Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 28. Mai 2020, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2024 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140 ... 203  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Februar 2020, 16:10 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 96
Mastermind hat geschrieben:
Noppi08 hat geschrieben:
@Novalis:Wieviele Links schickst du hier noch?
Immerhin einer, bei dem selbst "Der-das-letze-Wort-hat-olaf" nicht mehr jedes Mal dagegen lamentiert. Das haben noch nicht viele hier geschafft! :ok:

Genau. Heil dem Troll. :meister:

---------------------------

:dreh:



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 09:43 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Ex-Umweltsenator Vahrenholt warnt vor Klima-Hysterie"
"Als Hamburger Umweltsenator legte Fritz Vahrenholt bereits 1990 ein Klimaschutz-Programm vor, nun beklagt der Chemiker, dass die Klima-Diskussion hysterische Züge angenommen habe, es auch keinen Klima-Notstand gebe. Man treibe unnötig die Menschen in Angst."
"Der Chemiker Fritz Vahrenholt zählt zu den Pionieren in Sachen Umweltschutz. Nach Abschluss seines Studiums landete er beim Umweltbundesamt, arbeitete ab 1981 im hessischen Umweltministerium, von 1984 bis 1990 als Staatsrat bei der Umweltbehörde Hamburg und war schließlich von 1991 bis 1997 Hamburger Umweltsenator.
Schon in seiner Zeit beim Hamburger Senat beschäftigte das SPD-Mitglied sich mit Fragen des Klimawandels und des Klimaschutzes."
"Daher empfiehlt Vahrenholt mit Verweis auf die immer wieder seit geraumer Zeit unter dem Banner der Fridays for Future« für radikalere Klimaziele protestierenden Schüler: »Hört auf, den Kindern Angst zu machen – die bekommen ja schon Wahnvorstellungen«."
https://www.freiewelt.net/nachricht/ex- ... -10079236/

https://www.ruv.de/static-files/ruvde/d ... wandel.jpg

Angst ist nie ein guter Ratgeber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 09:59 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Eindämmung der Nordsee soll am billigsten sein "
"Der steigende Meeresspiegel bedroht Millionen Menschen und riesige Vermögenswerte."
"Der Meeresspiegel ist in den letzten 140 Jahren um 20 Zentimeter gestiegen und steigt immer schneller. Bis zum Ende dieses Jahrhunderts könnte er sich im schlimmsten Fall um ein bis zwei Meter und in den nächsten 500 Jahren gar um zehn Meter erhöhen."
"Bei einem Anstieg um zwei Meter verlieren allein in Nordeuropa 25 Millionen Menschen ihre Heimat, falls keine Gegenmaßnahmen getroffen werden. Von den Niederlanden wäre kaum noch etwas übrig."
https://www.klimareporter.de/technik/ei ... gsten-sein

So oder ähnlich wird ständig an der Panikschraube gedreht.
Kein Wunder, dass Kinder wie Greta Angst um ihre Zukunft haben. Die können sowas kaum einschätzen.
Hier wird nicht mal klar , ob der Autor das selbst ernst meint.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 10:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
Dabei ist die nüchterne Wahrheit teilweise im Text enthalten.
"Der Meeresspiegel ist in den letzten 140 Jahren um 20 Zentimeter gestiegen und steigt immer schneller."
(s.o.)

https://wiki.bildungsserver.de/klimawan ... l_NOAA.png

Immer schneller heißt vorläufig ca 30cm pro Jahrhundert.
(In den nächsten 300 Jahren also kein Meter).
Aber auch nur wenn die Schmelzwasserraten, die durch die Erwärmung in den letzten 50 Jahren erreicht wurden, so hoch bleiben.
Am Südpol taut kaum etwas, da ist es zu kalt. Die Gletscherzungen haben sich irgendwann in kältere, höhere Gebiete zurückgezogen und stabilisiert.
Die moderate Erwärmung verhindert eventuell ein Fallen des Meeresspiegels.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 10:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 804
caecula hat geschrieben:
Mastermind hat geschrieben:
Immerhin einer, bei dem selbst "Der-das-letze-Wort-hat-olaf" nicht mehr jedes Mal dagegen lamentiert. Das haben noch nicht viele hier geschafft! :ok:
Genau. Heil dem Troll. :meister:
Na, dann hat Troll Novalis ja die Oberhand gegen Troll 4olaf behalten. Es gibt Schlimmeres auf dieser Welt... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 11:14 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Diese Forscher haben eine politische Agenda"

"Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner stellt sich gegen den Weltklimarat und die Warnungen vor versinkenden Inseln."

"Ich habe mein ganzes Leben lang zu Veränderungen des Meeresspiegels geforscht und dazu 59 Länder bereist. Kaum ein anderer Forscher hat so viel Erfahrung auf diesem Gebiet. Der Weltklimarat (IPCC) aber hat die Fakten zu diesem Thema immer schon falsch dargestellt. Er übertreibt die Risiken eines Pegelanstiegs gewaltig. Das IPCC stützt sich insbesondere auf fragwürdige Computermodelle statt auf Feldforschung ab. Ich aber will immer wissen, was Sache ist. Darum ging ich nach Fidschi."

"Wir konnten nachweisen, dass der Meeresspiegel auf Fidschi ab 1550 bis etwa 1700 rund siebzig Zentimeter höher lag als heute. Dann sank er ab und war im 18. Jahrhundert etwa fünfzig Zentimeter tiefer als heute. Anschliessend stieg er auf etwa das heutige Niveau. In den letzten 200 Jahren hat sich der Pegel nicht wesentlich verändert. Während der letzten 50 bis 70 Jahre war er sogar absolut stabil."

"Es gibt ja auch Daten von vielen anderen Orten der Welt. Diese bestätigen mitnichten das Bild, das der Weltklimarat zeichnet. An gewissen Orten steigt der Meeresspiegel zwar tatsächlich an, an anderen Orten aber ist er stabil, und anderswo sinkt er sogar. Im Indischen Ozean und an der Atlantikküste Südamerikas etwa ist der Spiegel konstant. Auch auf südpazifischen Inseln wie Tuvalu und Kiribati bestätigen Messungen die ständigen Warnungen vor einem Untergang dieser Inselgruppen nicht. Sicher trägt das Meer da und dort die Küsten ab, aber anderswo wachsen Inseln auch. Das war schon immer so."

"Die Untergangsszenarien beziehen sich ja meist auf das Jahr 2100. Ich schätze, dass der Meeresspiegel bis dann im Schnitt um fünf Zentimeter steigen wird, mit einer Unsicherheit von 15 Zentimetern. Die Veränderung geht also von plus 20 Zentimeter bis minus 10 Zentimeter. Das ist wahrlich keine Bedrohung. Wer behauptet, es drohe ein Anstieg um einen Meter oder ähnlich, hat keine Ahnung von Physik."

"In der Antarktis schmilzt insgesamt kein Eis. Wenn in der Arktis Eis schmilzt, verändert das den Meeresspiegel nicht – denn schwimmendes Eis beeinflusst gemäss den Gesetzen der Physik beim Schmelzen den Pegel nicht. Im Wesentlichen trägt damit nur schmelzendes Eis auf Grönland zu einer Pegelerhöhung bei. Aber dieser Beitrag ist klein."

"Voraussichtlich nimmt die Sonneneinstrahlung in den nächsten Jahrzehnten ab, und es kommt zu einer Abkühlung. Spätestens dann wird wohl klar, wie falsch die Warnungen vor der Erderwärmung sind."
https://www.bazonline.ch/wissen/natur/d ... y/29438610

Es gibt noch Wissenschaftler, die nicht nur am Computer simulieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 11:16 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1784
https://www.youtube.com/watch?v=oo3RGmUlrl4

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 15:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://www2.bsh.de/aktdat/wvd/meeressp ... piegel.png

"Die dunkelblaue Linie zeigt, dass sich Phasen ansteigenden relativen Meeresspiegels mit schwächer ausgeprägten Phasen des Absinkens abwechseln. Dies hat zur Folge, dass der Lineartrend des Meeresspiegelanstiegs über die gesamte Analyseperiode von 01/1918 bis heute betrachtet, bei rund + 20 cm/Jahrhundert liegt. Die Änderung des relativen Meeresspiegels am Pegel Cuxhaven Steubenhöft liegt damit in der Größenordnung des globalen Meeresspiegelanstiegs. Die auf der rechten Ordinate dargestellte Beschleunigung des Anstiegs (hellblaue Flächen) zeigt keinen Trend."
https://www.bsh.de/DE/DATEN/Wasserstand ... _node.html

Demnach in 500 Jahren 1m. Für Nichtschwimmer gerade noch geeignet.

"Die Wassertiefe im Lehr- bzw. Nichtschwimmerbecken darf höchstens 1,35 m betragen."
https://www.sichere-schule.de/schwimmha ... mmerbecken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 15:12 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1784
https://www.youtube.com/watch?v=0_2ZNCh13zs

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 15:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 19. November 2019, 02:52
Beiträge: 77
Reisanbau klimaschädlicher als gedacht

Reis hat eine schlechte Klimabilanz - der Anbau setzt viel mehr Treibhausgase frei als der von Kartoffeln. Zwar gibt es alternative Anbaumethoden - doch auch die haben ihre Schattenseiten.
https://www.swr.de/swr2/wissen/klimasch ... 19602.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2024 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140 ... 203  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de