Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Greta Thunberg
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=37960
Seite 1 von 225

Autor:  Olli-Nr.1 [ Freitag 20. September 2019, 20:07 ]
Betreff des Beitrags:  Greta Thunberg

Hallo zusammen,

Wollte mal fragen, was haltet ihr von Greta Thunberg?
Wie findet ihr sie und ihren Einsatz für das Klima?

Liebe Grüße Olli

Autor:  Noppen-Jedi [ Freitag 20. September 2019, 20:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Ich finde es gut. Vom nix tun kommt halt nichts. Denke nicht, das unser Klima so im Fokus stehen würde, wenn es Greta und Fridays for Future nicht geben würde.

Ob Sie glaubwürdig ist? Nicht jeder kann mit einer multimillionen Yacht nach NYC Segeln, nicht jeder möchte sich vegetarisch / vegan ernähren, nicht jeder will auf Urlaub verzichten.

Denke es gilt dort wie immer
Der gesunde Menschenverstand hilft weiter. Leider denke ich das dieser immer weniger wird...

Autor:  Referre [ Freitag 20. September 2019, 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Für ihr Alter hat die Greta viel verstanden und schon viel bewegt. Das kann man ehrlich gesagt gar nicht hoch genug einschätzen. Die Kleine hat’s drauf !

Autor:  Rana-Hunter [ Freitag 20. September 2019, 21:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

https://www.facebook.com/division.storc ... 38/?type=3

Autor:  tengelman [ Samstag 21. September 2019, 07:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

"Storch Heinar" :ugly: :ugly: :ugly: :ugly: :ugly: :ugly:

Europa und speziell Deutschland kann mit der Reduktion seines CO2-Ausstoßes das Klima nicht retten/ändern.
Selbst wenn wir alle ab morgen gar kein CO2 mehr produzieren würden, würde das keinen Unterschied machen.
(Außer, daß die Staatskassen klingeln). Dafür ist unser Anteil zu gering.

Der EINZIGE Weg das Klima nachhaltig zu schützen ist einen Weg zu finden das ganze PROFITABEL zu machen.
So lange der Klimaschutz Geld kostet werden die Länder, in denen man in Flüssen noch Polaroidfotos entwickeln kann, sich einen Sch*** drum kümmern. Es bringt der Umwelt rein gar nix wenn wir morgen für den Liter Sprit 4 Euro zahlen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, daß ABS-Bälle sehr viel CO2 ausstoßen!!! :lol: :lol:

Autor:  Neppomuk [ Samstag 21. September 2019, 08:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

M.E. ist das was die Kleine macht schon außergewöhnlich. Chapeau ! Allerdings kommt das Ganze 20 Jahre zu spät. Das Klima-Kind ist nicht nur im Brunnen es ist schon fast ersoffen. Was nützt es wenn wir in Europa Klimaschutz betreiben wenn größere Verursacher weiterhin Raubbau treiben. Südamerika - Brandrodung, USA - Lockerung der Umweltgesetzte, China / Indien - Produktion ohne Umweltschutz, u.V.m. Zumal was Umweltschutz angeht die meisten Bürger der Industriestaaten dumm sind wie Bohnenstroh. Es wird ungehemmt geflogen, der SUV ist immer noch Statussymbol, im Sommer wird am Grill massig Fleisch gefuttert und Holzkohle aus Tropenholz verfeuert. U.V.m. "Freu" mich schon auf den Winter, wenn die Luft wegen der vielen ungefilterten Komfortkamine abends wieder würzig rauchig duftet. Was soll das dann mit den sauberen Heizungen.
Das Klima ist lt. Experten nur zu retten durch eine massive, weltweite Aufforstung. Wie soll das gehen bei dem zunehmenden Landverbrauch, z.B. auch in BW. HN ist dafür ein tolles Beispiel. Günstig wäre es, die Weltbevölkerung würde um 2/3 reduziert. Das bekommen wir eher hin als das mit der Aufforstung.

Autor:  Banda2005 [ Samstag 21. September 2019, 09:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

tengelman, natürlich kann EU/DE das Klima nicht alleine retten. Aber wir müssen unseren Teil beitragen. Wie sollten wir sonst von den anderen verlangen können, was zu tun? Zumal die meisten anderen aktuellen "Klimasünder" aufgrund ihrer viel später einsetzenden Industrialisierung in Summe viel weniger Treibhausgase produziert haben als wir.

Und noch ein Grund, warum wir vorangehen müssen: wenn wir im reichen und hochtechnisierten Deutschland es nicht schaffen, CO2 (uvm.) einzusparen, wie sollen das dann Indien, Brasilien, Indonesien usw. schaffen? Übrigens ergeben sich dabei neue Geschäftsfelder, die längerfristig funktionieren dürften als unser goldenes Kalb "Auto mit Verbrennungsmotor".

Autor:  oldtimer-harry [ Samstag 21. September 2019, 09:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Um die Weltbevölkerung einzudämmen müsste man den Afrikanern und asiatischen Ländern wie Bangladesh die Kinderproduktion endlich vernünftig zu gestalten. Nicht auszudenken wenn es da keine Kriege und hohe Sterblichkeitsrate gäbe - so traurig das ist - wir wären schon längst in der Lage von Bangladesh wo sich 16 Millionen Menschen auf einer Fläche des Saarlandes aufhalten müssen, wie soll da Wohlstand entstehen? Wenn SEX das einzige Vergnügen ist - ist eben die Übervölkerung das Ergebnis. Bei uns wohnen in der Straße Familien aus Äthiopien - die Frauen sind ohne Unterlass schwanger, 2Kinder an einer Hand, eines im Kinderwagen und schon wieder dicker Bauch. Männer sehe ich eigentlich nur, wenn sie vor der Unterkunft sitzen rauchen oder irgendwelche Spiele machen. Leider haben sie die Überproduktion von Kindern einfach beibehalten obwohl bei unserer medizinischen Versorgung kaum Sterblichkeit besteht. Da funktioniert die Integration 0,0. Aber schlimmer ist es in den Heimatländern, denn die Menschen brauchen natürlich Platz die sie sich auf Kosten der Umwelt verschaffen - letztendlich tödlich für unsere Umwelt.
Zu Greta und ihre genauso jungen Mitkämpferinnen ist nur zu sagen, die strecken alle noch die Füße unter von den Eltern wohlgedeckten Tisch und ich möchte nicht wissen wie sie schnell zur Besinnung kommen würden wenn deie Familie in Hartz 4 fallen würde und das vegane Wunschgericht einfach zu teuer für den Geldbeutel wird.
Aber ich habe ja auch in meiner Jugend geglaubt wir kommen einmal ohne Militär und Kriege aus :!: Die Erleuchtung :idea: kam später.

Autor:  oldtimer-harry [ Samstag 21. September 2019, 09:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Um die Weltbevölkerung einzudämmen müsste man den Afrikanern und asiatischen Ländern wie Bangladesh die Kinderproduktion endlich vernünftig zu gestalten. Nicht auszudenken wenn es da keine Kriege und hohe Sterblichkeitsrate gäbe - so traurig das ist - wir wären schon längst in der Lage von Bangladesh wo sich 16 Millionen Menschen auf einer Fläche des Saarlandes aufhalten müssen, wie soll da Wohlstand entstehen? Wenn SEX das einzige Vergnügen ist - ist eben die Übervölkerung das Ergebnis. Bei uns wohnen in der Straße Familien aus Äthiopien - die Frauen sind ohne Unterlass schwanger, 2Kinder an einer Hand, eines im Kinderwagen und schon wieder dicker Bauch. Männer sehe ich eigentlich nur, wenn sie vor der Unterkunft sitzen rauchen oder irgendwelche Spiele machen. Leider haben sie die Überproduktion von Kindern einfach beibehalten obwohl bei unserer medizinischen Versorgung kaum Sterblichkeit besteht. Da funktioniert die Integration 0,0. Aber schlimmer ist es in den Heimatländern, denn die Menschen brauchen natürlich Platz die sie sich auf Kosten der Umwelt verschaffen - letztendlich tödlich für unsere Umwelt.
Zu Greta und ihre genauso jungen Mitkämpferinnen ist nur zu sagen, die strecken alle noch die Füße unter von den Eltern wohlgedeckten Tisch und ich möchte nicht wissen wie sie schnell zur Besinnung kommen würden wenn deie Familie in Hartz 4 fallen würde und das vegane Wunschgericht einfach zu teuer für den Geldbeutel wird.
Aber ich habe ja auch in meiner Jugend geglaubt wir kommen einmal ohne Militär und Kriege aus :!: Die Erleuchtung :idea: kam später.

Autor:  Bommel [ Samstag 21. September 2019, 15:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Hallo Oldtimer, wie ist der letzte Satz zu verstehen? Erleuchtung für Krieg und Militär? Schwer zu verstehen.
Zu Greta und Mitstreitern: Natürlich stecken sie die Füße unter den elterlichen Tisch, sind ja noch Jugendliche und Kinder ohne eigenes Einkommen. Ihren Weg werden sie machen, so oder so. Betrachte die Grünen. Einige kämpfen weiter für eine bessere Umwelt und die anderen sehen nur den Weg an die Fleischtöpfe und haben ihre Ideale verkauft. (z.B. Fischers Joschka)
Gruß Bommel

Autor:  tengelman [ Samstag 21. September 2019, 15:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

ok. ich gelobe meine CO2-Ausstoß zu halbieren!
Ab nächstem Jahr stoße ich nur noch CO1 aus!!!

Autor:  jo.btg [ Samstag 21. September 2019, 16:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Dann bist du tot. CO1 ist nämlich kohlenmonoxyd und damit Giftgas ...
Aber zum Thema.
Grundsätzlich finde ich gut, dass sich junge Leute engagieren und für was sinnvolles demonstrieren. Bei uns war es noch gegen WAA, Gorleben, Castor oder amerikanische Mittelstreckenraketen in D. 80er eben.
Das wir weiterhin mit unserer Welt umgehen als hätten wir eine zweite in Reserve kanns ja wirklich nicht sein.
Und das aktuelle Massnahmenpaket der GroKo ist ein Witz. Als ob jemand wg. 3 ct je liter einen Km wenigercfährt oder auf ein sparsameres Auto geschweige denn Bahn umsteigt.

Autor:  oldtimer-harry [ Sonntag 22. September 2019, 00:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

@Bommel - gar nicht schwer zu verstehen - die Realität hat meine Wunschträume einfach überholt! Leider wäre so ein reiches Land wie Deutschland ohne Militär und ohne Militärbündnis schon längst von irgendeinem gierigen machtbesessenen Despoten überfallen worden. Von denen haben wir zur Zeit gerade genug - Putin, Erdogan , den Chinesenhäuptling um nur die zu nennen, die bereits ungestraft einfach Gebiete fremder Staaten zu ihren eigenen gemacht haben - Krim Tibet Syrien. Dem Baltikum wäre genauso ergangen wenn es nicht in der Nato wäre. Bei der Krim und bei der Ostukraine kamen außer lauen Sanktionen keine Gegenwehr vom Westen, geschweige bei Tibet oder auch nicht bei Zypern, wo die Türkei ungestraft sich die Hälfte unter den Nagel gerissen hat, genauso übrigens wie Israel die Golanhöhen und die Siedlungen im Palästinenserland.
Es ist leider bedauerlicherweise so, dass die eine Seite sich bewaffnet ist die andere Seite genauso in der Pflicht um nicht zumindest den Wohlstand und bei friedlichem Protest auch das Leben. Der Mensch ist nun mal in erster Linie schlecht und nur wenige bilden die Ausnahme - wo wir übrigens gänzlich mit unsern nächsten Verwandten den Schimpansen einhergehen.
Bei den Menschen kommen noch solch absurde Gründe wie Religionen - aus dem Mittelalter Muslime (inzwischen überall auf der Welt) und Christen (Irland) und andere Ideologien Neonazis und Antifa - dazu. :peace:

Autor:  4olaf [ Sonntag 22. September 2019, 00:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

Greta finde ich generell erst mal gut...egal, ob da jetzt argumentiert wird, dass dahinter eine Marketingblabla steckt usw...

Ich sehe nur die Gefahr, dass das ganze negativ mißbraucht wird (auch von der anderen Seite) und so ausgeschlachtet wird, damit wir erst recht nichts machen (müssen). D.h. alles, was Greta macht, ist nur dafür gedacht, um bestimmte ANDERE Interessen zu stärken (Geld- und Steuerpolitik) und dann kommen die "klugen" Menschen und decken auf YouTube auf, wie es wirklich mit uns steht. Dass der Klimawandel überhaupt eine "Glaubensfrage" geworden ist, ist schon irgendwie peinlich für die Menschheit - aber wenn ich dann sehe, was die Bundesregierung da "beschlossen" hat, um unsere Welt zu retten, dann ist das echt lachhaft - dann können sie es auch direkt sein lassen.

Ich finde diese Gedanken so treffend:

https://www.facebook.com/watch/?v=10157205744269488

Autor:  Andy [ Sonntag 22. September 2019, 07:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Greta Thunberg

@oldtimerharry Putin passt so gar nicht in deine Aufzählung. Schau Dir einfach nur die Umstände an. Von aussen gesteuert wird in der Ukraine geputscht. Wer dabei war, ist relativ klar. Und nun versetz dich in die Lage der Russen, die dort seit "immer" den Schwarzmeerhafen haben. Die haben "einfach" ihr Gebiet gesichert... nach dem kalten Krieg hat die Nato halt versprochen, dass sie sich nicht in Richtung Ost ausbreitet... die ziehen sich die Hose halt auch nicht mit der Kneifzange an...
Die Volksabstimmung auf der Krim wird natürlich von aussen nicht anerkannt, Putin heisst ja schliesslich nicht Guaido etc

Zu Greta: Wir betreiben Raubbau keine Frage, und dadurch kommt das auch beim letzten an. Von daher ok. Aber die Konsequenzen die daraus gezogen werden...

Seite 1 von 225 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/