Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 10. April 2021, 19:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3483 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 228, 229, 230, 231, 232, 233  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 2. April 2021, 13:16 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Wir werden ständig von Aktivisten, Politikern und einigen Klimawissenschaftlern gewarnt, dass wir vor einer Klimakrise stehen; dass die Welt in 10 Jahren, 12 Jahren, 50 Jahren – suchen Sie sich eine Zahl aus – untergehen wird, wenn die Menschheit ihren Lebensstil und ihr Konsumverhalten jetzt nicht ändert.“

„Das ist eine Lüge, und ich vermute, dass die meisten der Leute, die diese apokalyptischen Prophezeiungen machen, das wissen. Für sie ist es das moderne Äquivalent zu Platons edler Lüge – sie belügen die Menschen, um sie dazu zu bringen, in einer Weise zu handeln, von der sie nicht wissen, dass sie in ihrem eigenen besten Interesse ist. Nicht zufällig profitieren diejenigen, die diese Lüge erzählen, davon in Form von Einfluss, Geld, Macht oder allen dreien.“

„Es gibt wenig Zweifel daran, dass sich die Erde erwärmt [hat], aber die Liste der Verstöße gegen die wissenschaftliche Methode und die Ethik von Forschern, deren Karrieren eng mit der „Wahrheit“ des Klimaalarmismus verbunden sind, bietet mehr als genug Grund, an der Behauptung zu zweifeln, dass die Wissenschaft settled ist und die Erde dem Untergang geweiht ist, ohne dass die Regierung autoritäre Kontrolle über alle Aspekte des Lebens der Menschen erhält.“
https://www.eike-klima-energie.eu/2021/ ... senschaft/

„In der Politik ist eine edle Lüge ein Mythos oder eine Unwahrheit , oft, aber nicht immer, religiöser Natur, die wissentlich von einer Elite propagiert wird , um soziale Harmonie aufrechtzuerhalten oder eine Agenda voranzutreiben. Die edle Lüge ist ein von Platon entwickeltes Konzept, wie es in der Republik beschrieben wird . “
https://de.qaz.wiki/wiki/Noble_lie

Diese Lügen dienen der guten Sache.
Es stirbt niemand an tödlichen Lügen, auch dort gibt es zu viele Gegengifte.


„Niemand stirbt jetzt an tödlichen Wahrheiten: es gibt zu viele Gegengifte.“
"Friedrich Nietzsche“
https://www.aphorismen.de/zitat/56243


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 3. April 2021, 10:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Satellitenmessungen bestätigen, dass die irdische Strahlenbilanz aus dem Gleichgewicht geraten ist – unser Planet nimmt mehr Energie auf als er abgibt.“

„Zwar ermitteln die auf mehreren Satelliten installierten CERES-Messgeräte schon seit 1997 die gesamte ein- und ausgehende Strahlung. Diese Messungen belegen, dass es ein Ungleichgewicht zwischen der Energieaufnahme der Erde und ihrer Energieabgabe gibt. „Aber sie verraten uns nicht, welche Faktoren dafür verantwortlich sind“, sagt Kramer. Dadurch konnten irdische Messungen des anthropogenen Treibhauseffekts nicht durch unabhängige Satellitenmessdaten validiert werden.“

„ Die eigens für diese Berechnung entwickelte Methodik erlaubt es zudem, diese Daten in weit kürzerer Zeit als zuvor zu erheben und auszuwerten. Dadurch sind Änderungen des Strahlungsantriebs auch über wenige Jahre hinweg erfassbar.“

„„Durch eine direkte Überwachung des Strahlungsantriebs auf Basis dieser Beobachtungen können wir prüfen, wie gut unsere Klimamodelle diesen Strahlungsantrieb abbilden“, erklärt der nicht an der Studie beteiligte Klimaforscher Gavin Schmidt vom Goddard Institute of Space Studies (GISS). „Das erlaubt es uns, zuverlässigere Prognosen darüber abzugeben, wie sich das Klima in Zukunft verändern wird.““
https://www.scinexx.de/news/geowissen/u ... ergie-auf/

Wenn der Sachverhalt aus der menschengemachten Klimawandelbrille betrachtet wird muss der natürlich auch Ursächlich sein.
Die wahren Faktoren sind aber nicht bekannt, können nicht beziffert werden und sind auch nicht konstant.
1. Die Erde erzeugt selbst Energie, es kommt also nicht nur Energie von außen.
2. Die Erde speichert die Energie im Jahrmillionenmaßstab.
Die Messungen über wenige Jahre, belegen das Ungleichgewicht der Energieaufnahme und Abgabe, sind aber kein Beweis für irgendwelche Auswirkungen des anthropogenen Treibhauseffektes. Somit können auch keine nicht an der Studie beteiligte Klimaforscher die Zukunft daraus ableiten.

„99 Prozent der Erdmasse sind heißer als 1000 Grad Celsius. Täglich strahlt 2,5 mal so viel Energie aus dem Erdinneren ungenutzt in den Weltraum, wie weltweit an Energie benötigt wird.“
„Wir leben auf einem Feuerball. Und doch bekommen wir auf der vergleichsweise dünnen Erdkruste nur selten einen Eindruck von den gewaltigen Energien unter uns – von der Restwärme aus der Entstehungszeit unseres Planeten, von den radioaktiven Zerfallsprozessen. Etwa wenn ein Vulkan ausbricht. Oder wenn die Fontäne eines Geysirs emporschießt.“
https://www.helmholtz.de/erde-und-umwel ... rdinneren/


„Die Sonne Die Energiemacherin füllte den Energiespeicher „
„Seit mehr als 600 Millionen Jahren lagern sich abgestorbene Kleinlebewesen (Plankton) auf dem Meeresgrund ab. Hieraus entstanden unter Luftabschluss und hohem Druck Erdöl und Erdgas.“
„Auf ähnliche Weise ist Kohle vor etwa 280 Millionen Jahren entstanden. Sie bildete sich aus einem üppigen Pflanzenbewuchs in riesigen Wäldern bei tropischem Klima.“
https://www.bensheim.de/fileadmin/media ... her-RZ.pdf


„Die Inkohlung ist der natürliche Prozess der Entstehung von Kohle.“
„Die Inkohlung führt in Zeiträumen von Jahrmillionen von frischem Pflanzenmaterial zu Huminsäuren und Torf, dann über Braunkohle und Steinkohle zum Anthrazit, in einzelnen Fällen sogar zum Graphit. Der Anteil an Wasser und flüchtigen Bestandteilen nimmt dabei laufend ab, so dass der relative Anteil an Kohlenstoff zunimmt, der im Graphit nahezu 100 % beträgt.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Inkohlung

Solange diese Vorgänge also aktuell natürlicherweise ablaufen, ist es völlig normal, dass mehr Energie ankommt und dann eingelagert wird.
Es ist auch kaum zu erwarten, dass sich so ein exaktes Gleichgewicht der Strahlenbilanz einstellt.
(Der Wert wird eher um ein Gleichgewicht pendeln.)
Sollte sich aber zu viel Energie auf der Erde befinden und somit dann auch mehr abgegeben werden, könnte man, wenn der Zeitraum länger bemessen wird das Gleichgewicht genauer berechnen und messen.


Zuletzt geändert von Novalis am Sonntag 4. April 2021, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 3. April 2021, 10:14 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Darf man noch vom "Indianerhäuptling" sprechen? Laut den Grünen in Berlin offenbar nicht. Kommentatoren eskalieren die Debatte und sprechen von "Sprachpolizei". Dabei ist beides völlig überzogen und sinnlos – eine Betroffene spricht.“

„Als studierte Philologin habe ich wenig Verständnis dafür, wenn Menschen an bestimmten Begrifflichkeiten kleben. Wo ist das Problem, Ureinwohner statt Indianer zu sagen, wenn es Leute verletzt? Und das Argument, "Das war schon immer so", kann keiner ernst meinen. Sprache ist seit jeher im Wandel – man sehe sich nur die Flut an Anglizismen an. Das kann jeder für sich als gut oder schlecht bewerten; Fakt ist, dass es so war und ist.“

https://www.focus.de/politik/kommentar- ... 48855.html

Die Sprachvergewaltigung durch die Klimaberauschten wird immer grotesker.
Hier wurden keine Indianer ausgerottet, statt dessen wurden ihnen literarische Denkmäler gesetzt.
Wir waren die guten, edlen Wilden.
Leuten Rassismus unterstellen, die sich als Kind mit Winnetou identifizierten um eine politische Weltagenda einzuführen ist schon krank.
Der Hass auf weiße Männer ist ein Krieg gegen Mozart, Bach, Beethoven, Röntgen, Diesel, Kant...
Gebt den Spinnern eine Trommel das ist wohl dann das richtige Niveau für den Leistungskurs Musik von morgen.
Tabula Rasa ist wohl ein anderes Wort für great Reset.

https://www.superprof.de/blog/wp-conten ... ommeln.jpg


„ Ist klassische Musik kolonialistisch? Universität will Mozart und Beethoven einschränken“
https://www.stern.de/kultur/musik/oxfor ... 56616.html




„ERINNERST DU DICH, WIR HA'M INDIANER GESPIELT...“
Klaus Lage

„Indianer-Tänze und -Lieder erfreuten sich höchster Beliebtheit bei uns. Die Kinder waren sehr fasziniert von der indianischen Kultur. Wie Indianer mit der Natur lebten und sie und besonders die Tiere verehrten. Sehr spannend war es natürlich, wie Indianer-Kinder gelebt haben, was sie gespielt haben und lernen mussten. Kopfschmuck und Ketten wurden gebastelt und die Kinder haben sich einen eigenen Indianer-Namen ausgedacht.“
https://www.waldkindergarten-heemsen.de ... aner!.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 3. April 2021, 10:17 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Beim Klima sollen wir ganz der Wissenschaft folgen, während die Biologie in der Geschlechterfrage gewissermassen «entfolgt» werden soll. Sicher ist: Nach der Gender-Revolution wird die Welt eine andere sein.“
https://www.nzz.ch/meinung/gender-revol ... ld.1609212

Nach der ersten erfolgreichen Männerpaarung mit gesundem Nachwuchs, werde ich diese Sorte Wissenschaft ernster nehmen.

„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.“ „— Alexander Von Humboldt“

„Nichts ist gefährlicher als jemand, der will, dass die Welt ein besserer Ort ist.“ „— Banksy britischer Street Artist“

https://beruhmte-zitate.de/zitate/12854 ... weltansch/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 10:33 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Koalition der Klimawandelleugner“
„In einem neuen Aufruf stellen Politiker mehrerer Parteien die Klimapolitik der Bundesregierung infrage. Mittendrin: die Werteunion, selbsternannter konservativer Flügel der CDU/CSU.“


„Ein Raubvogel liegt mit weit abgespreiztem Flügel am Boden und blickt am Betrachter vorbei mit leeren Augen gen Himmel. Hinter dem Kadaver ragen dicht an dicht Windräder in die Höhe, bis zum Horizont. Ein stolzes Tier, zur Strecke gebracht von der Energiewende - das ist die Botschaft des Titelbildes auf der Seite Klimafragen.org, einer Initiative gegen mehr Klimaschutz in Deutschland. "Aufgrund eines behaupteten Klimanotstandes sollen neue Gesetze erlassen werden", heißt es. Klimagesetze schrieben uns unsere Art zu leben vor und könnten "zur Deindustrialisierung Deutschlands führen". Unterstützer dieser Kampagne: die Werteunion Bayern, der rechtslastige Arbeitgeberverband DAV, AfD-, CDU- und FDP-Mitglieder sowie ehemalige Abgeordnete.“

„Die CDU hingegen will sich trotz mehrfacher Nachfrage nicht zu den "Klimafragen" und der Rolle der Werteunion äußern. "Vonseiten der CDU Bundesgeschäftsstelle wird es hierzu keinen Kommentar geben", schrieb die Pressestelle in einer Mail. Man darf spekulieren, dass die Parteispitze darauf hofft, mit der Werteunion und dem Grenzgänger Maaßen AfD-nahe Wähler holen zu können. Auch wenn die Gruppe von Präsidium und Vorstand der CDU nicht anerkannt wird. Immerhin hatte der Verein im vergangenen Jahr einen enormen Mitgliederzuwachs.“

https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 1a1c814008

„Durch den Thüringer Wald nach Berlin? Hans-Georg Maassen will in den Bundestag“
„Ostdeutsche Christlichdemokraten wollen den früheren Chef des deutschen Verfassungsschutzes offenbar als Kandidaten nominieren – und Maassen ist nicht abgeneigt.“
„Sollte er tatsächlich als Kandidat nominiert werden, dürfte er gute Chancen haben, in den Bundestag einzuziehen: Der Thüringer Wald und die angrenzenden Gebiete gelten als konservative Region.“

„ «Ich freue mich darauf, mich aktiv für eine bürgerliche und vernunftorientierte Politik einzusetzen», schrieb er am Donnerstag auf Twitter, wo er seit seinem Abgang als oberster Verfassungsschützer eine rege Aktivität entfaltet hat.“
https://www.nzz.ch/international/deutsc ... ld.1609763

Ob Frau Merkel ahnte, als sie den thüringischen Ministerpräsidenten ablehnte, dass genau von dort ihre eigene Politik terminiert werden wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 10:34 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"NDR distanziert sich vom Dokumentarfilm "Lovemobil"
In dem vom NDR mitproduzierten Film sind viele Szenen nicht authentisch. Das haben Recherchen der NDR Redaktion STRG_F ergeben.“
„"Lovemobil" wurde mit dem Deutschen Dokumentarfilmpreis 2020 ausgezeichnet“
https://www.ndr.de/fernsehen/programm/e ... 02674.html

„Als Dokumentarfilm werden alle Non-Fiction- oder Factual-Filme bezeichnet.[1][2]
Der Begriff, erstmals 1926 in einer Besprechung des Films Moana durch John Grierson nachweislich erwähnt, sollte damals eine besondere Qualität des Authentischen unterstreichen. Diese stand nicht im Widerspruch zu erkennbar narrativen Überformungen der Wirklichkeit und zu inszenatorischen Eingriffen ins vorhandene „Tatsachenmaterial“. Dokumentarfilmische Authentizität ist vor allem als Rezeptionseffekt und nicht als spezifischer Wirklichkeitseindruck zu begreifen.“
„Einige Tierdokumentationen bzw. Tierdokumentarfilme arbeiten mit dressierten Tieren. Das ist keine Dokumentation oder ein Dokumentarfilm im eigentlichen Sinn. Häufig beeinflusst das Drehteam die Szene aber auch bewusst, z. B. durch Provokation der Tiere. Hier bleibt der Charakter einer Dokumentation bzw. eines Dokumentarfilms nur gewahrt, wenn das dem Zuschauer transparent gemacht wird oder zweifellos einem typischen Ereignis (Auftauchen eines Beutetiers) entspricht. In einem berüchtigten Negativbeispiel, dem Film White Wilderness, der 1958 einen Academy Award erhielt, konstruierten Techniker der Walt Disney Company einen schneebedeckten sich drehenden Tisch, um den Eindruck von wild umherirrenden Lemmingen zu erzeugen, die sich dann über eine Klippe in das Meer stürzten. Die Täuschung prägt bis heute das populäre Verständnis von Lemmingen. Tatsächlich bewegen sie sich zwar zeitweise in Schwärmen, unterlassen aber Massenselbstmord.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Dokumentarfilm

„Die angeblichen zoologischen Massenselbstmörder und der Klimawandel“
„Die Nager sind Legende. Doch um sie und andere Tiere im Ökosystem zu dezimieren, ist gar kein kollektives Springen von der Klippe nötig.“
„Massenvermehrungen geschähen im Schutz der Schneedecke: „Unter optimalen Bedingungen, also langer Schneebedeckung, können Lemminge vier- oder fünfmal in einem Winter werfen, aber nur, wenn keine Hermeline da sind“, sagt Sittler.“

„Spätestens um den Jahrtausendwechsel hat die Erderwärmung das Forscherteam eingeholt. Und die Forschungen. Denn mehr oder weniger abrupt blieben Massenvermehrungen aus.“

„Bleibt noch die Frage, woher der Mythos des Massenselbstmords per Sprung von der Klippe kommt? Tatsächlich gibt es Lemming-Arten, die, wenn die Populationsdichte hoch ist, in Massen auf Wanderschaft gehen und dabei auch Gewässer durchschwimmen – oder dies zumindest versuchen. Bei entsprechend hohem ökologischen Druck sind solche und andere auch risikoreichen Strategien keine Seltenheit im Tierreich.“

„Die einzige je gefilmte Szene, die die Tiere massenhaft ins Wasser springend zeigt, stammt aus der Disney-Naturdokumentation „White Wilderness“ von 1958. Und längst ist bekannt, dass die Macher des Films dabei stark nachgeholfen haben.“
https://www.tagesspiegel.de/wissen/wie- ... 67340.html

Der Dokumentarfilm, als Beweis für irgendetwas, ist mehr als zweifelhaft.
Deren Wahrheiten folgen stur der Agenda und werden durch Rezeptionseffekte erreicht, die nicht der Wirklichkeit entsprechen.
Wer allerdings massenhaft Lemminge erleben will, wird dieses Jahr fündig. Es herrschen optimale Bedingungen für Massenvermehrungen mit langer Schneebedeckung.


http://globalcryospherewatch.org/state_ ... nh_swe.png


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 10:36 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://www.drroyspencer.com/wp-content ... 021_v6.jpg

Der März 2021 war 0,01°C weltweit kälter, als das langjährige Mittel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 10:37 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
lost

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 11:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Meereis-Boje nach langer Reise durch die Arktis wieder geborgen“

„Sie hat eine beeindruckende Reise durch die zentrale Arktis hinter sich gebracht und auch ihre Rückkehr nach Bremerhaven ist eine spannende Geschichte!“

„Thermistorbojen sind eigentlich nicht schwimmfähig und fallen ins Meer, sobald das Eis die Boje nicht mehr tragen kann. Das bedeutet, dass diese Bojen meist nicht geborgen werden können und verloren gehen. Die Boje 2018T52 erreichte jedoch am 04.07.2020 die Insel Jan Mayen, eine kleine Vulkaninsel ca. 550 km nördlich von Island in der Grönlandsee“

„Die Boje 2018T52 wurde am 14.09.2018 von Miriam Hansen (Uni Kiel / GEOMAR), Simon Hummel (AWI) und H. Jakob Belter (AWI) im Eis verankert (Position: 80.76°N, 163.18°O) (Abbildung 1 Mitte und rechts) und hat kontinuierlich bis zum 04.07.2020 Daten gesendet. Sie hat auf ihrem weiteren Weg mit der Transpolar Drift nach ca. 2240 km Luftlinie, aber einer realen Driftstrecke mit dem Meereis von ca. 4920 km die Framstraße etwa vier Monate vor der MOSAiC Scholle erreicht, obwohl sie über ein Jahr vor dem Start von MOSAiC ausgebracht wurde“
https://www.meereisportal.de/archiv/202 ... -geborgen/

Die Boje wurde fast zwei Jahre vom Eis getragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 11:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Hier sollte man an David Hume (Induktionsproblem) und Karl Popper erinnern, denn in den Realwissenschaften können auf induktivem Wege keine Wahrheitsbeweise geführt werden. Es bleibt nur die Falsifikation durch das empirische Testen von Hypothesen. Die Verifikation durch weitere empirische Beispiele ist nicht möglich. Eine empirische Untersuchung ohne Bezug zu einer aus der ökonomischen Theorie gewonnenen Hypothese ist bestenfalls Data Mining, mit dem Ziel, eine überprüfbare Hypothese zu generieren, aber im schlimmsten Fall ist es Datenhuberei oder gar Fiktion, wie es Jörg Peters in einem Artikel in der F.A.Z. Anfang Februar bezeichnet hat.“

„Aber nicht nur in der Volkswirtschaftslehre, sondern auch in der Psychologie und sogar in einigen Naturwissenschaften liegen die Zahlen für erfolgreiche Replikationen meistens deutlich unter 50 Prozent. Man spricht wissenschaftsintern von einer „Replikationskrise“. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert daher Replikationsstudien, weil es im Wissenschaftsbetrieb dafür keinen Anreiz gibt. Früher war es in den wissenschaftlichen Journalen üblich, Gegenpositionen in Form von Kommentaren zu veröffentlichen. Das ist schon seit zwei Jahrzehnten nur sehr selten der Fall. Man dachte wohl, ein strenger doppelt blinder Referee-Prozess mache Debatten unnötig, da nur robuste Erkenntnisse den Referee-Prozess überstünden.“

Sollte sich künftig zeigen, dass die positiven Replikationsraten nicht deutlich über 50 Prozent ansteigen, muss die gesamte Forschungsstrategie überprüft werden, weil die empirisch generierten Forschungsergebnisse im Grunde kein belastbares Wissen darstellen. Sie wäre dann wissenschaftlich nicht wesentlich wertvoller als anekdotische Evidenz.“
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 30-p4.html

Mit Münzen werfen liegt man immerhin auch bei 50%. Belastbares Wissen ist kaum zu erwarten.
Für Märchenstunden reicht es allemal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Dienstag 6. April 2021, 08:56 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Die Bezeichnung Data-Mining (eigentlich etwa „Abbau von Daten“) ist etwas irreführend, denn es geht um die Gewinnung von Wissen aus bereits vorhandenen Daten und nicht um die Generierung von Daten selbst.[3] Die prägnante Bezeichnung hat sich dennoch durchgesetzt. Die reine Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von großen Datenmengen wird gelegentlich ebenfalls mit dem Buzzword Data-Mining bezeichnet. Im wissenschaftlichen Kontext bezeichnet es primär die Extraktion von Wissen, das „gültig (im statistischen Sinne), bisher unbekannt und potentiell nützlich“[4] ist „zur Bestimmung bestimmter Regelmäßigkeiten, Gesetzmäßigkeiten und verborgener Zusammenhänge“.[5] Fayyad definiert es als „ein[en] Schritt des KDD-Prozesses, der darin besteht, Datenanalyse- und Entdeckungsalgorithmen anzuwenden, die unter akzeptablen Effizienzbegrenzungen eine spezielle Auflistung von Mustern (oder Modellen) der Daten liefern“.“

„Data-Mining als wissenschaftliche Disziplin ist zunächst wertneutral. Die Verfahren erlauben die Analyse von Daten aus nahezu beliebigen Quellen, beispielsweise Messwerte von Bauteilen oder die Analyse von historischen Knochenfunden.“

„Data-Mining-Verfahren selbst arbeiten wertneutral und berechnen nur Wahrscheinlichkeiten, ohne die Bedeutung dieser Wahrscheinlichkeit zu kennen.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Data-Mini ... henanalyse

z.B.
„Klimawandel verstärkt Selenmangel“
„Dübendorf, 21.02.2017 - Der Klimawandel führt dazu, dass das Spurenelement Selen in Böden rar wird. Weil dann auch Nahrungsmittel weniger Selen enthalten, steigt weltweit in vielen Regionen das Risiko, an Selenmangel zu erkranken. Das zeigt eine neue Studie, die dank Data-mining die globale Verteilung von Selen rekonstruieren konnte.“
https://www.admin.ch/gov/de/start/dokum ... 65690.html

(Der Selenmangel ist auf Boden-Auswaschungen während der letzten Eiszeit zurückzuführen).

„Ziel hierbei ist es, die außerordentlichen Fähigkeiten der menschlichen Kognition mit den Fähigkeiten heutiger Computersysteme zur Verarbeitung extrem großer Datenmengen zu koppeln. Eine solche Kopplung ermöglicht insbesondere für den wissenschaftlichen Erkenntnisprozess neue Einsichten in die Daten und die den Daten zugrunde liegenden Phänomene zu erlangen, Schlussfolgerungen über damit verbundene Theorien und Modelle zu ziehen und diese Ergebnisse zu kommunizieren.“
„Weiterhin sind automatische Analysemethoden, welche insbesondere Verfahren der Statistik und des maschinellen Lernens beinhalten, bei den heute vorliegenden immensen Datenmengen nicht mehr wegzudenken. Dabei wird die besondere Fähigkeit moderner Computersysteme, numerische Berechnungen und Suchvorgänge schnell und genau durchzuführen, vor allem zur Strukturierung der Daten ausgenutzt. Solche Techniken werden auch unter dem Oberbegriff Data Mining- Methoden zusammengefasst.“

„Im Laufe dieser Arbeit wird ein allgemeines Konzept für eine Framework-Architektur für das visuelle Data Mining und dessen prototypische Umsetzung am Beispiel der Modellbildung und Simulation in der Klimaforschung vorgestellt.
https://www.pik-potsdam.de/members/nock ... l/Diss.pdf

Liefert maßgeschneiderte, wissenschaftliche Wahrscheinlichkeit, der man dann folgen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Dienstag 6. April 2021, 08:59 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„Zwei Physiker der Universität Oslo entwarfen mehrere Variationen eines Experiments, um die vom IPCC behauptete CO2-Verstärkungskapazität zu bestätigen. Stattdessen fanden sie heraus, dass (a) 100% (1.000.000 ppm) CO2 die Luft auf etwa die gleiche Temperatur „erwärmte“ wie Nicht-Treibhausgase (N2, O2 [Luft], Ar), und (b) dass kein signifikanter Temperaturunterschied in Behältern mit 0,04% vs. 100% CO2 auftrat.“

„Anstatt diese starken Temperaturreaktionen auf steigende CO2-Konzentrationen zu beobachten, fanden Seim und Olsen heraus, dass es fast überhaupt keinen Effekt gibt – vielleicht höchstens zusätzliche 0,15°C – wenn man reines (100%) CO2 in eine halogenbeheizte Kammer (+30°C) gibt. Es gibt nicht einmal einen nachweisbaren Temperaturunterschied, wenn man die Temperatureffekte von CO2 mit einem Nicht-Treibhausgas wie Argon vergleicht.
Die Ergebnisse dieser Experimente veranlassten die Autoren dazu, „das Fundament der vom IPCC verwendeten Forcing-Gesetze in Frage zu stellen.““
https://www.eike-klima-energie.eu/2021/ ... h-bringen/

Das Laborexperiment dokumentiert eine Erhöhung der Temperatur bei 100% CO² gegenüber 0,04% CO² von 0,15°C.
Sogenannte Treibhausgase verhalten sich dabei im Experiment wie Nicht-Treibhausgase z.B. das Edelgas Argon.

„Der Strahlungsantrieb (engl. radiative forcing) ist ein Maß für die Änderung der Energiebilanz der Erde durch Änderung der Wirkung der Strahlung aus dem Weltraum und wird in W/m² gemessen. Der Begriff radiative forcing bzw. climate forcing wurde vom IPCC eingeführt,[1] um im Rahmen der Klimastudien den Einfluss externer Faktoren auf die Strahlungsbilanz bzw. das Klimasystem der Erde zu beschreiben.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlungsantrieb


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. April 2021, 10:22 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„„Nach 16 Jahren Merkel ist Deutschland in vielen Bereichen ein Sanierungsfall““

„Wolfgang Reitzle ist einer der bekanntesten deutschen Manager. Das Krisenmanagement während der Pandemie macht ihn fassungslos. Er befürchtet den Abstieg ganzer Wirtschaftszweige. Die ersten grünen Ideologien zeichneten bereits ein düsteres Bild.“
https://www.welt.de/wirtschaft/plus2296 ... sfall.html

Die grünen Ideologien haben Deutschland kalt erwischt, weil sie aus unerwarteter Richtung (CDU) die Destabilisierung einleiteten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. April 2021, 10:23 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/ ... _fpy47.jpg

„Ende Februar warfen sich die Koalitionspartner gegenseitig »Substanzlosigkeit« vor; Mitte März ließen die Sozialdemokraten die Verhandlungen platzen – weil mit dem Abgeordneten Joachim Pfeiffer nun schon der zweite CDU-Energiepolitiker, mit dem sie regelmäßig verhandeln, unter Lobbyistenverdacht steht.“

„Natürlich macht die Regierung nicht alles schlecht. Sie hat einen – wenn auch niedrigen – nationalen CO2-Preis eingeführt. Und sie hat ein Gesetz verabschiedet, das verschiedene gesellschaftliche Sektoren Jahr für Jahr zu verbindlichen CO2-Einsparungen zwingt. Das sind wichtige Schritte in Richtung Ökorepublik.“

„Doch dieser Wandel läuft an immer mehr Stellen unrund. Es ist wie bei einem Uhrwerk, bei dem man alte Teile zu spät repariert oder mit neuen, schlecht zugeschnittenen ersetzt – was dann auch an anderen Stellen zu Problemen führt.“

„Mittlerweile knirscht und knackt es in diesem System an vielen Stellen. Die Zahl der ungetroffenen Entscheidungen und ungelösten Probleme ist so groß, dass man locker eine Mängelliste mit 100 Punkten zusammenbekommt – ohne Dinge künstlich schlechtzureden oder in Mikrokritik zu verfallen.“

„Fügt man all diese kleinen und großen Versäumnisse, Planungsprobleme und Steuerungsfehler zusammen, ergibt sich eine bedenkliche Bilanz.“

„Hinzu kommt, dass auch in anderen Bereichen kräftig gemurkst wird – und dass dieser Murks die deutsche Ökowende zusätzlich erschwert.“
https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... obal-de-DE

Die Substanzlosigkeit der Regierung in Richtung Ökorepublik ist mit und ohne grüne Kanzlerschaft Murks. Die bedenkliche Bilanz kann alte Probleme nicht lösen und schafft dabei neue. Helfen würde eine Abkehr von ökologischen Großmachtsfantasien und Besinnung auf praktikable Lösungen. Reset und Transformation erzeugen so zunächst Chaos, echte Verbesserungen sind erst nach dem Zusammenbruch zu erwarten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. April 2021, 10:25 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 4409
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
„ Die Wetterstationen des Reichswetterdienstes im Kaiserreich standen an viel kälteren Plätzen als die heutigen DWD-Wetterstationen. Das hat Gründe: Die Wetterstationen versorgten damals die bäuerliche und forstwirtschaftlich tätige Landbevölkerung mit Daten über Anbau und Wachstum. So macht es einen wesentlichen Unterschied aus, ob sich die Wetterstation bei einem Forsthaus am Waldrand einer damaligen kleineren Stadt befand und heute an der Landebahn des Großflughafens. Vielfach wurden die einst ländlichen Stationen von dem Auswuchern der Städte und Ansiedlungen einfach „geschluckt“. Setzt man die Thermometer an wärmere Plätze oder wird die Umgebung einer Wetterstation durch menschlichen Einfluss wärmer gemacht, wird mehr Temperatur gemessen. Der Wärmeinseleffekt der heutigen Orte hat einen hohen Anteil an der Steigung der Trendlinie.“

„Die einzige erwärmende Wirkung des Menschen auf das Klima ist der immer noch steigende Wärmeinseleffekt. Diese menschengemachte Erwärmung ist leicht in Feldversuchen nachweisbar und wird durch unsere Grafiken bestätigt. Einen Nachweisversuch für die CO2-Erwärmung gibt es nicht. Noch niemand konnte die CO2-Klimasensitivität ermitteln: Das CO2-Erwärmungsmodell ist ein Geschäftsmodell. Es wird Zeit, dass endlich Natur- und Umweltschutz in den Mittelpunkt des politischen Handelns gestellt werden.“

https://www.eike-klima-energie.eu/2021/ ... ungstrend/

Der Wärmeinseleffekt wird sich zum Sommer hin vergrößern und die Gemüter der Klimaglobalisten zu neuen propagandistischen Höchstleistungen befeuern.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3483 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 228, 229, 230, 231, 232, 233  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de