Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Noppeninnen mit Folie montieren?
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=36679
Seite 1 von 2

Autor:  RealGyros [ Samstag 9. Februar 2019, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Noppeninnen mit Folie montieren?

Ich will hier keine Schleichwerbung machen für ein bestimmtes Produkt aber es gibt ja inzwischen wirklich dünne Klebefolien und da ich seit abs Plastik eher auf harte Beläge umgestiegen bin Frage ich mich ob es bei einer Dicke ab 1,8 noch einen Unterschied macht Kleber oder eine dünne Folie zu nehmen?

Autor:  curl andy [ Samstag 9. Februar 2019, 17:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Ich benutze seid ca. 2 Jahren die Gewo Folie auf beiden Seiten. Wenn ich den Belag wechseln will, dauert es keine Minute und es kann weiter gehen. Kein langes warten mehr bis der Kleber eingezogen ist.

Autor:  RealGyros [ Samstag 9. Februar 2019, 17:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Frage ist spielt sich das anders?

Autor:  super-groby [ Samstag 9. Februar 2019, 17:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Und das hält bei allen Belägen richtig gut?
Zum Beispiel bei den dicken Tennergys?

Autor:  RealGyros [ Samstag 9. Februar 2019, 19:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Denke das halten ist nicht das Thema, mir geht es drum ob es Änderungen im Spielverhalten gibt.

Autor:  Neppomuk [ Sonntag 10. Februar 2019, 09:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Hab vor Jahren mal eine GrKN (1,5er) mit Folie montiert. Belag und Holz waren von der Härte eher med-. Da war kaum was zu merken. Bei härterem Material sollte es eher noch weniger sein. Es sei denn, du schmierst 5 Schichten Kleber drauf ;-) Hab´s dann gelassen, weil´s Abziehen und Wiederverwenden schwierig waren.

Autor:  Eisenfuß [ Sonntag 10. Februar 2019, 20:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Hallo RealGyros,
hallo Sportsfreunde,

dieses Thema wurde ja auch schon behandelt. Aber OK - Nun werfe ich mal eine Gegenfrage in den Raum:
Wenn Du einen Belag x auf das Holz y geklebt und schon einige Zeit gespielt hast, hast Du Dich darauf eingestellt, bzw. kennst diese Kombi.
Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, sicher nicht gravierend aber vermutlich wird zumindest das Tempo- und/oder Katapultverhalten höher sein als vorher. Dies sollte auch normal sein, da der Belag nun wieder unter einer neuen Spannung steht. Möglicherweise ist der Belag beim Aufkleben noch ein wenig gestreckt worden, so dass Du noch einen kleinen überstehenden Randstreifen vom Belag abschneiden musstest, damit dieser bündig mit dem Schlägerblatt ist. (=> Belag und Schwamm nun minimal "verdünnt" wegen Dehnung).
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie. Ob die Klebefolie nun "dämpft" wirst Du sicher schnell erfahren, sobald Du damit spielst. Sicherlich würde der Belag anfangs ein Plus am Tempoverhalten haben, wenn dieser vorher ebenfalls mit Folie geklebt gewesen wäre. Wenn vorher mit Kleber, dann kannst Du nur unmittelbar das neue Spielverhalten testen und abwägen, wie der Unterschied ist.
Lange Rede kurzer Sinn: Du musst einfach testen!
Eins kann ich aber definitiv mit auf dem Weg geben:
Ich spiele generell schon länger mit Klebefolie, allerdings nehme ich einen No-Name-Teppichkleber (hält nicht zu gut - für evt. Demontage) - Streifenweise auf das Schlägerblatt geklebt. Dies ist so spottbillig, spar Dir das Geld für teure "Dämpfungs- oder Spezialfolien". Dazu kommt, dass diese Teppichklebefolien super dünn sind und nach meiner Erfahrung in keinster Weise dämpfen.... und selbst wenn, nur minimal. Wenn du eine Dämpfung erzielen möchtest, dann kann ich nur empfehlen, ein Tesa-Moll-Band mit dem Teppichkleber zu kombinieren. Damit erzielst Du eine Dämpfung. Sollte diese nicht genug sein, dann kannst Du eine 2te .... 3te ... Schicht an Tesa-Moll-Band hinzufügen. Keine Sorge, die Kontrolle geht nicht verloren, ... und zu dick wird die "Unterlage" auch nicht. Hinzufügend eine Anmerkung von mir: Diese Methode habe ich nur bei meiner LN angewendet, bei NI-Belägen würde man sich hiermit seiner Off-Option berauben ( - also bei mehreren Tesa-Moll-Schichten). Aber als Def-orientierter Spieler für die LN ist dies ein echter Geheimtipp....
Ich hoffe, hiermit zumindest eine Orientierungshilfe gegeben zu haben,

in diesem Sinne

Gruß
Eisenfuß



Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.
Frank Thiess

Autor:  Cogito [ Sonntag 10. Februar 2019, 20:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."

Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.

Autor:  RealGyros [ Sonntag 10. Februar 2019, 21:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

@ Cogito

Was ist Deimer Meimung nach richtig?

Autor:  rookie [ Montag 11. Februar 2019, 09:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Noppeninnen mit Folie montieren?

Kann man denn NI-Beläge auch mit der SpinLord Klebefolie montieren. Hat das schon jemand getestet?
TTDD rät zwar davon ab aber vielleicht habt Ihr ja andere Erfahrungen.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/