiel am nächsten kommt.

@cronsen Mit Sicherheit hat man mit FKE-Belägen mehr Spin. Das ist der Grund, warum der Schlagspin mit einem Tenergy auf dem Tisch landet und mit dem Sriver dahinter. Ein FKE-Belag bedeutet nunmal beim Topspin Vorteile gegenüber dem Klassiker. Wenn du mit dem Klassiker schlecht stehst und ziehst, landet das Ding vor deinen Füßen. Beim Tenergy geht er evtl. noch auf den Tisch, geschweige denn kann man auch etwas ungenauer ziehen, da das mehr an Magnus-Effekt den Ball auf den Tisch bringt.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 07:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1106
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@Deserteur, brutal-blinder
Da sieht man mal wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. Das ist ok und zu respektieren.
Dann erklärt mir bitte mal warum hier auf Kreisebene keiner mit FKE Belägen den Hammer Rotations TS hat ? Deren TS sind oft sehr hart und schnell, aber Drall ??? Am meisten Drall haben die Typen mit China Gummies.
Warum haben die FKE-ler oft so Schwierigkeiten eher langsame RH-Klassiker-Rotations-TS zu blocken, wo die Kontrolle doch so hoch ist ?
Übrigens ist mir nie ein TS wegen eines Belages vor die Füße gefallen. :wink: Liegt wahrscheinlich am "Klassenunterschied".
Meine persönliche FKE (Andro, Donic Beläge) Erfahrung (VH): Der TS, speziell als Eröffnung war einfacher, der (in der KK zwangsweise folgende) Nachschuß schwierig. Passive und gerade Bälle waren unsicherer und nicht so exakt zu platzieren.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer braucht wofür wirklich Fke?
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2015, 08:52 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
also die antwort oben sagt alles, jeder der regelmäßig mit ts (mehr als dem Eröffnungsts) auf einer seite punktet

Ich vergleiche mal klassiker und fke je mit etwas härterem mediumschwamm

Vorteile: viele einfacher anziehen
gegenziehen möglich
Bogen besser als bei klassikern
schneller

Nachteile: geringere Kontrolle kurz kurz
meist weniger us im schupf
kurzer Block schwierig

Ich denke zum Klassiker/Chinabelag sollte greifen, wer schupft blockt und nur 1x zieht maximal, da sind die Vorteile des Klassikers besser angesiedelt

Wer Gegenziehen will, mehrfach nachziehen will, wer überhaupt die meisten Punkte mit TS macht sollte ein FKE wählen

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de