Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 28. Mai 2020, 01:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2024 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165 ... 203  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2020, 09:49 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"China-Smog verändert das Weltklima"
"Wie die Auswirkungen der Sturmwolken, die vom Asien-Smog aufgebauscht werden, im Detail aussehen, weiß Zhang noch nicht so genau. "Wir Forscher stehen vor einer gewaltigen Herausforderung", sagt der US-Forscher. "So präzise Untersuchungen, wie sie nötig wären, lassen sich mit den Computermodellen des Klimas gegenwärtig wahrscheinlich noch gar nicht durchführen.""
https://www.stern.de/panorama/wissen/na ... 58446.html

https://static.geo.de/bilder/68/9c/6551 ... 337865.jpg
(https://www.geo.de/geolino/natur-und-um ... veraendert)

Wasserdampf ist zu sehen.
Kohlendioxid ist unsichtbar.
Wasserdampf ist das höchstwirksame Klimagas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 08:52 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Temperaturanomalien des globalen Mittelwerts:
Beobachtete Entwicklung und Ensemblemittelvorhersage ab 2019"
https://www.fona-miklip.de/1/dekadische ... 2019-2028/

Die Vorhersage (gelbe Punkte der interaktiven Grafik) ergeben eine Steigerung der globalen Temperatur in der "Dekade" um 0,03°C.
Die absoluten Werte liegen im Bereich von 2015/2016(graue Kreuze).
Das CO² schwächelt, oder der Einfluss der Sonne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 09:16 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Wasserdampfmessung in der Atmosphäre
Wasserdampf ist ein Bestandteil der Erdatmosphäre, der wesentlichen Einfluss auf Wetter und Klima hat. Darüber hinaus spielt Wasserdampf eine zentrale Rolle in der Chemie der Atmosphäre. Wasserdampf ist das dominierende Treibhausgas. Trotz seiner Bedeutung für atmosphärische Prozesse in einem breiten räumlichen und zeitlichen Skalenbereich ist Wasserdampf eine der am wenigsten verstandenen und gemessenen Komponenten der Erdatmosphäre."
https://www.dlr.de/pa/desktopdefault.as ... read-5730/

Der Einfluss des CO² ist geringer und nicht dominierend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 10:01 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Einst hatte Putin den Klimawandel begrüßt, nun legt der russische Präsident nach: Dieser sei nicht menschengemacht - und daher auch nicht zu stoppen. "
"Den Klimawandel zu stoppen sei „unmöglich“. Er hänge zusammen mit „globalen Zyklen auf der Erde oder sogar von planetarischer Bedeutung“. Es komme darauf an, sich der Klimaerwärmung „anzupassen“. Putin, der am Vortag die Inselgruppe Franz-Josef-Land im Nordpolarmeer aufgesucht hatte, erläuterte seine Position mit einem Beispiel."
"Dem neuen Chef der US-Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, wünschte Putin viel Glück. Eine Auseinandersetzung mit Pruitts Positionen sei notwendig."
"Pruitt bezweifelt in Übereinstimmung mit US-Präsident Donald Trump, dass Industrie, Verkehr und andere menschliche Aktivitäten primär für die globale Klimaerwärmung verantwortlich sind."

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... macht.html

Die Staatenlenker der Weltraummächte haben so ihre Standpunkte.
Ob sie wohl das nötige wissenschaftliche Potential ihrer Länder dazu bemüht haben.
(Oder haben sie dieselbe Wahrsagerin).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2020, 08:45 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://bildungsserver.hamburg.de/conte ... nfluss.jpg

"Die Zunahme der CO2-Konzentration der Atmosphäre führt nicht nur zu höheren Temperaturen, sondern begünstigt in der Regel auch direkt das Pflanzenwachstum. Man bezeichnet diese Wirkung als "CO2-Düngungseffekt". "
"Bei C3-Pflanzen, zu denen 90 % der Landpflanzen der Erde gehören, wirkt sich z.B. eine Verdoppelung des CO2-Gehalts der Atmosphäre in einer Steigerung der Erträge um ca. 20 % aus."
https://bildungsserver.hamburg.de/klima ... lendioxid/

Gleichzeitig bedeutet es , dass 90% der Pflanzen entsprechend mehr CO2 einlagern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2020, 08:55 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/ ... _fpy45.jpg

"Die Forscher um Zaichun Zhu von der chinesischen Akademie der Wissenschaften haben Satellitendaten der globalen Pflanzenwelt ausgewertet. Die größte Zunahme entdeckten sie in Europa, Südostasien, Zentralafrika, Nordamerika und im nördlichen Amazonas."
"Für Europa hatten Wissenschaftler bereits eine deutliche Begrünung seit 1900 festgestellt: Über das 20. und 21. Jahrhundert hat sich der Wald um ein Drittel vergrößert."
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 89850.html

Der Wald stirbt nicht, er blüht auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2020, 09:23 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Ein Regenwald am Südpol"
"90 Millionen Jahre alte Relikte eines artenreichen Waldes in der Antarktis entdeckt "
"In der mittleren Kreidezeit war es so warm, dass selbst in der Antarktis noch milde Bedingungen herrschten. Wie diese genau aussahen, haben die Forscher mithilfe der fossilen Pflanzen und Pollen sowie chemischen Analysen ermittelt. Das Ergebnis: Im Jahresmittel war es damals dort rund 13 Grad warm – zwei Grad mehr als im heutigen Deutschland. Im Sommer stiegen die Lufttemperaturen auf 19 und die Wassertemperaturn sogar auf bis zu 20 Grad. Regen fiel mit rund 1120 Millimetern pro Jahr reichlich und oft."
"Die vor 90 Millionen Jahren in der Westantarktis herrschenden Bedingungen sind nur unter drei Voraussetzungen möglich: Es darf damals keine größeren Eisschilde in der Südpolregion gegeben haben, die gesamte Antarktis muss von einer dichten Vegetation bedeckt gewesen sein und die CO2-Werte der Atmosphäre müssen höher gewesen sein als bislang gedacht."

"„Bis zu unserer Studie ging man davon aus, dass die globale Kohlendioxidkonzentration im Zeitalter der Kreide bei etwa 1000 parts per million (ppm) lag. In unseren Modellversuchen aber waren Werte von 1120 bis 1680 ppm notwendig, um die damaligen Temperaturen in der Antarktis zu erreichen“ erläutert Klages Kollege Gerrit Lohmann. Nur dann wäre der Treibhauseffekt stark genug gewesen, um das Klima selbst während einer vier Monate langen Polarnacht mild zu halten.(Nature, 2020)"
https://www.scinexx.de/news/biowissen/e ... m-suedpol/

Garantiert nichtmenschlicher Klimawandel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2020, 12:36 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1784
https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2020, 09:36 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Minus zehn Grad auf 270 Metern Seehöhe – und das im April. Die Nacht auf Donnerstag war die zweite in Folge mit Negativ-Temperaturrekorden für den als launisch bekannten Monat: Gars am Kamp war mit Minus 10,2 Grad Donnerstagfrüh der kälteste Ort unter 1.000 Metern in Österreich.
Neue Kälterekorde gab es vor allem in Nieder- und Oberösterreich, der Steiermark und im Burgenland. An den rund 280 Messstationen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hatte es in der Nacht auf Donnerstag nur an vier Stationen Plusgrade. Schon in der Nacht zuvor wurden an 45 Orten neue April-Rekorde gemessen."
https://kurier.at/chronik/oesterreich/a ... /400800953

"Neue Kälterekorde bereits an den ersten beiden April-Tagen"
"Sonnig, aber frostig - so hat der April gestartet. Sowohl in der Nacht auf Mittwoch als auch am Donnerstag wurden an vielen österreichischen Orten Kälterekorde aufgestellt."
" Hier wurden Kälterekorde aufgestellt
Mit minus 10,2 Grad war Gars am Kamp im niederösterreichischen Bezirk Horn (auf 273 Meter Seehöhe gelegen) in der Früh der kältester Ort Österreichs unter 1.000 Meter Seehöhe. Im Bezirk Freistadt (Oberösterreich) wurde die zweite Nacht in Folge ein April-Rekord gebrochen. Nach minus 8,5 Grad am Mittwoch wurden bei der seit 1936 bestehenden Messstation in der Nacht auf Donnerstag minus 8,7 Grad gemessen. Bei der ebenfalls seit 84 Jahren bestehenden Station in Krems in Niederösterreich wurde mit minus 5,0 Grad ein neuer Kälte-Rekord für April gemessen. Auch am Flughafen Hörsching bei Linz wurde mit minus 4,9 Grad ein neuer Monatsrekord erreicht (Messreihe seit 1943).
Rekorde brachen auch Hohenau an der March und Zwerndorf (beide Bezirk Gänserndorf) mit minus 7,9 Grad bzw. minus 7,7 Grad, Kleinzicken (Bezirk Oberwart) oder Lutzmannsburg (Bezirk Oberpullendorf) mit minus 6,9 Grad."
https://www.vienna.at/neue-kaelterekord ... en/6576304

Kälterekorde während der Erwärmung haben für mich die Qualität eines Hitzerekordes in der Eiszeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2020, 09:45 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 3077
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Mit einem Klimazuschlag wappnen sich die deutschen Küstenländer seit einigen Jahren gegen den steigenden Meeresspiegel. Das bedeutet: Immer wenn Deiche erneuert werden, kommen 50 Zentimeter Sicherheitspuffer obendrauf. Bis 2008 waren es nur 25 Zentimeter. „In Schleswig-Holstein werden außerdem die Deichprofile so verändert, dass sie später noch weiter erhöht werden können“, sagt Insa Meinke, Leiterin des Norddeutschen Küsten- und Klimabüros am Helmholtz-Zentrum Geesthacht. „Zusammen mit dem Klimazuschlag ermöglicht diese Ausbaureserve eine Deicherhöhung von insgesamt etwa anderthalb Metern.“"
"In Niedersachsen gehen sie ähnlich vor: Die Fundamente der Sperrwerke – große Tore in den Flüssen, die man bei Sturmflut schließen kann – sind so gegründet, dass man sie noch um einen Meter erhöhen kann, berichtet Achim Stolz, Sprecher des Landesbetriebs für Küstenschutz. „Wir haben insgesamt ein Sicherheitsniveau, das die Generationen vor uns nicht hatten. Aber Küstenschutz ist eine Daueraufgabe.“"
"Bisher verlief der Anstieg des Meeresspiegels langsam. „Der mittlere Wasserstand an der Ostsee hat sich in den vergangenen 100 Jahren um etwa zehn bis 15 Zentimeter erhöht. An der Nordsee waren es etwa 15 bis 20 Zentimeter“, sagt Meinke. Bei Tiedenhochwasser und Sturmflut seien große Bereiche sicher geschützt. „Da merkt man die 20 Zentimeter noch nicht.“"
https://www.tagesspiegel.de/politik/ans ... 74480.html

Unaufgeregte Anpassung an 20 cm Zentimeter Meeresspiegelanstieg.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2024 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165 ... 203  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de