Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. September 2017, 13:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 19:25 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4673
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also die Gleichstellung von Biegefestigkeit und Härte kann ich nachvollziehen aber Eigenkatapult und Tempo sehe ich anders. Deshalb spreche Ich auch vom Eigenkatapult und nicht nur von Katapult. Gemeint ist Der Ball springt im Ballwechsel aufs Blatt und wie weit springt der Ball ohne aktive Schlagbewegung.

Aber interessante Sichtweise.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 19:27 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1309
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Katapult: nicht lineare Tempo Entwicklung. Wird der Ball doppelt so hart geschlagen wird dieser ohne Katapult doppelt so schnell. Mit Katapult wird er z.b nicht nur doppelt sondern 3x so schnell.
Balsa ist im klein klein sehr kontrolliert - schlägt man aber fest gegen den Ball - holla!

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 19:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 950
Ja, da sind wir genau bei dem Uli!

Drum kann ich mit Balsa nichts (mehr) anfangen, sondern nur mehr mit Carbon.
Einfach weil mir die Tempospitzen bzw. der Eigenkatapult (so sieht´s ja auch Gyros) zu unkontrolliert sind. Wenn mir der Ball auf den Schläger kommt, ist es ja nicht so schlecht wenn er etwas schneller weggeht, nur Gyros und ich wollen halt nicht, dass er so weit weggeht.
Gyros, so meinst Du es ja auch oder?
Der Ball kann ruhig schon schneller drüber ankommen, nur aber nicht mit mehr Eigenkatapult, sondern ich will das selber bestimmen können.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 19:41 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1151
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
RealGyros hat geschrieben:
Gemeint ist Der Ball springt im Ballwechsel aufs Blatt und wie weit springt der Ball ohne aktive Schlagbewegung.

Es spielt letztlich keine Rolle, ob du eine Eigenbewegung machst. Die Eigenbewegung suggeriert dem Holz nur, dass der Ball umso schneller einschlägt.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 20:06 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4673
Verein: VFL Eintracht Hagen
Doppelnoppe1 hat geschrieben:
Ja, da sind wir genau bei dem Uli!

Drum kann ich mit Balsa nichts (mehr) anfangen, sondern nur mehr mit Carbon.
Einfach weil mir die Tempospitzen bzw. der Eigenkatapult (so sieht´s ja auch Gyros) zu unkontrolliert sind. Wenn mir der Ball auf den Schläger kommt, ist es ja nicht so schlecht wenn er etwas schneller weggeht, nur Gyros und ich wollen halt nicht, dass er so weit weggeht.
Gyros, so meinst Du es ja auch oder?
Der Ball kann ruhig schon schneller drüber ankommen, nur aber nicht mit mehr Eigenkatapult, sondern ich will das selber bestimmen können.


Im großen und ganzen genau so!

Bei mir kommt noch ein anderer Faktor dazu durch meine Behinderung bin ich oft spät am Ball stehe nicht richtig und dann ist der Eigenkatapult manchmal zu hoch. Stehe ich aber gut und komme dazu aktiv zu spielen ist das Tempo fast ein wenig niedrig. Der Entscheidende Satz ist für mich - SELBER bestimmen!

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 20:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 18. August 2012, 16:36
Beiträge: 66
Meiner Meinung nach sind die Eigenschaften eines Holzes schon differenzierter zu betrachten.

Ich unterscheide zwischen:

steif <-> elastisch
hart <-> weich
dynamisch <-> dämpfend

Wird in einem Holz etwa Balsa oder Hinoki verbaut dann fördert das bekanntlich den Katapultefekt.

Bei einigen Hölzern wird mit Materialien gearbeitet die eher abdämpfen, wie z.B. Kork, Folien oder Stoff Schichten.

_________________
„Extra Bavariam non est vita, et si est vita, non est ita.“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. Februar 2017, 22:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 950
@Harvey: Also Balsa ist klar mit Katapulteffekt. Aber Hinoki??? Findest Du da einen Katapulteffekt??
Ich hab nach etlichen Holztests herausgefunden, dass für mich die beste Kombi mit Carbon und Hinoki als Deckfurnier ist. Wie bei NSD od. Arbalest Horsa. Hier ist für mich der beste SE in Verbindung mit Kontrolle vorhanden. Aber trotzdem interessant, wie jeder ein Furnier anders empfindet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Februar 2017, 00:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4673
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich bin erstmal überrascht über die vielen Beiträge dazu. Fand besonders Ulis Ansatz interessant mit den mehren dünnen Furnieren.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Februar 2017, 16:07 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 950
Stefan, ist aber auch ein interessantes Thema, das sicher viele betrifft, gerade Materialspieler. Viele wollen auf RH super Dämpfung, und auf VH etwas mehr Dampf. Und der SE sollte natürlich erhalten bleiben. Drum ist für mich Carbon-Hinoki top, mit den Re-Impacthölzern z.b. kam ich überhaupt nicht klar.
Das Gewicht ist auch ausschlaggebend, und viele andere Faktoren........leider zuviele....ich wieg zb. jeden Belag ab,.......tja ich steh dazu, jeder hat seinen Tick :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Februar 2017, 16:13 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4673
Verein: VFL Eintracht Hagen
Doppelnoppe1 hat geschrieben:
Stefan, ist aber auch ein interessantes Thema, das sicher viele betrifft, gerade Materialspieler. Viele wollen auf RH super Dämpfung, und auf VH etwas mehr Dampf. Und der SE sollte natürlich erhalten bleiben. Drum ist für mich Carbon-Hinoki top, mit den Re-Impacthölzern z.b. kam ich überhaupt nicht klar.
Das Gewicht ist auch ausschlaggebend, und viele andere Faktoren........leider zuviele....ich wieg zb. jeden Belag ab,.......tja ich steh dazu, jeder hat seinen Tick :ugly:


Ich wiege auch und bin mit Griffen ganz schlimm.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de