Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 26. März 2017, 21:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 09:15 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 283
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL 2. KK
TTR-Wert: 1450
Da ich öfter mal die Noppen zum testen wechsle, wurde mir der Imperial TT 50 empfohlen, einmal auf dem Schläger bräuchte ich nur noch die Noppen draufzubügeln ohne mit neuem Kleber nachzuarbeiten.

Toll dachte ich, gesagt getan, mein Holz (Zeus) schön gleichmäßig damit eingepinselt und siehe da, es hat auch recht gut funktioniert - zu Anfang......

Beim 3 Belagwechsel blieb etwas von dem Zeug an meinem Predator hängen, habe ich bis jetzt nicht abbekommen.

Das nächste Problem ist, dass die Kleberschicht auf dem Schläger selber nicht mehr glatt ist und so habe ich bei den dünnen OX-Belägen wie dem Predator oder auch DG das Problem, dass diese Kleberunebenheiten ähnlich wie kleine Blasen unter dem Belag aussehen.

Da hilft auch extremes Pressen über längeren Zeitraum nichts.

Wie bekomme ich jetzt den Rotz wieder vom Schläger?

1. Möglichkeit Heißluft und Spachtel - mit Fön scheint die Heißluft nicht auszureichen, einen Heißluftbläser habe ich leider nicht.

Gibt es noch andere Keulen um das Zeug loszuwerden?

_________________
Im Einsatz: VH: DHS 3-50 1,9 rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Pimplepark Wobbler OX


Zuletzt geändert von Noppennoob am Freitag 30. Januar 2015, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 09:25 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1107
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
VOC Kleber geht mit Aceton (falls deine Frau Nagellackentferner hat, geht auch. Aber vorher wegen Ehekrise fragen :mrgreen:) und Spachtel runter. Evtl. klappt das auch bei dir. Ausprobieren...

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 12:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 13:17
Beiträge: 506
VOC-Kleber kannst du auch mit einem kleinen Stückchen einer alten Schuhsohle (Turnschuh) von deinem Holz abrubbeln können. Das geht wirklich super.

_________________
Holz: Soulspin Roots 7
VH: Tenergy 64
RH: Dtecs ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 13:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1366
Nur dass der TT-50 eben kein VOC-Kleber ist. :roll:

_________________
Holz : Donic Ovtcharov True Carbon
VH : Bluefire M2 maximum
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 13:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1366
Aceton, Spachtel, warmföhnen..., geht nur mit viel Mühe wieder runter, kann von dem Zeug nur abraten.

_________________
Holz : Donic Ovtcharov True Carbon
VH : Bluefire M2 maximum
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 13:22 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4537
Verein: VFL Eintracht Hagen
feines Schleifpapier?

_________________
Jackpot: RH: Talon OX VH: Hikari SR 7 40° 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 14:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 389
TTR-Wert: 1893
Schleifpapier geht gar nicht.

Wie RH schon schrob:
1. mit nem Fön den Kleber erwärmen und mit einer Spachtel in eine Richtung runterschieben. Dabei immer wieder nachfönen. Je wärmer der Kleber desto besser geht er runter.
2. Die Reste mit einem Lappen und Waschbenzin "wegpolieren"

Alles in allem ist der Kleber aber nicht dafür vorgesehen. Er soll ja auf Holz/Belag verbleiben.

_________________
Rating mal mit Rosenthal!

Im Test: Palotti AK47 - Lyberfutt Se Heist - Matherealspezialist Transvestit


Zuletzt geändert von Glasgumminoppe am Freitag 30. Januar 2015, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 14:49 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 283
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL 2. KK
TTR-Wert: 1450
Er könnte ja auch verbleiben, wenn er gleichmäßig wäre.

Ich denke mein Problem der kleinen Unebenheiten wird sich nicht durch eine weitere Schicht von dem Kleber erledigen....oder?

_________________
Im Einsatz: VH: DHS 3-50 1,9 rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Pimplepark Wobbler OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 16:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 389
TTR-Wert: 1893
Nee, das macht nur noch mehr Sauerei.

_________________
Rating mal mit Rosenthal!

Im Test: Palotti AK47 - Lyberfutt Se Heist - Matherealspezialist Transvestit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 23:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 22:26
Beiträge: 54
Verein: TusEbersdorf
Spielklasse: SäTTV / Bezirksklasse
Hallo.
Ich nutze TT50 seit Einführung.
Es hilft wirklich nur Wärme und Metallspachtel.
Tschau, JanB.

_________________
Kelle1: DonicCayman VH Dr.NeubauerPistol 2.0 schw. RH Lion Claw 0x rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 14:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 283
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL 2. KK
TTR-Wert: 1450
So Operation abgeschlossen :ugly:

Tatsächlich mit viel Wärme - Fön reichte nicht, hab mir ein Profiheissluftgebläse besorgt- und Spachtel die erste Schicht runter.
Anschließend mit Nagellackentferner und Schwamm + viel Geduld den Rest entfernt.

Nun ist es wieder perfekt glatt und klebt nicht mehr.

Danke für die Tipps

_________________
Im Einsatz: VH: DHS 3-50 1,9 rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Pimplepark Wobbler OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de