Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 21:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2013, 15:12 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 419
Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Toni Hold White Spot (THWS) nachbauen zu lassen, falls ich kein schweres Exemplar finde.
Grund hierfür sind die unterschiedlichen Spieleigenschaften der leichten (<80g) und schweren (>80g) Hölzer (schwer = besser).
Das THWS besteht aus 5 Pappelfurnieren mit einer Gesamtdicke von 5,5-6mm.

Bei Piet könnte ich folgenden Aufbau realisieren:

Zeder 0,5mm | Pappel 4mm | Zeder 0,5mm


Zeder deshalb, weil seine Pappelfurniere in 0,5mm schwarz eingefärbt sind und das mit roten OX-Noppen problematisch wäre.
Zeder ist zudem etwas leichter und weicher als Pappel.
Auf Balsa wollte ich verzichten, liegt mir nicht.

Der obige Aufbau hätte eine Gesamtdicke von 5mm und würde 91g wiegen, was nach dem Pressen noch ein wenig runter gehen würde.
Der 3-Furnieraufbau ähnelt nun aber eher dem des Butterfly Defense II (3x weiche Weide am Schlägerblatt).

Alternativ würde sich noch ein 5-schichtiger Aufbau anbieten:

Zeder 0,5mm | Zeder 0,5mm | Pappel 3mm | Zeder 0,5mm | Zeder 0,5mm


Wäre dann ebenfalls 5mm und 91g.

Was wäre nun besser? 5 Schichten wie das THWS oder 3 Schichten wie das Defense II?

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2013, 16:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 6. August 2011, 18:17
Beiträge: 224
Spielklasse: Kreisklasse C Sbttv
TTR-Wert: 1337
Hallo Thomas,

Auch wenn ich dir zu den Kombinationen nicht wirklich viel sagen kann, da ich bisher weder Zeder, noch Pappel "verschafft" hab, würde ich dir raten, den 5-schichtigen Aufbau zu nehmen. - Sofern dir das etwas höhere Tempo nichts ausmacht.
Beim 3-schichtigen Holz bin ich mir relativ sicher, dass es schwingen wird. Pappel an sich ist ein relativ weiches Holz. Wenn du den Faserverlauf vom Pappelkern von unten nach oben laufen lässt und von der Zeder von rechts nach links, bekommst du zwar "vertikal" (wenn du ganz normal auf das Holz schaust) einigermaßen Steifigkeit rein, allerdings in der horizontalen kaum.
Wenn du den Faserverlauf vom Kern dagegen von rechts nach links laufen lässt und von der Zeder von unten nach oben, kannst du die Steifigkeit in der vertikalen imho fast vergessen. Die beiden dünnen Zederfurniere werden hier nicht allzuviel bringen.

Beim 5-schichtigen Aufbau ist das alles etwas einfacher...

Gruß, Christoph

_________________
Vor Gott sind alle Schläger gleich!

DHS H3 max.
Eigenbau Kombikelle
TSP Curl P1r 1.5

Zusammenfassung Martinspins getesteter Beläge viewtopic.php?f=3&t=16882


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2013, 20:25 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 419
Danke für den Tipp. Tendiere auch eher zum 5-schichtigen Aufbau, da ich ja einen THWS-Nachbau wollte.

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Montag 8. April 2013, 21:11 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 419
Also, hab mir den 5 schichtigen Zeder-Zeder-Pappel-Zeder-Zeder Aufbau und folgenden bestellt:

Santos Palisander - Zeder - Pappel 3,3mm - Zeder - Mahagoni

Santos: sehr hart (40),
Mahagoni: mittel hart (30),
Kern: sehr weich (10-13).

Sollte ich eher Mahagoni oder Santos Palisander auf die RH nehmen? Tendiere zu letzterem.

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. April 2013, 07:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 419
Neue Bilder sind da: Galerie.

PAN-18 "Edel THWS": Mahagoni - Zeder - Pappel 3,3 mm - Zeder - Santos Palisander
PAN-19 "ZZPZZ": Zeder - Zeder - Pappel 3mm - Zeder - Zeder

Ich muss sagen, das Zeder-Deckfurnier des PAN-19 sieht edler aus, als Mahagoni und Santos Palisander!

Ein Freund von mir hat die Schläger hinsichtlich Form optimiert (rund geschliffen) und gestern kamen die folgenden Beläge drauf:
PAN-18 (91g): Dawei 388A-4 auf RH (Mahagoni) + Contra Grass D'Tecs ox auf VH (Santos Palisander)
PAN-19 (84g): Imperial Cyber Tacky Japan Soft + Alter Grass D'Tecs ox

Die VH-Beläge sind nur zu Testzwecken drauf, da ich hauptsächlich die RH ausprobieren möchte.

Das PAN-18 hat ausnahmsweise einen konkaven Griff, der auch besser in der Hand liegt.
Das PAN-19 bekommt noch ein Griffband, da hier der gerade Griff etwas schmal wurde.

TT-Piet hatte leider die Maße vertauscht, so dass das PAN-19 "nur" 84g wog. Nach dem Schleifen sind noch einmal ein paar Gramm runter, aber nicht viel.

Heute Abend geht's mit den beiden ins Training...

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THWS Nachbau
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Mai 2013, 09:45 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 419
Das PAN-19 ist ein Traum. Die ganze Kombi wiegt 148g und spielt sich 1a.
Der Imperial Cyber Tacky Japan Soft (2mm) spielt sich super darauf (mal schauen wie lange).
Der alte Grass D'Tecs ox spielt sich exakt wie mein Hauptschläger (siehe Signatur).
Das PAN-19 ist somit ein erfolgreicher THWS-Nachbau.

Nächstes Mal kann ich das schwere THWS mit dem PAN-19 direkt vergleichen, aber im Vergleich zu meinem neuen, viel leichteren THWS, ist das PAN-19 deutlich besser. Tempo ist ausreichend vorhanden, der VH-Belag hat überzeugt. Konnte keine Nachteile erkennen, spielt sich wie mein schweres THWS.

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de