Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 10. April 2021, 20:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5096 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 333, 334, 335, 336, 337, 338, 339, 340  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 12:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 994
TTR-Wert: 1893
Ohmeingott!!111! Da hat magic ja mal wieder einen Riesenskandal aufgedeckt!!1!111! :lol2:

#magicthinking :ugly:

_________________
"If you want to view paradise, simply look around and view it." Willy Wonka
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst." J. Werding
"Hellau und Kölle Alaaf!" W. Millowitsch
"Humba, Humba, Humba, Täterääää!!111!1einself!" E. Neger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 13:19 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1567
https://www.focus.de/gesundheit/coronav ... 75218.html

Zitat:
RKI-Chef Wieler mit Astrazeneca geimpft: "Bin froh und glücklich"

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, und Regierungssprecher Steffen Seibert haben sich mit dem Impfstoff von Astrazeneca gegen das Coronavirus impfen lassen. "Ich bin froh und glücklich, dass ich heute Vormittag mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft wurde", hieß es in einer Erklärung Wielers, die das RKI am Samstag auf Twitter verbreitete. Seibert schrieb auf Twitter von "Osterglück".

Wieler bedankte sich bei den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Berliner Impfhotline und des Impfzentrums. "Mit jeder Impfung rückt das Pandemie-Ende näher", betonte er. Das RKI zeigte auch ein Schwarz-Weiß-Foto von der Impfung. Seibert teilte auf Twitter ein Foto seiner Impfbescheinigung. "Erstgeimpft mit Astrazeneca", schrieb er dazu. "Danke an alle im Impfzentrum Flughafen Tegel, die dort so eine freundliche und positive Atmosphäre schaffen."

Beide Männer sind 60 Jahre alt. In Berlin und vielen anderen Bundesländern können sich jetzt Menschen ab 60 mit dem Astrazeneca-Produkt impfen lassen, obwohl sie in der Impfreihenfolge eigentlich weiter hinten stehen. Hintergrund ist die Entscheidung, diesen Impfstoff nicht mehr für Menschen unter 60 zu verwenden. Zuvor waren Fälle von Hirnvenen-Thrombosen insbesondere bei jüngeren Frauen in zeitlichem Zusammenhang zur Impfung aufgetreten.


Also der Herr Wieler ist froh und glücklich verbreitet er auf Twitter, der Herr Seibert schrieb auf Twitter von " Osterglück ", das freut mich wirklich aufrichtig.

Zitat:
Niederlande setzen Impfungen mit Astrazeneca-Präparat aus

11.56 Uhr: Die Niederlande haben die Impfung mit dem Präparat des Herstellers Astrazeneca vorläufig eingestellt.
Grund für den vorläufigen Impfstopp sind fünf Thrombose-Meldungen bei Frauen im Alter von 25 bis 65 Jahre nach Impfung. Eine Person war gestorben. Es wird nach Angaben der Behörden noch untersucht, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gibt. Bisher wurden in den Niederlanden rund 400 000 Personen mit dem Präparat von Astrazeneca geimpft.


Ich finde die Bevölkerung wird schon ein bisschen verunsichert, wenn man solche Meldung liest.
Der eine ist froh und glücklich, für den anderen ist es Osterglück, die Niederlande stellen die Impfung mit Astrazeneca bis zum 9.April ein.
Auch wie viel Länder in der Welt Astrazeneca gestoppt haben oder nicht mehr verimpfen, ob da die Namensänderung der richtig Weg war , die Verunsicherung in der Bevölkerung
abzubauen, sehe ich nicht so richtig.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... icher.html


Zitat:
Corona-Maßnahmen
Und das soll jetzt wirklich der allerletzte Lockdown sein? Sicher?
Die Frage ist nur, was „es“ sein soll. Gewiss: Wenn niemand mehr irgendwen trifft, gehen die Infektionszahlen erst einmal nach unten. Aber ebenso sicher ist, dass ein Land in der Mitte Europas, mit neun Nachbarländern, mit Millionen von Arbeitseinpendlern und Einwanderern mit auswärtigen Heimatfamilien, nicht dauerhaft damit leben kann, dass niemand irgendwen trifft. Ein Land, das vom wirtschaftlichen Austausch lebt, hält das nicht aus. Eine Gesellschaft, die einmal das Reisen liebte, hält das nicht aus. Menschen, die von Natur aus soziale Wesen sind, halten das nicht aus.

Angela Merkel und die Regierungen von Bund und Ländern müssten also endlich ihren ureigenen Job machen, statt sich immer neue Grundrechtseingriffe, Verbote, Drohkulissen und Slogans für die ach so undisziplinierte Bevölkerung auszudenken. Sie müssten alle Kraft in die erbärmlich lahme Impfkampagne stecken – die allerdings immerhin erreicht hat, dass in Pflegeheimen viel weniger gestorben wird.


Sehr treffende Argumente die man nachvollziehen kann, nur mir fehlt der Glaube das die Verantwortlichen, wie hier beschrieben unser Merkelchen aus ihrer Litanei heraus
kommt.
Zitat:
Wenn die Exekutive wirklich eine Überlastung des Gesundheitssystems fürchtet (im Moment kann davon keine Rede sein), dann müsste sie das System unserer 500.000 Krankenhausbetten eben umrüsten: mehr für die Bereitstellung von Intensivbetten zahlen, Notlazarette bauen lassen, Ärzte aus dem Ruhestand zurückholen und dafür sorgen, dass das Pflegepersonal und das Putzpersonal für zusätzliche Hygieneanstrengungen heftigste Lohnzuschläge erhält. Gegenwärtig verhindert sie nicht einmal, dass lokale Krankenhäuser geschlossen werden, weil Zentralisierung einmal als modern und „effizient“ galt.


Sehr richtig, könnte man das als Kollektivversagen von Merkel & Co betrachten ??

P.S.Aber spekulieren möchte ich auch noch mal, ich vermute Ausgangssperren hauptsächlich Nachts wird es nur noch bis zum 12. April geben. :wink:

_________________
"Du musst Dinge öfter hinterfragen." "Warum?". " Sehr gut, mach weiter so " !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 14:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 994
TTR-Wert: 1893
Blick in die Glaskugel:

Mitte 2022 beginnt der nun endlich erfolgreiche Kampf mti einem neuen Impfstoff gegen das Virus, welches in der Zwischenzeit weitermutiert ist. Die alten Impfstoffe wirken längst nicht mehr. Lauterbach ist Gesundheitsminister und gottlob gibt es nicht mehr genügend Schwurbler, die die Maßnahmen noch gefährden könnten. Die meisten liegen unter der Erde, der Rest mit Long-Covid im Pflegeheim.

_________________
"If you want to view paradise, simply look around and view it." Willy Wonka
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst." J. Werding
"Hellau und Kölle Alaaf!" W. Millowitsch
"Humba, Humba, Humba, Täterääää!!111!1einself!" E. Neger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Sonntag 4. April 2021, 18:36 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3649
Verein: SV Testerhausen
Genau, weil am 11.April jemand die bahnbrechende Entdeckung publik gemacht hat, dass das Virus erneut mutiert ist und nächtliche Ausgangssperren nichts mehr bringen, weil Covid 19 ab sofort nicht mehr nachtaktiv ist und erst ab Sonnenaufgang attackiert.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 12:22 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1567
https://www.rnd.de/politik/krankenhauser-lagern-immer-mehr-aufgaben-an-servicegesellschaften-aus-MP3I3HCUH5AFZARPPW5SFE2MZM.html

Zitat:
Krankenhäuser lagern immer mehr Aufgaben an Servicegesellschaften aus

Die Krankenhäuser lagern immer mehr Arbeiten in Servicegesellschaften aus.
Das hat die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion ergeben.
Diese vermutet als Motiv das Unterlaufen von Tarifverträgen.
Berlin. Die Krankenhäuser in Deutschland lagern offenbar immer mehr Aufgaben an Servicegesellschaften aus. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die dem RedaktionsNetzwerk (RND) vorliegt. Danach haben sich die Personalausgaben in ausgelagerten Bereichen zwischen 2010 und 2018 mehr als verdoppelt, und zwar von knapp zwei auf vier Milliarden Euro. Ihr Anteil an allen Personalausgaben der Kliniken stieg damit von vier auf sechs Prozent, also um 50 Prozent.

Die Linksfraktion geht aufgrund der Daten davon aus, dass unter Berücksichtigung von niedrigen Gehältern und einer hohen Teilzeitquote rund 200.000 Beschäftigte in ausgegliederten Servicegesellschaften der Kliniken arbeiten. Besonders hoch ist der Anteil der ausgelagerten Personalkosten in Berlin (17,4 Prozent) und Bremen (16,6 Prozent).


Nur wenn jetzt auch die Krankenhäuser zu Billiglohnbereichen werden, kann es doch nur auf Kosten der Gesundheit der Patienten gehen, wenn man sich nur mal
die sogenannten Krankenhauskeim betrachtet, das in Deutschland jährlich 40.000 Menschen daran sterben, wird einfach so hin genommen und fast nichts dagegen gemacht.
Aber darauf werde ich noch eingehen, in einem Beispiel aus Holland die damit kaum Probleme haben.

Zitat:
Die Fraktion der Linken hatte die Bundesregierung unter anderem gefragt, wie viele Tochtergesellschaften es in Krankenhäusern gebe und wie viele Menschen dort beschäftigt seien. Zudem erkundigte sie sich nach den Arbeitsverhältnissen dort und nach den Unterschieden zu den Stammbelegschaften. Die Bundesregierung konnte diese Fragen allerdings aufgrund „fehlender Erkenntnisse“ nicht beantworten.
„Unterlaufen von Tarifverträgen“

Der Linken-Gesundheitsexperte Harald Weinberg kritisierte die Entwicklung scharf. „Das Outsourcing gehört zu den gravierendsten Fehlentwicklungen in den Krankenhäusern“, sagte er dem RND. Einziger Zweck davon sei das Unterlaufen von Tarifverträgen und die Verschlechterung von Arbeitsbedingungen und der Entlohnung. „Gerade die Corona-Krise hat die Gefahren von Outsourcing für die Versorgung der Patientinnen und Patienten offen zutage treten lassen“, warnte er.


Denn wie geschrieben wurde, könnte es bei Corona zu Problemen bei den Patienten führen.
Die Kritik ist völlig berechtigt und Maßnahmen zum Gegensteuern müssten ergriffen werden, gut es ist auch manchmal ein Kommunales Problem, aber auch das Gesundheitsministerium muss da tätig werden, aber mir fehlt der Glaube das diese Verantwortlichen da, irgendetwas regeln könnten oder etwas auf den Weg
bringen das nicht zur Pleite wird.

Aber noch mal kurz zu den Krankenhauskeimen in Deutschland und den Niederlanden die damit kaum Probleme haben.

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/klinik/groningen-kampf-gegen-krankenhauskeime-von-unseren-niederlaendischen-nachbarn-lernen_id_10031185.html

Zitat:
Nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene infizieren sich 900.000 Menschen pro Jahr in Deutschen Krankenhäusern mit Krankenhauskeimen. Etwa 40.000 sterben daran. In den Niederlanden hat man viel weniger Probleme damit. Unsere Nachbarn gelten als Weltspitze wenn es um Hygiene geht.


Was wird in den Krankenhäusern unternommen, um die Hygiene zu verbessern um die Zahlen der vielen Infizierten und Toten zu verringern, denn kann man es
ausschließen das auch Menschen bei denen eine Corona Infektion nachgewiesen wurde, nicht auch durch Krankenhauskeime sterben.


Noch etwas Satire aus Österreich.

https://www.youtube.com/watch?v=Dr9Gw6V287c :D :wink:

_________________
"Du musst Dinge öfter hinterfragen." "Warum?". " Sehr gut, mach weiter so " !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 12:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
Beiträge: 851
TTR-Wert: 1597
magiccarbon hat geschrieben:
...
Aber die Aussagen in dem Artikel sind schon interessant, aber es scheint bei Prominenten wohl gut anzukommen, das man in den Öffentlichen Medien und Netzwerken sich
präsentiert das man geimpft ist, ob das nun Menschen dazu aktiviert sich auch impfen zu lassen, weil sich Herr Gysi wohl hat impfen lassen, kann ich nicht so ganz
nachvollziehen, obwohl das jeder für sich selbst entscheiden muss.

Hat magic nicht selbst gefordet, Politiker sollten sich als Vorbild impfen lassen?

_________________
Holz: Sauer und Tröger Dominate All
VH: Tibhar Evolution MXP max Schwarz
RH: Dornenglanz OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 12:33 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
Klar und auch damals wurde schon prophezeit, dass es egal wie man es macht, immer Widerspruch geben würde.
Frühzeitig impfen heißt es Vorteilnahme , spät oder garnicht , dann ist was nicht koscher mit der Impfung.
Dass es nun aber von derselben Person so kommt, ist wieder einmal bezeichnend ! :-)

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 13:51 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
https://www.stern.de/wirtschaft/wenige- ... 63006.html

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 14:02 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1567
Bevor wieder einige Schnappatmung bekommen, der Beitrag könnte Satire enthalten.

https://www.rnd.de/promis/greta-thunberg-sammelt-in-stockholm-mull-und-wunscht-frohe-ostern-XIZPZ6F3EJCLRFP2Z2WBYXXNOM.html

Zitat:
„Frohe Ostern!“: Greta Thunberg sammelt in Stockholm Müll

Greta Thunberg hat den Karfreitag genutzt, um in Stockholm Müll zu sammeln.
„Statt auf Eiersuche sind wir auf Müllsuche gegangen“, schreibt die weltberühmte Klimaaktivistin zu einem Instagram-Foto.
Der Beitrag wurde bereits nach einer Stunde mehr als 100.000-mal mit „Gefällt mir“ markiert.


Siehst du Roobert da hast du etwas positives, ein kleines Beispiel für unsere Gesellschaft und ihre Denkweise.
Auf dem Photo ist zu sehen, 5 Personen in Stockholm vor einem Park, mit 5 vollen Plastiktüten, 3 Personen mit Maske und 2 Personen mit Staubtüchern
vor dem Gesicht, die vorgeben das in den Beuteln Müll sein soll den sie gesammelt haben, auch das sie am"" Karfreitag "?? keine Ostereier gesucht
haben wird angegeben. :ok: :D

Nach einer Stunde schon 100.000 mal gefällt mir, so muss das sein könnte das ein Spiegelbild unserer Gesellschaft sein ?? :wink:

Nur mal so ein kleiner Gedanke oder auch Frage, ein Bild von unserer Regierung mit der Überschrift " wir haben die Krise in unserem Land im Griff ! :wink:

Wie viel hätten da " Gefällt mir " angeklickt , ich könnte mir vorstellen der Michel in unserem Land würde ohne Ende anklicken ? :wink:

_________________
"Du musst Dinge öfter hinterfragen." "Warum?". " Sehr gut, mach weiter so " !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 14:35 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
Ähhmm, auf was willst du hinaus ?
Ist es etwa nicht sinnvoll Müll einzusammeln ?

Oder nur neidisch, weil sie soviele und so schnell likes hat ?

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 15:43 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1567
Rana-Hunter hat geschrieben:
Ähhmm, auf was willst du hinaus ?
Ist es etwa nicht sinnvoll Müll einzusammeln ?

Oder nur neidisch, weil sie soviele und so schnell likes hat ?


Ähhmm, nein alles in Ordnung, vielleicht war es auch nur so eine Art Werbegag, weil die Bücher der Familie nicht mehr so stark nachgefragt werden, wäre da gerade Ostern nicht der beste Zeitpunkt dafür ?? :wink:

Oder da es sich ja hier um Satire handelt, wie ich ja in meinem Beitrag geschrieben habe, könnte noch etwas hinter dem Auftreten von Greta stecken. :)

https://debeste.de/132252/Keiner-hat-mehr-Angst-vor-Corona-Sollen-wir-Greta-wieder :wink: :wink:

_________________
"Du musst Dinge öfter hinterfragen." "Warum?". " Sehr gut, mach weiter so " !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Montag 5. April 2021, 16:19 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
https://www.der-postillon.com/2020/11/impfchem.html

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Dienstag 6. April 2021, 11:41 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 1567
https://www.rnd.de/gesundheit/impfen-darf-nicht-zur-mutprobe-werden-chef-des-hausarzteverbandes-will-klarheit-uber-astrazeneca-ODFKKFSHVHSLDVXDVBGRFEPVPA.html

Zitat:
Astrazeneca
„Impfen darf nicht zur Mutprobe werden“: Chef des Hausärzteverbandes will Klarheit über Astrazeneca

Ulrich Weigeldt, Chef des Hausärzteverbandes, fordert, dass die Nebenwirkungen von Astrazenca aufgeklärt werden müssen.
Unklar ist aktuell noch welche Vorerkrankungen zu Hirnvenenthrombosen führen könnten.
Die Hausärzte sollen sich an die Vorgaben der Ständigen Impfkommission halten.


Wenn hier davon gesprochen wird, das die Nebenwirkungen von Astrazeneca aufgeklärt werden müssen, ist das selbstverständlich richtig.
Aber was ist denn über die Impfstoffe bekannt, wie lange ist man geschützt, kann man wenn man geimpft ist sich auch weiterhin anstecken, wann muss die Impfung
wieder aufgefrischt werden, aber kann man solche Frage nicht erst in Langzeitstudien analysieren ?

Genau so wie mit dem Hinweis auf Nebenwirkungen, denn auch die können erst in Langzeitstudien beantwortet werden.
Nehmen wir nur mal an, bei einem Impfstoff können die Nebenwirkungen bei 0,1 % liegen, die eventuell daran Sterben werden könnten, das
wären bei 20 Millionen die sich haben Impfen lassen, ich möchte hier nicht mit Zahlen von Toten argumentieren, denn jeder kann sich ausrechnen was bei o,1 Fehlerquote geschehen kann, denn reale Zahlen kann es erst im Langzeittests geben, wie hoch die Rate der Nebenwirkungen ist.

Deshalb sollte man auch jedem die Entscheidung selbst überlassen, ob er sich mit Astrazeneca impfen lässt oder nicht, wenn jetzt das Argument kommt man ist "unsolidarisch", dann sollte man mal darüber nachdenken, was wissen wir denn bisher ?

Einige Länder verimpfen den Stoff nicht mehr, Krankenhauspersonal bleiben ihrem Impftermin fern, sind die alle unsolidarisch, wenn jetzt das Argument kommt bei
jeder Art von Impfungen sterben Menschen, das ist richtig aber egal bei welcher Impfung( Schutzimpfung) die wir bisher erhalten haben, gab es Länder die sich geweigert haben einen Impfstoff an ihre Bürger zu verimpfen.

Persönliches Fazit, jeder der sich mit Astrazeneca impfen lässt soll das gern tun, denn es ist seine eigene persönliche Entscheidung, aber der soll auch
akzeptieren das es Menschen und auch Länder gibt, die auf diesen Impfstoff verzichten.
Deshalb ist dieser Satz von
Zitat:
" Ulrich Weigeldt, Chef des Hausärzteverbandes, fordert, dass die Nebenwirkungen von Astrazenca aufgeklärt werden müssen"

ganz wichtig für Menschen die diesem Impfstoff kritisch gegenüber stehen.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus229758031/Kampf-gegen-Corona-Fuer-uns-gilt-Deutschland-zuletzt.html

Zitat:
Deutschland zuletzt“

Wenn spät in der Nacht die Angehörigen der Sprachpolizei schon schlafen, bleiben im öffentlich-rechtlichen Rundfunk empörende Worte unwidersprochen: Wen meint Karl Lauterbach, wenn er „wir wissen“ sagt? Aber es gibt noch einen schlimmeren Fall.

Es ist unvermeidlich, dass in turbulenten Zeiten einiges untergeht, was mehr Beachtung verdienen würde.

Auftritt Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, bei Markus Lanz am 1. April 2021. Es geht um die Verteilung der Corona-Impfstoffe in Europa. Kretschmer sagt: „Man muss bei der Wahrheit bleiben. Es war immer klar, Deutschland drängelt sich nicht vor, so wie das ein Land wie Israel, wie Großbritannien kann, sondern wir gehen gemeinsam in Europa vor, weil wir es nicht ertragen können, dass die Deutschen mit ihrer Kraft und ihrem Geld den Impfstoff haben und die Polen und die Tschechen und die Slowaken alle reihenweise nacheinander sterben (…), deswegen kriegen alle europäischen Länder gleichmäßig nach ihrer Bevölkerung den Impfstoff, deswegen wird es dauern…“ Woraufhin Lanz die Contenance verliert: „Was Sie jetzt gerade machen, ist Populismus.“

Es war schon spät in der Nacht, die Angehörigen der Sprachpolizei, die tagsüber darauf achten, dass kein „Zigeunerschnitzel“ die Speisekarten kontaminiert, schliefen bereits,


Ohne Worte. :wink:

_________________
"Du musst Dinge öfter hinterfragen." "Warum?". " Sehr gut, mach weiter so " !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Dienstag 6. April 2021, 12:26 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 3031
Rezo : https://www.youtube.com/watch?v=o3ksvjoTsgY

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel und Covid 19
BeitragVerfasst: Dienstag 6. April 2021, 23:12 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 19. November 2019, 02:52
Beiträge: 327
Das zum Thema „wie sinnvoll sind die Schnelltests“, insbesondere bei Personen ohne Symptome...
https://fragdenstaat.de/dokumente/9391- ... ngdesrkia/

_________________
„Diese Regeln dürfen niemals hinterfragt werden...“ — Lothar Heinz Wieler, Präsident des RKI
„Hören Sie nicht auf diejenigen, die verharmlosen und beschwichtigen“ — Jens Georg Spahn, Bundesminister für Gesundheit
„Auch Friedrich Schiller würde Maske tragen“ — Prof. "Dr." Christian Drosten, Virologe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5096 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 333, 334, 335, 336, 337, 338, 339, 340  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de