Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 15. Dezember 2018, 21:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 10:34 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5280
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich hab lange überlegegt ob ich das Thema aufmache oder es bei irgendeinem neuen Anti oder neuer Noppe reinschreibe. Man liest immer wieder von Sicherheit und Kontrolle, neuerdings geht’s um extrem kurz was dann auch nur für untere Klassen helfen soll aber ich frage mich inzwischen generell wie kann man überhaupt noch gefährlich spielen mit Plastik und ABS?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 10:55 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 401
Spielklasse: Landesliga WTTV
Wie definiere ich gefährliches Spiel?

- Der Gegner macht leichte Fehler auf mein Spiel, da er die Bälle falsch einschätzt?
- Der Gegner kann sich durch Variabilität meinerseits nicht auf mein Spiel einstellen?
- Der Gegner erreicht viele Bälle von mir nicht, da zu schnell gespielt wird?
- ...

Eine Frage, auf die es keine Antwort geben kann, da sie zu einem Großteil vom Gegner abhängt.
Mach Dir lieber Gedanken, welches Spielsystem für dich infrage kommt, anstatt auf mögliche Schwächen des Gegners zu spekulieren, denn Sicherheit im eigenen Spiel wird immer wichtiger mit ABS, wohingegen Ekel und Spin an Relevanz (aus bekannten Gründen) immer weiter abnehmen.

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

BACK TO THE ROOTS - Moderne Abwehr

Holz: BTY Joo Se Hyuk
RH: TSP Curl P1r 1,0mm
VH: Tibhar Evolution MX-S 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 11:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5280
Verein: VFL Eintracht Hagen
Primär gebt es mir nicht um mein Spiel hier. Mein Spiel ist sehr sicher und kontrolliert Tisch. Mit Störschägen. Leider ist mir das drehen motorisch schwer möglich (zu langsam). Ich frage mich woraus noch Gefährlichkeit entstehen soll bzw. kann?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 11:23 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2763
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1655
Variabilität

Meist in Schnitt/leer,Tempo und Platzierung (Länge und Breite) so würde ich es KURZ zusammenfassen

_________________
Andro Treiber CO OFF Butterfly Tenergy 05 2.1 MSP Transformer Extra Slow 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 14:14 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1640
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Die Ansätze von Schnittowski und Kogser sind schon gut. "Gefährlich" ist sicher allgemein gefaßt. Besser wäre es das eigene Spiel zu analysieren und zu optimieren. Was kann ich gut, was muß ich vermeiden und wie erreiche ich dies. Darin sind dann schon die körperlichen, geistigen Voraussetzungen, Erfahrung, Taktik etc enthalten. Konkret kommt man dann schnell zum Thema Aufschlag / Rückschlag. Eine effektives aber wenig attraktives Mittel in eine günstige Posititon zu kommen. Die Zeiten wo man allein durch das Hinhalten eines "gefährlichen" Belages erfolgreich war gehen vorbei.
Effektiv wird das Spiel mit dem P-Ball durch Variabilität, Taktik etc. Also durch das Können des Spielers.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119 II, Koku 110 II
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, (Adler II, Gewo Target Air Tec)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 17:13 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1432
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Ich sage mal Maiks DS mit Glanti ist gefährlicher als wenn ich einen DS mit GLN spiele da sein Schlag viel schneller und platzierter ist.

Gefahr durch Material oder Rotation wird immer weiter abnehmen und an Bedeutung verlieren. Tempo und Platzierung sind MMn die Mittel der Wahl. Ist dann nur die Frage ob das dann noch das TT ist das man spielen will. Für mich habe ich das mit NEIN beantwortet und ich mache daher nach über 33 Jahren TT Schluss

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 17:17 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1136
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Neppomuk hat geschrieben:
...Variabilität, Taktik etc. Also durch das Können des Spielers.

Die richtige Materialwahl kann dabei einiges bewirken ;)

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1,7 || XIOM V1 || RH: FL 3 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. April 2018, 17:29 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5280
Verein: VFL Eintracht Hagen
Eigentlich wie erwartet es wird mal von Sicherheit gesprochen mal von Tempo was ja nicht unbedingt zusammen passt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 09:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 261
@Realgyros: Gefährlich bezogen auf den Störeffekt sicher noch weniger als vorher. Die Noppenspieler, die auf die eher störenden Noppen setzen (Hellfire, D-Techs etc...), sind mit den neuen Bällen und deren Spieleigenschaften eigentlich alle unzufrieden. Bei normalen Antis und Kontrollnoppen ala Feint sieht es ein bischen positiver aus. Wenn das Spiel vorher schon auf Sicherheit und Vielfalt ausgerichtet war, sind die Ergebnisse auf Bezirks- und Kreisebene nicht anders als vorher auch. Leute, die eher mit Noppengeeier punkten, verlieren auf diesem Niveau schon etwas Spielstärke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährlich spielen
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 09:14 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2763
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1655
Da der Störreffekt nicht mehr in einem übergroßen Maß erreicht werden kann werden Dinge wie Tempo Variation, Kurz/lange links/rechts und kaum Fehler machen halt noch wichtiger! Das wird dann für jeden Gegner gefährlich ;-)

_________________
Andro Treiber CO OFF Butterfly Tenergy 05 2.1 MSP Transformer Extra Slow 1.2


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de