Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 26. Juni 2017, 14:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwamm-Dilemma
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Oktober 2016, 15:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 14:56
Beiträge: 74
TTR-Wert: 1602
Nach jahrelangem Testen unzählig vieler Kombinationen hat sich meine in der Signatur genannte Kombi als die zu meiner etwas ungewöhnlichen Spielweise am besten passende erwiesen.
Auf der Rückhand spiele ich also den 563 mit extrem dünnem Schwamm - geht vom Spielgefühl stark in Richtung Hardbat, ist aber durch den Schwamm doch nen Ticken weicher und für mich somit optimal.

Das Problem:
Die letzten drei Exemplare des 563 hatten allesamt ne unterirdische Haltbarkeit, nach ca. 10-15 Spielstunden begannen die Noppen im Sweetspot zu brechen. Zuerst dachte ich, ein Montagsexemplar erwischt zu haben, aber die nächsten beiden Exemplare waren genauso schnell hinüber.
Das Ganze wäre an und für sich wenig dramatisch, da ich den 563 ox im Viererpack für 12,99 auf ebay aus China bestelle. 3,25 pro Belag - da kann man sich eigentlich auch den Belagwechsel alle zwei-drei Wochen leisten. Das Problem liegt nun aber darin, dass ich es nicht schaffe, nur das Obergummi abzuziehen und den Schwamm auf dem Holz zu lassen. Bei jedem Wechsel des Obergummis zerstöre ich den Schwamm mit. Der Schwamm ist mit 7 Euro mehr als doppelt so teuer wie das Obergummi und außerdem ist es ein großer Aufwand, jedesmal erst den Schwamm aufs Holz und dann erst das Obergummi auf den Schwamm zu kleben. Das nervt auf Dauer.

Deshalb meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, den Schwamm so fest aufs Holz zu kleben, dass er beim Abziehen des (nach Möglichkeit eben nicht ganz so fest haftenden) Obergummis trotzdem auf dem Holz bleibt? Der Schwamm selbst dürfte ja locker ne Halbserie halten.

Hier habe ich schon vom Imperial TT-25, einem Kleber mit relativ geringer Klebekraft, gelesen. Vielleicht wäre er ja ne gute Option für die Verklebung Schwamm - OG. Wenn ich zuvor den Schwamm mit ner Klebefolie aufs Holz klebe, müsste das doch viellleicht funktionieren oder?

Alternativlösung:
Weiß jemand ne preiswerte Alternative zum 0,5mm High Elasticity Sponge? Bei der dünnen Stärke dürfte es ja wahrscheinlich relativ egal sein, wie hart oder wie offenporig der Schwamm ist. Hauptsache, er dämpft das harte Anschlaggefühl ein kleines bisschen gegenüber ox ab. Ich habe schon an Bastelmaterial gedacht, aber nen dünneren Moosgummi als 1mm habe ich leider nicht gefunden und das ist mir viel zu dick. Dicker als 0,6mm sollte die Unterlage definitiv nicht sein.

Vielleicht weiß jemand Rat?

_________________
Holz: KTL Instinct
VH: Bryce Highspeed 2,1
RH: Friendship 563 auf 0,4mm Latex (legal!)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de