Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 26. Juni 2017, 14:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Samstag 5. September 2015, 17:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 20:27
Beiträge: 50
Spielklasse: Bezirksklasse Düsseldorf
TTR-Wert: 1674
Ich war gestern im Butterfly-Shop in Köln. Dort sagte man mir, der neue bald erscheinende Plastikball von Butterfly (G 40+) sei der mit Abstand beste Plastikball bislang. Vor allem in Sachen Spin.
In der Bundesliga würden die den schon spielen.
Reine Werbeprosa?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Samstag 5. September 2015, 17:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 20:27
Beiträge: 50
Spielklasse: Bezirksklasse Düsseldorf
TTR-Wert: 1674
Als Glanti-Spieler (derzeit Buffalo) bin ich natürlich sofort hellhörig geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Oktober 2015, 15:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 857
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Im Butterfly Shop preist man den BTY-Ball an und du fragst ob das Werbeprosa ist?^^

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3
im Härtetest:
VH: Spinpips red ~1,8 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Oktober 2015, 15:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 190
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1505
Ich möchte mich hier auch mal zu Wort melden, auch wenn ich mit meinem Spielsystem (moderne Abwehr) in der Kreisliga bisher noch den alten Ball spiele...
Da mein Trainingspartner BOL spielt und bei den letzten deutschen Meisterschaften dabei war haben wir ne Zeit lang sehr intensiv Plastik gespielt. Für mich war es am Anfang total anders, wir haben angefangen mit dem Thibar Ball und dem Nahtlosen von Xushafu. Der Thibar war hier wesentlich angenehmer für mich zu spielen, Schnitt aus der Abwehr war nicht so viel weniger, er konnte zwar vielleicht ein oder zwei mal mehr nachziehen dafür war es für mich leichter den Ball noch zu erreichen und den Spin zu kontrollieren. Weiter ging es mit DHS und dem Bty Ball, weiß nicht ob Bty jetzt noch nen neuen hat? Auf jeden Fall fand ich im Rahmen meiner bescheidenen Möglichkeiten diese beiden Bälle sehr identisch zu den "alten". Ein wenig anderer Absprung, minimal weniger Schnitt, allerdings nicht dramatisch. Mein Trainingspartner sah das genau so, für Ihn war der Bty Ball auch fast identisch zu spielen, er musste nur etwas mehr Kraft aufwenden.
Auch der Ball von Hanno und Andro macht einen guten Eindruck, aber mein Favorit bisher ist der Bty oder DHS Ball, wirklich super vom Spielverhalten und auch die Haltbarkeit war in Ordnung.
Für mich steht fest man muss mit dem neuen Ball sein Spiel etwas anpassen als Abwehrspieler, unmöglich ist das allerdings mMn nicht. Der Ball bringt auch dem Abwehren Vorteile, man muss Sie eben nutzen. Für mich ist es bspw nun einfacher mit der Vorhand aus der HD selbst wieder die Initiative zu ergreifen oder Ablagen am Tisch zu verwandeln da der Ball tendenziell etwas länger "steht". Ich denke die Abwehr muss nun mehr über Schnittwechsel und Platzierung zum Punkt führen als über den Maximal-Schnitt. Alles in Allem für mich kein Grund Material oder Spielsystem zu wechseln, für Ersteres findet man ja eh immer nen Grund :D.
Also lasst den Kopf nicht hängen, man kann das schon kompensieren, jeder auf seine Art und Weise aber unmöglich ist es nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 15:01 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 00:26
Beiträge: 190
Oh man oh man!

Da ist man mal fuer ein paar Jahre in China und spielt nicht mehr regelmäßig Tischtennis und prompt verschläft man solch eine Entwicklung.

Habe in den letzten vier Jahren nur selten gespielt aber nun vor etwa einem Monat wieder ernsthaft angefangen.

Letztens hat schon einmal jemand meinen Ball ausgetauscht und dachte er mag nur die Marke nicht oder so.

Heute habe ich dann wieder das gleiche Erlebnis gehabt, allerdings hat der Kollege es mir nachher erklärt, dass dies der "neue" Ball sei.
Dann wurde mir alles sofort sofort klar.

Wie oft ich nun in diesem Monat schon mit dem neuen Ball gespielt habe kann ich gar nicht sagen.
Aber auch wenn ich gerade erst wieder angefangen habe und dadurch vielleicht einen Vorteil habe, dass ich mich eh wieder einspielen muss: Ich konnte keinen wirklichen Unterschied feststellen.
Auch im Trainingsspiel heute, als ich dann wusste dass es der neue Ball ist, kann es auch mehr psychisch gewesen sein.
Wohl einen Tick langsamer und etwas weniger schnittig aber alles in allem gut zu spielen.

_________________
BTY Def Alpha, BTY Raystorm max, Tibhar Grass D-Tex 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 14:26 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23
Beiträge: 272
Hallo

Weis jemand schon welche plastic balle am besten in die nehe von den celluloid balle kommen.
Und gibts es ein grosen unterschied tswissen balle mit naat oder ohne naat. und kent jemand den hanno balle.
Hoffe als materiaal spieler den bal mit den hoogsten spinomkeer tsu kriegen.

Gruß nop.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2015, 10:17 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1588
@Mogli: Oh doch, es gibt Unterschiede also ich habe am Wochenende all meine Spiele verloren.Das Problem ist, dass man mit dem Plastikball offensiver spielen muss. Nur sicher passiv spielen genügt nicht mehr da die Bälle langsamer sind und weniger schnittig sind also den Gegner weniger " stören"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2015, 22:26 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 15. November 2015, 11:44
Beiträge: 19
Ich hasse den neuen Ball.

Erstens: es gibt nicht einen neuen Ball, es gibt mindestens vier verschiedene. Bei uns spielen die Besseren mit Donic Plastikbällen, wohl noch ältere Produktion - es ist fürchtbar, weniger Tempo, deutlich weniger Schnitt und höherer Absprung.

Habe gerade jetzt gegen einen unserer Junioren gespielt. Normalerweise gewinne ich 2 von 3 Spielen. Mit Plastikball 3:1 verloren. Und was viel schlimmer ist - ich hatte keinen Plan, kein Rezept. Er hat mit RH alles geflipt, mit VH Seitenschnittschupf oder Flip. Danach hat er mit kürzen schnellen Bewegungen das Spiel schnell gemacht und die Ecken gewechselt. Alles tischnah.

Gegen solche Typen spiele ich normalerweise starken US-Aufschlag, der geschupft werden soll, danach rotationsreichen langsamen VH-Topspin und danach gehe ich auf Punkt. Auch ein Topspin als Endschlag von cca 2m hinter dem Tisch. Alles das geht viel schlechter
Mein Aufschlag hatte weniger Schnitt und war höher, mein VH-Topspin war viel harmloser - einfacher zu blocken. Mein Topspin etwas weiter vom Tisch war nicht so scharf... Wenn das so weiter geht, wird Tischtennis in den niedrigeren Klassen zum "Frauentischtennis" - beidseitiges Gekontere nah am Tisch ohne viel Rotation, bzw. deutlich mehr Materialspieler, weil mit den Jungen viel wenigere mithalten werden können und Schnittvariationen bringen eh nichts...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Dezember 2015, 08:37 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1588
mil hat geschrieben:
Ich hasse den neuen Ball.

Erstens: es gibt nicht einen neuen Ball, es gibt mindestens vier verschiedene. Bei uns spielen die Besseren mit Donic Plastikbällen, wohl noch ältere Produktion - es ist fürchtbar, weniger Tempo, deutlich weniger Schnitt und höherer Absprung.

Habe gerade jetzt gegen einen unserer Junioren gespielt. Normalerweise gewinne ich 2 von 3 Spielen. Mit Plastikball 3:1 verloren. Und was viel schlimmer ist - ich hatte keinen Plan, kein Rezept. Er hat mit RH alles geflipt, mit VH Seitenschnittschupf oder Flip. Danach hat er mit kürzen schnellen Bewegungen das Spiel schnell gemacht und die Ecken gewechselt. Alles tischnah.

Gegen solche Typen spiele ich normalerweise starken US-Aufschlag, der geschupft werden soll, danach rotationsreichen langsamen VH-Topspin und danach gehe ich auf Punkt. Auch ein Topspin als Endschlag von cca 2m hinter dem Tisch. Alles das geht viel schlechter
Mein Aufschlag hatte weniger Schnitt und war höher, mein VH-Topspin war viel harmloser - einfacher zu blocken. Mein Topspin etwas weiter vom Tisch war nicht so scharf... Wenn das so weiter geht, wird Tischtennis in den niedrigeren Klassen zum "Frauentischtennis" - beidseitiges Gekontere nah am Tisch ohne viel Rotation, bzw. deutlich mehr Materialspieler, weil mit den Jungen viel wenigere mithalten werden können und Schnittvariationen bringen eh nichts...


Na ja so schlimm ist es auch wieder nicht, die oberste Spielklasse bei uns spielt schon seit einem Jahr mit Plastikbällen und die Topspinspieler gewinnen immer noch ihre Spiele gegen Spieler, die nur auf die Bälle dreschen( Eine Kurznoppenspielerin in unserem Club verliert fast all ihre Spiele!).Auch eine Defensivspielerin hat fast alle ihrer Spiele gewonnen. Man muss sich halt umstellen und an den neuen Ball gewöhnen. Mir ist es bis jetzt noch nicht gelungen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der neue Ball Fluch oder Segen
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Dezember 2015, 09:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 344
mil hat geschrieben:
Ich hasse den neuen Ball.

Erstens: es gibt nicht einen neuen Ball, es gibt mindestens vier verschiedene. Bei uns spielen die Besseren mit Donic Plastikbällen, wohl noch ältere Produktion - es ist fürchtbar, weniger Tempo, deutlich weniger Schnitt und höherer Absprung.


Das gibt es bei Zelluloid doch auch.
Ich hatte gerade wieder ein Spiel in so einer kleinen Halle mit ganz hartem Boden und den harten DHS-Bällen.
Da sprang der Ball auch höher ab und hat kaum Schnitt angenommen.
Das war mal ein deutlicher Heimvorteil. Die gesamte Gastgebermannschaft hat nur so auf jeden Ball drauf gedroschen.

Da waren wir als überwiegend defensive Mannschaft natürlich gestraft.
Das kam mir so vor wie im Training mit Plastikball, nur das der Ball nicht langsamer war.

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de