Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 17:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Januar 2016, 23:26 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 6. Dezember 2015, 20:56
Beiträge: 10
Heyho,

auf meinem Noppen Belag mit Schwamm haben sich (nach dem abziehen) Kleberklumpen gebildet.

Es sind echt viele...
Gibts da ein Trick wie man sowas entfernen kann ? -> Will die Noppen wieder draufkleben.

Grüße

Chub


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Januar 2016, 23:48 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4669
Verein: VFL Eintracht Hagen
Aceton
Propanol
Finger
Wärme
Kreppsohle

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 06:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 16. November 2009, 08:19
Beiträge: 368
Verein: TTF Altshausen
Spielklasse: Kreisliga A
TTR-Wert: 1638
RealGyros hat geschrieben:
Aceton
Propanol
Finger
Wärme
Kreppsohle


Wärme?
Mit einem Fön erhitzen? Dann gehen die Reste leichter ab?

_________________
Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>401 1,8
RH: TSP Curl P1R OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 08:00 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1214
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Welcher Kleber ? VOC oder Lösemittelfrei ? Beim VOC kenne ich nur Aceton und Lappen. Ist mühselig, aber klappt. Wärme...??? weniger.
@Gyros: Was ist "Kreppsole "?

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Leopard, Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec FX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 08:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4669
Verein: VFL Eintracht Hagen
Kreppsohle gibt's bei s und m oder beim Schuster! Ist ein Stück Schuhsohle. Eigentlich für Reste auf dem Holz aber auf schwamm geht's auch mit etwas Vorsicht.

Und ein guter Fön kann helfen.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 09:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 751
Langsam und genüßlich mit den Fingern abpuhlen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 11:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 99
Verein: TTC Kloten
Spielklasse: 4. Liga Schweiz
TTR-Wert: 1340
Habe/hatte das Problem auch. Nach dem Abziehen des Belags bleiben Kleberklumpen übrig, und zwar von VOC-freien Klebern (ob Andro oder Spinlord Kleber spielt keine Rolle).
Habe Lösungsmittel probiert (Aceton, Nitro), was gar nichts bringt, vermutlich bringt das nur was bei VOC-Klebern?. Auch erhitzen mit Föhn oder im Backofen bei 100 Grad (mehr hab ich mich nicht getraut) hat nicht geholfen. Habs auch mal (erfolglos) in einem Topf mit kochendem Wasser versucht. Das Puhlen/abrubbeln mit dem Finger/Fingernagel ist extrem mühsam da man nur 1mm Stückchen abbekommt - wenn überhaupt (nach einer Stunde hatte ich vielleicht 10% des Belags halbwegs sauber).
Letzten Endes ist er mir dann an einer Stelle eingerissen und hab den Belag dann genervt entsorgt.

_________________
Holz: Spinlord Ultra Balsa IV
VH: Andro Rasanter V37 1.7
RH: Giant Dragon Meteorite soft OX


Im Test:
Re-Impact Future T4
VH: Butterfly Rozzena 1.7
RH: Spinlord Sternenfall OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 13:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 534
Spielklasse: Bezirksoberliga
Wenn man mit richtig viel Druck und Daumen rubbelt gehen eigentlich alle normalen Kleber relativ gut ab. Paar Minuten braucht man dafür aber.
Vor einigen Tagen hatte ich einen Fertigschäger, wo die Beläge mit was weiß ich was draufgeklebt waren. Da riß eher Obergummi durch oder löste sich vom Schwamm als dieser sich vom Schläger. Mit Bügeleisen richtig heiß gemacht, ging es aber dann doch. Der Geruch des angekohlten Schwamms legt jedoch eine Wiederholung nur im Freien nah 8-)

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 15:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54
Beiträge: 85
Hallo,

für Kleber ohne VOC gilt: Je mehr Kleber man auf dem Belag aufträgt, desto leichter ist er später zu entfernen.
D.h. wer nur 1 Schicht Kleber aufbringt, bekommt diesen später nicht oder nur schlecht wieder runter.
Bei 3 Schichten Kleber und Benutzung eines geeigneten Klebers kann dieser ganz leicht in wenigen Sekunden wieder abgezogen werden.
Alle anderen Tricks und Hilfmittel helfen dagegen nach unserer Erfahrung eher wenig.

_________________
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klebe(r)reste entfernen... Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2016, 20:08 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 6. Dezember 2015, 20:56
Beiträge: 10
Soo,

naja Aceton da habe ich einfach Angst das mein Belag (Schwamm) sich zusammen mit dem Kleber auflöst...

Habe ca. 70% frei bekommen: Finger + Schwamm + Freundin :)

Einfach wieder draufgemacht, mal schauen ob sich die Spieleigenschaften verändern oder nicht.

War übrigens BTY free Ch. 1

Ehrlich gesagt, ich hatte noch nie Probleme damit.

Danke für all die Tipps !!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de