Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 17. Dezember 2018, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 11:08 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 218
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1700
Das Kriterium war: Hier liegen noch zwei Packungen Joola Flash rum...

_________________
Xiom Michelangelo - Xiom Vega Tour 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis auf YouTube


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 13:05 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1211
Croudy: Da sieht man wie unterschiedlich das ist. Bei uns in Österreich in unserer Klasse (Regionalklasse), spielen ca. 70 % den Joola Flash. Ich hab mich da durchgesetzt und hab meine Mannschaft vom DHS überzeugt. Denen wär´s aber auch egal gewesen, sie haben mir Entscheidung als Kapitän praktisch übergelassen, und sie wussten ja dass ich alle vorher getestet habe. Und es fallen mir gleich mal 3 Mannschaften (reine Angreifer bzw. Topser) ein, die über DHS jammerten und meinten da wäre viel mehr US von unseren Noppen drin :wink: :mrgreen:
Wir haben zwar ordentlichen Verbrauch, einmal ging eine ganze Schachtel drauf, aber es hat sich auf jeden Fall bewährt. Und hat uns sicher einige Siege beschert die wir sonst nicht gemacht hätten, das ist definitiv der Fall. Von daher kann ich Euch nur raten, argumentiert dies bei Euren Obmännern


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 13:05 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1211
Croudy: Da sieht man wie unterschiedlich das ist. Bei uns in Österreich in unserer Klasse (Regionalklasse), spielen ca. 70 % den Joola Flash. Ich hab mich da durchgesetzt und hab meine Mannschaft vom DHS überzeugt. Denen wär´s aber auch egal gewesen, sie haben mir Entscheidung als Kapitän praktisch übergelassen, und sie wussten ja dass ich alle vorher getestet habe. Und es fallen mir gleich mal 3 Mannschaften (reine Angreifer bzw. Topser) ein, die über DHS jammerten und meinten da wäre viel mehr US von unseren Noppen drin :wink: :mrgreen:
Wir haben zwar ordentlichen Verbrauch, einmal ging eine ganze Schachtel drauf, aber es hat sich auf jeden Fall bewährt. Und hat uns sicher einige Siege beschert die wir sonst nicht gemacht hätten, das ist definitiv der Fall. Von daher kann ich Euch nur raten, argumentiert dies bei Euren Obmännern


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 14:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 186
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Bei uns war eher so das unser Mannschaftsführer per Email ein Angebot von myTischtennis bekam und daraufhin einen Karton bestellt hat.
Wirklich viel getestet haben wir nicht.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Nittaku Shake Defence Original (ältere Serie)
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Tibhar Grass DTECs Ox rot (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: XIOM VEGA Europe DF 1,8mm rot
RH: Metal TT Death Ox schwarz (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 00:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1003
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Sagen wir mal so der Flash ist wohl deutlich besser wie der ABS Ball PRIME von derselben Firma - dieser generiert überhaupt keinen Schnitt, genausowenig wie der vielgelobte Sanwei. Allerdings muß ich sagen, dass fast alle der "Krach+Bum Fraktion " die ABS Versionen bevorzugen. Man macht so gut wie keine Schnittfehler beim Aufschlag, es ist einfach eine schnelle Reaktion gefragt und das läßt im Alter eben nach. Alle Spieler die ich kenne die spinnreich oder mit viel US agieren kommen mit dem FLash Ball besser zurecht obwohl er natürlich trotzdem schlechter ist wie ein Z-Ball. Warum es hier sehr verschiedene Aussagen gibt ist wohl einfach eine Gewohnheitssache. Obwohl man sich nur schwer an die Tatsache gewöhnt, dass auf ein vermeintlich schnittreicher Abwehrschlag ein harter Endschuss erfolgt und das war eben mit dem Z-Ball nicht möglich.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 07:32 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1646
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Nach Ende der Ferien in BW standen zwei Trainingseinheiten an. Leider waren noch kaum passable Kameraden an Bord. Es war grausam, kaum was getroffen, null Gefühl. Außerdem haben die ca. 4000 km Radtouren im Sommer die Beine langsam gemacht. Auch die Hand - Auge Koordination ist reduziert. Materialmäßig ist es am besten das alte Material auf den P-Ball einzuschleifen. Leider funzt der wichtige Angriffsball auf US mit dem Koku 119 (RH) schlecht, da aufgrund des fehlenden Dralles vieles drüber geht. Besser klappt den Ball auch hinterm Tisch in einer Art kleinen Banane anzuziehen. Boll sagte mal den P-Ball einwickeln. Ist halt noch stark gestreut. Also das P-Ball Paket umfaßt die Anpassung des bekannten Materials, Schnellkrafttraining und viel Systemtraining für die Sicherheit. Taktisch ist alles ok, da Platzierung, Variabilität und das Verwerten des 3. Balles schon immer meins waren. Für Notfälle ist noch ein 2x NI und ein leicht veränderter KN/NI Schläger verfügbar. Pack mer´s !

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119 II, Koku 110 II
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, (Adler II, Gewo Target Air Tec)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 08:23 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 279
Hallo, Ihr regt euch so über den neuen Ball auf; dabei haben die meisten von euch ihr Spiel doch schon mit der Einführung des großen Celluloidballes 2004 für TVRechte -( ihr erinnert doch sicher) - verloren gehabt, den man nicht mehr in einer Seitwärtskörperlage zum Ball spielen konnte, sondern in Richtung der Presslinie nun mehr vor dem Körper ziehen mußte. Erinnert ihr euch? Wie habt ihr denn damals den 38 mm Ball gezogen, der vor 2004 da war? War der nicht eher viel zu schnell, so dass man den aus dieser besagten Seitwärtslage ja ziehen mußte?
Man mußte den Ball damals aus einer Seitwärtsstellung zum Ball mehr aus einer Rückenlage nach oben ziehen? Wo war denn da eure Balancehand gewesen?

Und wo befindet sich eure Balancehand denn jetzt?

Bei dem 38 mm Ball mußte man die Balancehand ganz oben haben, weil man ansonsten in der starken Rückenlage nämlich umgefallen wäre. Die Hand, die den Ball einwirft, mußte also mehr in Schulterhöhe gesetzt werden, um unseren Körper in der Spinbewegung zu stabilisieren.

Und nochmal, wo befindet sich eure Balancehand jetzt?


Als langjähriger Tischtennis- und Basistrainer weiß ich, dass die meisten Menschen in der Kreisliga,in den Kreisklassen und selbst noch in der Bezirksklasse mit der Einführung des neuen 39,8 mm großen Celluloidballes plötzlich nicht mehr in der Lage waren, den Ball in der gelernten Seitwärtslage über Ihren eigenen Standfuß zu hebeln, weil sie so ja keinen dauerhaften Pressdruck beim Schuß auf den neuen Ball setzen konnten. Also bekamen die meisten von euch nur noch einen Konterschlag hin, aber keinen spinbetonten Schlag mehr.

Und schließlich war ja auch kein C-Trainer da, der sich mit der neuen Balllage auseinandersetzte, weil es zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht einmal ein Funktionär beim deutschen DTTB wußte, das da ganz gravierende Änderungen auf den Tischtennissport, besonders auf den Breitensport zukommen würden. Also wurden die Basis-C-Trainer gar nicht auf die neue Situation durch Trainingslehrgänge unterstützt.
Die Folge war, das alle Tischtennisspieler plötzlich in der eigenen Spielbewegung gehemmt waren und selber nach Lösungen suchen mußten, um ihr Spielproblem lösen zu können. Folglich wurden auch Neuanfänger unter dem neuen Ball falsch ausgebildet und lernten plötzlich nicht mehr alle Grundspielarten im Tischtennis, sondern wurden nur noch im Schwerpunkt Ihrer Begabung ausgebildet.
Solange das Spiel gradlinig war, waren auch keine Probleme da, aber wenn dann plötzlich jemand einen Stoppball einstreute, war das Spiel der meisten plötzlich gestört und niemand wußte so richtig, wie man dagegen halten mußte. Schließlich stand man ja irgendwie immer falsch zum Ball, so dass die eigene Balance immer gestört war.

Dann kamen viele auf die Idee, sich eine LN auf die RH zu machen und man bemerkte weiterhin überhaupt nicht, das die Lösung eigentlich ganz einfach war; dazu gleich!

Lieber stellte man sich immer mehr in die RH hinein, um eine sichere Abwehrhaltung zu haben und aus dieser Abwehr für die unsichere VH vorbereiten zu wollen. Und man gab dann automatisch das Standspiel für eine gleichwertige Vorhand auf, die immer viel zu offen war.
Es bemerkte keiner oder nur wenige von euch, das man mit der Seitwärtstellung zum Ball ja nur einen Konterschlag hinbekam, aber der Körper durch die ständige Rückenlage gar keinen körperbetonten richtigen Topspinschlag mehr unterstützte.

Und das alles nur, weil die meisten von euch die Balancehand gar nicht mehr oben hatten, sondern irgendwo an der Hüfte anlegen oder vielleicht am liebsten so gar in die eigene Hosentasche gesteckt hätten, damit sie nicht im Weg ist? lol

Wenn Ihr eure Balancehand wieder nach oben in Schulterhöhe nehmt und wie eine Zieleinrichtung vor dem Ball herschwingt, dann werdet ihr feststellen, das ihr noch eine Hüfte habt, die man noch bewegen kann und die nicht nur zum sexuellen Vergnügen dient. Natürlich werden sich viele eurer Tischtenniskollegen erstmal schlapp lachen, weil eure Bewegungen alles andere als harmonisch sind und urkomisch aussehen werden! Aber da müßt ihr drüber stehen, denn irgendwann lachen die plötzlich nicht mehr, wenn sie plötzlich keine Schnitte mehr gegen euch haben und nur noch zum Ballaufsammeln da sind.

Es ist tatsächlich so, das man eine risikoreiche Sicherheit nur über eine ausgeglichene Körperstellung erlangt. Die Balancehand garantiert erst die spannungsfreie Vorhand, weil man sich in der Rückenlage ohne Balancehand immer in die RH stellen wird und natürlich so in einer ungünstigen Rückenlage stehen bleibt und dabei völlig die Vorhandspannung zum Ball aufgibt. Denkt mal darüber nach!! Dann wird sich euer Problem , das die meisten von euch haben, schnell in Luft auflösen.

Aber ihr wisst ja noch nicht einmal das neueste hier!

Funktionäre des DTTB davon sollen angeblich vor kurzem beschlossen haben, dass nur die jeweiligen Heimmannschaften auch noch über 2019 hinaus darüber entscheiden können, mit welchem Ball (Celluloidball oder ABSBall) das Punktspiel durchgeführt werden soll. Dabei dürfen auch innerhalb eines Spieles sich einzelne Spieler der Heimmannschaft Ihren Lieblingsball als Vorteil vor dem Gegner aussuchen dürfen.

Das habe ich schon letzte Woche von einem älteren Spieler aus der Landesklasse erfahren, der eine Trainer A-Ausbildung hat. Herzlichen Glückwunsch, wenn dem wirklich so ist! Ist doch toll oder!

Dann sollte jeder von euch schnellsten seine Balancehand richtig zu setzen lernen, denn das ist in jedem Fall erstmal die positive Lösungsfindung für alle.

_________________
Re-Impact GmbH. Weidendamm 6. 49448 Lemförde, Tel. 05443-9209999 mailto://info@re-impact.de/


Zuletzt geändert von achim am Montag 10. September 2018, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 08:23 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 279
Dreifachsendung gelöscht; ich hatte nur auf Text ändern geklickt. Ist mir schon mal hier passiert :wink:

_________________
Re-Impact GmbH. Weidendamm 6. 49448 Lemförde, Tel. 05443-9209999 mailto://info@re-impact.de/


Zuletzt geändert von achim am Montag 10. September 2018, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 08:23 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 279
Dreifachsendung gelöscht

_________________
Re-Impact GmbH. Weidendamm 6. 49448 Lemförde, Tel. 05443-9209999 mailto://info@re-impact.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 12:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2009, 04:01
Beiträge: 297
Verein: PPC Erfweiler
Spielklasse: Bezirksklasse - mittleres Paarkreuz
TTR-Wert: 1635
Also wir haben letzten Samstag gegen einen Gegner mit Joola Flash Bällen gespielt. Definitiv furchtbar!

Unsere Materialspieler hatten wirklich arge Probleme und ich treffe mal die Aussage, dass wir unentschieden wegen dem Ball gespielt haben. Mit einem besseren ABS-Ball oder noch der alten Zelluloid-Gurke hätten wir mit Sicherheit zwei Punkte eingeheimst.

Die Bälle waren sowas von schnittlos, das glaubt man gar nicht. Die hatten einen "Schläger" im Team, der hatte gegen einen Abwehrer mit seinem Schuss eine 100% Trefferquote. Und das ist definitiv nicht normal. Letztes Jahr war bei meinem Mannschaftskollegen spätestens nach der zweiten Sense Schluss beim Gegner. Nun nur noch Bälle einsammeln.

Bin mal gespannt wo da die Reise noch hin geht. Könnte mir aber vorstellen, dass hier noch so einige die Lust am Tischtennis verlieren werden...

_________________
Schläger B:
VH: Joola Samba, 1.8mm
Holz: Pimplepark Murus, gerade
RH: Dr. Neubauer Killer Pro, 1.3

Schläger B:
VH: Donic Coppa X2, 1.8mm
Holz: Arbalest Thor 6.0, gerade
RH: Dr. Neubauer Killer Pro, 1.5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de