Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1423 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74 ... 143  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 00:37 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1439
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
4olaf es geht doch nicht um das Programm einer erst vor kurzem gegründeten Partei, sondern um das versagen der etablierten Parteien - ich weiß nicht wie alt Du bist um vielleicht die Gründung der Grünen mit bekommen zu haben. Ein ungezogener in Turnschuhen auftretender Steinewerfer der sich mit Taxifahren über Wasser hielt und im Parlament mit dem Ausspruch bekannt wurde "Mit Verlaub Herr Präsident Sie sind ein Arschloch!"
Fischer heute mit Ehrenprofessur ausgestattet und für satte Gelder Vorträge in der ganzen Welt hält.
Ich erinnere mich noch sehr genau an die "Fundis" die strickend und mit geflochtenen Haaren im Bundestag saßen (heute ist nur noch ein Hofreiter äußerlich - immerhin im Anzug - ein kleiner Abklatsch vergangener Gründerjahre.) Auch im Programm der Grünen sexuelle Vergnügungen mit Jugendlichen sollten ausdrücklich erlaubt sein. Da haben die Grünen lange gebraucht bis das gestrichen und öffentlich dementierten und als Fehler eingestanden haben.
Da will man einer AFD die immer noch von vielen als Protestpartei gewählt wird ihr Programm vorwerfen - kein Rentenkonzept - die Altparteien bringen es nicht einmal seit Jahrzehnten hin zumindest ein erfolgreiches von Holland oder Österreich abzuschreiben. Niemand wollte weder mit den Grünen noch mit der Linken regieren und heute ist es sogar bis Landesebene möglich - vorher waren sie die "Schmuddelkinder der Nation" Und heute bemüht sich sogar die CSU um mögliche Annäherung - stell Dir das mal unter Strauß vor?
Nicht zu vergessen wir hatten sogar einen Bundeskanzler mit Nazivergangenheit Kurt-Georg Kiesinger.
Warum sollte sich die AFD nicht auch als regierungsfähig erweisen - nicht heute und morgen sicher nicht gleich und nicht unbedingt auf Bundesebene und man muß wie bei allen "Ränderparteien" bei der Weiterentwicklung genau hinsehen um nicht mit Bürgerwehren in Form von SA aufzuwachen. Was ich heute durch die Medienlandschaft als nicht mehr möglich halte. Mit einer Stunde Volksempfängerimpfung täglich war es deutlich einfacher.
Die Mehrzahl der Bürger ist nun mal für Ordnung und will nicht tägliche Gewalttaten von Flüchtlingen: Heute wieder Überfall von 2 Ehepaaren wobei ein 49jähriger dabei starb. Haupttäter war ein 17jähriger der außer einem Deutschen Pass noch 2 andere Nationalitäten besaß. Wie man da dran kommt wird sich noch erweisen.
Die ganze infame Toleranz gegen die Araberclans, das bewegt die Leute, die Altersarmut, die Stürmung von den Tafeln von Flüchtlingen so dass sich ältere Arme nicht mehr hingetrauen. Das sind alles Themen die die AFD nach vorne gebracht haben und ich behaupte durch den Millionenfachen Flüchtlingszuzug durch die Selbstherrliche Kanzlerin bestimmt - mit Selfies für die ganze Welt gibt es die AFD überhaupt in dieser Stärke, sonst wäre sie nach Luckeabgang so geendet wie die Piratenpartei. IM NICHTS!

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 03:17 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 2232
Du vergisst, dass die Manipulation von Medienseite heute grün und nicht mehr braun ist.

Egal ob Talkshow, sonstige Berichte und Nachrichten. Grüne und ihre Themen sind massiv überrepräsentiert und werden grundsätzlich in positivem Kontext dargestellt.

Das reicht bis zum Kika...

Der einzige Grund für die Existenz der AFD sind zwei Punkte:

Einmal linksgrün und einmal "bertelsmann"-neoliberal

Daneben gibt es nichts mehr im Mainstream. Alte SPD und CDU sind passé.

Der dumme Deutsche ist sogar soweit manipuliert, dass er sogar für höhere Steuern demonstriert. Der Franzose wäre schon seit Monaten im Generalstreik...

Ich prophezeie, dass die AFD im Fall einer großen Rezession Richtung 30% gehen wird. Spätestens dann wird die CDU mit ihr koalieren, da sonst eine bürgerliche Mehrheit nicht mehr machbar ist.

Entwickelt sich das aber in Koalitionen "einer gegen alle", dann wird die AFD immer stärker werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 08:43 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1439
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
@ED - es wird das erste mal zu massiven Protesten kommen, wenn die Pendlerpauschale abgeschafft werden soll und eine kräftige Erhöhung des Spritpreises, da wird selbst das "Deutsche Schlachtvieh" endlich merken, dass es endgültig zur Schlachtbank geführt wird und da wird auch keine Erhöhung auf 12 Euro Mindestlohn helfen. Übrigens liegt der Tariflohn für Berufskraftfahrer unter 13 Euro! Da fehlen mir einfach die Worte. Dabei möchte ich gar nicht wissen was die ausländischen Fahrer verdienen - die bei skrupellosen deutschen Speditionen mit absichtlichen Standortverlegungen ins billige Ausland (Litauen, Rumänien, Bulgarien) beschäftigt sind.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 09:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 759
4olaf hat geschrieben:
haha...genau...die AfD wird natürlich keinen verarschen und gerade der "Normalbürger" wird bei der Partei nur gewinnen...oh mann, in welcher Welt lebst Du? :lol:
Ja, da haben wir es wieder einmal: Deine Art der "Argumentation" ist leider unerträglich! Wo bitte habe ich geschrieben, dass ich der Meinung wäre, die AfD würde es besser machen? Nirgends! Meine Äußerung bezog sich einzig und allein nur auf die Gründe für die Politikverdrossenheit und die Änderung des Wahlverhaltens im Zusammenhang mit den etablierten Parteien. Und was machst du? Du unterstellst mir hier vollkommen grundlos, ich würde sinngemäß daran glauben, die AfD sei ohne jeden Fehler!

Eine vernünftige Diskussion? Nein, mit dir nicht machbar. Stattdessen einfach nur draufhauen...
Aber so "diskutierst" nicht nur du, sondern leider auch viele andere aus dem Lager der ideologie-geleiteten Träumer. :no: :no: :no:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 10:26 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1254
Mastermind hat geschrieben:
4olaf hat geschrieben:
haha...genau...die AfD wird natürlich keinen verarschen und gerade der "Normalbürger" wird bei der Partei nur gewinnen...oh mann, in welcher Welt lebst Du? :lol:
Ja, da haben wir es wieder einmal: Deine Art der "Argumentation" ist leider unerträglich! Wo bitte habe ich geschrieben, dass ich der Meinung wäre, die AfD würde es besser machen? Nirgends! Meine Äußerung bezog sich einzig und allein nur auf die Gründe für die Politikverdrossenheit und die Änderung des Wahlverhaltens im Zusammenhang mit den etablierten Parteien. Und was machst du? Du unterstellst mir hier vollkommen grundlos, ich würde sinngemäß daran glauben, die AfD sei ohne jeden Fehler!

Eine vernünftige Diskussion? Nein, mit dir nicht machbar. Stattdessen einfach nur draufhauen...
Aber so "diskutierst" nicht nur du, sondern leider auch viele andere aus dem Lager der ideologie-geleiteten Träumer. :no: :no: :no:

Wo sage ich denn, dass DU die AfD wählst? Du sprichst von der AfD, die der Normalbürger als Alternative dann wählt...und die AfD ist alles, nur keine Partei für den Normalbürger, wie Du es beschrieben hast oder wie Du denkst, dass die Normalbürger sich da wohl fühlen. Wenn Du die Altparteien angreifst, dann mach das bitte auch bei der AfD, die haben oft genug bewiesen, wie oft sie sich rausreden von dem, was sie gestern gesagt haben, war doch heute gar nicht so gemeint oder einfach nur falsch verstanden worden - und dass die vom Tuten und Blasen noch weniger Ahnung haben (z.B. Klimapolitik - wo wir bei Greta sind ... da ist ja sogar die CSU schon weiter im Thema) zeigen sie täglich!

_________________
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath/Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 10:51 
Online
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 276
TTR-Wert: 1340
Was ich ja bei der ganzen Klimadiskussion nicht verstehe: es reden immer nur alle vom CO2 - nie aber von der direkt erzeugten Wärme.
Wenn z.B. ein Auto 50 kW leistet, sind das letztlich 50 kW Abwärme (geht ja nix verloren). Bei weltweit geschätzten 1 Mrd. Autos (inkl. Busse, Lieferwagen, Lastwagen ...) wären das etwa 50 TerraWatt Wärme (soviel wie etwa 40.000 Grosskraftwerke an Strom erzeugen!!!). Wenn man dann die Flugzeuge, Schiffe, Industrieanlagen, Heizungen und den weltweiten Stromverbrauch hinzurechnet, dann ist das ne ganz schön grosse Welt-Heizung. Aber komischerweise redet da niemand davon ...

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / Barna SuperGlanti 0,8 (im Test)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 11:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1254
jo.btg hat geschrieben:
Was ich ja bei der ganzen Klimadiskussion nicht verstehe: es reden immer nur alle vom CO2 - nie aber von der direkt erzeugten Wärme.
Wenn z.B. ein Auto 50 kW leistet, sind das letztlich 50 kW Abwärme (geht ja nix verloren). Bei weltweit geschätzten 1 Mrd. Autos (inkl. Busse, Lieferwagen, Lastwagen ...) wären das etwa 50 TerraWatt Wärme (soviel wie etwa 40.000 Grosskraftwerke an Strom erzeugen!!!). Wenn man dann die Flugzeuge, Schiffe, Industrieanlagen, Heizungen und den weltweiten Stromverbrauch hinzurechnet, dann ist das ne ganz schön grosse Welt-Heizung. Aber komischerweise redet da niemand davon ...

doch, das wird auch betrachtet:

https://www.n-tv.de/wissen/Abwaerme-ver ... 20821.html

https://www.zeit.de/2019/17/erderwaermu ... unkgeraete

_________________
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath/Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 11:30 
Online
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 276
TTR-Wert: 1340
Interessant, Danke!!!
Da ist von 3% Anteil der direkt erzeugten Wärme am gesamten Klimawandel die Rede. Das wäre dann eigentlich gar nicht so viel. Ich hätte mit (viel) mehr gerechnet. Das ist dann wohl auch der Grund, dass das nicht gross diskutiert wird ...

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / Barna SuperGlanti 0,8 (im Test)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 11:41 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1254
jo.btg hat geschrieben:
Interessant, Danke!!!
Da ist von 3% Anteil der direkt erzeugten Wärme am gesamten Klimawandel die Rede. Das wäre dann eigentlich gar nicht so viel. Ich hätte mit (viel) mehr gerechnet. Das ist dann wohl auch der Grund, dass das nicht gross diskutiert wird ...

ja, es wird in den Klimamodellen aber mit berücksichtigt...Hauptursache ist aber nach wie vor das CO2.

Und für alle Klimawandelleugner oder Zweifler an der Panikmache: mal nur ANGENOMMEN, die Wissenschaft hätte Recht und die Prognosen würden eintreffen, Worst-Case-Szenario ... würde man dann auch immer noch so argumentieren und nicht die Notbremse ziehen, weil die Wirtschaft wichtiger wäre/ist und die Kosten für uns zu hoch sind? Würde man immer noch sagen, egal - wir passen uns schon irgendwie an? Egal, wenn die USA und China nicht mitmachen, machen wir auch nichts?

_________________
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath/Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 12:04 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 2232
@Harry:

Mein Vater war ja Fahrer und dementsprechend kenne ich mich da recht gut aus.

Gute Speditionen zahlen deutlich über Tarif. Außerdem haben Fahrer immer viele Stunden gemacht und sind so auf ihr Geld gekommen. Die EU-Richtlinie nur noch 8 Stubden arbeiten zu dürfen trifft gerade Fernfahrer empfindlich. Die haben oft 14 Stunden "gearbeitet", nicht zu verwechseln mit Gefahren und waren Montag bis Freitag unterwegs.

Du wirst lachen, aber so sehr in Relation die deutschen Fahrerlöhne in den letzten Jahren sanken, verdienen osteuropäische Fahrer in Relation zu ihrem Land sehr gut. Zumindest bei ihren Speditionen.

Die Trickserei in Deutschland über die europäische Entsenderichtlinie ist das eigentliche Problem, sprich, dass die hier zu osteuropäischen Löhnen rumfahren. Das hat Donald Tusk damals Merkel nach Einführung des Mindestlohns abverhandelt. Das war der größte Verrat an deutschen und anderen westeuropäischen Fahrern.

Dazu kam vor etwa 25 Jahren die Abschaffung der Lizenzen für Langstrecken durch die EU. Der freie Markt hat hier die Löhne erst in die negative Richtung befördert.

Das Problem ist auch die Kontrolle. Ich habe hier schonmal geschrieben, dass ich mittlerweile von 10 Anfragen mindestens 3 direkt ablehne, weil ich es mit 12 Euro Lohn und Zahlung jeder Arbeitsstunde nicht annähernd schaffen würde diese Anfragen kostendeckend zu bearbeiten. Ich weiss auch wie diverse Mitbewerber "arbeiten" und das Zauberwort heißt "Arbeitsvorgabe". Da werden Dumme gesucht, die, am besten auf Gewerbeschein (Kontrolle?) für 10 Euro UMSATZ pro Stunde irgendwas machen sollen, Fahrtzeiten werden nicht vergütet und Sollarbeit so kalkuliert, dass am Ende noch die doppelte Zeit benötigt wird. Eine wirksame Kontrolle findet kaum statt. Da nützt auch ein Mindestlohn von 20 Euro nichts, wenn die Kontrollen versagen. Ich kann es keinem Mitbewerber direkt beweisen, aber ich kann rechnen und man bekommt "unter der Hand" vieles mit. Dass das Menschen mit sich machen lassen verwundert mich viel mehr.

Im Handwerk ist analog das nachträgliche Kürzen von Rechnungen en vogue bei diversen Marktteilnehmern.

Ich will nicht sagen, dass alle so sind, aber doch ein mittlerweile signifikanter Teil von sicher 20-30%.

Ein massives Problem für seriöse Unternehmer!

Sehr viele Handwerker die ich kenne nehmen zum Beispiel Aufträge der Öffentlichen Hand gar nicht mehr an bzw. nehmen nicht mehr an Ausscheibungen Teil. Sie sind die Drückerei und "Nachverhandlungen" einfach leid. Irgendwas ist immer, auch wenn es nur dazu dient das Zahlungsziel zu verzögern.

Im Handel hast du Ähnliches. Da werden Arbeitsvorgaben gemacht, die kein Mensch schaffen kann und dann steht der Mitarbeiter oft statt 3 Stunden 5 oder 6 im Edeka bekommt aber nur 3 bezahlt.

Lidl fordert seit Jahren einen Mindestlohn von mindestens 12 Euro, weil sie eine Stechuhr haben und jede Minute bezahlen und durch die Tricks der Konkurrenz massiv geschädigt werden.

Die Strafen für erwischte Firmen sind einfach viel zu niedrig.

Erst wenn dort massiv durchgegriffen wird, und zwar mit Nachunternehmerhaftung, erst dann lernen Firmen wie Hermes dazu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1423 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74 ... 143  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de