Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. September 2017, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2011, 17:50 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1712
... ja ! Was soll ich sagen ? Ich hatte vor einigen Wochen mal eine Mail an Toni Hold geschrieben und mich bezüglich der Regelkonformheit seiner Dämpfungsfolie erkundigt. Toni antwortete:

Zitat:
Lieber Herr XXX !

Die ursprüngliche Dämpfungsfolie ist nicht 100 % den ITTF Regeln entsprechend, ich höre jedoch selten Reklamationen.
ich habe einen neuen Dämpfungsschwamm entwickelt, der die selben Eigenschaften wie die Dämpfungsfolie besitzt und den ITTF Regeln entspricht, bei Interesse wenden Sie sich bitte an mich.


Das habe ich natürlich getan und Toni Hold war so freundlich ein kostenloses Testexemplar zur Verfügung zu stellen (dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank !).

Dieses kam vergangene Woche hier an und ich habe das gute Stück sofort unter die Lupe genommen.
Der Schwamm ist schwarz und extrem "labberig" ... er macht den Eindruck als wäre es eine Kreuzung aus Moosgummi und Schaumstoff. Von der Dicke her schätze ich den Schwamm auf etwa 0.8 mm ein (auf jedne Fall ist er dünner als ein 1 mm Dämpfungsschwamm, den ich auch noch hier hatte und zum Vergleich direkt daneben legen konnte !). Im ersten Moment erinnerte mich der Schwamm von der Beschaffenheit her an den Schwamm des Dr. Neubauer Pistol ... nur noch eine Spur flexibler und wabbeliger.

Bei ersten Dotztests mit dem Schwamm auf dem Esszimmertisch machte der Schamm einen guten Eindruck.

Ich habe einen kleinen Vergleichsfilm auf Youtube eingestellt:

http://www.youtube.com/watch?v=QuTA8PdJOJg

Hierzu hatte ich zunächst einen "nackten" Palio CK531A genommen und danach den Schwamm drunter gelegt.

Eigentlich wollte ich auch mit dem Palio testen ... habe mich dann aber aus Faulheit dazu entschieden einen Giant Long Soft zu nehmen, weil sich dieser aufgrund der vormontierten Klebefolie leichter auf dem Schwamm montieren ließ.

Der Schwamm war mir zu labberig, um ihn ungeschnitten mit der Noppe zu verkleben, weswegen ich ihn zuerst mit einer normalen Gewo-Folie auf mein altes NSD montiert habe und dann danach einfach den Giant Long Soft draufgepappt.

Bei den nachfolgenden Dotztests hatte ich den Eindruck, dass der Schwamm bei reinem "Hinhalten" den Ball ganz gut einbremst. Wenn man aber aktiv gegen den Ball schlägt, dann passiert da doch auch noch etwas ... das Anschlaggefühl war mit diesem Schwamm irgendwie deutlich "dichter am Holz" als bei anderen Dämpfungsschwämmen.

... leider kann ich erst morgen in die Halle, um das Teil zu testen. Aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich sehr gespannt bin.

_________________
TT-Manufaktur: AntiHero | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Aggressor | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2011, 18:31 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 13:04
Beiträge: 1299
Spielklasse: Kreisliga HTTV
TTR-Wert: 1560
Unter dem VirusII von Toni Hold hat auch ein schwarzer Dämpfungsschwamm geklebt.
Obs der gleiche ist, kannst du aber nicht sagen, oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2011, 18:37 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1712
Das ist möglich ... ich hatte vor geraumer Zeit mal einen alten Virus 2 in 1.0mm (glaube ich) in der Hand. Der Schwamm unter diesem Belag machte einen wensentlich steiferen Eindruck, was natürlich auch bedingt sein kann durch das relativ dicke Obergummi, dass der Virus 2 hatte.

Wie gesagt: Genau kann ich es nicht sagen.

_________________
TT-Manufaktur: AntiHero | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Aggressor | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2011, 22:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
Beiträge: 846
Verein: Vfl Eintracht Hagen
Spielklasse: Kreisliga Mitte WTTV. TTR: 1494
TTR-Wert: 1494
Was kostet denn das Teil offiziell ?

_________________
Holz: Spinlord Ultra Carbon Def gerade

VH: Victas VS 401 rot 1,8 mm.
RH: Spinlord Agenda schwarz ox.

Moderne Abwehr



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 1492


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. August 2011, 06:38 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1712
10 €

_________________
TT-Manufaktur: AntiHero | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Aggressor | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 08:54 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1712
So ... die ertse Session ist vollbracht.

Mein Testsetup war:

Holz: NSD (alt)
VH: Hexer Pips + 1.9
RH: Giant Long Soft ox (eben mit dem Schwamm von Toni Hold)


Als erstes ist mir schon bei der Montage aufgefallen, dass der OX-Noppenbelag bedingt durch das Durchscheinen des schwarzen Schwammes aussieht als wäre es ein ranizige und mehrere Jahre alter Lappen. Das führte direkt zu komischen Nachfragen bei Trainingspartnern ("Wo hast du das Steinzeitteil denn ausgebuddelt ?").

Beim Spiel war von Anfang an klar, dass der Dämpfungsschwamm seinen Namen zu recht trägt. Er bremst die Geschwindigkeit der Bälle extrem ein. Es dauerte einen Moment, bis mein anfängliches Gestocher auch wirklich dazu führte, dass ich das kleine Weiße auf des Gegners Hälfte bugsieren konnte. Vom Anschlaggefühl her war wirklich in Ansätzen noch leichtes OX-Feeling vorhanden ... also zumindest hatte ich das Gefühl das Holz noch spühren zu können. Mein Trainingspartner merkte sofort, dass ich mit neuem Setup unterwegs war und spielte direkt nur noch auf die RH, um sich an das "Neue" zu gewöhnen. Bereits nach wenigen Bällen bemerkte er "Man ! Bleiben die Bälle da kurz!" ... damit traf er den Nagel so ziehmlich auf den Kopf. Bei leicht angepasstem Blattwinkel (etwas mehr schließen) kann man sehr schön kurz ablegen. Geht man leicht gegen den Ball, so kann man die gewünschte Länge gut dosieren.
So richtig Laune machte auch der Ausflug nach hinten. Hier kann man richtig reinhacken in die Bälle. Je nach blattwinkel und Armzug ist es auch hier recht einfach die Bälle entweder kürzer zu setzen oder auch lang platzierte Bälle in Richtung Grundlinie auf die Reise zu schicken.

Besonderes Schmankerl und mein persönliches Highlight mit dem Schwamm war die recht einfach zu spielende Möglichkeit des offensiven Gegenkonterns mit der Kombi Giant Long Soft/TH-Dämpfungsschwamm. Mit einigen Übungsschlägen kann man hier sogar die gefürchteten Rollaufschläge einfach und gefährlich "reinkontern" und dabei auch noch gefährlich setzen.

Alles in allem ist dieser Schwamm wirklich einen Versuch wert, wenn man einer Noppe etwas das Tempo nehmen will und sich selber dadurch ein Plus an Kontrolle verschaffen will. Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade der D.Tecs auch gut zu dem Schwamm passen könnte, der ja für viele Leute immer recht schwer auch schnellen Hölzern zu spielen war. Sicher büßt man dabei etwas an Ekelfaktor ein, aber ich kann mir gut vorstellen, dass gerade auch die durch den Schwamm zunehmenden Offensivmöglichkeiten für D.Tecs-Spieler eine interessante Alternative darstellen könnten.

Ich persönlich werde den Schwamm (respektive die komplette Testkombi) wieder zur Seite legen, da bereits in 3 Wochen die Punktspiele bei uns los gehen und ich mir nicht den Saisonstart mit Testeritis und dergleichen versaubeuteln möchte.

_________________
TT-Manufaktur: AntiHero | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Aggressor | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 15:53 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5691
TTR-Wert: 1423
Seufz, dass du aber ausgerechnet diese Kacknoppe für den Test nehmen musstest :roll: !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 16:39 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1712
Ich hatte keine andere mehr, die mit werksseitig montierter Klebefolie kommt. Du kennst doch meine Tendenzen zu unkontrollierten Wutausbrüchen beim Hantieren mit OX-Noppen und Klebefolien.

_________________
TT-Manufaktur: AntiHero | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Aggressor | VH: Tibhar Evolution FX-p 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Bison 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 16:50 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5691
TTR-Wert: 1423
NetzKanteWeg hat geschrieben:
..., die mit werksseitig montierter Klebefolie kommt. ...


:shock: :shock: Auch das noch :roll: .

Früher habe ich immer den D.Tecs mit Folie auf einen dünnen 0,5mm Schwamm geklebt; mit 0,8mm Schwamm ging das schon viel schlechter. Jetzt, da es den D.Tecs ohne Folie gibt, war der 0,8mm Schwamm sehr gut spielbar und ich bin mir sicher, dass auch der 0,5mm Schwamm sich ohne Folie (zum D.Tecs) anders spielen wird als früher. Das ist auch zu erwarten, da die de facto nicht dehnbare Folie ja ein Eintauchen in den Schwamm verhindert.

Fazit: da hilft alles nichts. Du solltest den Schwamm auch mal mit einer folienlosen LN probieren - vorzugsweise D.Tecs, denn das dürfte die meisten Interessenten finden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 21:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 4. April 2010, 23:52
Beiträge: 212
hmm ich kann mir unter dieser dämpfungsfolie nich so wirlich was vorstellen^^ spiele meine noppen immer schön pur ox :ugly: :ugly: sieht sie denn aus wie ein schwamm oder wad???

wenn ja ich hätte hier bei mir im schrank noch ein olles obergummi rumfliegen so zu sagen schon nen echter anti :lol: :lol: da juckt es mir doch in den fingern dieses obergummi mal mit dieser"folie" in einklang zu bringen und zu testen^^

mal sehen was dabei rauskommt^^


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de