Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 25. Januar 2021, 12:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 210, 211, 212, 213, 214, 215  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 12:54 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
Das liegt am Postulat : „Hört auf die Wissenschaft“
Das ist eine seltsame Vermengung von Glaube und bestimmten pseudowissenschaftlichen Denkrichtungen.

„Klimapolitik – die Religion der Zukunft?“
„"Der Geist der Zeit oder Zukunft", notierte Ludwig Feuerbach 1842/43, "ist der des Realismus. Die neue Religion, die Religion der Zukunft ist die Politik." Seine Prophezeiung scheint sich in den gegenwärtigen Debatten und politischen Auseinandersetzungen um den Klimawandel zu erfüllen. Gegenwärtig wird viel darüber geschrieben und gestritten, ob die neue Ökologiebewegung zum Schutz des Klimas eine Form von Ersatzreligion darstellt.“

„Apokalyptik und Wissenschaftsgläubigkeit“

„Greta Thunberg wahlweise als humorlose Prophetin eines neuen Klimagottes oder als moderne Jeanne d'Arc zu etikettieren oder sie, wenn einem, wie Johannes Schneider in der Zeit, Anleihen in der griechischen Mythologie lieber sind, mit dem unverwundbaren Prometheus zu vergleichen, mag nicht ganz aus der Luft gegriffen sein. Sie selbst beruft sich freilich nicht auf Religion, sondern auf die Wissenschaft.“
https://www.evangelisch.de/inhalte/1608 ... er-zukunft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 10:38 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Unter dem Eintrag zu „Kohlensäure“ steht auf Seite 917 der vierten Auflage (1885 bis 1892) des Lexikons: „Kohlensäure (Kohlensäureanhydrid, Kohlendioxyd) CO2 ^[CO_{2}] findet sich zu etwa 0,04 Proz. in der Atmosphäre[…]“. Es handelt sich also bei dem Foto auf Facebook um den echten Lexikon-Eintrag. „
https://correctiv.org/wp-content/upload ... .43.07.png



„Kohlensäure (Kohlensäureanhydrid, Kohlendioxyd) CO2 ^[CO_{2}] findet sich zu etwa 0,04 Proz. in der Atmosphäre, entströmt in großen Massen thätigen Vulkanen und an vielen Orten aus Rissen und Spalten des Erdbodens (Brohl, Hundsgrotte bei Neapel, Dunsthöhle bei Pyrmont, Thal des Todes auf Java, Mofetten in Italien).“
https://www.retrobibliothek.de/retrobib ... ?id=109507


Gut gemessen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 10:40 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Dennoch verehren sie manche ihrer Anhänger und Sympathisanten als moderne Prophetin, zum Beispiel die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Deutschen Bundestag, die Thunberg in einer Kanzelrede mit dem alttestamentlichen Propheten Amos verglichen hat. Der Würzburger Bischof Franz Jung zog eine Parallele zwischen Greta Thunberg und David im Kampf gegen Goliath. Die Zeit fühlte sich durch Thunbergs Wutrede beim UN-Klima-Gipfel in New York unpassenderweise an Luthers Auftritt auf dem Reichstag zu Worms erinnert, und der Berliner Erzbischof Heiner Koch verstieg sich gar zum Vergleich der Freitagsdemos für Klimaschutz mit Jesu Einzug in Jerusalem.“

„Die positiv oder negativ gemeinte Gleichsetzung Thunbergs mit einer modernen Prophetin ist hingegen zu oberflächlich, muss man doch religionssoziologisch zwischen dem Typus des Heiligen und dem des Charismatikers unterscheiden, worauf der Soziologe Hans Joas hingewiesen hat. Inwiefern man im vorliegenden Fall dennoch von quasireligiöser Verehrung und von der Klimaschutzbewegung als moderner Religion sprechen kann, ist jedenfalls eine weit komplexere Frage als manche Beobachter meinen. Radikalität und kompromissloser Rigorismus, der religiöse Züge trägt, zeichnen allerdings Teile der Klimaschutzbewegung aus.“

„An der Bewegung Fridays for Future fällt wiederum ihre Wissenschaftsgläubigkeit auf. Nicht, dass ich die Seriosität der Klimaforschung und ihrer verschiedenen Szenarien grundsätzlich in Abrede stellen möchte, aber die ihr zugebilligte Rolle als Letztinstanz in politischen Fragen räumt ihr eine quasireligiöse Stellung ein, die an den Positivismus des 19. Jahrhunderts, aber auch an den Marxismus-Leninismus erinnert, der doch ebenfalls der Überzeugung war, auf streng wissenschaftlicher Basis zu agieren, und sein revolutionäres Programm für alternativlos hielt. Demokratiepolitisch und sozialpolitisch kann solche Wissenschaftsgläubigkeit, gepaart mit einem moralischen Rigorismus, Gefahren für eine freiheitliche Gesellschaft und ihren sozialen Zusammenhalt heraufbeschwören, weil die Kosten, die für rigorose umweltpolitische Maßnahmen zu zahlen sind, in der Gesellschaft möglicherweise sehr unterschiedlich verteilt werden.“
https://www.evangelisch.de/inhalte/1608 ... er-zukunft

Wissenschaftsgläubigkeit und Rigorismus ergeben als Religion oder Ideologie eine gefährliche Mischung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 11:09 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 2723
Und du bist wissenschaftsungläubig.

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 11:27 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2675
Don Quijote Novalis :lol: ... er hat schon so viele Wissenschaftsartikel gelesen, dass er meint, er wäre jetzt selbst ein Wissenschaftler! :ugly:

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 13:27 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 19. November 2019, 02:52
Beiträge: 281
Yorick 4olaf :lol: ... er hat schon so viel Unfug gepostet, dass er meint, er wäre ein toter Hofnarr! :ugly:

Nachtrag: "Ach, armer Yorick! Ich kannte ihn, Horatio, ein Bursche von unendlichem Humor, voll von den herrlichsten Einfällen."

_________________
„Diese Regeln dürfen niemals hinterfragt werden...“ — Lothar Heinz Wieler, Präsident des RKI
„Hören Sie nicht auf diejenigen, die verharmlosen und beschwichtigen“ — Jens Georg Spahn, Bundesminister für Gesundheit
„Auch Friedrich Schiller würde Maske tragen“ — Prof. "Dr." Christian Drosten, Virologe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 13:42 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Kritischer Rationalismus"

"Der Kritische Rationalismus hält jegliche naturwissenschaftliche Theorie grundsätzlich für nicht beweisbar."

"Der Standpunkt des Kritischen Rationalismus zur Politik ist seinem Standpunkt zur Wissenschaft sehr ähnlich. Hier ist nicht ausschlaggebend, wie man im Voraus den besten Herrscher findet oder was man tun sollte, um für ideale Verhältnisse zu sorgen. Stattdessen ist viel wichtiger, wie schlechte Herrscher unblutig abgesetzt und Missstände beseitigt werden können."

"Ebenso verzichtet er auf dem Gebiet der Ethik und der Gesellschaft auf eine Begründung für Normen und konzentriert sich stattdessen auf die Frage, wie schlechte Regeln erkannt und verbessert werden können. Ethik ist für den Kritischen Rationalismus also das Problemlösen auf sozialem Gebiet. Auch hier fordert er ein kritisch-rationales Vorgehen und den Verzicht auf jegliches Dogma. Wie in der Wissenschaft findet man neue, bessere Lösungen nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum. Um schwerwiegende negative Auswirkungen von Versuchen in diesem Bereich zu vermeiden, spricht sich der Kritische Rationalismus für eine Politik der kleinen Schritte („piecemeal-engineering“ – „Stückwerkstechnik“) aus."
https://de.wikipedia.org/wiki/Kritischer_Rationalismus

Ich lehne Dogmen ab.
Ich hinterfrage kritisch.


Zuletzt geändert von Novalis am Mittwoch 13. Januar 2021, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 13:45 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2675
wenn man nur eine Seite kritisch hinterfragt, ist das nicht kritisch hinterfragen, mein lieber Novalis.

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 13:46 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
Ich gehe davon aus, dass ich falsch liegen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2021, 11:08 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
Auch definiert sich Nachhaltigkeit nicht allein über Ökologie. Die ist wichtig! Aber sie muss ins Gleichgewicht gebracht werden mit der Ökonomie und der sozialen Frage.“
https://www.welt.de/politik/deutschland ... -Nein.html

„Wichtig sei auch, die Treibhausgasemissionen in den Blick zu nehmen, die aus entwässerten Moorböden resultieren, auf denen Landwirtschaft betrieben wird. Da mit der Vernässung von Moorböden erhebliche Nutzungseinschränkungen und somit Eingriffe in Eigentumsrechte verbunden sind, geht dies nur auf freiwilliger Basis. Entsprechend sind finanzielle Anreize in erheblichem Umfang vorgesehen. Diese Maßnahme schließt auch die Reduzierung der Torfverwendung in Kultursubstraten mit ein; auch dazu entwickelt unser Bundesministerium aktuell eine Strategie.“

„Im Erhalt und der nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder und der Holzverwendung liegt ein enormes Klimaschutzpotenzial. Dieses unterliegt allerdings periodischen Schwankungen. Enorm wichtig sei, die Wälder und deren nachhaltige Bewirtschaftung langfristig zu erhalten und zu sichern. Dazu sind geeignete Maßnahmen der Anpassung an den Klimawandel notwendig.
 
Minderungspotenzial: Laut Wissenschaftlichen Beirat für Waldpolitik haben Wald, nachhaltige Forstwirtschaft und die damit verbundene Holznutzung im Jahr 2014 rund 127 Millionen Tonnen Kohlendioxid gebunden bzw. durch Substitutionseffekte reduziert.“
https://www.agrarheute.com/politik/klim ... ner-558833

Die Weinkönigin besitzt Augenmaß.
Sie hält sich im Kanzlerrennen zurück, ist aber eine starke Option.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2021, 11:10 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„ARD und ZDF erweitern Bildungsprogramm“

„Mehr kindgerechte Informationen und Bildungsangebote, aber auch mehr familientaugliche Unterhaltung: Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen Familien während der Schulschließungen stärker unterstützen.
Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten während des wieder eingeschränkten Schulbetriebs ein verändertes und ausgebautes Programm an.“
https://www.tagesschau.de/inland/lockdo ... obal-de-DE

„Das Grundgesetz stellt die Schule unter Aufsicht des Staates.“
https://www.bpb.de/gesellschaft/bildung ... -gestaltet


Da kann die Propaganda doch viel zielgerichteter erfolgen.

„In Deutschland werden Lehrpläne von den Kultusministerien der Länder für die einzelnen Schulformen erlassen. Sie sind ein wichtiges Mittel zur Umsetzung bildungspolitischer Ziele.“
Ein Lehrplan enthält normalerweise: die Lehrziele, eine Zusammenfassung der Lehrinhalte, Art und Anzahl der Lernerfolgskontrollen (z. B. mündliche oder schriftliche Prüfungen), wobei diese häufig auch in sogenannten Prüfungsordnungen gesondert behandelt werden, eine Liste der Grundlagenliteratur (Lehrbuchliste)“
https://de.wikipedia.org/wiki/Lehrplan

„Auf Grund der in Art. 5 Abs. 1, S. 2 des Grundgesetzes geregelten Rundfunkfreiheit darf in Deutschland der Staat weder direkten noch über den Umweg der Finanzierung indirekten Einfluss auf den Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen) nehmen. Aus diesem Grund ist die Medienaufsicht „staatsfern“ organisiert.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Landesmedienanstalt



„Bla bla Natur, bla bla wichtig, bla bla ehrgeizig, bla bla grüne Investitionen, bla bla grüne Möglichkeiten, bla bla grünes Wachstum, bla bla bla“, schrieb die Schwedin auf Twitter.“
https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... et-ab.html

Wenn dann Experten des Satzbaus und der globalen Ahnung noch die Chefredaktion übernehmen, ist die Zukunft in sicheren Händen.
Ein Tipp könnte dann darin bestehen, das Bildungsprogramm einfach zu schwänzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2021, 10:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Das Corona-Jahr 2020 war eines der drei heissesten Jahre seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Weltwetterorganisation (WMO) bestätigte in Genf am Donnerstag Prognosen vom Dezember. Um ein Haar hätte 2020 alle bisherigen Rekorde gebrochen, berichtete die WMO.“
https://www.nzz.ch/wissenschaft/klimawa ... ld.1596415

„NASA and Copernicus Climate Change Service estimate that 2020 is jointly the warmest year on record together with 2016. NOAA and the United Kingdom’s HadCRUT dataset both ranked 2020 as the second warmest behind 2016, with Japanese Meteorological Agency (JMA) Reanalysis ranking 2020 as the third warmest.  The small differences among these datasets are all within the margin of error for calculating the average global temperature according to WMO.“
https://public.wmo.int/en/media/press-r ... ars-record

Fakt ist: Es ist seit 2016 nicht wärmer geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2021, 10:29 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Bill Gates: "Wahre Krise kommt erst nach Corona"“
„Corona nur das kleinere Übel
Nun äußerte sich Gates in einem langen Blog-Eintrag erneut zu dem Thema, wollte sich damit aber nicht allzu lange aufhalten. Denn mittlerweile sieht der Microsoft-Gründer in der Corona-Pandemie als Bedrohung für die Menschheit das kleinere Übel. Der Klimawandel dürfte laut Gates nämlich deutlich verheerender sein als COVID-19. "So schrecklich diese Pandemie auch ist, der Klimawandel dürfte schlimmer sein“, so Gates.“
„Durch Corona werde das klarer denn je. Obwohl die Pandemie das Reisen und die Wirtschaftstätigkeit fast zum Erliegen gebracht habe, wurden die Treibhausgasemissionen immer noch nicht genug reduziert, um die schlimmsten Folgen abzuwehren, schreibt Gates. "Bemerkenswert ist nicht, wie stark die Emissionen aufgrund der Pandemie gesunken sind, sondern wie wenig".“
https://www.oe24.at/digital/wahre-krise ... /461120245

Die Einschränkungen und Bevormundungen der Bevölkerung werden verheerender sein als bei Corona. Wenn sogar Bill das sagt, dann hat Lauterbach wohl recht und Greta ist heilig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 16. Januar 2021, 12:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://kaltesonne.de/wp-content/upload ... spitze.png

https://kaltesonne.de/wp-content/upload ... hh-jan.png

Die Erwärmung des Januar.
Klimafakten sind Daten und Trends über mindestens 30 Jahre.
Simulationen sind keine Fakten.
Faktenkenntnis ist Wissen, Simulation ist Glaube.


„Daten zu generieren, wo es keine gibt. Daraus ergibt sich sofort die Frage: Sind die Berechnungen zuverlässig, spiegeln sie die Realität wider? Oder knapper: Liefern Simulationen wissenschaftliche Fakten?“

„Diese simple Frage löst bei vielen Forschern Unbehagen aus, weil "Fakten" in der Alltagssprache einen Nimbus haben, den die Wissenschaftssprache nicht teilt. Die Wissenschaftler sprechen daher lieber über den Wert der gewonnenen Erkenntnisse und die Frage, ob Modellrechnungen Experimente ersetzen können. Im Vordergrund stehen dabei meist Sorgen über die Qualität der erzeugten Daten. "Fakten", das sind für Forscher eben am ehesten Datenpunkte.“

„Den Bezug zur Wirklichkeit stellen viele andere Simulationsbetreiber mit zwei Techniken her, die sie Verifikation und Validierung nennen. Die erste prüft, ob das Modell die richtigen Gleichungen korrekt gelöst hat, ist also auf innere Konsistenz gerichtet. Die zweite aber testet, ob Ergebnisse der Simulation mindestens in Randbereichen zu Messwerten aus der Realität passen. Die Möglichkeit dazu ist oft sehr beschränkt. Eigentlich sei es sogar unmöglich, Simulationsrechnungen auf diese Weise zu bestätigen, stellte schon vor mehr als 20 Jahren die Wissenschaftshistorikerin Naomi Oreskes fest, die inzwischen an der Harvard University lehrt. Noch heute ist der Aufsatz vielen Modellbauern geläufig. Die Autorin hatte 1994 geschrieben, der Abgleich mit Messungen könne allenfalls ein Maß dafür liefern, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Aussagen des Modells stimmen. "Darum glaube ich weiterhin nicht, dass Simulationen Fakten liefern", betont Oreskes noch heute.“

„Ein wichtiger Test für Klimamodelle ist das so genannte Hindcasting: Die Simulationen bekommen Anfangswerte aus einem Jahr weit in der Vergangenheit und müssen dann ohne weitere Hilfe die Entwicklung bis zur Gegenwart im Detail nachvollziehen. Versagt die Simulation dabei, trauen die Forscher auch dem Ausblick auf die Zukunft nicht und machen sich daran, ihr Modell zu verbessern. Doch selbst wenn der Test gelingt, so Marotzke selbstkritisch, "ist eigentlich nicht überprüfbar, ob die Aussagen für eine Zeit 80 Jahre in der Zukunft noch stimmen. Wir wissen ja nicht einmal, ob wir richtige Ergebnisse auch aus den richtigen Gründen bekommen haben." Und 80 Jahre zu warten, um dann zu erfahren, ob die Simulation von 2017 korrekt war, sei ja auch sinnlos.“
https://www.spektrum.de/news/wahrheit-a ... ne/1483283


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 16. Januar 2021, 12:22 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4088
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Im ersten Absatz „A certain degree of eco-dictatorship will be necessary” wird geschildert, was die EU mit dem „Green Deal“ vorhat. Im Klartext: Die nochmalige Verteuerung von CO2-Erzeugung auf allen nur denkbaren Ebenen. Eric Heymann spricht es erstaunlich frei aus: Der von der EU in Gang gesetzte „Green Deal“ kann ohne eine gehörige Portion Diktatur nicht funktionieren. Zwar sei von einer neuen Wachstumsstrategie die Rede, aber diese würde der EU-Bevölkerung sehr viel abverlangen und ihren Lebensstandard erheblich verringern. Heymann hat Recht, Wachstum und gleichzeitig sinkender Lebensstandard, wie das denn? Meine Antwort im Kommentar weiter unten.
Im Absatz „Loss of competitivness or restrictions to free trade” geht Heymann dann ans Eingemachte. Niemand könne sich heraushalten, denn jeder für den “Klimaschutz” ausgegebene Euro sei für Bildung, Forschung, Gesundheit usw. verloren, also für uns alle. Heymann fragt schließlich ein wenig naiv „Sind wir willens, dies alles für Klimaschutz auszugeben“? Die Bevölkerungsmehrheit ist es sicher nicht, zumindest dann nicht, wenn man sie korrekt informieren würde.“

„Er deutet politischen Widerstand und Umbrüche der Parteienlandschaft an, wie wir sie heute bereits mit dem Erscheinen der AfD in Deutschland und ähnlichen Parteien in anderen Europäischen Ländern kennen. Hoffentlich werden seine Spekulationen wahr, werden sich jetzt manche Leser wünschen. Kann man es ihnen angesichts des „Green Deal“ des Wiedergängers der ehemaligen UdSSR als EUdSSR verdenken?“

„Die Verantwortlichen, im Wesentlichen die Großfinanz und ihr riesiges, nicht sehr sympathisches Gefolge von Politik, Neppern, Schleppern und Bauerfängern haben sich drei einfache geniale Schritte einfallen lassen, die vor aller Augen offen ablaufen:“

„Man erzeuge ausreichend Angst vor einem nicht existierenden Problem. Dieses ist aktuell der natürliche Klimawandel, den man nach erfolgreichem mittelalterlichen Vorbild (Hexenglaube) der Schuld des Menschen zuschreibt: Inseln versinken, wir werden alle an Überhitzung verbraten, die Meere versauern,… Sie kennen diesen Unsinn ja zur Genüge. Er funktioniert, denn die Natur tobt sich nun einmal oft in für uns Menschen katastrophalen Exzessen aus. Selber kennt die Natur keine Katastrophen. Infolgedessen läßt sich seit Bestehen der Menschheit jeder durch die Natur verursachte Schaden an uns durch unsere eigene Schuld erklären und wird, weil es am einfachsten klingt, gerne geglaubt.“

„Man biete Erlösung von dieser Schuld an, die völliger Unsinn sein muss. Aktuell sind es CO2-Einsparungen. Warum Unsinn? Weil reale Lösungen gegen die oft schädlichen Folgen des natürlichen Klimawandels, wie beispielsweise höhere Deiche, auf Wirksamkeit und Kosten überprüft werden können. Reale Lösungen sind für den Betrug ungeeignet. Die Wirkung von CO2-Einsparung und der damit verbundenen geringen Erwärmung kennt dagegen niemand, vermutlich ist sie unbedeutend oder sogar positiv, wenn man das verstärkte Pflanzenwachstum bei mehr CO2 berücksichtigt. Etwas Besseres ist also kaum denkbar.“

„Man überzeuge den maßgebenden Teil der Wähler, dass das Scheinproblem nur mit der angebotenen Unsinnslösung „Klimaschutz“, „Energiewende, „Green Deal“ etc. behoben werden kann und erstelle dann nur noch die Pipelines, welche das der Bevölkerung entwendete Geld in eigene Taschen fließen lässt.“

„Wer nun meint, so etwas sei angesichts des heutigen Bildungsstandes schwierig umzusetzen, wird schnell eines Besseren belehrt. Mit dem Argument „Naturschutz“ erzielt man die besten Erfolge bei dem Teil der Bevölkerung, der bekanntlich weniger mit gesundem Menschenverstand gesegnet ist. Er ist die Mehrheit. Hier muss nun doch an Dialektik erinnert werden, denn die Grünen, ehemalige Naturschützer, sind heute mit ihren Windrädern und Energiemaisfeldern zu den größten Naturzerstörern überhaupt geworden und zu roten Sozialisten zudem, ohne dass ihnen dies im Geringsten die Wählergunst vermasselt. Chapeau, das muss man erst einmal hinbekommen.“

„Damit kann jetzt nichts mehr schiefgehen – freuen wir uns also auf die „EU Orwell 2021“ und speziell hierzulande auf die wohl unvermeidbare DDR 2.0.“
https://www.eike-klima-energie.eu/2021/ ... igentlich/

Die Bevölkerung hat ihren Lebensstandard erheblich zu verringern.
Da sie das nicht freiwillig macht, wird mit Krisen und Simulationen nachgeholfen.
Flüchtlingskrise , Corona -Krise, Klimakrise sind Instrumente für die politisch Handelnden den Lebensstandard in Deutschland massiv zu senken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 210, 211, 212, 213, 214, 215  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de