Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. Februar 2019, 21:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 12:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 169
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Cogito hat geschrieben:
@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."


Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.



Hallo Cogito,

zum 1.Abschnitt: .....genau das hatte ich geschrieben ... :dreh: :peace:

zum 2. Abschnitt: .... hierzu möchte ich lediglich anmerken, die Folie ist nicht dehnbar, korrekt, aber beim Aufdrücken des Belages auf die Folie kann es durchaus zur Dehnung des Belages kommen (kann man ja auch willkürlich machen :idea: ). Bleibt die Frage, ob die Folie zuerst auf den Belag geklebt und dann aufs Holz oder umgekehrt. (Ich gehe davon aus, dass zuerst die Folie aufs Holz geklebt wird...) Von daher kann schon die Vorgehensweise den Unterschied ausmachen.
Ich bin auch durchaus der Überzeugung, dass die Folie keine spielverändernde Wirkung auf den Belag ausüben kann, dann hätten wir ja ausserdem wieder das Thema der Manipulation des Belages. Nein, es ist einfach das neue Aufkleben des Belages, welches eine Veränderung nach sich ziehen kann....

Ich kann nur mitteilen, dass ich bisher so gut wie keinen Unterschied zur Montage mit Kleber oder Klebefolie (oder auch Teppichleber) feststellen konnte.

Gruß
Eisenfuß



Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 13:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 233
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Eisenfuß hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:
@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."


Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.



Hallo Cogito,

zum 1.Abschnitt: .....genau das hatte ich geschrieben ... :dreh: :peace:

zum 2. Abschnitt: .... hierzu möchte ich lediglich anmerken, die Folie ist nicht dehnbar, korrekt, aber beim Aufdrücken des Belages auf die Folie kann es durchaus zur Dehnung des Belages kommen (kann man ja auch willkürlich machen :idea: ). Bleibt die Frage, ob die Folie zuerst auf den Belag geklebt und dann aufs Holz oder umgekehrt. (Ich gehe davon aus, dass zuerst die Folie aufs Holz geklebt wird...) Von daher kann schon die Vorgehensweise den Unterschied ausmachen.
Ich bin auch durchaus der Überzeugung, dass die Folie keine spielverändernde Wirkung auf den Belag ausüben kann, dann hätten wir ja ausserdem wieder das Thema der Manipulation des Belages. Nein, es ist einfach das neue Aufkleben des Belages, welches eine Veränderung nach sich ziehen kann....

Ich kann nur mitteilen, dass ich bisher so gut wie keinen Unterschied zur Montage mit Kleber oder Klebefolie (oder auch Teppichleber) feststellen konnte.

Gruß
Eisenfuß



Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison



Da es in "" geschrieben ist, sollte es wohl ein Zitat sein! Vermutlich, weil die Zitierfunktion mal wieder nicht ging.

Dann zum Belag mit Folie aufkleben. So lange man nicht so dermaßen grobmotorisch auf den Belag eindrückt, ihn schief anrollt und dabei streckt oder ähnliches, kannst du den Belag mit Klebefolie ca. 200 mal hintereinander absolut identisch aufbringen. Es ist nur fraglich ob der Belag dann die gleiche Klebkraft hat, wie wenn er mit Flüssigkleber verklebt wurde. Was viele aber immer vergessen, das Kleber (Latex und VOC) und auch Klebefolien noch eine Anzugzeit haben und erst nach mehreren Stunden ihre eigentliche Festigkeit besitzen. Sprich auch hier spielt sich ein frisch aufgeklebter Belag etwas anders, als einer der schon 24h vorher verklebt wurde.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Nittaku Shake Defence Original (ältere Serie)
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Tibhar Grass DTECs Ox rot (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Butterfly Innerforce Layer ZLF
VH: Palio Extreme Spin 8000 1,8mm schwarz
RH: Tibhar Grass DTECs Ox rot (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 19:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 902
Ich habe NI Beläge und KN und Antis mit TTDD Spinlord Klebefolie geklebt, hält gut und spielt sich prima.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 22:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 433
Danke bacchus6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 23:43 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1711
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
rookie hat geschrieben:
Danke bacchus6

Was ein Weingott nicht so alles bewirken kann !? :ugly:

Nun kriegt euch mal wieder ein ! Ist wohl so, daß alle meinen, daß das Kleben eines NI mit Folie problemlos geht. Das war ja die Frage von RG. Alles gut ! :P

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119 II, Koku 110 II, (Summer 3C)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de