Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 26. Juni 2017, 14:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 07:19 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2206
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1702
Max Rotation ist halt nicht alles! :-)

Was mich überraschte, es ist recht schwer auf Unterschnitt zu ziehen und auf überschnitt viel einfacher

_________________

SPIEL Soulspin Basalt Customade ST Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer Rhino 1.2
ERSATZ BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2016, 09:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1294
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1587
Wir haben jetzt Hanno Bälle ohne Naht. Die Control, also die besseren Trainingsbälle verwenden wir fürs Training. Und wir spielen dann auch mit Plastikbällen, weil wir von Hanno ausgewählt wurden, nachdem wir uns dafür beworben haben.

Grundsätzlich ist es so das mir auffällt dass das Timing da schon etwas anders ist. Ansonsten finde ich nach dem ersten richtigen Training dass es für mich nichts Weltbewegendes ist. Die Bälle klingen halt etwas kaputt. :D

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Montag 26. September 2016, 12:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 62
Denke werd auf jeden Fall etwas ändern müssen mit der Einführung des Plastikball. Hab letztens mit dem Joola Flash gespielt.
Zu dem Hauptproblem das weniger Schnitt drin ist, kommt, dass die Bälle vom gl. Anti öfter mal hinter den Tisch fliegen. Die Topspins aus meiner Vorhand werden aufgrund des geringeren Tempos des Balles ungefährlich.
Hinzu kommt:
Man brauch eine Zeit um sich auf den Absprung einzustellen.
Die Taktik muss auch geändert werden, da der Gegner weniger Fehler auf den gl. Anti macht.
Man muss auch damit klar kommen, dass man die ersten Wochen mit dem Ball einfach schlecht Spielt und sich gegen Gegner, die sonst einfach zu besiegen waren, anstrengen muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Dienstag 27. September 2016, 07:03 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1588
aaandreas hat geschrieben:
Denke werd auf jeden Fall etwas ändern müssen mit der Einführung des Plastikball. Hab letztens mit dem Joola Flash gespielt.
Zu dem Hauptproblem das weniger Schnitt drin ist, kommt, dass die Bälle vom gl. Anti öfter mal hinter den Tisch fliegen. Die Topspins aus meiner Vorhand werden aufgrund des geringeren Tempos des Balles ungefährlich.
Hinzu kommt:
Man brauch eine Zeit um sich auf den Absprung einzustellen.
Die Taktik muss auch geändert werden, da der Gegner weniger Fehler auf den gl. Anti macht.
Man muss auch damit klar kommen, dass man die ersten Wochen mit dem Ball einfach schlecht Spielt und sich gegen Gegner, die sonst einfach zu besiegen waren, anstrengen muss.


Genau. Habe gestern auch damit trainiert und ein paar Trainingsspiele gegen einen schwächeren Spieler gemacht. Mein Problem war dasselbe, habe zuviel passiv gespielt und mein Gegner hatte kaum Probleme mit dem Glanti, er machte kaum Fehler. Aber sobald ich angegriffen habe machte ich auch den Punkt. Ich muss mich halt umstellen und aggressiver spielen, ich benötige auch noch Zeit um mich umzustellen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 13:34 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 212
DHS: die wurden bei der diesjährigen Betriebssport-EM im 1. Halbjahr eingesetzt und waren dort hinsichtlich Haltbarkeit offenbar relativ gut. Nun hatten wir vor kurzem mit denselben Bällen von dort ("übrig geblieben") trainiert - innerhalb von 2 Stunden haben wir mit 6 Mann 8 Bälle geshreddert. Haben P-Bälle womöglich ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das nun überschritten war?

BTY G40: absoluter Schrott, fast null Spinannahme, da kann man auf nahezu jeden Ball eindreschen und er geht trotzdem rüber! Unsere 1. Mannschaft hat den nach 3 Spielen (Niederlagen) in die Tonne gedrückt und ist auf Xushaofa umgestiegen (seitdem nur noch Siege :mrgreen: ).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 14:10 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1588
Mastermind hat geschrieben:
DHS: die wurden bei der diesjährigen Betriebssport-EM im 1. Halbjahr eingesetzt und waren dort hinsichtlich Haltbarkeit offenbar relativ gut. Nun hatten wir vor kurzem mit denselben Bällen von dort ("übrig geblieben") trainiert - innerhalb von 2 Stunden haben wir mit 6 Mann 8 Bälle geshreddert. Haben P-Bälle womöglich ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das nun überschritten war?

BTY G40: absoluter Schrott, fast null Spinannahme, da kann man auf nahezu jeden Ball eindreschen und er geht trotzdem rüber! Unsere 1. Mannschaft hat den nach 3 Spielen (Niederlagen) in die Tonne gedrückt und ist auf Xushaofa umgestiegen (seitdem nur noch Siege :mrgreen: ).


in meinem früherern Club findet nächstes Wochenende ein Turnier statt aber da sie da mit den G40 Bällen spielen habe ich keine Lust dran teilzunehmen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 14:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 19. November 2014, 10:49
Beiträge: 53
Verein: Anrather TK
Spielklasse: 3.KK
TTR-Wert: 1270
Moin, das mit der Haltbarkeit hängt mit der Temperatur zusammen, die mögen es nicht wenn sie zu. B. eine Nacht im Auto bleiben ( im Winter).
Der G40 ist der schlimmste von allen, da bekommst du schon einen Tinitus wenn du ihn nur auf die Platte wirfst. Meiner Meinung nach ist der Nittaku Premium zur Zeit der beste.

_________________
Wer schräger spielt als ich, kippt hinten über!

Holz: Joola Tony Hold
VH : Speedy Soft 1,5
RH: DetecS ox

Holz Spinlord Defender
VH : Degu II 1,0
RH : DetecS ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Montag 22. Mai 2017, 11:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 662
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksliga hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1608
Meine neuesten Eigenerfahrungen mit dem Nittaku 40+ - auf einem französischem Regionalturnier (Alle Meister der Regionalklassen 1 - 4 Mannschaften. Bei 6 Spielen und 2 Doppel an einem Tag war ich an an der Grenze meiner Körperlichkeit angelangt. Die Plastikbälle allerdings hatten in großer Zahl schon vorher den Geist aufgegeben. Bei mir allein 3! Die Haltbarkeit scheint also nicht sehr viel verbessert worden zu sein. Warum auch - es spielt doch so viel schneller Geld in die Kasse!
Mit meiner eigenen Bilanz war ich durchaus zufrieden. 4 Einzel gewonnen, im Halbfinale allerdings 2 verloren, wobei ich sicher bin, dass ich besser bei Kräften zumindest 1 wenn nicht 2 gewonnen hätte. Die Sensation hatte ich allerdings auf dem Schläger gegen einen Spieler der vor seiner 3 jährigen Spielpause einen TTR Wert von 2000 Punkten gehabt hat! Ich habe zwar nix verstanden aber seine Gesten zu seinen Mitspieler(innen) Es darf gemischt gespielt werden. zeugten von unmöglichen Bällen.
Ein Spiel gegen einen jungen wilden Topspinspieler hatte ich es gewagt mit dem Transformer 1,5 auf der RH zu spielen und habe letzendlich mit sehr viel eigenem Angriff in der Verlängerung mit 3 !! Netzroller gewonnen. Da war ich froh, dass ich kein französisch verstehe. Die paar Schimpfworte haben mir genügt.
Die folgenden Spiele wieder mit bewährtem SAVIGA V. Gegen den EX 2000 Mann habe ich trotz Erschöpfung nur 2 Sätze mit 14:12 und 13:11 und 11:8 verloren. Ich habe leider erst durch die 2 Mädchen 17 und 19 erst gelernt, dass man aufgrund der Plastikbälle selbst auf flachste Blockbälle mit großem Erfolg schießen kann. Das machte ich mir dann sehr oft selbst zunutze, nach leerem Noppenaufschlag einfach draufhauen. Das geht mit dem Z-Ball höchstens zu 50% mit Plastik 90%! Dagegen wurde mein Topspin sehr oft mit Leichtigkeit einfach weggeblockt.
Ich habe die Spiele nur aufgrund der sehr kurzen flach übers Netz gespielten Noppenbällen gewonnen. Sehr selten mit einem langen Blockball wie es oft während der Runde mit dem Z-Ball üblich war, dank satter SU.
Geringfügig zu hoch und ich wurde gnadenlos abgeschossen speziell von den 2 jungen Mädchen die sowieso mit wenig Spin spielten und sofort den Druckschupf sehr oft mit einem Konterball versenkten. Platikbälle haben nach meinen Erkenntnissen immer noch richtige Haltbarkeitsprobleme und SU deutlich geringer wobei das zwangsläufig geringere Spinvolumen für die eigenen Angriffsbälle noch hinzukommt. Man muss wohl mehr Mut zeigen und mehr Endschläge einsetzen.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Montag 22. Mai 2017, 12:14 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1588
@oldtimer-harry: Stimmt!Ich habe, bevor wir mit dem Plastikball angefangen zu spielen, mit der GrLN die Bälle schön verteilt und machte meistens meine Punkte mit meinen GrLN-Blocks ( meistens landeten dann die Schupfbälle meiner Gegner im Netz oder sie schossen die Bälle über den Tisch). Seit der Einführung der Plastikbälle funktionniert mein Spielsystem nicht mehr, spiele ich passiv dann verliere ich, spiele ich aggressiv so mache ich zuviele leichte Fehler :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Mai 2017, 14:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 662
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksliga hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1608
@Noppi08 - ichwürde auch gerne aktiver spielen - wobei ich sowohl einen guten Topspin und auch einen guten Endschlag spielen kann aber aufgrund meiner mangelhaften Schnelligkeit, komme ich eben nur gegen schwächere Angreifer dazu. Es ist bei mir natürlich ein Luft und Kraftproblem, das wohl aus der Summe von Übergewicht und Lebensalter resultiert. Meine Leidenschaft gegen Abwehrer kann ich auch deshalb nicht mehr so ausleben - weil es letzendlich egal ist ob ich einen langen Ballwechsel gewinne oder verliere - es kostet mich einfach zuviel Substanz die mir hintenraus fehlt. Da ich in einem fast reinem Abwehrverein das Tischtennis erlernt habe - war es in den Klassen in denen ich spielte gegen passive Abwehrer immer ein Vergnügen die Punkte abzuholen. Heute geht es entweder mit kluger Spielweise oder - gar nicht! Zudem sind die reinen "Bringer" ausgestorben.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de