Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. Dezember 2018, 15:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Freitag 30. März 2018, 19:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 269
Tja Mastermind, da du erneut mit deinem Gesülze von rechtsstaatlichen Prinzipien anfängst (was Dir jetzt schon mehrmals um die Ohren geflogen ist), bin ich zu der Auffassung gekommen das du mental gar nicht in der Lage bist zu begreifen was man versucht Dir zu erklären.
Selbst Zitate aus dem Regelwerk kannst Du irgendwie nicht begreifen.
Das ist so als wenn man versucht einem Kindergartenkind Quantenphysik beizubringen.
Es funktioniert einfach nicht.
Hätte jedoch auch nicht erwartet das das Regelwerk so unverständlich formuliert ist das es aktiv spielende Personen nicht erfassen können.
Keine Ahnung eventuell bist du ja auch einfach nur über das aufnahmefähige Alter drüber (da ist man Dir natürlich auch nicht böse), irgend einen Grund wird es schon geben. :pause:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Freitag 30. März 2018, 21:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 427
Welche angeblichen Regelaussagen (bei dir eher Regelverdrehungen) denn jetzt schon wieder? Dein behaupteter Unsinn wird auch nicht dadurch richtig, indem du ihn immer und immer wiederholst!

Dass ein LN-Spieler kein Anrecht auf elektronische Messgeräte hat (RLzSK 4.1)? Für eine objektive und nicht-anfechtbare Entscheidung wirst du in höheren Instanzen nur selten herumkommen, ohne eine Messung vorzulegen. Damit auch du es vielleicht irgendwann noch mal verstehst: Ebenheit und Belagdicke kann man auch nicht-elektronisch messen (mit einem Messstab bzw. Netzlehre) - mit welchem Messgerät aber willst du denn den Reibungskoeffizienten messen? Mit einem Ball über den Belag streichen ist keine Messung mit einem Messgerät! Und auch nochmal für dich: Es gibt mehr als ein Urteil von höheren Instanzen im deutschen TT-Sport, wonach die Feststellung - ob ein Belag nachbehandelt wurde oder nicht - allein vom Bundesamt für Materialwesen festgestellt werden kann.

Dass ein SR LN nur bei "offensichtlicher Unzulässigkeit" beanstandet werden soll (RLSK 4.1), für dich aber schon der bloße Verdacht (genau, ohne jeden Beweis) als "offensichtlich" gilt? Frag am besten mal einen Anwalt, wie der "Begriff"offensichtlich auszulegen ist...

Dass du der irrigen Meinung bist, mein"Gesülze von rechtsstaatlichen Prinzipien" müsste sich gefälligst den heiligen Gesetzen und willkürlichen Entscheidungen, basierend auf nicht-nachprüfbaren TT-Regeln, deiner Auslegung nach Gutsherrenmentalität unterordnen? Also TT-Regeln vor Grundgesetz?

Es wird mehr als deutlich, dass du hier derjenige bist, der in die Regeln sein Wunschdenken nach Ordnung hineinpretiert und diese dann als (einzige) Wahrheit verkauft. Ja ne Schupfi, is klar... Und ja, du bist nicht der einzige SR, der das Regelwerk so auslegt wie du, das scheint bei dir in Bayern ja Standard zu sein - das ist aber noch lange keine angemessene Rechtfertigung dafür!

Ich habe so den ganz leisen Verdacht, dass wegen Leuten mit deiner Grundeinstellung in etlichen Ländern auf dieser Erde unschuldig Menschen in Gefängnissen einsitzen und zum Teil auch unschuldig hingerichtet werden. Wozu denn Beweise? Der Anschein reicht doch vollkommen.

So mein Lieber, jetzt warten hier die meisten wieder auf deine Pöbeleien und Beleidigungen. Wie üblich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Freitag 30. März 2018, 21:49 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 427
@Schupfi: Mal eine Frage, weil ich versuche ja meist, mich in die Motivation meines Gegenübers hinein zu versetzen und ihn zu verstehen - hast du eigentlich deutsche Wurzeln bzw. bist du hier aufgewachsen? Deine ausgesprochenen Gleichgültigkeit und Ignoranz gegenüber dem höchsten Gesetz in unserem Rechtsstaat gibt mir doch ein klein wenig zu denken... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 08:13 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1516
Genau, Schupfkönig muss ein ganz böser Ausländer sein, wahrscheinlich sogar Islamist ! Wie sonst könnte er denn sonst was dagegen haben, dass GLN benutzt werden ?

Also mit den beiden letzten Postings endgültig blamiert !

_________________
Holz : Nittaku S-7
VH : Bluefire M3 maximum
RH : Rakza X 2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 09:35 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1002
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Mir ist das Geschwätz sowieso egal und eine Regel die aus Rachegelüste einzelner Schöler, Gäb und Lieck gegen Neubauer entspringen sowieso und da es um die Ausmerzung eines ungeliebten Spielsystems geht, das dann in den Glantis fröhliche Urständ feiert (eine schwerere Spielbarkeit ist ja kein Kriterium) beachte ich sowieso nicht. Wenn ich nächste Runde noch Lust habe zu spielen stelle ich vielleicht doch noch um auf Glanti - weil es mir Spaß macht! Ob das meinen jeweiligen Mannschaftkameraden auch gefällt, wird sich dann rausstellen. Wenn ich allerdings solche rachegelüstigen Schupfkönige um mich hätte würde ich lieber Clickball spielen, wo ich gar nicht mal schlecht bin.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 11:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 427
Rana-Hunter hat geschrieben:
Genau, Schupfkönig muss ein ganz böser Ausländer sein, wahrscheinlich sogar Islamist ! Wie sonst könnte er denn sonst was dagegen haben, dass GLN benutzt werden ?

Also mit den beiden letzten Postings endgültig blamiert !
Ach Georg, der einzige der sich hier (mal wieder?) blamiert hat, das bist du. Aber vielleicht kannst du auch nicht lesen (beim schreiben hat es in der Vergangenheit ja auch schon öfters gehapert...) Wo bitte habe ich denn geschrieben, er sei Islamist? Ich kann nichts dergleichen entdecken. Ich habe lediglich eine simple Frage gestellt, deren Beantwortung noch offen ist. Denn diese konsequente Verleugnung von rechsstaatlichen Grundprinzipien muss ja irgendwoher kommen. Aber nein, du keulst hier erstmal gleich wieder drauf los. Ja, so kennen und lieben wir dich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 11:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 427
Um nochmal eine von (vielen)falschen Behauptungen von Schupfi zu widerlegen:
Nein, ich bin hier nicht der Anwalt von GLN-Schummlern.

1. Ja, ich decke hier schonungslos die Lücken im TT-Regelwerk bezgl. dieser Thematik auf. Wie bescheuert bitte sind Regeln, die gar nicht objektiv nachprüfbar sind? Das gilt nicht nur für glatte LN, sondern auch für das Thema Tuning/Booster.

2. Ja, ich unterstütze diejenigen LN-Spieler, die zu Unrecht verunglimpft, beschimpft, diskriminiert und disqualifiziert wurden und werden, weil
a) ihre LN lediglich abgespielt ist (was zulässig ist), oder
b) sie eine LN spielen, die auch direkt aus der Originalverpackung kommend vollkommen unbrauchbare und unzulässige Testverfahren wie das Balldreieck nicht bestehen.

3. Ja, ich decke ebenso den Unsinn auf, den Leute wie Schupfi & Konsorten hier verbreiten, wonach Lücken im Regelwerk angeblich durch Tatsachenentscheidungen geschlossen werden können.

4. Ich decke weiterhin den Unsinn auf, dass die TT-Regeln und ihre (oftmals) willkürliche Auslegung durch Leute wie Schupfi quasi Gottesrecht sind, die man weder anzweifeln noch anfechten darf. Ja, viele akzeptieren diesen Schwachsinn, leider - dennoch wird er dadurch nicht richtig.


Leider (?) spiele ich eine so griffige LN, bei der noch nie der Verdacht von "zu glatt" bestand und auch nie bestehen wird. Leider, weil ich deshalb nicht in die Situation kommen kann, deswegen belangt zu werden, um dann aufzuzeigen, wie man sich dagegen wehren könnte. Aber wenn jemand dafür (zu Unrecht) an den Pranger gestellt wird und dagegen vorgehen möchte, dann kann er sich gern an mich wenden. Es wird mir eine große Freude sein, ihn bei seinem Gang durch die Instanzen (also gegen Leute wie Schupfi) mit guten Argumenten zu unterstützen und weiterzuhelfen.

Frohe Ostern allerseits!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 11:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 269
Sauber Mastermind, du schießt Dir mit deinen Postings selbst ins Bein, aber nicht verwunderlich wenn man das Regelwerk nicht kennt.

"Dass ein SR LN nur bei "offensichtlicher Unzulässigkeit" beanstandet werden soll (RLSK 4.1), für dich aber schon der bloße Verdacht (genau, ohne jeden Beweis) als "offensichtlich" gilt? Frag am besten mal einen Anwalt, wie der "Begriff"offensichtlich auszulegen ist..."

Die Unzulässigkeit muss dem entscheidenden OSR beim Zeitpunkt der Prüfung offensichtlich sein.
Wie ich zu der Entscheidung einer offensichtlichen Unzulässigkeit komme ist nicht festgelegt.
D.H. ich darf für mich Hilfsmittel (Streichtest) hinzuziehen und muss dann in meiner Funktion als SR entscheiden was in dieser Sekunde offensichtlich ist oder eben nicht.
Ich glaube nicht das mir irgend ein Gericht vorschreiben/beweisen kann was beim Zeitpunkt der Prüfung (Wochen oder Monate vorher) für mich offensichtlich war.
Das fängt schon damit an das nicht sichergestellt werden kann welcher Belag zu dem Zeitpunkt beanstandet wurde.
Das würde nur funktionieren wenn du zum Punktspiel gleich Anwalt und Richter mitbringst.
Aber egal (dein Name ist irgendwie nicht grad Programm in der letzten Zeit)

"Es gibt mehr als ein Urteil von höheren Instanzen im deutschen TT-Sport, wonach die Feststellung - ob ein Belag nachbehandelt wurde oder nicht - allein vom Bundesamt für Materialwesen festgestellt werden kann"

Dann poste diese hier doch mal hier, die hast du bestimmt daheim an deine Wand tapeziert.
Aber, kleiner Tipp: Schau Dir vorher nochmal das Regelwerk an es könnte sein das sich nach Deinen vielen Urteilen auf die du Dich ja stützt das Regelwerk geändert hat.
Nicht das du Dich noch mehr blamierst als du es ohnehin schon getan hast.

Zu dem anderen Unsinn den du schreibst muss man nichts sagen.

Und nun wieder schnell ans Werk Mastermind, ich warte auf den nächsten Post zur Verteidigung der armen, rechtlosen und unverstandenen GLN Spieler.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Falco Tempo Long und Konsorten
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 11:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 269
@Mastermind

das Einzige was du aufdeckst ist deine Unwissenheit über das Regelwerk und die Möglichkeiten der Materialprüfung eines geprüften OSR.

Du machst dich mit deinem Gelaber von Gerichten, Anwälten und Richtern hier zum Gespött.
Wie wäre es wenn du die ganzen Urteile die du vor Gericht wegen Noppenbeanstandungen erfochten hast hier mal präsentieren
würdest.

Ich habe eher das Gefühl das du früher im Nachmittagsprogramm zu viel Barbara Salesch und Richter Alexander Hold gesehen hast.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 31. März 2018, 13:58 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1002
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Ich bin nur froh, dass ich keine Sportkameraden habe wie Schupfkönig, sonst hätte vielleicht meine pazifistische Einstellung gelitten. Bei solchen Vergiftern wäre mir der Spaß vergangen. Leute wir spielen nur zum Hobby bekommen kein Geld - wiederholen einen Aufschlag bei Zweifel ob Netz oder nicht -obwohl es der Schiedsrichter entscheiden müsste, einer hat nicht das richtige Trikot dabei, das Schlägerholz ist krumm (nicht eben): die Box wird während des Satzes verlassen weil der Spieler die Getränkeflasche, das Handtuch vergessen hat. Eswird mit der Handtuchpause vor 6 Punkten abgetrocknet. Aufschläge aus der Hand - trotz Ermahnung, weil es der Spieler überhaupt nicht besser kann usw. Es geht um rein gar nix - und dann kommt so ein Schupfkönig und moniert jeden Dreck - und es sind ja alles Regelverstöße oder gibt es da auch Unterschiede - entweder ganz regeltreu oder gar nicht aber es reicht mir jetzt mit solchen Menschen pflege ich keinen Umgang - Gottseidank!

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de