Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 00:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regelfrage Einspielen vor dem Match
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 11:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 900
Laut Regeln haben beide Spieler das Recht sich vor dem Match bis zu 2 Minuten einzuspielen.

Recht bedeutet aber auch, daß ich mich nicht einspielen muß bzw auch schon nach 1 Minute das Einspielen beenden kann.

Darf der andere Spieler seine Zeit/Restzeit sich dann mit einem Spieler der eigenen Mannschaft einspielen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 12:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 772
Ja, er darf. Er muss nicht mal mit dem Gegner einspielen

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 13:17 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 402
Nein, er darf nicht!
So wurde es mir zumindest erklärt.
Du hast das Recht Dich einzuspielen. Du darfst das Einspielen auch ablehnen. Der Gegner darf sich dann nicht mit einem anderen Spieler oder Mannschaftskollegen einspielen.
In der Praxis habe ich so ein Verhalten aber ( zum Glück) noch nie erlebt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 16:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1133
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Der andere hat aber auch das Recht sich einzuspielen. So muss dann ja jemand anderes bereit sein...

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1,7 || XIOM V1 || RH: FL 3 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 18:58 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1206
Hierzu gibt es schon einen Thread, wurde vor gar nicht mal so langer Zeit diskutiert.
Hat mich dazumal auch interessiert, daher Schiri gefragt:
Du kannst Dich 2 Minuten einspielen, musst Dich aber nicht. Bist daher auch nicht verpflichtet Gegner Deine Materialseite drauf einzuspielen lassen. Der Gegner hat daher das Recht sich mit Kollegen aus eigener Mannschaft einzuspielen.
Und Ihr (bzw. wir) brauchen uns auch nicht als unsportlich oder unfair beschimpfen zu lassen, nur weil wir uns nur mit "normalen" Belag einspielen. Ist mir nämlich auch schon mal passiert.
Hab auch schon erlebt, dass sich Gegner fast 15 Minuten einspielen wollte bzw. getan hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 20:17 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 10:38
Beiträge: 84
Juhu, eine Regelfrage. Die relevante Passage findet sich in den internationalen Tischtennisregeln B im Abschnitt 4:

4.3 Einspielen
4.3.1 Die Spieler haben das Recht, sich unmittelbar vor Spielbeginn, jedoch nicht in den normalen Pausen, an dem Tisch, der bei ihrem Spiel verwendet wird, bis zu zwei Minuten lang einzuspielen. Die angegebene Einspielzeit kann nur mit Genehmigung des Oberschiedsrichters verlängert werden.
4.3.2 Bei einer Spielunterbrechung wegen eines Notfalls kann der Oberschiedsrichter den Spielern nach seinem Ermessen erlauben, an einem beliebigen Tisch zu trainieren, auch an dem des betreffenden Spiels.
4.3.3 Den Spielern ist ausreichend Gelegenheit zu geben, das zu verwendende Spielmaterial zu prüfen und sich damit vertraut zu machen. Das gibt ihnen jedoch nicht automatisch das Recht, sich mehr als ein paar Ballwechsel lang einzuschlagen, nachdem ein beschädigter Ball oder Schläger ersetzt wurde.

D.h., es sind NUR die Spieler, die das Match austragen, beteiligt, kein anderer (z.B. der Mannschaftskollege). Das Einspielen findet am Tisch statt, an dem auch das Match stattfindet. Ziel dieses Einspielens ist auch nicht das Aufwärmen, das vorher stattfinden sollte. Es soll vielmehr den Spielern Gelegenheit geben, sich auf Ball, Tisch, Lichtverhältnisse etc einzustellen. Es ist daher auch nicht relevant, dem Gegner beim Einschlagen seine Materialseite anzubieten. Die Zeitdauer kann sowohl verkürzt (in Absprache der Spieler untereinander) als auch (durch OSR) verlängert werden. Und beachtet die Sonderregelungen bei Notfällen oder längeren Unterbrechungen sowie bei Ball- und Schlägertausch.

Mit besserwissentlichen Grüßen :wink:

_________________
- Spielsystem: Abwehr mit Zwischenangriffen -


Zuletzt geändert von 0x556c69 am Sonntag 4. Februar 2018, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 21:37 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1133
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
"haben das Recht"
was passiert denn nun, wenn einer nicht einspielen will, mit dem anderen? der hat auch das recht und will sich einspielen!?

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1,7 || XIOM V1 || RH: FL 3 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 21:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 10:38
Beiträge: 84
Andy hat geschrieben:
"haben das Recht"
was passiert denn nun, wenn einer nicht einspielen will, mit dem anderen? der hat auch das recht und will sich einspielen!?
Das ist mal eine interessante Frage, die nicht durch die Regel direkt beantwortet werden kann!

Hmm, wenn ich SaT wäre, würde ich wie folgt entscheiden: Regel B 5.2.1 gebietet Fairness:

5.2.1 Spieler und Betreuer oder andere Berater sollen alle Unsitten und Verhaltensformen unterlassen, die den Gegner in unfairer Weise beeinflussen,...

Ich würde als SaT den - unwilligen - Spieler entsprechend auffordern, das Einspielen zu ermöglichen - also auch so, dass Ballwechsel zustande kommen; sich hinstellen und jeden Ball einfach wegschlagen gilt nicht. Verweigert er dies, wäre das eine Unsportlichkeit, auf Grund derer ich zunächst eine Verwarnung aussprechen würde. Ultimativ führt das zu gelb-rot, noch mal gelb-rot und dann rot durch den OSR, d.h. Disqualifikation.

Auf jeden Fall: durchzusetzen ist das Recht auf Einspielen ohne OSR nicht, wäre also im Normalfall nur ein Eintrag auf dem Spielbericht. Was der Verband damit macht? Wer weiß. Vermutlich gibt es lediglich eine Ordnungsstrafe (Außer im WTTV: da würde der Noppenspieler Unrecht bekommen :lol:).

Btw: Wenn der Gegner darum bittet, beim Einspielen einige Schläge gegen meine Materialseite machen zu dürfen, kann ich dies ihm wegen der gebotenen Fairness eigentlich nicht verweigern. Muss also meine eigene Aussage weiter oben revidieren! Ab jetzt gibt es direkt beim Einspielen den Hack-Block, Druckschupf und Wischer in irgend einen Winkel :ugly:.

_________________
- Spielsystem: Abwehr mit Zwischenangriffen -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 5. Februar 2018, 04:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 916
Verein: TTV Höxter
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1800
Regelauslegungen des DTTB:

Verweigerung des Einspielens im Einzel
Ein Spieler weigert sich, sich mit seinem Gegner einzuspielen. Darf sich der andere Spieler stattdessen mit seinem Trainer einspielen? Gemäß aktueller Auslegung ist das nicht gestattet. Die Einspielzeit ist ein "gemeinsames Recht" der am Spiel unmittelbar beteiligten Spieler. Die Einspielzeit ist kein Ersatz für Aufwärmtraining. (SR-Rundschreiben 1/2009)

Verweigerung des Einspielens im Doppel
Verweigert bei einem Doppelspiel ein Paar das Einspielen, so ist aus der o.g. Auslegung (Verweigerung des Einspielens im Einzel) abzuleiten, dass sich das andere Doppelpaar miteinander einspielen darf, da dieses Paar unmittelbar am Spiel beteiligt ist. (Regelauslegung 2010)

http://tt-schiri.de/downloads/regeln/Re ... gungen.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 5. Februar 2018, 10:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 900
Genauso dachte ich es mir...in meinem Fall habe ich das Einspielen abgebrochen, die 2 Minuten wären eh fast rum, weil der Gegner nur wahllos drauf gehauen hat. Da hatte ich wiederum keine Lust zu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de